Profilbild von Booksandtheirworld

Booksandtheirworld

Lesejury Profi
offline

Booksandtheirworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booksandtheirworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.08.2019

Eine schöne Geschichte

Die Buchspringer
0

Hat mir gut gefallen.
Die Idee fand ich super, die Umsetzung hätte vielleicht noch ein wenig mehr durchsacht sein können, aber mir gefiel es sehr gut.
Einzig das Ende hat mir nicht so gut gefallen. Es ...

Hat mir gut gefallen.
Die Idee fand ich super, die Umsetzung hätte vielleicht noch ein wenig mehr durchsacht sein können, aber mir gefiel es sehr gut.
Einzig das Ende hat mir nicht so gut gefallen. Es blieben noch einige Fragen offen zu denen ich gerne noch eine Antwort hätte, aber einen 2 Band soll es ja nicht geben. Oder doch?
Ich würde es begrüßen.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen.
Die Charaktere fand ich super znd der Schreibstil war sehr schnell zu lesen.
Auch dke Wendungen die passiert sind. Da habe ich teilweise überhaupt nicht mit gerechnet.
Ich kann es auf jedenfall weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 19.07.2019

Ein toller Schreibstil

Heliopolis - Magie aus ewigem Sand
0

Ich liebe das Setting.
Heliopolis ist einfach super toll beschrieben und man kann sich einfach nur in der Geschichte verlieren.
Allerdings hätte ich es ratsam gefunden hinten im Buch vielleicht ein kleines ...

Ich liebe das Setting.
Heliopolis ist einfach super toll beschrieben und man kann sich einfach nur in der Geschichte verlieren.
Allerdings hätte ich es ratsam gefunden hinten im Buch vielleicht ein kleines Glossar zu machen, welche Häuser nochmal welche Gaben haben und welche Leute zu welchen Häusern gehören.
Das ist aber auch fast schon der einzige Punkt der mir nicht so gefallen hat, ansonsten war das Buch total spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen.

Veröffentlicht am 19.07.2019

Eigentlich sehr gut, aber Ash und Caroline haben mich etwas genervt

Clans of London, Band 1: Hexentochter
0

Caroline erfährt das sie eine Hexe ist. Zusammen mit Ash, der ebenfalls eine Hexe ist, erfährt sie allerdings, dass ihre Magie nicht aktiviert wurde und wenn dies nicht bis zu ihrem 18 Geburtstag geschieht, ...

Caroline erfährt das sie eine Hexe ist. Zusammen mit Ash, der ebenfalls eine Hexe ist, erfährt sie allerdings, dass ihre Magie nicht aktiviert wurde und wenn dies nicht bis zu ihrem 18 Geburtstag geschieht, wird sie sterben.
Caroline und Ash versuchen alles um dies zu verhindern und kommen sich dabei immer näher.
Aber auch einer der mächtigen Londoner Hexenclans hat es auf Caroline abgesehen

Das Cover:

Ich mag das Cover echt gerne auch wenn ich sagen muss, dass ich mal wieder nicht so ein Fan der Person auf dem Cover bin. Sie sieht jetzt zwar nicht schlecht aus, aber es ist einfach nicht meins.
Dafür mag ich die schimmernden Lichtpunkte und die Silhouette von London umso mehr.

Meinung:

Zu Anfang habe ich fest damit gerechnet, dass das Buch ein Highlight werden würde.
Es ist keins geworden, aber dennoch mochte ich es sehr gerne.

Gleich von der ersten Seite an war ich direkt in der Geschichte angekommen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir unglaublich gut.
Ich liebe es, wie sie die ganzen Orte in London beschreibt die unsere Protagonisten im Laufe der Geschichte besuchen, da hat man gleich ein Bild vor Augen.

Man kommt einfach unglaublich schnell in der Geschichte voran und die Seiten fliegen einfach nur so dahin.
Am Anfang fand ich Caroline sehr sympathisch und authentisch. Sie war mal anders als andere Protagonisten, nicht so aufgesetzt schlagfertig.
Leider wurde das zum Ende des Buches hin etwas anders, denn da nervte mich Caroline leider.
Hauptsächlich im Bezug auf Ash und ihrem gefühlten ständigen hin und her.
Aber auch manche ihrer Entscheidungen konnte ich nicht so ganz nachvollziehen.
Denn manchmal dachte ich echt, wieso habt ihr das nicht viel eher gemacht? Das hätte euch einiges an Arbeit erspart, aber nun gut es soll ja auch spannend bleiben.

Ash mochte ich am Anfang auch nicht so gerne, das wurde dann aber im Laufe des Buches besser.
Leider fand ich auch die Nebencharaktere teilweise recht blass. Am Anfang kamen erstmal so gut wie keine vor, aber am Ende waren es dann einige auf einmal, sodass ich auch etwas durcheinander kam wer nochmal wer ist.
Super fand ich es aber, das ihre Freundin über die ganze Sache Beschei wissen durfte.

Das Ende fand ich auch nicht so toll, das lag aber einfach daran das ich solche Enden generell nicht gerne mag und mir schon denken kann, was im 2 Band passieren wird.
Es ist aber trotzdem ein mieser Cliffhanger und ich würde gerne wissen wie es in Band 2 weitergeht, aber da müssen wir uns wohl noch etwas gedulden.

Das Buch bekommt von mir aber gute 4/5 Sternen.

Veröffentlicht am 14.05.2020

Wunderschönes Setting

Prinzessin undercover – Entscheidungen
0

3,5 Sterne.

Nachdem mich der 2 Band nicht mehr ganz so sehr begeistern konnte, wurde dieser Band dann wieder eine Spur besser.
Allerdings fehlen mir auch hier wieder ein paar Punkte um es besser bewerten ...

3,5 Sterne.

Nachdem mich der 2 Band nicht mehr ganz so sehr begeistern konnte, wurde dieser Band dann wieder eine Spur besser.
Allerdings fehlen mir auch hier wieder ein paar Punkte um es besser bewerten zu können.
Das Cover finde ich von allen dreien bisher am schönsten und ich bin schon gespannt wie das 4 Buch der Reihe aussehen wird.

Den Schreibstil fand ich auch wieder einfach nur magisch und sehr leicht und locker zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten was durch die angenehmen kurzen Kapitel auch noch begünstigt wird. Man kann sich die Orte und das Geschehen sehr bildlich vorstellen und den kleinen Film im Kopf abspielen.

Das Setting fand ich diesmal besonders spannend und toll, ich verrate aber nur so viel das es einfach mal an einem anderen Schauplatz spielt den ich super in Szene gesetzt fand.
Wir lernen natürlich auch wieder neue Charaktere kennen, wobei ich mir manchmal denke das es weniger auch tun würden. Mittlerweile haben wir schon einen Haufen an Nebencharakteren bei denen ich nicht nur 1 mal durcheinander komme wer denn jetzt überhaupt nochmal wer ist. Nichtsdestotrotz haben es mir einige der Nebencharaktere dennoch sehr angetan.

Leider fand ich aber die Beziehung zwischen Elli und Lottie etwas steif. Gefühlt haben sie sich zwar nicht direkt gestritten, aber waren dennoch irgendwie sauer aufeinander. Auch die Beziehung zu Jamie hat ziemlich gelitten.
Ich weiß noch nicht wie ich das alles finden soll, ich habe zwar nichts gegen diese eine Sache, aber ich lese einfach nicht gerne darüber.

In diesem Band sind aber wieder einige Geheimnisse aufgeklärt worden, mit denen ich so niemals gerechnet habe und die mich dann doch sehr überraschen konnten.
Alles in allem fand ich das Buch super zu lesen, hätte mir bei den Charakteren und deren Beziehungen aber etwas mehr Tiefe gewünscht. Auch ein paar Stellen im Buch waren eher langweilig, weil kaum etwas passierte. Aber im Großen kann man sagen das dieser Band bisher der spannendste war.

Ich freue mich auf jedenfall schon auf den 4 Band und bin mal gespannt wie viele Bände der Reihe es noch geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2020

Gut, aber der Hype ist übertrieben

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen
0

3,5 Sterne.
Kann man sagen das ich ein wenig enttäuscht bin? Ja doch ich denke schon.
Nachdem dieses Buch von allen so sehr in den Himmel gelobt wurde, habe ich wirklich etwas außergewöhnliches und super ...

3,5 Sterne.
Kann man sagen das ich ein wenig enttäuscht bin? Ja doch ich denke schon.
Nachdem dieses Buch von allen so sehr in den Himmel gelobt wurde, habe ich wirklich etwas außergewöhnliches und super spannendes vorgestellt, aber wahrscheinlich hat es schon daran gehapert, dass ich zu viele Erwartungen an das Buch hatte.
Es war auf jedenfall nicht schlecht, aber für mich hat dieser gewisse Funke einfach gefehlt
Das ganze Setting mit den Dämonen war genial, auch die verschiedenen Arten, aber ich hätte mir an der einen oder anderen Stelle etwas mehr gewünscht, auch von der Welt und der Atmosphäre an sich. Vieles hat sich meiner Meinung dann aber öfter wiederholt wo ich gerne einfach neue Sachen gelesen hätte.
Was mich auch sehr genervt hat, war unsere Protagonistin, irgendwie naiv, irgendwie nervig und dieses ständige angeschmachte an Zayne. Das war mir echt zu viel.
Allerdings gab es ja auch noch Roth und der war einfach total hot. Ich liebe ihn, zwar irgendwo der typische Badboy aber doch anders. Sehr toll fand ich auch Stacey, Lailas Freundin, denn sie hat kein Blatt vor den Mund genommen.
Ich habe das Buch am Anfang gelesen, ich weiß nicht ob es an der Schriftgröße lag, denn Ihren Schreibstil finde ich nach wie vor grandios, aber ich hatte leider selten Lust das Buch überhaupt erst in die Hand zu nehmen. Deswegen habe ich dann den Rest als Hörbuch gehört und je weiter ich gehört habe je besser gefiel es mir auch.
Das Ende fand ich dann grandios und ich bin jetzt super gespannt auf den 2 Band und was mich dort alles erwarten wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere