Profilbild von BuecherDrachen

BuecherDrachen

Lesejury Profi
offline

BuecherDrachen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BuecherDrachen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.11.2016

WIE KANN MAN NUR SO EIN MONSTER LIEBEN

Gestern und für immer
1 0

Dieser Satz ist so unglich heftig.
Aber er zeigt auch wieder wie DÄMLICH manche Menschen sind, Man sollte hinter die Kulisse eines menschen schauen genau das zeigt einem Gestern und für immer.
Egal wie ...

Dieser Satz ist so unglich heftig.
Aber er zeigt auch wieder wie DÄMLICH manche Menschen sind, Man sollte hinter die Kulisse eines menschen schauen genau das zeigt einem Gestern und für immer.
Egal wie Menschen aussehen man sollte immer ihre Geschichte kennen. Jeder Mensch hat eine Geschichte der eine dramatischer der andere weniger dem einen sieht man sie an dem anderen nicht.
Genau so ist es bei Danielle und Sebastian. Er versteckt sich hinter einer Maske und sie würde es gern. Zwei Menschen die unterschiedliche Schicksalsschläge erfahren mussten. Beide sind sie kaputt aber zusammen ergeben sie wieder ein ganzes. Doch es gibt große Stolpersteine die beide überwinden müssen.

ein unglaublich emotinales Buch bei dem man taschentücher zur hand haben sollte. Ein Buch das einen zum nachdenken bringt.
ich habe es gestern in einem verschlungen.

Veröffentlicht am 28.06.2017

was wäre wenn?

Wenn gestern unser morgen wäre
0 0

Wie würdest du reagieren wenn du aus deiner Ohnmacht aufwächst und feststellen musst das die letzten zehn Tage nie passiert sind?
Du hast deine Schwester nie im Stich gelassen nicht dafür gesorgt das andere ...

Wie würdest du reagieren wenn du aus deiner Ohnmacht aufwächst und feststellen musst das die letzten zehn Tage nie passiert sind?
Du hast deine Schwester nie im Stich gelassen nicht dafür gesorgt das andere Menschen leiden. Aber du hättest auch nie diesen süßen Typen kennen gelernt.
Genau so geht es Sara. Sie hat so viel Mist gemacht und nun hat sie die Chance alles richtig zu machen.
Zu Beginn ist Sara sehr ich bezogen. Aber nach dem Unfall verändert sie sich. Sie fängt an immer mehr Dinge zu hinterfragen besonders ihre Beziehungen zu Oliver.
Und dann ist da noch Matt er ist auch wieder da aber er hat ein kleines Geheimnis.
Das Buch ist sehr nachdenklich nicht in der Hinsicht was würdest du anders machen auch zwei zwei weitere nicht so leichte Themen spielen eine große Rolle.
Der schreibstil ist ist flüssig und es liest sich von wie von alleine man ist gleich am anfang mitten drin. Auch die protas sind sehr schön getroffen. die rollen die schön arschig sind hasst man auch und matt finde ich ja toll er hat zwar auch ein zwei macken die ich nicht ganz verstehe aber das muss ja doch irgendwie jeder unperfekte perfekte mann haben.
ich hatte Oli gern hin und wieder eine gescheuert ein Freund der nach dem Unfall seiner Freundin nicht auf der Matte steht.
es ist ein unglaublich tolle geschichte der schluss hat mir besonders gut gefallen die sache mit den Schmetterlinge.

eine perfekte romantisch, witziges und nachdenkliches Buch mit viel Gefühl.

Veröffentlicht am 13.06.2017

3,5 sterne

Total verliebt
0 0

ich habe Total verliebt jetzt einmal entsubt.
Ich hatte es mir geholt weil mir der Klapptext gefallen hat und viele geschrieben haben das es toll ist.
Jap, aber irgendwie leider nicht ganz bei mir angekommen.

Ich ...

ich habe Total verliebt jetzt einmal entsubt.
Ich hatte es mir geholt weil mir der Klapptext gefallen hat und viele geschrieben haben das es toll ist.
Jap, aber irgendwie leider nicht ganz bei mir angekommen.

Ich finde die Geschichte von Drew und Fable an sich gut. Nur für mich kommte das ganze was sie beide besonders Drew erlebt hat zu früh. Außerdem passiert in dieser einer Woche so viele Dinge die man hätte sehr gut über wenigstens ein bis zwei Monate ziehen hätte können.

Drew hat viel erlebt in seinem jungen Leben mit dem er einfach nicht zurechtkommt.
Ich finde ihn einen sehr schwachen nicht wirklich durchsetzungsmäßig guten Charakter. Ich habe mir Drew vorgestellt das er ein richtig harte Schale hat niemand an sich ran lässt und eben das diese ganzen zusammenbrüche später kommen.

Fable ist das typische arme Mädchen sie muss sich um alles kümmern kann nicht studieren weil sie arbeiten muss und sich um ihren Bruder kümmern. eine Mutter die nicht wirklich eine ist.
Bei ihr fehlt mir ein richtiger Dickkopf sie musste sich bis jetzt durch kämpfen durch ihr ganzes Leben sie musste sich alles verdienen.
Dieser Charakter zu fehlt mir vor allem als sie auf Drews Eltern trifft.

Ich mag es eigentlich wenn man in eine geschichte geworfen wird aber bei dieser geschichte da fehlt mir einfach zu beginn etwas. Wenn sie sich schon etwas gekannt hätte , also wenigstens freunde gewesen wäre so das sie schon ein wenig was von einander wissen aber so. sie kennen sich nicht und dann passiert so viel in so kurzer Zeit.

Es ist eine gute geschichte bei der für mich einfach viele Dinge nicht ganz passen. und zu viele Dinge auf knapp 200 Seiten passieren.
Der Schreibstil ist ganz angenehm auch wenn in den Kapitel die perspektive gewechselt wird.

Gute Idee doch mich konnte es nicht packen

Veröffentlicht am 11.06.2017

der eine

The One
0 0

Über das Buch jetzt was zu schreiben ist nicht leicht.
Ich dachte bis kurz vor Schluss es wird mich nicht packen und ich werde keine Träne mehr verdrücken aber ich habe dann doch noch zwei drei Tränen ...

Über das Buch jetzt was zu schreiben ist nicht leicht.
Ich dachte bis kurz vor Schluss es wird mich nicht packen und ich werde keine Träne mehr verdrücken aber ich habe dann doch noch zwei drei Tränen verdrückt.
Es geht um Lizzie die ihre zweite große Liebe heiraten will.
Warum die zweite? Naja die erste ist ihr davon gelaufen nach einem Dramatischen Ereignis.
Mit Josh hatte sie es nicht besser treffen können er ist lieb und nett aber auch verdammt spießig und hat schon einen zehn Jahres plan im Kopf. Sie liebt ihn auch aber Alex kann sie nie vergessen.
Auf einer Party steht dieser wieder vor ihr und alles bricht über sie ein.
Aber kann sie ihm eine neue Chance geben?
Und noch wichtiger bleibt ihnen noch genug Zeit?
Ich muss sagen das war ein Buch von bei dem mich der schreibstil unglaublich gestört hat. Ich glaube wenn alles in der ich Perspektive geschrieben wäre hätte ich mehr gefühlt.
Diese Zeitsprünge haben mich komischer weise nicht weiter gestört.
Aber es hat einfach die Spannung gefehlt die kam zwar dann ein klein wenig. Aber man konnte dann auch schon voranen was passieren wird und wie es aus geht.

Veröffentlicht am 09.06.2017

Beautiful

Beautiful
0 0

Es ist soweit das ende der Beautiful Reihe ist gekommen.

und es ist Christina Lauren echt gelungen.
Nicht nur das jetzt auch noch Jensen eine Frau bekommt nein auch alle Protas aus Bastard und co sind ...

Es ist soweit das ende der Beautiful Reihe ist gekommen.

und es ist Christina Lauren echt gelungen.
Nicht nur das jetzt auch noch Jensen eine Frau bekommt nein auch alle Protas aus Bastard und co sind wieder dabei und spielen eien wichtige Rolle.

Wie würdest du reakieren wenn du ein Mann bist und eine viel zu laute und betrunkene Frau neben dir im Flieger sitzt??
Jap du stellst dich schlafen. Doof nur wenn du die Frau wieder triffst und sie mit dir und deine Freunden Urlaub machen soll.

jensen kann es nicht fassen Pippa ist das komplette Gegenteil von seiner Vorstellung einer perfekten Frau aber irgendwas reizt ihn auch an ihr.

Pippa will nur eines weg aus London aber das sie dabei einen unglaublich tollen Mann trifft war nicht geplant. Nur ist der so schweisam wie eine Auster.

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle beginnt für beide. In der sie sich nicht nur selbst finden sondern auch neue Gefühle.

Ich liebe den schreibstil von Christina Lauren. Er ist sehr amüsant und sexy und es liest sich wie von selbst.

besonders gut haben mir die Epiloge gefallen sie runden einfach die komplette Reihe ab.
es ist schade das es jetzt vorbei ist aber vielleicht liest man den ein oder anderen mal wieder