Profilbild von Buchseele

Buchseele

Lesejury Star
offline

Buchseele ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchseele über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.03.2022

Erwartungen konnten nicht erfüllt werden

DU und ICH und WIR
0

Der Klappentext klang sehr vielversprechend. Ich hatte mich auf eine bewegende und emotionale Geschichte gefreut. Leider konnte mich dieses Buch jedoch nicht wie erwartet mitreißen.

Zwar ist das Buch ...

Der Klappentext klang sehr vielversprechend. Ich hatte mich auf eine bewegende und emotionale Geschichte gefreut. Leider konnte mich dieses Buch jedoch nicht wie erwartet mitreißen.

Zwar ist das Buch ganz gut geschrieben, so dass ich recht schnell durch die Seiten kam, jedoch musste ich mich zum Lesen oftmals aufraffen. Es fehlt zur gesamten Zeit an Spannung, so dass es fast schon langweilig wurde, dass Buch zu lesen.

Meiner Meinung nach rückte das Thema Krebsdiagnose aus dem Blick und die Mutter-Tochter-Beziehung war für mich nicht verständlich/greifbar. Außerdem hatte ich mit den Charakteren innerhalb des Romanes meine Probleme. Zum Beispiel mit Alexis wurde ich gar nicht warm und habe durch sie oftmals die Augen rollen müssen.

Fazit:

Netter Schreibstil, jedoch keine emotionale Geschichte.

Veröffentlicht am 20.10.2021

Nicht so spannend wie erhofft

Wahre Verbrechen
0

Sehr viel Spannung, Gänsehaut und Fassungslosigkeit habe ich mir von diesem Buch erhofft und nur die Hälfte davon ist wirklich eingetreten.

Schreibstil und der Aufbau des Buches sind sehr gelungen, jedoch ...

Sehr viel Spannung, Gänsehaut und Fassungslosigkeit habe ich mir von diesem Buch erhofft und nur die Hälfte davon ist wirklich eingetreten.

Schreibstil und der Aufbau des Buches sind sehr gelungen, jedoch konnten mich die Fälle an sich einfach nicht packen. Obwohl dieses Buch wirklich wahre Verbrechen verarbeitet und auch gekonnte in Szene setzt, konnte sich keine Gänsehaut auf meinen Körper ausbreiten.

Leider verloren auch die Fälle mit der Zeit an Spannung, was sich auf meine Lesegenauigkeit ausgedehnt hat. Einiges habe ich daher eher 'nebenbei' gelesen und nicht wirklich aufgesaugt, so wie ich es mir erhofft hatte.

Fazit:

Guter Schreibstil und toll, dass wirklich wahre Verbrechen behandelt wurden. Jedoch fehlte es mir an Spannung und den gewissen packenden Szenen.

Veröffentlicht am 18.09.2021

Ganz nett

When you look at me
0

Für mich war das, das erste Buch der Autorin. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und leicht. Ich kam insgesamt sehr gut und schnell durch das Buch durch.

Dieses Buch ist für jeden etwas, der ...

Für mich war das, das erste Buch der Autorin. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und leicht. Ich kam insgesamt sehr gut und schnell durch das Buch durch.

Dieses Buch ist für jeden etwas, der eine leichte und ruhige Liebesgeschichte sucht. Ohne viel Drama und Tamtam. Es ist eher eine Geschichte, welche so vor sich hinläuft, ohne dass man als Leser*in aufpassen muss, dass man nicht was überlesen könnte oder so :D

Xavier und Peyton als Protagonisten waren recht nett und sympathisch. Jedoch konnte ich nicht wirklich zu den Personen eine Beziehung aufbauen, weshalb mich ihre Geschichte auch nicht so mehr mitnahm.

Fazit:

Nette Lektüre für Zwischendurch. Für mich aber ingesamt etwas blass und farblos, so dass ich die Geschichte sicher bald wieder vergessen habe..

Veröffentlicht am 30.06.2021

Schöne Liebesgeschichte

Das Lied der Wölfe
0

Allgemein hat mir die Geschichte über Kaya (+Wölfe) und Nevis wirklich gut gefallen. Diese Geschichte hat sehr viel Tiefe und man lernt dabei auch wirklich viel über die Wölfe. Außerdem begleitet man auch ...

Allgemein hat mir die Geschichte über Kaya (+Wölfe) und Nevis wirklich gut gefallen. Diese Geschichte hat sehr viel Tiefe und man lernt dabei auch wirklich viel über die Wölfe. Außerdem begleitet man auch Nevis und seine Freunde, welche allesamt Soldaten sind und mit den Erlebnissen zu kämpfen haben.

Der Schreibstil war auch sehr flüssig und lies sich gut lesen. Jedoch waren mir einige Aspekte einfach zu genau beschrieben. Diese Detailgenauigkeit machte die Geschichte leider etwas langatmig und langweilig. Daher musste ich mich leider auch das ein oder andere Mal aufraffen weiter zu lesen.

Fazit:

Schöne Geschichte, der aber etwas weniger Detail gut getan hätte.

Veröffentlicht am 12.06.2021

Teenie-Romance

Mit dir leuchtet der Ozean
0

Das Cover ist an sich natürlich ein absoluter Hingucker und hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Klappentext und Leseprobe klangen wirklich auch vielversprechend, und ich freute mich sehr darauf die ...

Das Cover ist an sich natürlich ein absoluter Hingucker und hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Klappentext und Leseprobe klangen wirklich auch vielversprechend, und ich freute mich sehr darauf die Geschichte von Penny und Milo zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt wirklich sehr schnell durch die Seiten. Diese Eigenschaft hat es mir dann (glücklicherweise) sehr doch einfach gemacht, durch die Geschichte zu kommen. Denn leider konnte mich die Story im Folgenden einfach nicht mehr packen und mitreißen.

Leider wird immerzu auf einen Moment von damals verwiesen, welcher einfach 'sooooo schlimm' in den Augen der Protagonisten war, was man jedoch als Erwachsener nicht wirklich nachvollziehen kann. Es hat daher etwas sehr teeniehaftes an sich, was leider sehr nervig war, da dieser eine Moment immer und immer und immer und immer wieder Thema war (und jap, die viele immer's waren beabsichtig :D)

Fazit:

Ich denke, für eine Teenager ist diese Geschichte sicher etwas. Mir war sie leider nicht erwachsen genug und auch die Sympathie von Penny ging mit Seite um Seite verloren.