Platzhalter für Profilbild

CarlottasBuchladen

Lesejury-Mitglied
offline

CarlottasBuchladen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit CarlottasBuchladen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2018

Lass dich vom Cover nicht täuschen!

Das Finkenmädchen
2 0

Hinter dem so fröhlichen Cover des Buches "Das Finkenmädchen" verbirgt sich doch eine sehr dramatische Geschichte mit einem wichtigen Thema. Auf jeden Fall nichts für schwache Nerven!
Ich beginne mal mit ...

Hinter dem so fröhlichen Cover des Buches "Das Finkenmädchen" verbirgt sich doch eine sehr dramatische Geschichte mit einem wichtigen Thema. Auf jeden Fall nichts für schwache Nerven!
Ich beginne mal mit dem Inhalt:
Birdy, Insassin in einem australischen Gefängnis fiebert auf ihre Entlassung hin und versucht ihren Alltag bestmöglich zu meistern. Doch dann soll eine alte Bekannte ins Gefängnis kommen, die sie schon seit Kindheitstagen kennt und Birdy hat nur noch Rache im Sinn.
Rose muss nach einem langen Prozess in ein australisches Gefängnis. Sie soll ihren Mann umgebracht haben. An Birdy erinnert sie sich nicht und sie versucht einfach nur mit ihrer Vergangenheit fertig zu werden.

Nun zu meiner Meinung:
Der Titel des Buches wird innerhalb der ersten hundert Seiten erklärt, was mir sehr gut gefallen hat, da man sich als Leser schon fragt was Inhalt und Titel gemeinsam haben.
Das Cover passt meiner Meinung nach leider nicht zum Inhalt. Die Finken passen zwar zum Titel, aber das Cover ist viel zu fröhlich gehalten und da man auch durch den Klappentext das eigentliche Thema des Buches nicht erfährt, sollte der Leser zumindest durch das Cover vor einem Fehlkauf bewahrt werden, denn wer eine sanfte, fröhliche Geschichte erwartet wird mit dieser nicht glücklich werden.
Das Thema des Buches ist unglaublich wichtig, wird jedoch nur sehr selten in der Literatur behandelt. Ich für meinen Teil habe zumindest noch kein Buch Gelsen, das diesem ähnelt. Auch die Umsetzung des Themas ist sehr gelungen, an dieser Stelle will ich jedoch nicht mehr verraten.
Der Spannungsbogen der Geschichte ist klasse! Da das Buch mitten in der eigentlichen Geschichte einsetzt bekommt man das ganze Buch über kleine Informationshappen zur Vorgeschichte der beiden Protagonisten. Doch sobald eine Frage beantwortet ist, resultieren daraus zwei neue Fragen. Und trotz dieses hohen Spannungsniveaus gibt es noch einen krönenden Abschluss mit viel Nervenkitzel. Sehr gelungen!
Nun zu den Protagonisten und dem Schreibstil: Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Rose und aus der Sicht von Birdy erzählt. Obwohl über den Kapiteln nicht steht wer gerade spricht/ handelt, war es doch durch die unterschiedlichen Schreibstile immer klar. Birdy verwendet kurze Sätze und einfache Wörter, während Rose sich gehoben und mit komplexen Sätzen ausdrückt.
Die Geschichten der beiden wurden von der Autorin gut durchdacht und es gab keine Fehler. Es ist gut die Geschichte aus zwei Perspektiven zu sehen und auch verschiedene Perspektiven zu dem Thema zu bekommen. Ich habe letztendlich auf jeden Fall beide Protagonisten ins Herz geschlossen und kann bei beiden verstehen, warum sie gehandelt haben, wie sie gehandelt haben.
Zum Ende des Buches will ich nicht zu viel verraten, aber es war nicht zu positiv, aber auch nicht zu düster, sondern die perfekte Mischung.
Die Originalität des Buches ist zu 100% gegeben. Ich kenne kein Buch das diesem ähnelt und war davon sehr begeistert.
Es war vom Anfang bis zum Ende spannend und flüssig zu lesen. Ein Buch mit Suchtfaktor!
Wenn ich das Buch jemandem empfehlen müsste, würde ich auf jeden Fall darauf hinweisen, sich von dem Cover nicht beirren zu lassen. Es ist aber auf jeden Fall ein sehr lesenswertes Buch und für alle geeignet, die ein Buch lesen wollen, das man während und nach dem Lesen nicht aus dem Kopf bekommt und über das man noch Wochen später nachdenkt. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.