Platzhalter für Profilbild

Celly30

Lesejury-Mitglied
offline

Celly30 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Celly30 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2021

Das große Finale

Die Quellen von Malun - Blutschicksal
0

Nachdem mir die vorherigen Bände dieser Reihe unfassbar gut gefallen haben, hatte ich große Erwartungen für das Finale. Ich kann gleich vorweg nehmen, dass mich der Abschluss im Vergleich zu den Vorgängern ...

Nachdem mir die vorherigen Bände dieser Reihe unfassbar gut gefallen haben, hatte ich große Erwartungen für das Finale. Ich kann gleich vorweg nehmen, dass mich der Abschluss im Vergleich zu den Vorgängern nicht ganz so sehr umgehauen hat, aber dazu gleich mehr.

Die Geschichte setzt dort an, wo sie im vorherigen Band geendet hat und ich für meinen Teil war ganz schnell wieder gefesselt. Ich dachte schon nach Band 2, dass ich jetzt einen Großteil über die einzelnen Charaktere wissen müsste, aber da habe ich mich ordentlich getäuscht. Wir erfahren viel mehr Details und Hintergründe aus der Vergangenheit. Wichtig! Auch dieser Band beinhaltet wieder viel Brutalität und Grausamkeit, aber wer die Reihe bis zu diesem Punkt begleitet hat, kennt dies ja schon von den Vorgängern. Viele Fragen, die mir nach Band 2 geblieben sind, wurden hier beantwortet. Mit manchen Wendungen habe ich auch wirklich nicht gerechnet und wurde teilweise echt überrascht. Auch spielt die Magie eine immer größere Rolle und wir tauchen noch tiefer in die Welt der Götter und Gottgeborenen ein.

Ich bin auch immer wieder fasziniert, was für eine komplexe Welt die Autorin geschaffen hat. Sowohl die Zeit, der Aufbau, die Entstehung und die Bewohner sind einzigartig. Mit jedem Band konnte ich mich dort besser zurechtfinden.

Nun zu dem einzigen größeren Punkt, der mich gestört hat. Die Charaktere hatten alle einen langen Weg vor sich und wir haben ihren Kampf über hunderte von Seiten verfolgt. Dadurch wurde die Spannung auf das eigentliche Finale immer größer. Mir ging am Ende jedoch einfach alles ein bisschen zu schnell. Mit den Wendungen und dem Ausgang an sich bin ich eigentlich zufrieden, aber die Ereignisse haben sich teils wirklich überschlagen. Aus diesem Grund hat mir auch an einigen Stellen einfach ein bisschen gefehlt.

Insgesamt konnte mich das Finale nicht ganz so sehr abholen, wie die beiden Vorgänger, war aber dennoch ein schönes Ende für eine tolle Trilogie. Jeder Charakter hat sein persönliches Ende gefunden. Wie dieses aussieht, müsst ihr aber selbst herausfinden. Trotz kleiner Schwächen kann ich das Finale und die gesamte Reihe ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Lass dich nicht verfluchen...

Das Reich der Schatten, Band 1: Her Wish So Dark
0

Worum geht es?

Flüche können das Schicksal in sekundenschnelle verändern. Als der Verlobte von Laire verflucht wird, macht sie sich auf den Weg, um ihn aus dem Reich des dunklen Lords zu befreien. Auf ...

Worum geht es?

Flüche können das Schicksal in sekundenschnelle verändern. Als der Verlobte von Laire verflucht wird, macht sie sich auf den Weg, um ihn aus dem Reich des dunklen Lords zu befreien. Auf ihrer Reise begegnet sie vielen Gefahren und ist angwiesen auf die Hilfe ihrer Freunde und von Alaric, den sie am liebsten selbst verfluchen würde. Werden sie ihr Ziel erreichen?

Mir fiel der Einstieg ein bisschen schwer. Einerseits lag es vermutlich daran, dass man am Anfang gar nicht so richtig wusste, was gerade alles passiert und andererseits brauchte ich ein bisschen, um mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Nach einigen Seiten war ich dann aber auch total in der Geschichte gefangen und hatte keine Schwierigkeiten mehr. Die Geschichte wird außerdem aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir persönlich gut gefallen hat. So konnte man mehr über die einzelnen Situationen erfahren und hat nicht alles aus einer Sicht erlebt.

Die Charaktere waren sehr unterschiedlich und jeder hatte seine Stärken und Schwächen. Natürlich haben mir einige besser gefallen als andere, aber jeder von ihnen hatte eine wichtige Rolle auf der Reise. Besonders Jero hat mir gut gefallen. Er war zwar sehr geheimnisvoll, aber kennt Vika, Laire und Desmond schon seit vielen Jahren und würde keinen von ihnen im Stich lassen. Auch Alaric ist mir ans Herz gewachsen. Laire und er teilen eine gemeinsame Vergangenheit, die nicht immer schön war. Tatsächlich fand ich auch den dunklen Lord sehr interessant. Er hat eine ganz eigene Persönlichkeit.

Die Handlung an sich fand ich gut und auch sehr spannend. Man hat viel erlebt auf der Reise und wurde mit jeglichen Gefahren konfrontiert. Auch war das Reich des dunklen Lords sehr vielseitig und es gab eine Menge zu erleben. Während es meiner Meinung nach aber an manchen Stellen ein bisschen zu langatmig war, ging es an anderen Stellen ein bisschen zu schnell. Auch habe ich mich in der Welt nicht immer ganz so gut zurecht gefunden und konnte mir manche Orte nicht so gut vorstellen.

Grundsätzlich hat mich die Geschichte aber ziemlich gefesselt und ich habe die Charaktere gerne begleitet. Trotz der negativen Punkte freue ich mich auf den nächsten Band und möchte wissen, wie es weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Wenn alles verloren scheint - tolle Fortsetzung

Mondlichtkrieger
0

Dieses Buch hat wieder ein pures Gefühlschaos in mir hervorgerufen. Wichtig ist, dass es sich hierbei um die Fortsetzung zu Mondprinzessin handelt und man ohne Wissen über den ersten Band keinen Anschluss ...

Dieses Buch hat wieder ein pures Gefühlschaos in mir hervorgerufen. Wichtig ist, dass es sich hierbei um die Fortsetzung zu Mondprinzessin handelt und man ohne Wissen über den ersten Band keinen Anschluss findet und die ganze Problematik in Band 2 nicht versteht.

Inhaltlich dreht sich die Fortsetzung um Juri und seinen Umgang mit dem Tod von Lynn und Tia. Er wird von Albträumen geplagt und will sich mit allen Mitteln an Malik rächen, ganz egal was es ihn kosten wird.

Zum Cover muss ich sicherlich nicht viel sagen. Es ist traumhaft gestaltet und ist der erste Hinweis auf die magische Geschichte, die hinter diesem Einband steckt.

Der Schreibstil gefällt mir weiterhin ausgesprochen gut. Dieses Buch sprüht nur vor Emotionen und Magie. Die Autorin schafft es jedes Mal aufs Neue, dass ich mich bei ihren Geschichten komplett in die geschaffene Welt fallen lassen und jede Emotion eines jeden Charakters absolut nachempfinden kann.

Die Handlung knüpft genau dort an, wo sie im ersten Band endet. Juri wird durch seine Gedanken an Rache gegenüber Malik geleitet und trifft dabei einige fragwürdige Entscheidungen. An einigen Stellen geht meiner Meinung nach alles ein bisschen schnell und war an teilweise etwas sehr vorhersehbar, weshalb ich einen Stern abziehe.

Dennoch haben mich die Emotionen und Gefühle von Juri und einigen anderen Charakteren, wie beispielsweise Kira, unglaublich berührt. Die Autorin schafft es, einem die Gedanken der Charaktere unfassbar nahe zu bringen und man hat keine andere Wahl, als sich mit den Persönlichkeiten zu freuen und zu trauern und das trotz der vergleichsweise wenigen Seiten. Jeder der Band 1 gelesen hat, kann das Gefühlsdilemma von Juri definitiv nachvollziehen und hat keine andere Wahl als in Band 2 mitzufiebern.

Diese Geschichte ist einfach fesselnd und mit dem Ende hat die Autorin meiner Meinung nach einen passenden Abschluss geschaffen. Ich war mir wirklich nicht sicher, wie mir die Fortsetzung von dem ersten Band gefallen wird und ob sie es schafft, mich von dem Abschluss zu überzeugen. Überraschenderweise hat sie diese Hürde wunderbar gemeistert und ich bin mehr als glücklich, wie sich alles entwickelt hat. Meiner Meinung nach ist dieses Buch trotz kleiner Schwächen eine würdige Fortsetzung rund um die Geschichte von Lynn und Juri und seine 4 Sterne wert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere