Profilbild von Buchstabenschloss

Buchstabenschloss

Lesejury Star
offline

Buchstabenschloss ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buchstabenschloss über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2018

Ein wunderschöne Geschichte, die perfekt zum Sommer passt

Shark Club – Eine Liebe so ewig wie das Meer
0

Ein absolutes Muss für jeden Lesefan. Das Buch hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Das Buch handelt von einer Meeresbiologin namens Maeve, die in ihrer ...

Ein absolutes Muss für jeden Lesefan. Das Buch hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Das Buch handelt von einer Meeresbiologin namens Maeve, die in ihrer Kindheit von einem Hai gebissen wurde. In ihrer Forschung hat sie sich ganz den Tieren gewidmet. In ihrer Jugend hat sich zudem in Daniel verliebt, den sie auch bereit war zu heiraten bis dieser ihr seine Untreue gestand. Daraufhin packt Maeve ihre Sachen und geht auf Forschungsreise. Während dieser lernt sie Nicholas kennen, ihren Forschungspartner, in den sie sich auch zu verlieben beginnt. Sie bittet ihn, sie mit auf ihre nächste Reise zu begleiten. Doch bevor es nach Afrika weitergeht, kehrt Maeve zurück nach Hause, wo sie Daniel über den Weg läuft. Sie verliebt sich erneut in ihn und seine Tochter und verbringt scheinbar einen wundervollen Sommer mit ihm. Doch eines Tages erkennt sie, dass es nicht das ist, was sie will. Das was sie will, ist in Afrika und wartet dort bereits auf sie.

Veröffentlicht am 18.07.2018

Super tolle Geschichte, die vom ersten bis zum letzten Band packend ist

Legend (Band 1) - Fallender Himmel
0

Dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Eine wirklich schöne Geschichte. Es geht um ein Mädchen, was im Wohlstand aufgewachsen ist und als Wunderkind bezeichnet wird und um einen Jungen, der ...

Dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Eine wirklich schöne Geschichte. Es geht um ein Mädchen, was im Wohlstand aufgewachsen ist und als Wunderkind bezeichnet wird und um einen Jungen, der aus armen Verhältnissen stammt. Ein tragisches Ereignis lässt beider Wege kreuzen. Was dann geschieht kann man wohl kaum vorhersehen. Ich mag die rebellische Seite vom Buch. Es lässt einen auch über die eigene politische Lage im Land nachdenken.

Veröffentlicht am 18.07.2018

Top Story!

Everless 1. Zeit der Liebe
0

Ich liebe dieses Buch und kann es kaum erwarten, dass Band 2 endlich geschrieben und veröffentlicht wird. Die Geschichte hat mich echt in ihren Bann gezogen. Ich mag es wenn ich bei Personen überrascht ...

Ich liebe dieses Buch und kann es kaum erwarten, dass Band 2 endlich geschrieben und veröffentlicht wird. Die Geschichte hat mich echt in ihren Bann gezogen. Ich mag es wenn ich bei Personen überrascht werde und bei Caro habe ich definitiv nicht mit der Wendung gerechnet. Auch Liam hat mich positiv überrascht. Ich bin echt gespannt wie die Geschichte weitergeht. Von mir gibt es definitiv 5 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 12.09.2021

Schöne Reihe, die viele Emotionen und jede Menge Humor bereithält

The Secret Book Club – Liebesromane zum Frühstück
0

Noah ist in Alexis verliebt. Doch er traut sich nicht ihr seine Liebe zu gestehen. Die Angst seine beste Freundin zu verlieren ist einfach zu groß. Doch seine Freunde merken es ihm an und erkennen wie ...

Noah ist in Alexis verliebt. Doch er traut sich nicht ihr seine Liebe zu gestehen. Die Angst seine beste Freundin zu verlieren ist einfach zu groß. Doch seine Freunde merken es ihm an und erkennen wie verzwickt die Situation ist. So wird er kurzer Hand in den Buchclub eingeladen. Noah ist jedoch skeptisch, ob Liebesromane wirklich weiterhelfen können.

Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut. Es passt schön zu den anderen beiden Covern. Der Schreibstil von Lyssa ist wieder sehr flüssig und humorvoll. Sie schreibt aber auch emotional und einfühlsam. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Noah und Alexis erzählt und lässt somit in die beiden Gefühlswelten eintauchen.

Alexis ist eine sympathische Frau, die stets hilfsbereit und zuvorkommend ist. Sie hat ein ruhiges und sanftes Wesen, welches sie manchmal naiv wirken lässt. Sie hat ihr Herz am rechten Fleck. Noah ist ein eigensinniger Mann, der einen starken Charakter hat. Man kann seine Zuneigung für Alexis mit jeder Faser spüren. In ihrer Gegenwart fühlt er sich wie ein kleiner Junger und kommt aus dem Schwärmen nicht raus. Für Alexis schlägt sein Herz. Er ist auch immer für sie da, wenn sie ihn braucht. Der Funke zwischen den Beiden ist da, er muss nur noch übergehen und das gilt von beiden Seiten. Das macht die Beiden zusammen einfach nur unheimlich süß.

Ich finde die Idee mit dem Männer-Buchclub richtig genial. Es hat so viel Potential. Daher bin ich auch ein wenig enttäuscht, dass im abschließenden Teil der Buchclub wieder eine nebensächliche Rolle gespielt hat. Wobei ich sagen muss, dass es im zweiten Band auch schon der Fall war. Daher wundert es mich nur bedingt. Dennoch hätte ich mir mehr Buchclub gewünscht.

Ich liebe den Humor, den die Autorin in ihre Geschichte einfließen lässt. Ich muss einfach so oft schmunzeln. Allein die Kommentare vom Russen sind einfach göttlich. Die Autorin trifft genau meinen Humor. Darüber hinaus ist die Geschichte aber auch leicht und emotional. Ich kann es auch sehr gut nachvollziehen, dass wenn man sich in seinen besten Freund oder in seine beste Freundin verliebt, dass das keine einfache Situation ist. Ich finde es sehr authentisch geschrieben. Ich liebe die Dialoge zwischen Noah und Alexis. Sie sind einfach nur süß miteinander.

Ich finde es etwas schade, dass die Reihe nun zu Ende ist. Grundsätzlich würden sich ja noch ein paar Charaktere für eine eigene Geschichte anbieten. Aber ich denke, dass wenn der Buchclub schon seit Band 2 in den Hintergrund rückt, dass es keinen Sinn macht unter dem Titel weitere Bücher zu veröffentlichen. Das finde ich wirklich schade, denn mir gefällt die Idee mit dem Buchclub wirklich sehr.

Eine schöne Reihe, die viele Emotionen und jede Menge Humor bereithält.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

Ich liebe die Idee mit den Tattoos und das Setting

Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen
0

Nach dem actionreichen Kampf in Winter Harbour wurde Nathan von Oona und den Schwarzbären gefangen genommen. Quinn erhält durch die Verbindung mit Nathan Visionen, die bei der Befreiung helfen können. ...

Nach dem actionreichen Kampf in Winter Harbour wurde Nathan von Oona und den Schwarzbären gefangen genommen. Quinn erhält durch die Verbindung mit Nathan Visionen, die bei der Befreiung helfen können. Daher bittet sie den Rat, dass sie helfen darf. Die Suche erweist sich jedoch als schwierig – zuletzt auch dadurch, dass der Rat ihr nicht traut. So setzt Quinn zusammen mit ein paar Freunden ihre Suche alleine fort. Dabei kommen sie mittels der Visionen dem Versteck von Oona Stück für Stück näher. Alles scheint sich zum Positiven zu wenden, doch dann lockt Oona Quinn in eine Falle und die nächste Rettungsmission steht in den Startlöchern. Können sie Oona stoppen und welches Schicksal wird Quinn erwarten?

Das Cover finde ich sehr schön und stilvoll. Vor allem finde ich es schön, dass es zum ersten Cover passt. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Quinn und Nathan erzählt. So kann man an beiden Orten gleichzeitig sein und das Geschehen vollständig erfassen. Die Spannung wird sehr gut aufrechterhalten.

Mir hat die Geschichte echt gut gefallen. Vor allem finde ist die Konstellation der Charaktere echt gelungen. Über den gesamten Verlauf der Geschichte lernt man die einzelnen Protagonisten kennen und lieben. Vor allem finde ich die Message echt schön, denn in dem Buch wird klar verdeutlicht, dass der erste Eindruck nicht unbedingt bindend sein muss. Man kann sich ändern oder Jemand ist doch ganz anders als gedacht. Wichtig ist, dass man jedem Menschen eine faire Chance gibt und vielleicht auch mal eine zweite Chance. Es zeigt auch, dass man nicht zu schnell ein Urteil fällen sollte und stets offen sein sollte.

Es hat mir gefallen, dass die Autorin im Laufe der Geschichte auch versucht hat eine Lösung für Quinns Problem zu finden. Schade finde ich jedoch, dass es eher nebensächlich ist und erst in den letzten paar Seiten wichtig wurde. Ich finde es auch schade, dass der Rat seine Haltung gegenüber Verbotenen nicht geändert hat. Es haben sich zwar ein paar Leute für sie ausgesprochen, aber dennoch blieb der Rat irgendwie veraltet und hart. Es gibt zwar einen Lichtblick, aber der bleibt offen.

Das Buch hat mir besser gefallen als Band 1 und das muss was heißen. Normalerweise ist es genau anders herum. Aber in diesem Fall hat mir tatsächlich der zweite Band besser gefallen. Ich mag die Dynamik der Geschichte, die Spannung und die Charaktere. Ich finde, dass gerade in diesem Band die Charaktere irgendwie authentischer wirken. Sie sind nicht mehr so stumpf auf ihre Meinung versteift. Alles lockert und wandelt sich innerhalb der Gruppe.

Ich kann das Buch bzw. die Geschichte echt empfehlen. Ich liebe die Idee mit den Tattoos und das Setting, welches die Geschichte vollends abrundet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere