Profilbild von Buchnefolio

Buchnefolio

Lesejury Profi
offline

Buchnefolio ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchnefolio über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2020

Rock'n'Hope

Rock'n'Hope
0

Als Caged-Drummer Sean damals die Möglichkeit bekam, seinen Traum zu leben und als Rockstar durchzustarten, beging er den größten Verrat seines Lebens. Er hinterging seine große Liebe Anna – was er auch ...

Als Caged-Drummer Sean damals die Möglichkeit bekam, seinen Traum zu leben und als Rockstar durchzustarten, beging er den größten Verrat seines Lebens. Er hinterging seine große Liebe Anna – was er auch vier Jahre später noch immer tief bereut. Eine zufällige Begegnung mit Anna lässt Sean hoffen, seinen Fehler wiedergutzumachen und Anna zurückzugewinnen. Aber ist Anna nach all der Zeit wirklich bereit, ihm eine zweite Chance zu geben? Kann sie ihm etwas, das sie jahrelang für unverzeihlich hielt, doch vergeben?

Sean hat mir sehr gut gefallen! Er ist total süß! Am liebsten hätte ich ihn einfach nur dafür geknuddelt, dass er dieses mega Rockstarklischee nicht erfüllt. Er hat ein riesen Herz und einen sehr sehr tollen Charakter. Mit seiner liebevollen Art würde er wirklich alles für die Personen machen, die er liebt!

Anna war mir da nicht so mega sympathisch, zumindest anfangs nicht so… Sie lässt sich so mega schnell beeinflussen, dass ich manchmal echt mit Drehschwindel hinterlassen wurde ;)
Sie ist aber eine sehr liebevolle Mutter und weiß, zumindest in den meisten Fällen, was sie will.

Allgemein hat mir dieses Buch wirklich sehr sehr gut gefallen! Es ist sogar, finde ich, das Beste, dass ich bisher aus der Reihe gelesen habe! Diesmal war es nicht so aus der Luft gegriffen, sondern hätte genauso auch im echten Leben passieren können. Es war so voller Emotionen, dass ich das Buch gar nicht weglegen wollte! Es war wirklich toll!
Klar, gab es ein paar Klischees, die einfach bei einer Rockstar-Geschichte bedient werden müssen, aber es hielt sich alles im Rahmen und war nicht unnötig lang gezogen.
Rundum gut einfach!

Dieser Band war Teil 3 der Rockstarreihe von Jayne Frost und wie schon gesagt, bisher einfach der beste!

Von mir bekommt dieses Buch 5/5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

The Secret Book Club

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
0

Gavin hat einen Fehler gemacht. Er hat seine Frau links liegen lassen, weil sie ihm, seit der Hochzeit, ihren Orgasmus nur vorspielt. Aber, er möchte sie zurück gewinnen!
Als sein bester Freund die Story ...

Gavin hat einen Fehler gemacht. Er hat seine Frau links liegen lassen, weil sie ihm, seit der Hochzeit, ihren Orgasmus nur vorspielt. Aber, er möchte sie zurück gewinnen!
Als sein bester Freund die Story mit bekommt, zerrt er ihn kurzerhand in den Buchclub, der auch seine Ehe gerettet hat.
Gavin ist davon nicht wirklich überzeugt… Ob das Lesen von Liebesromanen seine Ehe retten kann?

Als das Buch rauskam und alle total begeistert waren, war eigentlich schon klar, dass ich es auch lesen muss. Vor allem, weil ich mir gerne meine Meinung selbst bilde ;)
Und ich muss sagen, ich bin echt begeistert und ich verstehe den Hype total!

Gavin war mir direkt sympathisch. Man musste ihn einfach gern haben, allein schon, weil man ab dem ersten Kapitel Mitleid mit ihm hatte! Er ist ein sehr starker Mann, super liebevoll und ein wirklich toller Vater!
Er war auf jeden Fall mein Lieblingscharakter im ganzen Buch!
Thea… Joa.. Also klar, irgendwie müssen Mädels ja zusammen halten. Deswegen war es irgendwie nur solidarisch, dass ich zu ihr halte… Aber irgendwie muss ich gestehen, dass ich es nicht immer so mega geil fand, was sie fabriziert hat.
Aber trotzdem war sie mir sympathisch! Ich mochte sie gerne, sie ist eine tolle Mama und auch eine tolle Ehefrau! Ich fand es toll, dass sie so zu Gavin gehalten hat, auch wo es gekriselt hat. Sie ist sich treu geblieben, das war echt toll zu lesen!
Natürlich gab es auch ein paar Nebenfiguren. Wie zum Beispiel Theas Schwester. Sie ist wahnsinnig loyal ihr gegenüber und die beiden halten echt wie Pech und Schwefel zusammen! Manchmal war sie mir aber ein bisschen zu drüber. Aber trotzdem, mochte ich sie gerne.
Gavins bester Freund war auch sehr nett und ich habe ein paar Szenen sehr gerne gelesen, aber andere leider eher nicht so. Er ist Gavin gegenüber ab und an ein bisschen zu krass gewesen (Ich hoffe ihr versteht was ich meine). Ich hätte mir da manchmal weniger Ausdrücke und mehr Loyalität gewünscht.

Tja, im Allgemeinen? Ein wirklich sehr tolles Buch!
Der Schreibstil war wirklich super schön flüssig zu lesen. Toll fand ich auch, dass man das Buch aus dem Buchclub auch mitlesen konnte und die Passagen nicht allzu lang waren.
Ich habe nach ca. 1/3 das Hörbuch gehört und war echt sehr überrascht. Das war mein erstes Hörbuch seit einer gefühlten Ewigkeit und die Stimme des Sprechers war sehr angenehm!

Ich verstehe, wieso es so gehyped wird. Es ist definitiv etwas anderes und toll, dass es mal aus der Sicht eines Mannes geschrieben ist. Und vor allem, dass es nicht immer nur um das Eine geht. Dieses Buch ging sehr viel tiefer und ich fand es Bombe!
Aber trotzdem hat es „The Secret Book Club“ nicht auf meine Highlightliste geschafft.

Von mir gibt es 5/5 Sterne und eine klaaaaaaare Empfehlung!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2020

Die Royal-Saga geht weiter!

Royal Lies
0

Klappentext:
Claras und Alexanders Liebe wurde auf eine harte Probe gestellt. Clara weiß nicht, ob sie Alexander all die Lügen und Geheimnisse verzeihen kann. Sie ist schon lange nicht mehr das unschuldige ...

Klappentext:
Claras und Alexanders Liebe wurde auf eine harte Probe gestellt. Clara weiß nicht, ob sie Alexander all die Lügen und Geheimnisse verzeihen kann. Sie ist schon lange nicht mehr das unschuldige Mädchen von damals, als sie sich kennenlernten und verliebten. Sie ist jetzt eine Königin und muss nicht mehr beschützt werden. Doch jede Familie hat ihre Geheimnisse, die königliche mehr als alle anderen. Und eines davon könnte dem jungen Paar endgültig zum Verhängnis werden.

Wooooowiiiieeee!!!
Also es ist ja ein offenes Geheimnis, dass ich die Royal-Saga liebe, aber dieses Buch hat mich absolut vom Hocker gehauen! Endlich, endlich ging es nicht nur um Sex, sondern auch mal um bodenständige Sachen, wie Geheimnisse lüften und Probleme aus dem Weg räumen!
Denn so viele Geheimnisse, wie im letzten Band nicht gelüftet wurden, haben in diesem den Weg ans Licht gefunden.
Manches hat mich wirklich umgehauen, vor allem auch, weil Genevas Schreibstil einfach der Oberhammer ist!

Der liebe Alexander merkt glaube ich langsam, das Clara nicht mehr die kleine süße und unschuldige Frau von damals ist. Vor allem auch, dass er nicht alle und jeden beschützen kann.
Aber es ist immer noch so, dass er alles von Clara fernhalten will…
Er war mir trotz der anfänglichen Schwierigkeiten, die ich in den ersten 3 Teilen mit ihm hatte, sehr sympathisch und langsam schleicht er sich auch in mein Herz.

Clara hat diesen Platz schon seit der ersten Seite! Ich liebe sie und es ist einfach der Wahnsinn sie wachsen zu sehen!
Sie wird zur perfekten Königin, und würde Alexander nicht immer alles fernhalten und verheimlichen, dann hätte sie auch eine Chance dazu. Denn endlich weiß sie, wo der Hammer hängt und lässt sich nicht mehr alles gefallen.
Dadurch zieht sie sich auch sehr zurück und man fühlt richtig mit ihr. Ich hätte sie oft gerne in den Arm genommen und ihr gesagt, dass es bestimmt besser wird.
Trotzdem ist sie in diesem Buch stärker als je zuvor!
Es gab noch mehr Charaktere, auch neue, die wichtig sind, aber ich möchte jetzt nicht so sehr auf sie eingehen, weil es einfach zu sehr spoilern würde…

Im Allgemeinen war dieses Buch der Hammer! Es ging endlich mal nicht nur um Sex, ein Ding hat das andere gejagt und die Spannung ist einfach die komplette Zeit aufrechterhalten worden!
Endlich hat man Antworten auf die Fragen bekommen, die man sich schon seit dem letzten Teil stellt, da die Probleme in diesem Band endlich gelöst wurden.
Der Cliffhänger ist monströs und ich war ein klitze kleines bisschen sauer ;) Ich konnte das Buch nicht wirklich weglegen und wenn, dann nur unter Protest.

Es war wirklich mega gut und bekommt von mir 5/5 Sterne und zählt zu meinen Jahreshighlight Büchern!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

All of You

All of You
0

Klappentext:
Es sollte rein geschäftlich sein: Geld gegen eine gespielte Beziehung, kein Sex und schon gar keine Gefühle. Doch je länger Shaw und Willow allen das Glückliche Paar vorspielen, desto heißer ...

Klappentext:
Es sollte rein geschäftlich sein: Geld gegen eine gespielte Beziehung, kein Sex und schon gar keine Gefühle. Doch je länger Shaw und Willow allen das Glückliche Paar vorspielen, desto heißer brennt die Leidenschaft zwischen ihnen. Bis ein schreckliches Ereignis aus ihrer Vergangenheit aufgedeckt wird und alles gefährdet…

Das Cover ist genauso schön, wie das von Band 1! Ich liebe dieses filigrane einfach sehr!
Genauso toll ist auch der Schreibstil. Er war wieder richtig schön flüssig und ich bin schnell durchgekommen. Das einzige, dass ich im Grundsätzlichen auszusetzen habe, sind die langen Kapitel, aber da bin ich auch einfach echt eigen :D
Zu den Charakteren:
Willow!!! Haiaiai ich liebe liebe liebe sie einfach! Sie ist ein so schöner und starker Charakter und lässt sich endlich mal nicht alles gefallen, sondern sagt auch mal bei Liebkosungen nein. Sie hat sich wirklich entwickelt und man merkt einfach, dass sie zwar immer noch zerbrechlich ist, aber langsam einfach etwas besser damit umgehen kann.
Ihre Gedankengänge haben mich immer so sehr mitgenommen! Einfach toll!
Shaw ist immer noch derselbe Macho, der denkt, dass man alles mit Sex und Geld regeln kann. Aber so kennen wir ihn und wäre es anders, wäre es nicht so gut ;) Mir war er in diesem Teil aber manchmal ein bisschen zu dominant und ich hätte mir ein bisschen, nur ein klitze kleines bisschen, gewünscht, dass er aus zumindest einem Fehler gelernt hätte.
So und jetzt eine riesen Bitte an die Autorin! BITTE schreib auch über Sierra und Noah!!! Die beiden sind ja das absolute mega Paar! Ich möchte unbedingt wissen wie es weiter geht!!!

Im Allgemeinen Fand ich das Buch wirklich gut! Von Kapitel zu Kapitel wurde man tiefer in den Bann gezogen. Manches hat sich leider etwas gezogen, aber dafür wurde die Spannung trotzdem nie fallen gelassen! Ich fand den Cliffhänger von Band 1 ja monströs unfair und war echt gespannt auf Band 2. Habe dann leider etwas gebraucht um wieder rein zu kommen und musste auch nochmal nachlesen, aber danach war ich wieder voll drinnen.
Ab Kapitel 26 musste ich mir meine Taschentücher bereitlegen, weil es ohne einfach nicht mehr ging. Ich hab teilweise wirklich das Schluchzten angefangen… Echt toll!

Außerdem toll war auch, dass diesmal nicht so viele Sex-Szenen vorhanden waren. Dafür waren die, die es gab aber komisch :D
Also ohne jetzt Spoilern zu wollen, aber manche Dinge bespricht man nicht währenddessen.

Die Danksagung hat mich dann noch total aus den Schuhen gehauen und ich muss sagen, dass ich einfach nur begeistert war!
Danke für diese tolle Dilogie!

Von mir gibt es 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

V is for Virgin

V is for Virgin
0

Valerie will bis zur Ehe Jungfrau bleiben und sagt das ihrem Freund Zack, nach einigen Monaten Beziehung, an einem romantischen Abend.
Er macht daraufhin mit ihr Schluss und erzählt das auch der gesamten ...

Valerie will bis zur Ehe Jungfrau bleiben und sagt das ihrem Freund Zack, nach einigen Monaten Beziehung, an einem romantischen Abend.
Er macht daraufhin mit ihr Schluss und erzählt das auch der gesamten Schule. Aber leider nicht 1 zu 1. Sondern er lügt und behauptet, dass sie so schlecht gewesen wäre, dass er deshalb mit ihr Schluss gemacht hätte.
Das lässt Val nicht lange auf sich sitzen und macht ihm vor versammelter Mannschaft eine Szene, die irgendjemand kurzerhand mit filmt und sie damit zum größten Internetstar überhaupt macht.
Plötzlich ist sie Virgin Val und ein Vorbild für viele andere Mädchen.
Doch kann sie dem Druck standhalten?



Bevor ich auf die Figuren eingehe, möchte ich erstmal etwas Allgemeines zu dem Buch sagen.
Es gab ja wahnsinnig viel Kritik. Meistens eher negative.
Ich wollte mir selbst ein Bild machen und habe deshalb dieses Buch gelesen.
Ich muss sagen, dass ich manche Meinungen teilen und verstehen kann. Das Buch ist teilweise wirklich grenzwertig.
Manche Stellen, die Kritisiert wurden, habe ich nicht für so extrem schlimm empfunden, wie manch andere.
Deshalb, bitte bildet euch eure Meinung selbst.
Ich habe das Buch gelesen und mich an manchen Stellen wirklich tierisch aufgeregt, aber im Grunde, ist es eine Fiktive Handlung, die leider viel zu oft auch in der „realen“ Welt passiert.
Klar, in einer abgewandelten Form, aber dennoch ist das Grundgerüst dasselbe.
Aber ich glaube, ich rede mich gerade um Kopf und Kragen :D

Was ich eigentlich sagen möchte ist, dass viele Stellen sehr frauenfeindlich sind, aber sowas leider immer noch ein Thema ist und ich finde, dass die Autorin dies, mit dem Roman, nur anschaulicher gemacht hat.



Jetzt kommen wir mal zu Val. Sie ist eine sehr naive junge Frau, die sich vieles gefallen lässt und nicht oft den Mund aufbekommt um zu sagen, dass sie etwas nicht so möchte.
Als dann aber das mit der Kampagne losgeht, merkt man, wie sie immer stärker wird und sich auch mal was traut.

Ihre beste Freundin hätte ich am liebsten an die Wand geklatscht.
Ich bin absolut nicht mit ihr warm geworden und ich fand auch, dass ihr Charakter den Lesefluss sehr beeinflusst hat. Ich finde, sie hätte zumindest ein bisschen einfühlsamer sein sollen, dann hätte es ein bisschen mehr Spaß gemacht ihre Passagen zu lesen…

Mr. Rockstar… Tja, Kyle war eine sehr kryptische Figur. Für die Geschichte war es schon wichtig, dass er so war, wie er eben war. Aber manchmal war mir das einfach ein bisschen zu sehr ausgeprägt und ich musste mir ein Fluchen echt verkneifen.
Genauso wie bei seinen Band Kollegen.

Joa… Also was soll ich jetzt so dazu sagen.
Wie oben schon geschrieben, ist es leider ein Thema, das auf der Welt so existiert und echt schwierig ist. Es ist gut, dass man da mal drüber redet, aber das war ein komplett falscher Ansatz in meinen Augen…
Ohne große Kritik ausüben zu wollen, hat sich das ein bisschen so angefühlt, als würde das Thema gar nicht so stark ernstgenommen werden, wie es sein sollte. Manches wurde lächerlich gemacht. War einfach unpassend und leider nicht gut umgesetzt… Mit jedem Versuch Val ins Bett zu bekommen, ist meine Laune schlechter und die Lust das Buch an die Wand zu schmeißen größer geworden…



Von mir gibt es 2/5 Sterne und leider keine Leseempfehlung…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere