Platzhalter für Profilbild

Buntpapierraupe

Lesejury-Mitglied
offline

Buntpapierraupe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Buntpapierraupe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.04.2019

Ein Krimi mit Suchtfaktor

Tote Asche
0

„Tote Asche“ ist ein Krimi, in dem der Leser bis zum Schluss rätselt, wer der Hauptakteurin so übel mitspielt. Die Geschichte handelt von einer jungen Frau, die kürzlich ihre Mutter verloren hat und kurz ...

„Tote Asche“ ist ein Krimi, in dem der Leser bis zum Schluss rätselt, wer der Hauptakteurin so übel mitspielt. Die Geschichte handelt von einer jungen Frau, die kürzlich ihre Mutter verloren hat und kurz nach ihrer Beerdigung von einem Unbekannten bedroht wird.
Der Text ist flüssig geschrieben. Die Autorin beschreibt einzelne Situationen sehr ausführlich. Ich konnte mich schnell in die Geschichte einfinden. Es könnte in meiner Stadt passiert sein. Es ist spannend von Anfang an. Die einzelnen wichtigen Figuren im Buch werden nach und nach dem Leser nähergebracht. Schön ist, dass man bis zum Schluss nicht sicher ist, was des Rätsels Lösung nun sein könnte. Die Andeutungen einer psychischen Erkrankung erhöhen die Spannung. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich immer auf der nächsten Seite noch mehr Informationen über die Vergangenheit der jungen Frau erfahren wollte. Das Titelbild hat mich etwas enttäuscht, es sagt wenig über die Geschichte aus. Es zeigt eher die kurze Beschreibung eines traumatischen Erlebnisses der Hauptakteurin aus ihrer Jugendzeit.
„Tote Asche“ von Patricia Walter beschreibt den Alltag von Kira Roth nach dem Tod ihrer Mutter. Der Psychothriller startet gleich spannend. Der Leser wird durch die ausführliche Beschreibung der einzelnen Akteure und Schauplätze motiviert, weiterzulesen um hinter die Geheimnisse zu kommen. Anfangs fällt es leicht, sich mit der Hauptakteurin zu identifizieren, im Verlauf der Geschichte kommen erste Zweifel auf, ob alles so ist wie es scheint. Wer gerne Krimis liest, die einem bis zum Schluß rätseln lassen, wer der Täter ist, der sollte „Tote Asche“ lesen.