Profilbild von Buecherakte

Buecherakte

Lesejury Profi
offline

Buecherakte ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buecherakte über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2021

Emotional und toll erklärt

Hallo!
0

Cover: Zwei Familien unterschiedlicher Herkunft treffen aufeinander und wollen sich in die Arme schließen. Es zeigt direkt um was es in der Geschichte geht.

Inhalt: Zähl von 1 bis 10 - es wird schon ...

Cover: Zwei Familien unterschiedlicher Herkunft treffen aufeinander und wollen sich in die Arme schließen. Es zeigt direkt um was es in der Geschichte geht.

Inhalt: Zähl von 1 bis 10 - es wird schon gehen!

Eine Familie muss vor Krieg und Elend fliehen, doch aus größter Not wächst neue Hoffnung. Wie das geschieht, davon erzählt dieses wunderschöne Kinderbuch. Es vermittelt schon den Kleinsten, was möglich wird, wenn Menschen einander freundlich begegnen. Und ganz nebenbei lernen sie noch bis 10 zu zählen!

Fazit: Puh, am Ende hatte ich einen Kloß im Hals und musste ein paar Tränchen verdrücken. Selten habe ich ein Kinderbuch gelesen, welches mich emotional so mitgenommen und mitgerissen hat. Ich freue mich darauf, wenn mein Kleiner die Geschichte richtig versteht, denn die Botschaft dahinter ist wunderschön. Zu Beginn flüchtet die Familie aus ihrem Heimatland. Auf einem Schiff kommen sie unter, welches sie in ein neues Land bringt. Die drei Kinder können die Sprache zwar nicht, aber schauen sich Bücher an und versuchen sich anders zu verständigen. Gleichzeitig ist das Buch ein Zählbuch. Auf jeder Seite erscheint eine Zahl, und das Kind kann somit die Zahlen wunderbar lernen. Die Geschichte versucht Empathie zu erzeugen und schafft es auch schnell. Für mich ein wirklich wunderschönes emotionales Buch.

Veröffentlicht am 28.04.2021

Ein wunderschönes Buch

Das Museum des Meeres
0

Cover: zeigt schon die fabelhafte und kunterbunte Welt der Meerestiere

Inhalt: Dieses Museum zeigt uns die Schönheit der Weltmeere mit allen ihren Bewohnern, begleitet von informativen Sachtexten der ...

Cover: zeigt schon die fabelhafte und kunterbunte Welt der Meerestiere

Inhalt: Dieses Museum zeigt uns die Schönheit der Weltmeere mit allen ihren Bewohnern, begleitet von informativen Sachtexten der Meeresbiologin Loveday Trinick. Auf großformatigen Tableaus mit liebevoll und detailgetreu gezeichneten Gouache- und Aquarellmalereien der Illustratorin Teagan White sind – wie in einem Aquarium – Korallen, Quallen, Rochen, Schildkröten, Delfine, Wale und vieles mehr zu sehen. Jedes Kapitel befasst sich mit einer Gattung oder einem Lebensraum wie Nesseltiere, Säugetiere, Fische oder Korallenriffe.

Fazit: Wow! Selten so ein wunderschönes illustriertes Buch gesehen. Man bemerkt die Liebe zum Detail und sogar ich als Erwachsene finde das Buch sehr interessant gestaltet. Auch der Text erklärt in kindlicher Sprache die bunte Welt der Meerestiere. Der Vielfalt ist keine Grenze gesetzt. Zu diesem Buch werden wir in Zukunft öfter greifen, da man immer mal wieder ein Kapitel für zwischendurch lesen kann. Deshalb gibts auch die volle Leseempfehlung. Übrigens wurde das Buch klimaneutral hergestellt :).

Veröffentlicht am 26.04.2021

Der finale Band

Lodernde Schwingen
0

Cover: Reiht sich in die wunderschönen Cover der Vorgänger ein.
Inhalt: Tief unter der Erde versteckt sich Alina vor dem Dunklen, der nun endgültig die Macht in Ravka übernommen hat. Um sie hat sich ein ...

Cover: Reiht sich in die wunderschönen Cover der Vorgänger ein.
Inhalt: Tief unter der Erde versteckt sich Alina vor dem Dunklen, der nun endgültig die Macht in Ravka übernommen hat. Um sie hat sich ein Kult gebildet, der sie als Sonnenkriegerinverehrt – doch in den Höhlen kann Alina ihre Kräfte nicht anrufen. Und die einst mächtige Armee der Grisha ist fast vollständig zerschlagen.
Alinas letzte Hoffnung gilt nun den magischen Kräften des legendären Feuervogels – und der winzigen Chance, dass ein geächteter Prinz noch leben könnte. Gemeinsam mit Mal macht sich Alina auf die Suche. Doch der Preis für die uralte Magie des Feuervogels könnte alles zerstören, wofür sie so lange gekämpft haben.
Fazit: Das war er also, der finale Band der Grisha Trilogie. Vieles fand ich sehr gut beschrieben, aber bei einigem hätte ich mir einen anderen Ausgang gewünscht. Der Dunkle war ein selten guter Bösewicht! Ich fand ihn perfekt beschrieben, und das sage ich selten über den Antagonisten. Man hatte von Anfang an diese Verbindung zwischen ihm und Alina bemerkt. Dieses Knistern hat sich durch die ganze Reihe gezogen. Von Mal war ich irgendwie nie richtig »Fan«. Vieles war mir zu »glatt«, dennoch ist es meine subjektive Meinung. Ich vergebe für den letzten Band noch einmal vier Sterne und bereue es nicht die Reihe gelesen zu haben.

Veröffentlicht am 26.04.2021

Spannender Auftakt mit kleinen Schwächen

Goldene Flammen
0

Cover: Gefällt mir ziemlich gut. Der Hirsch hat auch noch eine tolle Bedeutung.
Inhalt: Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz ...

Cover: Gefällt mir ziemlich gut. Der Hirsch hat auch noch eine tolle Bedeutung.
Inhalt: Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.
Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.
Fazit: Für mich war der Einstieg alles andere als leichte Kost. Ich war sogar drauf und dran, das Buch abzubrechen… allerdings hat die Geschichte dann an Fahrt gewonnen, sodass ich wissen wollte, wie die Story weitergeht. Zu Beginn habe ich die »Politik« nicht richtig verstanden. Zu viele Begriffe etc., mit der Zeit konnte ich die Figuren und Absichten zuordnen. Ich vergebe 3,5 Sterne mit Luft nach oben und hoffe die nächsten Bände werden einen Tick spannender.

Veröffentlicht am 20.04.2021

Sehr süß geschrieben

Steinalt (und kein bisschen langweilig)
0

Cover: Ein Wald mit einem Stein, auf dem ein Marienkäfer sitzt. Neben ihm eine hohe Kiefer und ein kleiner Kolibri, der fliegt. Das Cover ist passend zur Geschichte und gefällt mir sehr gut.
Inhalt: Steinalt, ...

Cover: Ein Wald mit einem Stein, auf dem ein Marienkäfer sitzt. Neben ihm eine hohe Kiefer und ein kleiner Kolibri, der fliegt. Das Cover ist passend zur Geschichte und gefällt mir sehr gut.
Inhalt: Steinalt, der alte Stein, liegt schon ewig auf der Lichtung. Seine Freunde, Kiefer, Marienkäfer und Kolibri sind sich sicher, dass ihm schrecklich langweilig sein muss. Verglichen mit den Abenteuern, die selbst die Kiefer erlebt, wenn der Wind ihre Äste zum Tanzen bringt, kann Steinalt sich nicht mal von der Stelle rühren. Doch als er zu erzählen beginnt, staunen die Freunde. Denn Steinalt hat mehr erlebt als sie alle zusammen – Vulkane, Dinosaurier, Eiszeiten und und und!
Fazit: Den Klappentext fand ich schon ziemlich interessant und das Buch hat uns nicht enttäuscht. Steinalt ist, wie der Name schon verrät, ein Stein. Er ist seit Anbeginn der Welt auf der Erde und langweilt sich nicht. Der Kolibri, der Marienkäfer und die Kiefer sind neugierig, ob sich Steinalt denn nie langweilt. Dieser erzählt fleißig die Abenteuer, die er bereits erlebt hat. Unser Kleiner hat die Geschichte mit Neugier verfolgt. Besonders die Illustrationen sind sehr schön gezeichnet. Am Ende vom Buch gibt es eine Seite mit Übersicht, in der kurz erklärt wird, welche Abenteuer Steinalt bisher seit dem Urknall erlebt hat. Ein witziges Buch, welches sogar mich zum Nachdenken anregt, wie alt denn ein Stein sein kann.