Platzhalter für Profilbild

Bucheule787

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Bucheule787 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Bucheule787 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2018

Absoluter Nervenkitzel

Das Haus der Mädchen
0

Andreas Winkelmann - Das Haus der Mädchen

Ein Thriller der Extraklasse!

Die schüchterne Leni kommt für ein Praktikum in einem Verlag nach Hamburg. Dort lernt sie die selbstbewusste Vivien kennen, die ...

Andreas Winkelmann - Das Haus der Mädchen

Ein Thriller der Extraklasse!

Die schüchterne Leni kommt für ein Praktikum in einem Verlag nach Hamburg. Dort lernt sie die selbstbewusste Vivien kennen, die schnell zur Freundin wird. Als Vivien dann plötzlich verschwindet, versucht Leni alles um sie zu finden. Auf ihrer Suche erfährt sie grauenhaftes und gerät selbst in Lebensgefahr.

Andreas Winkelmann überzeugt mit seinem überaus spannend geschriebenen Thriller jeden Bücherfan.
Er baut die Spannung bereits auf den ersten Seiten so stark auf, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Er spielt gekonnt mit den Nerven des Lesers und schafft es, dass man bis zum Schluss nicht weiß, wer der Mörder ist. Das Ende war daher für mich total überraschend, der Fall aber sehr gut und plausibel gelöst.

Die Charaktere werden von Anfang an spannend, aber mit Hilfe verschiedener Erzählstränge, aufgebaut. Während des Lesens werden dann nacheinander die verschiedenen Erzählstränge mehr und mehr miteinander verwoben, so dass am Ende alle zusammenlaufen. Dies passiert in den genau richtigen Momenten, so dass die Spannung aufrecht erhalten bleibt, die Geschichte jedoch weitergehen kann.

Die Hauptcharaktere sind sympathisch und man fiebert und fühlt mit ihnen.

Das Cover ist sehr passend zum Titel und Inhalt gestaltet.

Das Buch von Andreas Winkelmann ist ein absolutes Muss für jeden Thriller-Fan. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von ihm zu lesen.

Veröffentlicht am 17.07.2018

Absolut begeistert

Der letzte Liebesbrief
0

„Der letzte Liebesbrief“ handelt von einer jungen Frau, die versucht, den früheren Geliebten ihrer Tante ausfindig zu machen, um dieser wieder mehr Freude ins Leben zu bringen. Sie folgt der Spur aus Liebesbriefen ...

„Der letzte Liebesbrief“ handelt von einer jungen Frau, die versucht, den früheren Geliebten ihrer Tante ausfindig zu machen, um dieser wieder mehr Freude ins Leben zu bringen. Sie folgt der Spur aus Liebesbriefen und findet dabei eine Wahrheit, die ihr ganzes Leben verändern soll.

Von diesem Buch bin ich absolut begeistert. Die Autorin erschafft eine unglaublich liebevolle Atmosphäre, aus der man überhaupt nicht mehr auftauchen möchte. Man begleitet die Protagonisten auf der Suche und der Schnitzeljagd der Liebesbriefe und fiebert genauso auf den nächsten Brief hin wie sie selbst. Die Liebesbriefe selbst sind so wundervoll geschrieben, dass jede Frau sich wünschen würde, selbst solche Briefe zu bekommen. Dieses Buch hat dazu geführt, dass ich auch andere Bücher der Autorin mit Begeisterung lesen werde.

Veröffentlicht am 10.07.2018

Zwei Bücher in einem

Die Morde von Pye Hall
0

In dem Buch "Die Morde von Pye Hall" werden zwei Krimis zusammengefasst. Zum einen geht es um den Bestsellerautor Alan Conway, dessen Lektorin Susan Ryeland das Manuskript zu seinem neusten Krimi liest ...

In dem Buch "Die Morde von Pye Hall" werden zwei Krimis zusammengefasst. Zum einen geht es um den Bestsellerautor Alan Conway, dessen Lektorin Susan Ryeland das Manuskript zu seinem neusten Krimi liest und zum anderen genau um dieses Manuskript, in dem der Detektiv Atticus Pünd ermittelt. Jedoch stellt sich heraus, dass in dem aktuellen Manuskript der Schluss fehlt und Alan Conway verschwunden ist. Es scheint sogar zu sein, dass der Autor Selbstmord begangen hat. Susan versucht nun die Morde in Pye Hall aufzuklären und herauszufinden, was mit Alan Conway passiert ist.

Anthony Horowitz hat es geschafft zwei Krimis spannend in einem Buch zu vereinen. Ich war von Anfang an von der Idee begeistert und wurde absolut nicht enttäuscht. Die Protagonisten werden gut eingeführt und sind sehr interressant. Das Ende ist überraschend, aber schlüssig und gut.

Das Buch ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 22.04.2021

Gerechtigkeit für Elle

Der Countdown-Killer - Nur du kannst ihn finden
0

Das Cover des Thrillers "Der Countdown-Killer" ist sehr ansprechend und hat mich direkt neugierig gemacht. Auch inhaltlich hat mich das Buch sehr überzeugt.

Elle ist eine unabhängige Ermittlerin, die ...

Das Cover des Thrillers "Der Countdown-Killer" ist sehr ansprechend und hat mich direkt neugierig gemacht. Auch inhaltlich hat mich das Buch sehr überzeugt.

Elle ist eine unabhängige Ermittlerin, die alte Fälle mit Hilfe ihres Podcast löst. Zur Zeit beschäftigt sie sich mit dem Countdown-Killer, zu dem sie auch eine ganz persönliche Beziehung hat. Der Countdown-Killer tötete vor Jahren junge Frauen nach einem bestimmten Zahlenritual, bis ihm eine entkommt. Nun scheint er zurück zu sein, da ein junges Mädchen ermordet wird, dass in vielen Punkten in sein Mordschema passt. Wird es Elle und ihren Hörern gelingen, ihn aufzuhalten.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben, was auch durch den etwas anderen Schreibstil noch verstärkt wird. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und kann es von daher nur jedem weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.03.2021

Düster

Der Mädchenwald
0

Der Debütthriller "Mädchenwald" von Sam Lloyd ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden.

Die 13-jährige Elissa wird bei einem Schachtunier entführt und wacht in einem dunklen Raum wieder auf. Dort ...

Der Debütthriller "Mädchenwald" von Sam Lloyd ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden.

Die 13-jährige Elissa wird bei einem Schachtunier entführt und wacht in einem dunklen Raum wieder auf. Dort wird sie nicht nur von ihrem Entführer "besucht", sondern sie lernt auch einen Jungen kennen, bei dem sie schnell merkt, dass er beeinflussbar ist. Sie hofft sich mit seiner Hilfe aus ihrer Lage befreien zu können. Ob das aber wirklich funktioniert...

Ich fand das Buch von Anfang an spannend, jedoch war es an manchen Stellen etwas langatmig. Erzählt wird in drei Erzählsträngen: Elissa, Elijah und aus Sicht der Polizistin. Dies fördert auf jeden Fall die Spannung. Elissa hat einen sehr fasziniert, da sie in dieser Situation trotzdem den Überblick behält und sich sogar den Raum in Form eines Schachbretts klar macht, wodurch sie sich orientieren kann.

Der Schreibstil des Autors ist klar und gradlinig und dadurch flüssig zu lesen.

Von mir gibt es 4 Sterne!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere