Platzhalter für Profilbild

Carolinchen

Lesejury Star
offline

Carolinchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Carolinchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2022

Formen zum Entdecken

Roald Dahl – Formen
0

"Formen" von Roald Dahl hat ein schönes Format, nicht zu klein und abgerundete Ecken. Generell finde ich Pappebilderbücher total schön und so reiht es sich in die vielen ein, die wir schon zu Hause haben.


Die ...

"Formen" von Roald Dahl hat ein schönes Format, nicht zu klein und abgerundete Ecken. Generell finde ich Pappebilderbücher total schön und so reiht es sich in die vielen ein, die wir schon zu Hause haben.


Die Illustrationen sind schön, aber sehr einfach gehalten. Nicht viel Schnickschnack und mehr der Blick aufs Wesentliche.

Finde ich einerseits ganz schön, andererseits finde ich es etwas wenig, gepaart mit den wenigen Vorlesesätzen.


Auf jeder Doppelseite gibt es einen kleinen Zweizeiler und den Hinweis auf die Formen, die dort abgebildet sind. Die Formen sind immer anders hervorgehoben. Mal öffnet man eine Klappe, Mal sind die ausgestanzt oder aber auch mit Struktur unterlegt.


Ein schönes Buch über das erste lernen der verschiedenen Formen. Wenn das Kind sie noch nicht kennt, ist es ein tolles Buch. Ansonsten wohl eher etwas eintönig, da man auch nicht viel vorlesen kann.

Veröffentlicht am 02.09.2022

Für Tiktokfans

Kochen wie auf TikTok
0

Über 40 Foodtok-Stars präsentieren hier ihre Gerichte. Ob Frühstück, Snack, Hauptgericht, oder Dessert, nahezu alles ist dabei.

Zu jedem Rezept gibt es einen QR-Code, mit dessen Hilfe man auf die Seite ...

Über 40 Foodtok-Stars präsentieren hier ihre Gerichte. Ob Frühstück, Snack, Hauptgericht, oder Dessert, nahezu alles ist dabei.

Zu jedem Rezept gibt es einen QR-Code, mit dessen Hilfe man auf die Seite des entsprechenden Tiktokers gelangt, oder sogar direkt zum Video der Zubereitung. Sehr praktisch, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man jedes Mal sofort zum Video geleitet wird.

Die Mahlzeiten sind gut erklärt und oft schnell zubereitet. Es gibt aber nicht zu jedem Gericht ein Foto, was ich schade finde und teilweise gibt es Zutaten, die man nicht überall bekommt. Hier wäre der Verweis auf eine entsprechende Alternative schön gewesen.
Die Fotos sind, wie man es von Foodtok kennt, sehr ansprechend!

Leider waren die Gerichte nichts für mich. Irgendwie habe ich bei keinem die Lust verspürt, es nachzukochen. Das liegt aber eher an mir, keinesfalls an den Gerichten.
Einen Foodhack habe ich mir schon zum ausprobieren notiert: Gemüsereis direkt im Reiskocher kochen.

Foodtok-Fans sollten hier auf jeden Fall zugreifen! Vor allem lernt man so vielleicht noch den ein oder anderen Foodtoker kennen, den man noch nicht auf dem Schirm hatte.

Veröffentlicht am 02.09.2022

Was für ein Cliffhanger

Die Magie der Mitternachtsrobe (Woven Magic 1)
0

Inhalt
Naima schneidert für ihr Leben gerne. Doch als sie schließlich bei einem Schneider angestellt ist stellt sich heraus, dass sie Leute in Gefühle und Fähigkeiten kleiden kann. Leider werden darauf ...

Inhalt
Naima schneidert für ihr Leben gerne. Doch als sie schließlich bei einem Schneider angestellt ist stellt sich heraus, dass sie Leute in Gefühle und Fähigkeiten kleiden kann. Leider werden darauf die falschen Leute aufmerksam und plötzlich entbrennt ein Krieg in dem Naima kaum zwischen Freund und Feind unterscheiden kann.

Eigene Meinung
Die Idee, dass Naima beim schneidern Magie wirkt und die Kleider dann magisch sind, fand ich unglaublich toll. Hat etwas von Cinderella und wer liebt das nicht.
Zudem fand ich das Palastleben wieder einmal grandios.

Leider ist mir das alles etwas zu kurz gewesen. Es läuft ziemlich schnell auf Krieg hinaus und das ist es dann gewesen mit den magische Kleider schneidern. Zwar kommt die Magie noch vor, aber ich fand es eher fad im Gegensatz zum Anfang.

Die Romanze war nett, konnte mich aber nicht recht abholen. Da habe ich einfach schon schönere und stimmigere gelesen.

Trotzdem hat mir die Geschichte gefallen und auch die Figuren waren gut gewählt. Wohingegen ich Shanini etwas schwach fand, den Schneider dafür umso stärker. Der hat mir total gut gefallen, tolle Opa-Figur :)

Fazit
Wäre der Cliffhanger am Ende nicht gewesen, hätte man es auch gut als Einzelband lesen können. Hätte mir dann ehrlich gesagt auch gereicht. Aber das Ende hat mir noch Mal die Schuhe ausgezogen! Jetzt will ich doch wissen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2022

Solider Auftakt

Back to Wonderland
0

Inhalt
Alice hat alles was sie sich wünschen kann. Bald eröffnet sie ihre eigene Bäckerei und ist nun auch noch frisch verlobt. Doch plötzlich wird sie in eine andere Welt entführt in der die eine Hälfte ...

Inhalt
Alice hat alles was sie sich wünschen kann. Bald eröffnet sie ihre eigene Bäckerei und ist nun auch noch frisch verlobt. Doch plötzlich wird sie in eine andere Welt entführt in der die eine Hälfte sie tot sehen will und die andere sie ehelichen.
Einzig Rodin scheint ihr Verbündeter, doch auch er schmiedet heimlich gefährliche Pläne.

Eigene Meinung
Der Name der Protagonistin und der Titel des Buches erinnern schwer an Alice im Wunderland, doch es hat (Gott sei dank) nicht viel damit zu tun.
Alice landet in Wynterhaav, was eine total magische Welt ist, sie besteht teilweise buchstäblich aus Magie.

Die Geschichte beginnt eher ruhig und erst gegen Ende nimmt sie Fahrt auf, was mich sehr neugierig auf Band zwei macht. Ich fand es nicht schlimm, dass so wenig Spannung vorhanden ist, denn es gibt genug anderes zu entdecken. Die vielen Bewohner Wynterhaavs und ihre Eigenheiten, die Bräuche dort und vor allem die Magie und ihre vielen Formen. Nach und nach offenbart sich uns ein tolles Bild dieser Welt, so toll, dass Alice bitte noch lange dort bleiben soll.

Alice ist eine richtig angenehme Protagonistin und auch Rodin hat mir sehr gefallen. Zur Abwechslung steht die Liebesgeschichte Mal nicht in Vordergrund, wobei sich das vielleicht im Folgeband ändern wird, ich bin gespannt.

Fazit
Ein toller, ruhiger Auftakt zu einer magischen Fantasy-Dilogie.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2022

Im Vergleich zu Band eins zu sehr Alltag

Practical Magic. Zauberhafte Schwestern
0

Inhalt
Gilian und Sally wachsen bei ihren Tanten auf und sind grundverschieden. Gilian macht die Gegend unsicher, wann immer sie kann und Sally hütet lieber das Haus. Sie entfernen sich immer mehr voneinander, ...

Inhalt
Gilian und Sally wachsen bei ihren Tanten auf und sind grundverschieden. Gilian macht die Gegend unsicher, wann immer sie kann und Sally hütet lieber das Haus. Sie entfernen sich immer mehr voneinander, sehen sich schließlich lange Jahre gar nicht mehr, bis ein schlimmes Ereignis sie wieder zusammen führt.

Eigene Meinung
Nach Band eins habe ich mich sehr auf ein Wiedersehen mit den Protagonisten gefreut. Auch wenn das Hauptaugenmerk auf Gilian und Sally liegt, habe ich doch gehofft, dass die anderen ebenfalls wieder vorkommen. Leider ist dies fast gar nicht der Fall.

Auch die Magie kommt hier zu kurz. In Band eins ist sie viel mehr im Vordergrund, hier in Band zwei wird sie fast schon verleugnet. Fand ich sehr schade, denn genau das war auch etwas, was mir so gut gefallen hat.

Die Geschichte an sich ist wieder ähnlich schön. Alltägliche Probleme, die dann zu größeren werden, als Gilian auftaucht. Dann scheint sich die Lage wieder zu entspannen, bis sie dann doch von ihrer Vergangenheit eingeholt werden.
Aber auch dann zeigt sich, wie toll diese Familie trotz allem zusammen hält.

Fazit
Mir hat der zweite Band zwar auch gefallen, dennoch ist Band eins wesentlich fesselnder, irgendwie passiert da viel, viel mehr. Trotzdem war es ein schöner Abschluss der magischen Familien-Dilogie.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere