Profilbild von Booksandtheirworld

Booksandtheirworld

Lesejury Profi
offline

Booksandtheirworld ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Booksandtheirworld über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.03.2020

Etwas schwächer als Band 1

Der Garten der schwarzen Lilien
0

3,5 Sterne.

Direkt zu Anfang muss ich sagen das ich mich sehr auf das Buch gefreut habe, was jetzt nicht heißen soll das ich das beim Lesen nicht mehr getan habe, aber ich war leider ein klein wenig enttäuscht.
Von ...

3,5 Sterne.

Direkt zu Anfang muss ich sagen das ich mich sehr auf das Buch gefreut habe, was jetzt nicht heißen soll das ich das beim Lesen nicht mehr getan habe, aber ich war leider ein klein wenig enttäuscht.
Von Band 1 war ich ja total begeistert, dieser Band war leider schwächer.
Am Anfang kam ich noch super in die Geschichte rein, aber ich habe schnell gemerkt, das es anders ist als in Band 1, woran das so genau lag kann ich gar nicht sagen.
Der Schreibstil war der gleiche, aber ich hätte mir gewünscht das an einigen Stellen doch mehr erklärt wird, denn so war ich jetzt doch des öfteren verwirrt und wusste nicht genau wie ich mir die Szene in der wir uns befinden gerade vorstellen soll, noch was die Autorin manchmal meinte.
Einige Szenen fand ich auch "überflüssig", da sie uns in der Geschichte nicht wirklich voran gebracht haben. Generell fand ich das die Story zwar ihren roten Faden besaß uns aber Gesamt gesehen nicht wirklich weitergebracht hat.

Die Charaktere fand ich aber wieder super, wobei ich nach wie vor Mirage Kapitel lieber lese, aber auch Zajn wächst mir immer mehr ans Herz. Außerdem finde ich es nach wie vor total super das es hier keine Liebesgeschichte gibt.
Allerdings kamen mir in diesem Band die Untoten zu kurz, gerade das fand ich im 1 Band so super. Ich bin schon sehr auf den Showdown im letzten Band gespannt und wie das Ganze nun ausgehen mag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2019

Tolle Welt, aber unsympathische Charaktere

Breathe - Gefangen unter Glas
0

Wieder ein Buch das mich nicht so wirklich überzeugen konnte.
Gerade am Anfang fühlte ich mich gar nicht wohl, weil wir einfach in die Geschichte reingeworfen werde, so zumindest habe ich mich gefühlt
Dementsprechend ...

Wieder ein Buch das mich nicht so wirklich überzeugen konnte.
Gerade am Anfang fühlte ich mich gar nicht wohl, weil wir einfach in die Geschichte reingeworfen werde, so zumindest habe ich mich gefühlt
Dementsprechend kam ich erstmal nicht wirklich mit dem Schreibstil klar.
Es wird immer wieder abwechselnd aus 3 verschiedenen Sichten erzählt, bei der mir keine so wirklich zugesagt hat.
Zum einen war da Alina, die eine Rebellin ist. Sie hat mich am meisten von den dreien genervt, gefühlt benimmt sie sich einfach wie eine 12 Jährige.
Zum anderen gab es da Quinn, der mich ebenfalls genervt hat weil er am Anfang so unfassbar oberflächlich war.
Und als drittes gibt es da noch Bea, die ich von den dreien am meisten mochte, aber so richtig überzeugen konnte sie mich auch nicht, da sie dafür viel zu blass erschien.

Durch die oft kurzen Kapitel kam man aber sehr schnell in der Geschichte voran und auch das Setting und die Welt fand ich unfassbar genial und spannend.
Leider haben die Charaktere das etwas für mich kaputt gemacht.
Ich werde aber den 2 Teil auf jedenfall noch lesen weil ich dennoch gerne wissen möchte wie es weitergeht :)

Veröffentlicht am 29.07.2019

Ganz nette Geschichte

Argos von Arassis
0

Es ist eine ganz nette Geschichte für zwischendurch, leider aber auch nicht mehr.

Die Geschichte fängt quasi gerade erst an und ist dann auch schon wieder vorbei.

Außerdem war Argos in manchen Situationen ...

Es ist eine ganz nette Geschichte für zwischendurch, leider aber auch nicht mehr.

Die Geschichte fängt quasi gerade erst an und ist dann auch schon wieder vorbei.

Außerdem war Argos in manchen Situationen doch sehr naiv, offensichtliches haben ihn so überrascht das ich mir dachte wo ist er denn mit seinen Gedanken.

Aber alles in allem war es eine nette Geschichte für zwischendurch

Veröffentlicht am 19.07.2019

Nach dem Hype enttäuschent

Zorn und Morgenröte
0

Ich hatte irgendwie mehr erwartet.
Ich habe das ganze aber auch als Hörbuch gehört und weiß nicht ob es vielleicht dadran lag.
Aber für mich hat sich alleine die Tatsache nicht wirklich erschlossen, warum ...

Ich hatte irgendwie mehr erwartet.
Ich habe das ganze aber auch als Hörbuch gehört und weiß nicht ob es vielleicht dadran lag.
Aber für mich hat sich alleine die Tatsache nicht wirklich erschlossen, warum er gerade sie am Leben lässt. Nur weil sie ihm eine Geschichte erzählt und er wissen wollte, wie sie weiter geht? Das fand ich irgendwie zu einfach.
Auch die Spannung in der Geschichte hat mir gefehlt. Ich fand es die meiste Zeit dann doch eher relativ langweilig.
Mal schauen wie es in Band 2 weitergeht.
Zum Ende hin wurde es dann besser.
Allerdings hat das Finale Ende mich auch nicht richtig überzeugt, für mich war es einfach zu abrupt zu Ende.

Veröffentlicht am 19.07.2019

Mehr erwartet, es war ok

Die Muschelsammlerin. Deine Bestimmung wartet
0

Zu Anfang muss ich sagen das ich dieses wunderschöne Buch mit einer lieben Freundin zusammen gelesen habe. Wenn ich mir ihr lesen, dann nehme ich alles nochmal etwas genauer auf.

Aber schon am Anfang ...

Zu Anfang muss ich sagen das ich dieses wunderschöne Buch mit einer lieben Freundin zusammen gelesen habe. Wenn ich mir ihr lesen, dann nehme ich alles nochmal etwas genauer auf.

Aber schon am Anfang habe ich gemerkt das mir hier auf jedenfall etwas fehlt.
Und das waren eindeutig mehr Informationen. Wir kommen hier in eine neue Welt und ich für meinen Teil finde, das wir viel zu wenig darüber erfahren haben.
Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, wie z.B. das sie theoretisch nicht arbeiten müssen und sie immer genug zu Essen haben. Aber woher kommt das Essen? Das fällt ja nicht einfach vom Himmel. Solche und andere Kleinigkeiten haben mich dann etwas gestört und ich hätte da gerne mehr Informationen zu bekommen.

Die Nebencharaktere waren allesamt doch eher relativ blass. Wenn, dann wurden sie auch nur kurz erwähnt und man konnte keine wirkliche Bindung zu ihnen aufbauen.
Auch zu den beiden Hauptcharakteren konnte ich keine Verbindung herstellen

Als es dann in ein anderes Land ging, wurde es total absurd. Ich konnte mir nichts von diesem Land vorstellen und war mehr verwirrt als alles andere.
Vieles was dort passiert ist habe ich auch nicht verstanden oder es war einfach zu viel des Guten.

Das Ende fand ich auch nicht so weltbewegend, weil mir persönlich auch ein wenig zu viele Fragen offen blieben.
Man kam zwar schnell durch die Geschichte durch und auch der Schreibstil der Autorin ist sehr schön zu lesen.
Aber dieses Buch ist wieder eines der Beispiele dafür, das ich den Klappentext vor dem Lesen nicht gerne nochmal durchlese.
Er verrät einfach viel zu viel. Meine Freundin hat ihn z.B vorher nicht noch einmal gelesen und fand dann einige Wendungen überraschender als ich.