Profilbild von Chronikskind

Chronikskind

Lesejury Star
offline

Chronikskind ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Chronikskind über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.07.2021

Fesselnder Reihenauftakt

Ein Dämon fürs Herz
0

Ein neues Buch bei Second Chances? Das konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen, vor allem dann nicht, wenn der Klappentext so neugierig macht. Gesagt, getan und dann binnen eines Tages verschlungen. ...

Ein neues Buch bei Second Chances? Das konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen, vor allem dann nicht, wenn der Klappentext so neugierig macht. Gesagt, getan und dann binnen eines Tages verschlungen. Meine Güte, warum musste die Geschichte nur so schnell wieder vorbei sein.
Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Der Stil ist flüssig und humorvoll, sodass man eigentlich nur noch durch die Handlung fliegen kann. Und nebenbei immer was zum Schmunzeln hat. Aufhören war gar nicht drin, wollte ich aber auch nicht. Im Gegenteil, es hätte ruhig noch ein wenig länger sein können.
Die Idee des CSG hat mir unglaublich gut gefallen - auch das drumherum. Wie die Welt in dem Buch geschildert wird, fand ich echt interessant. Am Anfang bekommt man viele Erklärungen, die vielleicht erstmal ein bisschen viel waren - einiges versteht man auch erst im Laufe der Handlung so richtig. Ein paar Fragen habe ich da noch, aber ich denke, dass die wohl in den nächsten Bänden beantwortet werden, wenn andere Spezies in den Vordergrund rücken. Tatsächlich hätte ich von den Dämonen ein wenig mehr gewünscht, so ganz hab ich da noch keinen Überblick, was die eigentlich können.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Sam erzählt. Ich mochte ihn total gerne. Er wirkt sehr authentisch auf mich und hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Gideon konnte man lange nicht so ganz einschätzen, das war aber sicher auch gewollt. Das Team mochte ich sehr gerne und ich bin gespannt, was man noch zu den Charakteren erfahren wird.
Die Handlung hat mir viel Freude bereitet. Sie war spannend, hatte ein paar überraschende Momente und hat mich eigentlich zu jeder Zeit gefesselt. Es gab immer was Neues zu entdecken. Den Fall, den das Team hier bearbeitet, fand ich sehr interessant und da er noch nicht final abgeschlossen ist, bin ich schon sehr gespannt, was es da noch in Erfahrung zu bringen gibt.
Einzig die Liebesgeschichte hat mich ein wenig ... enttäuscht wäre zu hart, aber mir fällt gerade kein passendes Wort ein. Ich mochte sie, keine Frage, aber ich hätte mir einfach noch ein paar mehr Momente zwischen Sam und Gideon gewünscht. Da Gideon ja nicht unbedingt übergequellt ist vor Emotionen, fehlte da einfach ein bisschen was. Auch wenn es viele kleine Momente gab, hätte ich mir einfach noch ein paar größere gewünscht.
Aber schlussendlich hat mir das Buch unglaublich viel Freude gemacht und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzungen, von denen eine zum Glück noch dieses Jahr erscheinen wird.

Mein Fazit
Wieder eine neue Reihe bei Second Chances ... und wieder eine, die mich schon mit dem ersten Band in seinen Bann ziehen konnte. Die Geschichte hat mir unglaublich viel Freude bereitet, ich hab sie in einem Tag verschlungen und wollte nicht, dass es vorbei ist. Den Fall fand ich sehr spannend, er hatte auch einige überraschende Wendungen parat. Das Team fand ich super und ich freue mich schon auf mehr von ihnen. Einzig für die Liebesgeschichte hätte ich mir noch ein paar Szenen mehr gewünscht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

Spannende Entwicklungen

Der Wächter von London
0

Ein weiterer Band rund um den Magier Alex Verus und einer, der spannende Entwicklungen andeutet. So langsam bekomme ich ein Gefühl dafür, warum eine Freundin meinte, dass die Reihe irgendwann düsterer ...

Ein weiterer Band rund um den Magier Alex Verus und einer, der spannende Entwicklungen andeutet. So langsam bekomme ich ein Gefühl dafür, warum eine Freundin meinte, dass die Reihe irgendwann düsterer wird.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir wieder sehr leicht gefallen. Ich war sofort drin und konnte mich direkt auf die Handlung stürzen. Es dauert auch nicht lange, bis dann schon etwas passiert und man bekommt gleich ein bisschen Action. Was aber auch danach nicht wirklich nachlässt. Immer passiert etwas und Alex rennt in diesem Band ziemlich oft um sein Leben. Man erfährt aber auch eine ganze Menge über die Geschehnisse aus der Vergangenheit, was sehr interessant war, aber auch sehr traurig.
Der finale Kampf hat mir unglaublich gut gefallen. Action und Spannung ohne Ende und so wirklich wusste ich nicht, was ich eigentlich erwarten sollte. Alex' Plan fand ich echt gut, auch wenn das Ergebnis schon ein wenig grausam gewesen ist.
Alex hat mir auch in diesem Band wieder richtig gut gefallen. Es war sehr spannend zu sehen, wie er mit der Situation umgeht und welche Veränderungen das bei ihm hervorruft. Und da haben sich doch einige angedeutet - was auch immer das noch für Auswirkungen auf die Folgebände haben wird. Man konnte doch gut merken, warum Alex sich nie so richtig zwischen Weiß- und Schwarzmagiern entscheiden konnte.
Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen, wenn der ein oder andere für meinen Geschmack aber gerne ein paar Auftritte mehr hätte haben können. So ein bisschen sind sie hintenraus doch außen vor geblieben. Ich hoffe, das ändert sich im nächsten Band wieder. Wobei ich auch da gespannt bin, wie sich deren Verhältnis zu Alex weiter entwickelt.
Das einzige, was mir nicht so richtig klar geworden ist, ist der Titel. Wer soll denn der Wächter sein? Und was soll er bewachen? Aber gut, schlussendlich ist das für meine Meinung nicht wirklich bedeutsam.

Mein Fazit
Mit jedem Band fesselt mich die Reihe ein bisschen mehr. Die Handlung hier war spannend und actionreich und bot so einige neue Erkenntnisse aus der Vergangenheit. Spannend fand ich auch die Entwicklung von Alex, die sich in diesem Band andeutet. Welche Folgen das wohl noch haben wird? Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.06.2021

Fesselnde Fortsetzung

The Brooklyn Years - Was niemand erfährt
0

So schwer ich mich momentan mit vielen New Adult-Büchern tue, Sarina Bowen hat es wieder mal geschafft, dass ich ein Buch von ihr verschlinge und mich mit einer tollen Geschichte begeistert.
Der erste ...

So schwer ich mich momentan mit vielen New Adult-Büchern tue, Sarina Bowen hat es wieder mal geschafft, dass ich ein Buch von ihr verschlinge und mich mit einer tollen Geschichte begeistert.
Der erste Band um die Brooklyn Bruisers konnte mich ja schon überzeugen. Nicht dass ich großer Eishockey-Fan wäre, aber hier macht es einfach Spaß, den Sport zu verfolgen und gemeinsam mit den Jungs mitzufiebern. Die Mischung aus Sport und Liebesgeschichte fand ich wirklich sehr gelungen.
Patrick O'Doul kennt man aus dem ersten Band schon, da war er aber doch sehr zurückhaltend und ich war neugierig, was sich hinter seiner Fassade verbergen würde. Ich mochte ihn, vor allem weil er einfach mal ein ruhiger Typ war, der nicht gleich zum Macho mutiert ist. Ein bisschen mehr hätte ich mir zu seiner Vergangenheit schon gewünscht, aber gut.
An Ari konnte ich mich aus dem ersten Band nicht mehr erinnern, was aber auch gar nicht wichtig war. Auch sie hat mir prinzipiell gut gefallen, am Ende hätte ich mir von ihr nur einfach ein paar andere Reaktionen gewünscht.
Gefreut habe ich mich über das Teamfeeling, was man hier immer wieder zu spüren bekommt. Es macht einfach Freude, dieser Familie zuzuschauen, wie sie gemeinsam etwas erreichen können und sich nicht aufhalten lassen, egal was da kommen mag. Ebenso habe ich mich über das Wiedersehen mit Charakteren aus der Ivy Years-Reihe gefreut. Schön zu wissen, was aus ihnen geworden ist.
Die Handlung hat mich gefesselt und ich hab sie in praktisch einem Rutsch verschlungen. Die Mischung fand ich gut, auch wenn Aris Probleme ein bisschen mehr im Vordergrund stehen als die von Patrick. Es war immer was los und gleichzeitig gab es genügend Momente, die man einfach nur genießen konnte - die Mischung war super. Außerdem gabs die ein oder andere kleine überraschende Wendung, sodass die Handlung nie langweilig geworden ist.
Ich freue mich auf den nächsten Band. Von der Dame haben wir hier schon mal einen Eindruck gewinnen können, bisher ist sie mir aber nicht sonderlich sympathisch. Mal schauen, warum sie so ist, wie sie eben ist.

Mein Fazit
Auch der zweite Band um die Brooklyn Bruisers konnte mich in seinen Bann ziehen. Patrick und Ari waren tolle Protagonisten, die man einfach nur mögen musste. Die Handlung hatte eine gute Mischung aus Sport, Liebe und ein kleines bisschen Action, was mir wirklich gut gefallen hat. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2021

In einem Rutsch verschlungen

THIRDS - Verraten & Verkauft
0

Das Buch war eine Empfehlung und ich bin sehr dankbar, dass ich sie bekommen habe. Gestaltwandler und queer - eine Mischung, die mich von der ersten Seite an packen konnte und die ich durchgesuchtet habe. ...

Das Buch war eine Empfehlung und ich bin sehr dankbar, dass ich sie bekommen habe. Gestaltwandler und queer - eine Mischung, die mich von der ersten Seite an packen konnte und die ich durchgesuchtet habe. Der Schreibstil der Autorin las sich unglaublich gut und schnell weg. Am Ende war ich enttäuscht, dass ich nicht ein bisschen mehr Lesezeit hatte.
Von der ersten Seite an hatte mich die Geschichte gepackt. Zu Beginn bekommt man einen Einblick in die Vergangenheit und erfährt, warum die Welt so geworden ist, wie sie nun mal ist. Ein wenig konnte man sogar Parallelen zur aktuellen Situation finden, was ich schon ein bisschen gruselig fand.
Die Handlung wird wechselnd aus den Sichten von Dex und Sloan erzählt. So konnte man bei beiden viele Einblicke bekommen und sie besser kennenlernen. Ich mochte sie beide von Anfang an. Auch wenn ie eigentlich eher verschieden sind, passen sie echt gut zusammen und haben mich so einige Male zum schmunzeln bringen können. Vor allem Dex' Humor mochte ich gerne. Auch das Team hat mir gefallen, ich hoffe, man bekommt von denen auch noch ein bisschen mehr. Da waren so ein paar Andeutungen dabei, wo ich sehr gespannt bin, wie es sich entwickeln wird.
Die Handlung ist spannend und actionreich, hat aber auch ihre ruhigen und emotionaleren Momente. Die Mischung hat mir gut gefallen, wenn es auch ein wenig schneller hätte zu potte kommen können. Der Fall ist nicht einfach, aber es dauert doch ein Weilchen, bis die wirklichen Fortschritte kommen. Nach und nach bekommt man mehr Infos und über die Auflösung war ich echt überrascht. Zumal offensichtlich ist, dass es noch nicht vorbei ist. Ich bin eigentlich von einem halbwegs abgeschlossenen Band ausgegangen, aber dem ist nicht wirklich so... die letzte Aussage war echt mies und ich möchte eigentlich sofort weiterlesen.

Mein Fazit
Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen, ich hab sie in einem Rutsch verschlungen. Ich mochte die Charaktere, das Team, den Schreibstil und auch die Handlung hat mich begeistert. Ein bisschen schneller hätte es an manchen Stellen gehen können. Insgesamt hat mich der Auftakt der Reihe einfach nur begeistert und ich freue mich jetzt auf den nächsten Band. Denn das Ende war schon ein bisschen mies.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2021

Spannend und fesselnd

Pros & Cons: Ridge
0

Die ersten beiden Bände der Reihe haben mir schon unglaublich gut gefallen und ich hatte sie in wenigen Stunden durchgesuchtet. Band 3 hat da - wenig überraschend - keine Ausnahme gemacht.
Im dritten Band ...

Die ersten beiden Bände der Reihe haben mir schon unglaublich gut gefallen und ich hatte sie in wenigen Stunden durchgesuchtet. Band 3 hat da - wenig überraschend - keine Ausnahme gemacht.
Im dritten Band der Reihe steht nun Ridge im Vordergrund. Ein bisschen konnte man in Band 1 schon über ihn erfahren, aber ich hab mich doch auf ein paar mehr Informationen gefreut. Die habe ich auch bekommen, auch wenn es weniger waren, als ich das gedacht hatte. Anscheinend wussten wir über Ridge doch schon sehr viel. Gefallen hat er mir als Figur trotzdem sehr gut. Seine Art hat einfach Spaß gemacht, vor allem weil er eben gerne auch mal einen Spruch raushaut.
Davis hat es mir anfangs ein bisschen schwer gemacht, weil ich ihn nicht einschätzen konnte. Aber auch über ihn erfährt man eine Menge und er hat mich von sich überzeugen können.
Gefallen hat mir auch wieder das Miteinander im Team ... wobei die sich ja nicht immer einig sind, aber die Truppe macht einfach unglaublich viel Spaß und ich will eindeutig mehr von ihnen lesen.
Die Handlung hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir fast noch ein wenig mehr Seiten gewünscht hätte. Es wirkte gerade hintenraus einfach ein bisschen schnell und die Vorbereitungen haben nicht so den Raum eingenommen, wie es z.B. bei Band 1 gewesen ist. Auch Davis' Hintergründe hätte man noch ein bisschen tiefer gestalten können.
Trotzdem hat mir die Handlung auch hier gut gefallen und sich in einem Rutsch weglesen lassen. Die Mischung aus Sexszenen und Action fand ich gut. Auch hatte die Handlung die ein oder andere Überraschung zu bieten, sodass ich eigentlich gar nicht aufhören wollte.
Ein wenig schockiert hat mich das Ende der Geschichte, weil das so gar nicht das war, was ich erwartet habe und es unterscheidet sich auch von denen der anderen. Gleichzeitig bin ich jetzt aber unglaublich neugierig, welche Folgen das noch haben wird und wie sich das auf die Handlung von Band 4 auswirken wird. Wie gut, dass der in ein paar Monaten schon erscheint, lange warten würde ich nicht wollen.

Mein Fazit
Mit "Ridge" ist nun schon der dritte Band der Reihe erschienen und auch dieser konnte mich wieder in den Bann der Geschichte ziehen. Ich hab sie in einem Rutsch verschlungen und wollte nicht mit dem Lesen aufhören. Die Handlung war eine gute Mischung aus Romance und Action, hatte einige Überraschungen zu bieten. Ein bisschen mehr Details hätte ich mir vielleicht noch gewünscht. Ridge und Davis haben mir gut gefallen, ebenso wie mich wieder das Team an sich überzeugen und zum Schmunzeln bringen konnte. Ich freue mich schon auf den nächsten Band und nach dem Ende bin ich froh, dass ich darauf nicht allzu lange warten muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere