Profilbild von Buechergarten

Buechergarten

Lesejury Star
online

Buechergarten ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buechergarten über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2020

Wirklich bezaubernd – mit Humor, Magie und Herz! :)

Hex Files - Hexen gibt es doch
0

》INHALT:
Fauler Zauber - leicht gemacht
Um eines direkt klarzustellen: Ivy Wilde ist keine Heldin. Eigentlich ist sie die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde, sollte man magische Unterstützung ...

》INHALT:
Fauler Zauber - leicht gemacht
Um eines direkt klarzustellen: Ivy Wilde ist keine Heldin. Eigentlich ist sie die allerletzte Hexe auf der Welt, die man rufen würde, sollte man magische Unterstützung benötigen (was nicht heißt, dass sie es nicht könnte!). Ginge es nach Ivy selbst, würde sie am liebsten den ganzen Tag auf der Couch hängen, Serien gucken, Junkfood mampfen und mit ihrer Katze Streitgespräche führen. Doch durch einen Bürokratiefehler wird Ivy Opfer einer vertauschten Identität und unfreiwillig - sehr, sehr unfreiwillig! - mitten hineingeschleudert in den Arkanen Zweig, der Ermittlungsbehörde des Heiligen Ordens der Magischen Erleuchtung. Rasend schnell vervierfachen sich Ivys Probleme, als dann auch noch ein wertvolles Objekt gestohlen und sie daher gezwungen ist, mit Adeptus Exemptus Raphael Winter zusammenzuarbeiten. Raphaels saphirblaue Augen lassen in Ivys Magen zwar irgendwie Schmetterlinge flattern, aber eigentlich zeigt der Adeptus all das, was Ivy aus tiefstem Herzen ablehnt: die freudlosen Tücken von zu viel stoischem Hexenwerk. Und je länger Raphael Ivy piesackt, desto größer wird ihr Verlangen ... ihn in einen Frosch zu verwandeln!

》EIGENE MEINUNG:
Normalerweise formuliere ich für meine Rezensionen den Klappentext in meinen Worten neu. Doch hier musste ich feststellen: Der Originaltext ist einfach gut, passend und sehr aussagekräftig. Vor allem der Humor innerhalb des Buches wird hier bereits schön angedeutet!
Aber von vorne: Ich bin begeistert von diesem Cover. Nicht, weil es das schönste ist, das ich je gesehen habe. Sondern weil es nicht dem typischen Klischee entspricht. Keine verträumte Hexe, kein Comic-Cover, kein angedeuteter Simsalabim, kein kitschiges Liebespaar. Also genau perfekt für den Roman, weil auch der einen ganz eigenen Weg geht! Das Cover wirkt modern, die Farbauswahl ist sehr stimmig und das Setting Großstadt ist ebenfalls enthalten. Hinzu kommt der Funken Magie, der bei mir sofort die Neugier geweckt hat.
Ich liebe Romane über Hexen, aber leider sind diese selten geworden und spielen oft im Jugendbereich. Ivy wiederum ist bereits eine erwachsene Frau (27 Jahre alt), hat einen Job und eine eigenen Wohnung. Hinter dem, im Klappentext beschriebenen, Faulpelz steckt so viel mehr und es hat unheimlich Spaß gemacht die wirkliche Ivy nach und nach kennen zu lernen. Sie ist mutig, schlau, unangepasst, eigenständig, humorvoll und dabei mal kein Modeltyp! Sie kann neben Raphael gut bestehen, ist aber trotzdem ein Gegensatz zu seinem organisierten, pflichtbewussten und ehrgeizigen Charakter. Nichts desto trotz hat auch er eine charmante und humorvolle Seite. Hier war der nächste Pluspunkt, dass die beiden sich zwar voneinander angezogen fühlen, aber die Liebesgeschichte absolut nicht Hauptthema ist. Auch gibt es keine seitenlangen Beschreibungen wie sich der eine nach dem anderen verzehrt oder nach 100 Seiten die große Erkenntnis der wahren Liebe. Es ist schlicht endlich mal wieder realistisch! Als weitere Figur – auch wenn sie bisher keine zu große Rolle spielt – ist Ivys Katze zu nennen. Sie kann einige Worte sprechen und es ist damit herrlich ehrlich! Die Nebenfiguren sind abwechslungsreich, bleiben allerdings eher im Hintergrund.
Die Grundgeschichte ähnelt einem Krimi oder einer Detektivgeschichte, mit zwei Partnern. Dabei wird der Leser Stück für Stück in Ivys und die magische Welt eingeführt. Das Magiesystem mit Runen und Kräutern konnte mich sehr begeistern. Erotik spielt nur sehr am Rande eine Rolle – die spannendste Szene wurde hier leider übersprungen. Der Schreibstil ist flott, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Dialoge sind toll umgesetzt! „Hexen gibt es doch“ stellt den Auftaktband einer Reihe dar. Im Englischen sind bereits 3 Bände erschienen. Im Deutschen erscheint Band 2 im Herbst, unter dem Titel „Wilde Hexen“.

Hex Files:
1. Hexen gibt es doch
2. Wilde Hexen

》FAZIT:
Humorvolle, kreative und unterhaltsame Hexengeschichte! Mal wieder mit erwachsenen Protagonisten, einer netten Detektivgeschichte und einer tollen sprechenden Katze – gerne mehr davon!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Das lockt mich nur teilweise hinter dem Backofen hervor…

Weihnachtsplätzchen zuckerfrei
0

》INHALT:
Backen pur: wenige Zutaten, gelingsichere Rezepte – entspannter Genuss
Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen – einfach wie nie: Buchklappen aufblättern und das Wichtigste bei der Zubereitung immer im ...

》INHALT:
Backen pur: wenige Zutaten, gelingsichere Rezepte – entspannter Genuss
Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen – einfach wie nie: Buchklappen aufblättern und das Wichtigste bei der Zubereitung immer im Blick
Ohne Zucker durch die Adventszeit: Die besten Rezepte für feine Plätzchen und besondere Geschenke aus der Küche – mit natürlicher Süße

》EIGENE MEINUNG:
Verschiedenste GU KüchenRatgeber, egal ob als e-Book oder Print, befinden sich in meinen Regalen und konnte mich bisher immer überzeugen, wenn nicht sogar begeistern. Hier ist dies leider nicht der Fall.
Bereits das Cover ist für mich nicht der typische Hingucker. Die Plätzchen darauf wirken weder wirklich ansehnlich, noch verlockend. Innerhalb des Buches findet sich allerdings die bekannte gute Struktur und Knackigkeit, mit u. A. dem Autorinnen-Profil, Grundlagen zum zuckerfreien Backen (Auflistung der alternativen Süßungsmittel), Infos zum Backen/Ausstechen bzw. Haltbarkeit/Aufbewahrung, ein ausführliches Register und natürlich die versch. Rezepte unter folgenden Überpunkten:
- Klassiker (Bethmännchen, Nusskipferl, Zimtsterne)
- Moderne Plätzchen (Tahincookies, Maulbeerpralinen sowie Zimtkracher)
- Geschenke aus der Küche (Ideen für einen kulinarischen Adventskalender)

Die Rezepte sind dabei gut aufgebaut. Überschrieben mit dem Namen des Gebäckes beinhalten sie Zutatenliste, Mengen- und Nährwertangaben, Zubereitungszeiten, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie ab und an einen passenden Tipp. Jedes Rezept zeigt dazu die Fotografie des fertigen Werkes – hier eher minimalistisch und zurückhaltend gehalten, aber gelungen.
Einige der Kreationen habe ich mir für die vorweihnachtliche Backzeit vorgemerkt: Pistazien-Cranberry-Cantuccini, Sesam-Pekanuss-Konfekt oder Käsegebäck. Aber hier wird schon ein weiterer Kritikpunkt deutlich: Die Klassiker-Rezepte waren für mich nur mäßig überzeugend (die kurzen Haltbarkeitsangaben haben mich regelrecht irritiert), bei den modernen Interpretationen sind für mein Verständnis weniger „Plätzchen“ als andere Gebäckstücke oder Pralinen enthalten und unter „Geschenke aus der Küche“ war der Titel des Buches für mich gänzlich irreführend. Zimtschnecken, Mandel-Dattel-Creme, Weihnachtliche Nussmischung – dies alles mögen tolle Rezepte sein, zuckerfreie Plätzchen sind es nicht. Als Zuckeralternative wird im Buch meist auf Dattelsüße, Reissirup oder Kokosblütenzucker zurückgegriffen. Weizenmehl wird oft durch Dinkelmehl ersetzt. Die meisten Zutaten sind im gut sortierten Einzelhandel erhältlich.
Wer sich trotzdem für das Buch interessiert, dem sei noch gesagt, dass auf dem Blog der beiden Autorinnen scheinbar täglich Rezepte aus diesem gepostet werden.

》FAZIT:
Dieser GU KüchenRatgeber hält für mich leider nicht was er verspricht. Schon das Cover kann mich nicht begeistern und die Rezepte im Buch treffen oftmals nicht den Kern des Titels: PLÄTZCHEN-Rezepte waren gesucht.

  • Cover
Veröffentlicht am 18.11.2020

Die Schicksalsmächte sind erwacht! Der Titel ist Programm!

Finale
0

》INHALT:
Caraval, das magische Spiel Master Legends, mag vorüber sein, doch in Valenda stehen Herzen, Leben und Legenden auf dem Spiel. Entscheidungen mit unendlicher Tragweite müssen gefällt werden. Tella ...

》INHALT:
Caraval, das magische Spiel Master Legends, mag vorüber sein, doch in Valenda stehen Herzen, Leben und Legenden auf dem Spiel. Entscheidungen mit unendlicher Tragweite müssen gefällt werden. Tella muss eine Wahl treffen – vertraut sie ihrer ersten Liebe oder einem ehemaligen Feind? Scarlett muss hinter ein Geheimnis blicken, dessen Auswirkung auf ihr Leben bestimmen und zugleich das Unmögliche vollbringen. Und selbst Lebend muss seinen zukünftigen Weg wählen – ohne Zuschauer, dafür nur noch mit jenen, die gewinnen und jenen die alles verlieren werden…

》EIGENE MEINUNG:
Ein Finale – begonnen mit der Gestaltung des 3. Bandes als wundervoll stimmiger Abschluss. Im Inneren finden wir erneut eine Unterteilung in kürzere Kapitel und mehrere, aussagekräftige Abschnitte vor.
Schnell war ich wieder in der Geschichte gefangen, die passenderweise diesmal einen neuen Blickwinkel wählt: War Band 1 noch aus der Sicht Scarletts und Teil 2 durch Tellas Augen erzählt, so finden deren Erlebnisse hier nun im Wechsel zueinander statt. Die Entwicklung der Beiden wird so nochmal ganz deutlich, der Leser kann ein letztes Mal in die Gedanken seines jeweiligen Lieblings-Charakters schlüpfen und die Geschichte findet auch erzählerisch ihre runde Vollendung!
Ich mochte den ersten Teil und die Ereignisse um die gefühlvolle Scarlett und den geheimnisvollen Julian. Ich war mitgerissen von Band 2, mit einer energischen Tella und einem aufregenden Legend (Ist er nun Schurke oder Held? ;) ). Dieses Finale fasst Haupt- und Neben-Charaktere grandios zusammen und lässt die Erzählung noch weiter wachsen! Was mit Caraval – einem magischen Spiel – begann ist nun so viel mehr: Familiengeheimnisse, befreite Schicksalsmächte, Verlust, Liebe, Magie, Vertrauen, Tarotkarten, Grausamkeit,… Es war ein wahrer Sturm an Gefühlen, Farben, Entscheidungen, Enthüllungen, Wendungen, Magie, Kampf, unvorhergesehenen Geschehnissen. Hinzu kommen lose Fäden aus Band 1 und 2 die hier in verschiedenen Handlungssträngen vernäht werden.
Die Romantik nimmt nie überhand und bringt doch Momente zum Mitfiebern und Aufseufzen mit sich. Der Wechsel zur Grausamkeit der Schicksalsmächte, zu spannenden Entscheidungen und Kampfszenen, sowie dramatischen Momenten gelingt ebenfalls. Hinzu kommt erneut ein Schreibstil voller Magie, Farben, Sinneseindrücken, überbordender Fantasie! Der Weltenaufbau ist facettenreich und rund.
Das Ende ist fulminant, so nicht vorhersehbar und erhält dazu noch zu beiden Hauptcharakteren einen kleinen Epilog. Der Weg dorthin ist spannend und emotional. Ein wahres Finale – durchdacht, abgestimmt, magisch.

》FAZIT:
Ein wahrlich würdiger Abschluss, der sowohl erzählerisch als auch inhaltlich alles zusammen und zu einem wirklich lesenswertem Ende bringt: Familiengeheimnisse, befreite Schicksalsmächte, Liebe, Magie, Grausamkeit gepaart mit einem Sturm an Gefühlen, Entscheidungen, Enthüllungen, unvorhergesehenen Geschehnissen! So viel mehr als ein magisches Spiel – ich bin absolut zufrieden!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2020

Mit versch. Literarischen Texten durch die Raunächte

Die Magie der Raunächte
0

》INHALT:
Magische Winterzeit

Seit Urzeiten ranken sich zauberhafte Legenden und magische Geschichten rund um die letzten Tage des alten und den Beginn des neuen Jahres. Viele Bräuche, Weisheiten und Mythen ...

》INHALT:
Magische Winterzeit

Seit Urzeiten ranken sich zauberhafte Legenden und magische Geschichten rund um die letzten Tage des alten und den Beginn des neuen Jahres. Viele Bräuche, Weisheiten und Mythen rund um die Raunächte und ihre Magie werden heute wiederentdeckt und wieder genutzt. Dieses Buch fasziniert uns mit Erzählungen rund um Hexen, Kobolde und die wilde Jagd, gewürzt mit spirituellem Wissen und einigen praktischen Tipps. Lassen wir uns einweben vom Zauber der langen Nächte und entdecken wir Achtsamkeit und Spiritualität neu. Begeben wir uns auf eine Reise zu uralten Riten, zur Weisheit unserer Vorfahren und tauchen wir mitten hinein in die Magie dieser bunten Sammlung von Geschichte, Geschichten und uraltem Wissen.

》EIGENE MEINUNG:
Um den Inhalt besser einordnen zu können, gibt es von mir bei diesem Büchlein mal wieder den Originaltext der Buchrückseite als Inhaltsangabe. Angelockt hat mich das traumhafte, winterliche und stimmungsvolle Cover!
Schon lange wollte ich mehr über die Raunächte erfahren – da kam mir dieses Büchlein gerade Recht! Altes Wissen, kombiniert mit neuen Ansätzen, einer schönen Optik – der Mythos erklärt. Das hatte ich mir erwartet, aber nur mit Abstrichen erhalten.
Positiv muss man auf jeden Fall die Gestaltung dieses Buches erwähnen: Die, immer wieder eingestreuten, Illustrationen und Verzierungen sind sehr gelungen und atmosphärisch. Es gibt eine gut nachvollziehbare Struktur, die sich an den 12 Raunächten orientiert und zu Beginn durch ein kurzes Inhaltsverzeichnis vorgestellt wird. Die verwendeten Schriften sind passend und in Größe und Zeilenabstand sehr angenehm zu lesen. Jeder Nacht wird ein Motto zugeordnet:
- Die erste Raunacht – Wintersonnenwende – Zeit der Reinigung
- Die zweite Raunacht – Rückschau – Suche nach den Wurzeln
- Die dritte Raunacht – Gelassenheit – Suche nach der inneren Stimme
- Die vierte Raunacht – Fülle – Öffne das Herz
- Die fünfte Raunacht – Herzenswärme – Den richtigen Weg finden
- Die sechste Raunacht – Freundschaft – Die innere Balance finden
- Die siebte Raunacht – Glück – Sich befreien von Altem
- Die achte Raunacht – Geduld – Sich vorbereiten auf das Neue
- Die neunte Raunacht – Frieden – Die Veränderung einladen
- Die zehnte Raunacht – Wandel – Den eigenen Weg gehen
- Die elfte Raunacht – Licht und Visionen – Die Innere Mitte finden
- Die zwölfte Raunacht – Das Neue willkommen heißen

Jeder dieser Raunächte wird eine Einführungsseite gewidmet, auf der kurz auf deren Bedeutung eingegangen wird. Hinzu kommen Tipps, welche Gedanken oder Taten, bewusst und achtsam, zu dieser Nacht passen. Beides hat mir sehr gut gefallen und ich hätte gerne mehr davon gelesen: Mehr zu den Ursprüngen der Bedeutung der jeweiligen Raunacht, mehr Kurioses, Faszinierendes, mehr Anregungen, diese Nacht zu begehen. Schlicht mehr zu den Raunächten selbst!
An diese Einführungsseite schließen sich nun jeweils ganz verschiedene – längere/kürzere, bekanntere/unbekanntere – Abschnitte an: Mythen, Legenden, Gedichte, Erzählungen, Märchen, Anleitungen zum Räuchern, Gesänge, kurze Erklärungen zum Thema Runen/Schutzsymbolen, uvm. Die Auswahl ist abwechslungsreich und geht von informativ über anrührend, bis hin zu leicht gruselig. Einiges hat mir hier gut gefallen (z. B. Die wilde Jagd, Der Erlkönig), mit anderem konnte ich gar nichts anfangen und fand es auch nicht sehr passend zum Thema des Buches. Dies ist natürlich Geschmackssache – ich hatte mir einfach mehr Informationen zu den Raunächten selbst gewünscht.
Weiter verspricht das Buch einen bewussteren Blick auf das Thema Spiritualität. Auch wenn mir dieser Bereich, wenn es zu ausgeprägt ist, schnell zu viel werden kann ist es mir in diesem Buch nicht negativ aufgefallen. Gerne hätte ich auch mehr Tipps zu Achtsamkeit, Dankbarkeit etc. zu jeder Raunacht vorgefunden.
Ich kann mir gut vorstellen dieses Büchlein an interessierte Freunde oder Bekannte zu verschenken und auch es über die Raunächte noch mal zu lesen.

》FAZIT:
Tolle Gestaltung, abwechslungsreiche Beiträge zu den einzelnen Tages-Mottos, aber mir zu wenig Inhalt zu den Raunächten selbst. Für mich eher eine Sammlung passender literarischer Texte, als ein Informationsbuch zu den Raunächten.

  • Cover
  • Handlung
Veröffentlicht am 13.11.2020

Alles besteht aus Magie – scheinbar auch dieses Hörbuch! Zeitlos schön!

Der geheime Garten
0

》INHALT:
Nach dem Tod ihrer Eltern muss Mary zu ihrem Onkel nach England ziehen. Auf ihren einsamen Streifzügen über dessen Anwesen entdeckt das traurige Mädchen ein geheimes Tor. Dahinter verbirgt sich ...

》INHALT:
Nach dem Tod ihrer Eltern muss Mary zu ihrem Onkel nach England ziehen. Auf ihren einsamen Streifzügen über dessen Anwesen entdeckt das traurige Mädchen ein geheimes Tor. Dahinter verbirgt sich der verwilderte Garten ihrer verstorbenen Tante. Gemeinsam mit ihrem Freund Dickon und ihrem kränklichen Cousin Colin richtet sie das geheime Paradies wieder her. Und so wie Pflanzen und Tiere erneut zum Leben erwachen, so finden auch die Kinder neues Selbstvertrauen und Heilung in dieser verwunschenen Welt fernab der Erwachsenen.

》EIGENE MEINUNG:
„Alles besteht aus Magie. Also müssen wir von ihr umgeben sein. In diesem Garten – überall.“

Mit dem Cover zum Hörbuch „Der geheime Garten“ hat der Audio Verlag dieser Geschichte wirklich eine wundervolle Verpackung gegeben! Da sind sie also: Die geheime Tür, das einst so miesepetrige Mädchen und der Garten – mit all seinen Blüten, Blättern und Ranken! Die Hülle ist aus stabiler Pappe und gibt beim Öffnen, im schön gestalteten Innenteil, die mp3-CD mit ca. 9 Stunden, 6 Minuten, Laufzeit (ungekürzte Lesung) frei.
Gelesen wird die Geschichte von Rainer Strecker, der mich mit seiner Stimme vollauf begeistern und in die Erzählung versinken lassen konnte! Ich war tief gerührt, habe laut gelacht und war ganz und gar gefangen! Stimmung und Atmosphäre werden ganz wunderbar transportiert, Charaktere perfekt verkörpert. Sprechtempo und Aussprache sind sehr angenehm. Manchmal habe ich mich gefühlt als würde ich selbst einige Stunden mit den Kindern im geheimen Garten verbringen und so zur Ruhe kommen. Diese Geschichte lebt!
Kaum zu glauben, dass dieser Klassiker bereits 1911 erschienen ist und doch nichts an Aktualität verloren hat und auch nicht altmodisch wirkt. Die Geschichte, die Protagonisten und ihre Entwicklung sind wirklich wunderbar lebendig und genauso fühlt man sich selbst als Hörer! Auch wenn man durchaus erahnen kann in welche Richtung sich die Handlung entwickelt ist die Grundidee wichtig, fühlt sich richtig an und berührt! Sogar Spannung ob des Ausganges der Erzählung konnte bei mir aufkommen!
Beginnt alles mit Verlust, Trauer, Unverständnis, Einsamkeit, Leid und eher unsympathischen Charakteren, so wird daraus so viel mehr: Die Protagonisten wachsen, wie der Garten wächst, und aus einer Farblosigkeit, die sogar durch die Worte des Hörbuchs übertragen werden, dringen nach und nach Farben, Formen und Geräusche! Themen wie Freundschaft, Familie, Hoffnung, Fürsorge, Lebenswille/-freude gewinnen die Oberhand und die Autorin schafft es wunderbar diese Entwicklung nachvollziehbar und so bildhaft darzustellen. Es sind dabei keine Fantasy-Aspekte enthalten, aber ganz viel Fantasie der Kinder – und diese Magie reicht völlig!

„Wenn du nur richtig hinschaust, kannst du sehen, dass die ganze Welt ein Garten ist.“

》FAZIT:
Ein absolut anrührender Klassiker, der wunderbar vorgetragen wird und nichts an Aktualität verloren hat! Eine absolute Hörbuch-Empfehlung für Klein und Groß, Mädchen und Jungen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere