Profilbild von Cinderellaunderco_er

Cinderellaunderco_er

Lesejury Profi
offline

Cinderellaunderco_er ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cinderellaunderco_er über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.03.2018

Auf ewig mein-Eva Völler

Auf ewig mein
0

Der Einstieg ins Buch gelang mir sehr gut und ich war sofort wieder in der Geschichte drinnen. Der Schreibstil ist, wie alle Bücher davor sehr angenehm und flüssig.

Das Cover strahlt einfach nur! Es ...

Der Einstieg ins Buch gelang mir sehr gut und ich war sofort wieder in der Geschichte drinnen. Der Schreibstil ist, wie alle Bücher davor sehr angenehm und flüssig.

Das Cover strahlt einfach nur! Es zeigt sehr viele Details auf und lädt zum träumen ein Es hat diesen Wiedererkennungswert! Ganz, ganz zauberhaft!

Was mir richtig gut gefallen hat, war dass die Geschichte sehr an den Roman "In 80 Tagen um die Welt" von Jules Verne angelehnt war. Ich mochte das Setting und Eva hat viele Bilder vor meinen Augen heraufbeschworen.

Die Charaktere sind immer noch sehr spannend und facettenreich. Ole und Fatima sind im Gegensatz zu den Anderen auch sehr besonders und einfach amüsant.

Ach, und Anna und Sebastiano! Ich Fan der ersten Stunde und so wird es auch immer bleiben!<3 Ich freue und erhoffe mir ein grandioses und romantisches Finale!

4/5 Cinderellaschuhen für einen guten 2 Band der Time-School Triologie! Auf in die nächste Vergangenheitsreise

  • Cover
  • Charaktere
  • Humor
  • Lesespaß
  • Spannungsbogen
Veröffentlicht am 16.02.2018

Verliere mich. Nicht-Laura Kneidl

Verliere mich. Nicht.
1

"Um ehrlich zu sein, bin ich in letzter Zeit überhaupt nicht glücklich. Nicht ohne dich."


Nach unendlich 3 langen Monaten gibt es ein Wiedersehen mit Sage & Luca! "Berühre mich. Nicht" konnte mich im ...

"Um ehrlich zu sein, bin ich in letzter Zeit überhaupt nicht glücklich. Nicht ohne dich."


Nach unendlich 3 langen Monaten gibt es ein Wiedersehen mit Sage & Luca! "Berühre mich. Nicht" konnte mich im Oktober mega begeistern und nachdem das Ende sehr fies und offen war, war ich natürlich gespannt, wie es weitergehen würde.


Beginnen wir mit einem meiner Liebingspunkte: Das Cover! Auch das zarte Türkis harmoniert wunderbar mit den weißen Rauten, die hier auch wieder die Verbundenheit zwischen den zwei Hauptcharakteren ausdrückt. Was ich letztes Mal noch nicht erwähnt habe ist, dass ich die Schrift des Titels und der Kaptiel lieeeebe! Ich finde Sie rundet das gesamte Cover auf eine verträumte Weise ab. Ja, ich bin in die Covers verliebt und ich bin stolz darauf!


Laura´s Schreibstil zeichnet sich mit einer Leichtigkeit aus, welche mir einfach nur einen Wohlfühlcharme vermittelt hat. Besonders mit Sage´s Ängsten ist es nicht gerade einfach viel Abwechslung (Ortsbedingt) zu bringen. Doch Sie meistert das für mich mit Bravour. Ich habe die Geschichte durchgehend spannend gefunden und das bemerkte man auch bei der Schnelligkeit des Lesens! Ihre Worte gingen mir direkt unter die Haut! Auch die Dialoge waren göttlich! Es gab diesmal so viele tolle Situationen, die durch ihre Feinheiten hervorgestochen sind. Ich konnte das Manuskript nicht mehr aus den Händen legen und musste mich selber mehrmals ermahnen langsamer zu lesen.


Neben der Angst und der Sehnsucht nach Liebe, war auch wieder die Freundschaft ein Teil der Geschichte. Oft habe ich mir während der Lesestunden gedacht, was Sage für ein Glück mit ihren Freunden hat. Und es hat mir auch mein Glück vor die Augen geführt! April, Connor, Gavin und Co. sind mir sehr ans Herz gewachsen. Man spürte den Zusammenhalt und die Kraft der Freundschaft. Zugegeben ich hätte mir zum Ende hin gewünscht, dass noch einige Details von den Nebencharakteren offenbart werden.


Anders als bei "Berühre mich. Nicht" hatte ich die Playlist von "Verliere mich. Nicht" diesmal auf Dauerschleife! Es verstecken sich viele tolle Songs dahinter, die zur jeweiligen Situtation, die im Buch beschrieben wurden perfekt gepasst haben! Es spiegelt das Buch genau wider.

Folgende 4 Ohrwürmer gehen mir besonders nicht mehr aus dem Kopf:


Schlaflos von Jennifer Rostock
Wonderwall von Oasis
Still Into You von Paramore
The Cure von Lady Gaga

Auch jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe höre ich in meiner Freizeit zu großen Teile diese Songs. Sie verbinden mich auf eine Weise noch mit Sage & Luca, da ich Sie einfach noch nicht ganz loslassen will!


"Verliere mich. Nicht" besticht für mich mit seiner brutalen Ehrlich- und Echtkeit! Nachdem mein Herz mehrmals im Verlaufe der Geschichte brach, wurde es am Ende (zu meinem Glück) wieder zusammen gesetzt. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit darauf gewartet und tatsächlich konnte ich mir beim Epilog ein paar Tränchen nicht verkneifen. Die Botschaft der Reihe, dass man seine Ängste bekämpfen und Liebe dir dabei helfen kann finde ich sehr berührend! Es ist eine emotionale Liebesgeschichte hinter der sich Mut, Humor und Stärke verstecken. Für mich ganz großes Kino!


"Verliere mich. Nicht" ist ein grandioser zweiter und finaler Teil, welcher seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Die Geschichte von Sage & Luca ist nachdenklich, packend und echt!

Ich fühle mich wie auf einer Wolke aus Marshmallows mit Schokoladenüberzug!

Unbescheiblich schön!❤

Ich vergebe von Herzen 5/5 Cinderellaschuhen!


Schon jetzt einer meiner Jahreshighlights und Lieblingsbücher!

  • Cover
  • Gefühl
  • Lesespaß
  • Stil
  • Handlung
Veröffentlicht am 10.12.2017

Berühre mich. Nicht-Laura Kneidl

Berühre mich. Nicht.
0

"Du bist ganz schön arrogant.
Nein, widersprach Luca. Selbstbewusst.
Egozentrisch.
Zielorientiert.
Ich schnaubte. Du hast auf alles auch eine Antwort.
Richtig. Deswegen will ich auch Bibliothekar ...

"Du bist ganz schön arrogant.
Nein, widersprach Luca. Selbstbewusst.
Egozentrisch.
Zielorientiert.
Ich schnaubte. Du hast auf alles auch eine Antwort.
Richtig. Deswegen will ich auch Bibliothekar werden. Da werde ich für meine Klugscheißerei wenigstens bezahlt. Und kann den Leuten sagen, dass sie die Klappe halten sollen."

Nur bei ganz wenigen Büchern erging es mir so, wie bei "Berühre mich. Nicht"! Wie nun schon (fast) alle mitbekommen haben dürften, die mich schon länger verfolgen, war ich ab dem Zeitpunkt, wo ich die Leseprobe gelesen habe total benebelt und konnte es kaum abwarten DIESES Buch in meinen Händen zu halten!!! Es war das erste Buch von Laura Kneidl, aber das kann ich euch versprechen, wird gewiss nicht das Letzte gewesen sein.

Zu Beginn muss meine Liebe alleine schon zum Cover gewürdigt werden! Das zarte Altrosa harmoniert wunderbar mit den weißen Rauten, die hier schon die Verbundenheit zwischen den zwei Hauptcharakteren ausdrückt. Der Titel ist hervorgehoben und ab der ersten Seite war ich in der Geschichte drinnen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Sage flieht von ihrer Vergangenheit nach Nevada. Doch ohne Geld, wohnhaft in ihrem alten Truck steht ihre Zukunft nicht unter den besten Sternen. Ihre Ängste verfolgen Sage nun auch in der neuen Stadt und die wendet sich gegen eines: MÄNNER!! Da kommt ihr die Arbeit im verlassenen Bibliothekskeller nur zu Gute. Gleich zu Beginn lernt sie auf dem Uni-Campus April kennen, die schnell zu einer sehr guten Freundin wird. Außerdem platzt auch Luca, April´s großer Bruder in Sage´s neues Leben und nach und nach entsteht eine Freundschaft. Zusammen arbeiten die Beiden in der Bibliothek und auch wenn Sage immer noch den körperlichen Kontakt fürchtet strahlt Luca ihr gegenüber eine Sicherheit und Geborgenheit aus, die sie davor nicht kannte.
Bald knistert es gewaltig zwischen Sage & Luca, doch kann Sage ihre Ängste überwinden und sich Luca vollkommen öffnen...?

Begeistert war ich von diesem emotionalen und zugleich spannenden Schreibstil. Laura Kneidl schreibt unbeschreiblich tiefgründig, sodass mir ihre Worte direkt unter die Haut gingen! Die Dialoge zwischen Sage und Luca waren so toll. Ich habe jede Situation mitgefühlt und es kam mir so vor, als wäre ich selber Teil der Geschichte. Doch das wirklich einzigartige an "Berühre mich. Nicht" ist die persönliche Note der Autorin. Diese Eigenschaft habe ich bisher nur bei einer anderen Autorin erlebt: Mona Kasten. Auch Laura lässt in ihre Charaktere viele Details mit einfließen. Da wir schon beim Thema sind komme ich nun zur persönlichen Seite der Charaktere.

Ach, Sage. Eine von ihrer Vergangenheit gekennzeichnete junge Frau, die totz allem nicht aufgibt und mit ihrem Neustart ein neues und normales Leben sich aufbauen möchte. Ich bewundere sie für ihren unfassbaren Mut und ihre Stärke. Was ich an Sage liebe ist, dass sie (so wie ich) ein großer Fan von Halloween ist! Deshalb habe ich nochmal eine kleine Note "Halloween-Charme" mit auf mein Bild einfließen lassen.

"Nur damit du es weißt, Halloween ist mein Lieblingsfeiertag. Halloween ist kein Feiertag. Er musterte eine Packung mit Hotdogbrötchen, die schließlich im Wagen landete. Für mich schon."

Luca, der erste Bookboyfriend, welcher gerne liest!!! Hallelujah! Ein genialer Einfall von Laura. Er ist zuerst ein typischer Badboy, aber vielleicht steckt ja was ganz anderes hinter seiner Fassade? Außerdem liebt er Ordnung in Formen von Listen und Geometrie. Und natürlich sieht er auch sehr gut aus und ist fasziniert von Sage, die so anders als alle anderen ist.

Mehr möchte ich euch nun noch gar nicht verraten, denn es macht wirklich viel Freude die beiden kennenzulernen...


Neben dem Lesen liebe ich ja die Musik und finde eine Playlist immer ganz toll. Doch diesmal, habe ich und da bin ich ganz ehrlich, die Playlist während des Lesens nicht gehört, da ich schon zwei eigene Songs auf Dauerschleife hatte. Ziemlich oft verbinde ich einen, höchstens zwei Songs mit einem Buch, welche mir besonders gut gefallen. Mein a b s o l u t e r Lieblingssong bei "Berühre mich. Nicht" war "Work Song" von Hozier! Und ihr könnt mir jetzt glauben oder nicht, aber nachdem ich das Buch beendet und mir auf Spotify die Playlist angehört habe, ist als erstes welcher Song gekommen?! Ja, genau dieser Song. Ich nenne das Schicksal, ihr Lieben! Das hat dann nochmal eine emotionale Welle ausgelöst...

Nach einem wirklich gemeinen Ende kann ich es kaum abwarten Teil 2 "Verliere mich. Nicht", welcher Ende Januar 2018 erscheint in meinen Händen zu halten, um zu erfahren wie es mit Sage & Luca weitergeht...

Hinter "Berühre mich.Nicht" versteckt sich nach einer tollen Liebesgeschichte auch eine Botschaft, welche Mut und Stärke ausdrückt!

"Berühre mich. Nicht" ist ein emotionales, authentisches und nachdenkliches Meisterwerk.
Dieser New Adult Roman verbirgt ein ernstes und reales Thema. Dazu kommen Romantik, Freude und das College-Leben. Atemberaubend schön❤
Ich vergebe 5/5 Cinderellaschuhen!

Einer meiner absoluten Highlights dieses Jahr!

"Ich habe keine Angst. Die Angst ist nicht real."

Veröffentlicht am 29.10.2017

All For You-Meredith Wild

All for You – Sehnsucht
0

Das Cover finde ich wieder total gelungen und wahnsinnig schön

Das Cover finde ich wieder total gelungen und wahnsinnig schön<3

Der Prolog ist gigantisch! So voller Emotionen und typisch Meredith Wild
Auch beim Schreibstil bleibt die Autorin sich treu.
Die Geschichte ist flüssig und leicht zu lesen.

Nachdem mir die Hard-Reihe sehr gut gefallen hat, war ich gespannt, was mich diesesmal erwartet.
Eine Liebe so unendlich, die aber nicht zum nächsten großen Schritt reicht?!

Die Charaktere Maya und Cameron für einander bestimmt, doch sind sie dazu bestimmt getrennte Wege zu gehen?

Ein riesiger Fan war ich von Cameron! Er ist einfach ein super Kerl und kämpft, wie ein echter Mann. Maya´s Beweggründe waren manchmal nicht nachvollziehbar, aber trotzdem mochte ich sie.

Die Liebesszenen waren, wie von mir erhofft schön beschrieben und ich habe mit den beiden mitgefiebert.

Das Ende war mir dann wieder etwas zu schnell und einige Details hätte ich mir anders gewünscht.

All For You ein emotionaler Roman, über eine Liebe so unendlich, dass die Wege sich immer wieder kreuzen werden!


  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Originalität
Veröffentlicht am 15.10.2017

The Promise-Der goldene Hof

The Promise - Der goldene Hof
0

Das Cover finde ich einfach gigantisch!
Liest man die Inhaltsangabe zu "The Promise-Der goldene Hof" von Richelle Mead, dann wird man zwangsläufig an andere Jugendbücher der letzten Jahre erinnert.
Mich ...

Das Cover finde ich einfach gigantisch!
Liest man die Inhaltsangabe zu "The Promise-Der goldene Hof" von Richelle Mead, dann wird man zwangsläufig an andere Jugendbücher der letzten Jahre erinnert.
Mich erinnerte es an eine Mischung von Selection und Abby Lynn
.
Die Autorin hat ihre eigene Welt erschaffen und das in großen Teilen sehr ausführlich, obwohl ich mir unter "dem goldenen Hof"etwas ganz anderes vorgestellt hatte.
Der Schreibstil ist wahnsinnig flüssig und leicht. Die Kapitel flogen nur so dahin.
Im Mittelpunkt steht Elizabeth. Sie ist eine Adelige, allerdings nach dem Tod ihrer Eltern Waise und so unter der Obhut ihrer verarmten Großmutter. Um ihrer beider Auskommen zu sichern soll sie gegen ihren Willen heiraten und flüchtet sich aus dieser misslichen Lage, indem sie sich anstelle ihres Dienstmädchens Adelaide an den Goldenen Hof stiehlt. Ich habe mit ihr mitgefiebert und nach den ersten Kapiteln, wurde sie mir immer sympathischer.

Hinter der Handlung versteckt sich viel mehr, als man zu Beginn denken mag. Ab der Hälfte hatte mich die Geschichte vollkommen gepackt. Cedric habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. Er ist trotz seines Geheimnisses ein toller Charakter. Jedoch muss ich bei anderen Charkteren sagen, dass sie mir zu blass beschrieben wurden. Ich konnte an einigen Stellen die Handlung nicht nachvollziehen.

Zum Ende hin wurden einige Geheimnisse gelüftet, aber auch viele blieben ungeklärt. Die Autorin macht neugierig auf die Folgebände. Doch die letzten drei Kapitel flogen für mich sehr schnell und ich hätte mir ein detailreicheres Ende gewünscht!

The Promise-Der goldene Hof ist eine romantische, spannende und geheimnissvolle Geschichte von einer anderen Welt! Überraschend anders! Besonders unvergesslich!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Handlung