Profilbild von ClaudiasBuecherhoehle

ClaudiasBuecherhoehle

Lesejury Star
offline

ClaudiasBuecherhoehle ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ClaudiasBuecherhoehle über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2020

Spannender Nachfolger

Marta schläft
0

Marta schläft von Romy Hausmann
erschienen bei dtv

Zum Inhalt

Es ist Jahre her, dass man Nadja für ein grausames Verbrechen verurteilt hat. Nach ihrer Haftentlassung wünscht sie sich nichts sehnlicher, ...

Marta schläft von Romy Hausmann
erschienen bei dtv

Zum Inhalt

Es ist Jahre her, dass man Nadja für ein grausames Verbrechen verurteilt hat. Nach ihrer Haftentlassung wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ein normales Leben zu führen. Doch dann geschieht ein Mord. Und der soll ungeschehen gemacht werden. Ein abgelegenes Haus wird zum Schauplatz eines bizarren Spiels ‒ denn Nadjas Vergangenheit macht sie zum perfekten Opfer. Und zur perfekten Mörderin ...
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt. Zum einen gibt es die Sichtweise von Protagonistin Nadja, die in der Gegenwart spielt und in der ersten Person Präsens geschildert wird. Dann sind Briefe abgedruckt, die weder den Absender noch Empfänger preisgeben und als letztes machen wir einen kleinen Sprung in die Vergangenheit – bis zu 5 Jahre vor den aktuellen Ereignissen. Dieser Strang wird in der dritten Person erzählt. Diese Kombination fand ich sehr interessant, weil es zum Rätseln einlud.

Gleich zu Beginn möchte ich sagen, dass man den Klappentext vorweg gar nicht so genau studieren, am besten überhaupt nicht lesen sollte. Denn dort werden Ereignisse beschrieben, die erst relativ spät im Buch in Erscheinung treten und somit dem Leser ein wenig die Spannung nehmen.
Nadja mochte ich als Person recht gerne. Sie hat keine leichte Kindheit gehabt, aber einen starken Willen.
Dann gibt es noch eine Menge anderer Personen: die einen tauchen in der Vergangenheit auf, die anderen in der Gegenwart. Um aber nicht zu viel vorweg zu nehmen, werde ich diese weder namentlich erwähnen noch näher beschreiben :)
Ich habe viele Meinungen zu dieser Geschichte gehört und muss klar sagen, dass man dieses Buch nicht mit dem Vorgänger der Autorin vergleichen sollte. Natürlich sind die Erwartungen hoch, aber jedes Buch hat eine faire Chance verdient. Mich haben die verschiedenen Stränge und die Einladung zum Rätseln fasziniert. Nach kürzester Zeit hatte ich schon eine Menge Fragen im Kopf: Wer ist eigentlich Marta? Warum heißt dieses Buch so? Was haben die einzelnen Stränge miteinander zu tun und wie werden sie sich zusammenfügen?

Romy Hausmann hat mir mit ihrem zweiten Buch wieder spannende Lesestunden beschert. Ihr Schreibstil wirkt zwar in einigen Absätzen etwas abgehackt, aber es passte zur Story. Die Kapitel sind relativ kurzgehalten, was ein schnelles Vorankommen garantierte. Ich habe am ersten Tag über meinen Reader schon 70% gelesen und musste bei dem Tempo nur aufpassen, wann ich mich wo in der Geschichte befand. Ansonsten hatte ich keinerlei Probleme, mich dort zurechtzufinden. Was Marta und auch die ominösen Briefe anging, hatte mich meine Ahnung nicht getrogen. Ich war eher erstaunt, als nach den ersten Auflösungen noch 40% Lesestoff übrig waren … Und an dieser Stelle war es eben von Vorteil, dass ich den Klappentext nicht gelesen hatte. So war die Überraschung einfach noch größer. Das Buch endet jetzt zwar nicht mit einem übergroßen Hammer, aber ich war nicht eine Seite gelangweilt und bin nur so durch die Seiten geflogen. Von mir gibt es eine Lese-Empfehlung!



Zum Autor

Romy Hausmann, Jahrgang 1981, hat sich mit ihrem Thrillerdebüt ‚Liebes Kind‘ (Februar 2019) sogleich an die Spitze der deutschen Spannungsliteratur geschrieben: ‚Liebes Kind‘ landete auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste, Übersetzungen erscheinen in 15 Ländern. 2019 erhielt sie den Crime Cologne Award 2019, die Filmrechte wurden hochkarätig verkauft. ‚Marta schläft‘ ist ihr zweiter Thriller. Romy Hausmann wohnt mit ihrer Familie in einem abgeschiedenen Waldhaus in der Nähe von Stuttgart. Weitere Informationen unter www.romy-hausmann.de


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

400 Seiten
ISBN 978-3-423-26250-7
Preis: 16,90 Euro
erschienen bei https://www.dtv.de
Leseprobe https://www.dtv.de/buch/romy-hausmann-marta-schlaeft-26250/

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag und https://www.netgalley.de für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2020

Einfach wunderbar

Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen
0

Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen von Kathrin Lange
erschienen bei Arena

Zum Inhalt

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage ...

Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen von Kathrin Lange
erschienen bei Arena

Zum Inhalt

Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Buches gefällt mir sehr gut. Paris erhascht man im Hintergrund und die Farben sind nicht aufdringlich. Ich finde, dass allein das Cover schon eine mysteriöse Ausstrahlung besitzt. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person aus verschiedenen Perspektiven. Das Setting ist auf jeden Fall mit Paris einfach unschlagbar <3

Mila mochte ich auf Anhieb. Sie ist ein tolles junges Mädchen, das sich durchzusetzen weiß. Sie scheut keinen Konflikt und ist äußerst neugierig. Mila schreibt Geschichten, was in diesem Buch auch noch eine ganz besondere Bedeutung hat.
Nicholas muss einem einfach gefallen – auch wenn man nicht mehr so ganz im jugendlichen Alter ist ;) Ich fand ihn sofort sympathisch und sehr charismatisch. Seine etwas mysteriöse Ausstrahlung bringt sicherlich das ein oder andere weibliche Geschöpf um den Verstand …
Luc war für mich immer ein wenig undurchsichtig, was ihn mir aber nicht unsympathisch machte.
Ich bin von der ersten Seite an nur so durch die Geschichte geflogen. Das erste Kapitel ist schon sehr spannend aufgebaut und man hat als Leser eine Unmenge an Fragen im Kopf. Man denkt, dass man eine nette Liebesgeschichte vor sich hat, aber das, was die Autorin hier erschaffen hat, geht darüber weit hinaus!

Kathrin Lange hat mich nach dem Lesen dieser Geschichte absolut begeistert zurückgelassen. Ich mochte die Charaktere und fand sie authentisch und gut gezeichnet. Das Setting – dazu muss ich wohl nichts mehr sagen :) Einfach nur perfekt für ein wenig Magie und Liebe. Wäre ich in diese Stadt nicht schon verliebt gewesen, dann spätestens jetzt. Die Story war spannend, beinhaltete Action und natürlich eine Liebesgeschichte. Ich konnte mir nie sicher sein, was mich als nächstes erwartet, denn die Autorin konnte mich immer wieder überraschen. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, den ich so auch nicht erwartet hatte und mich nun natürlich antreibt, gleich Band 2 lesen zu wollen. Eine absolute Leseempfehlung von mir!



Die Reihe

Die Fabelmacht-Chroniken. Flammende Zeichen
Die Fabelmacht-Chroniken. Brennende Worte

Zusatz-E-Book

Die Fabelmacht-Chroniken. Nicholas`Geschichte


Zum Autor

Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Obwohl sie sich beruflich der Hundestaffel der Polizei anschließen wollte, siegte am Ende ihre Liebe zu Büchern, und sie wurde zuerst Buchhändlerin und dann Schriftstellerin. Heute ist sie Mitglied bei den International Thriller Writers und schreibt sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 12 Jahren
416 Seiten
ISBN 978-3-401-60339-1
Preis: 18 Euro
erschienen bei https://www.arena-verlag.de
Leseprobe https://www.arena-verlag.de/artikel/die-fabelmacht-chroniken-1-flammende-zeichen-978-3-401-60339-1

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich bei Autorin für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Kein typischer Thriller, aber dennoch spannend

VERGESSEN - Nur du kennst das Geheimnis
0

Vergessen – Nur du kennst das Geheimnis von Claire Douglas
erschienen bei Penguin

Zum Inhalt

Nach dem Selbstmordversuch ihres Mannes ist Kirsty am Boden zerstört. Ein Neuanfang in ihrer alten Heimat ...

Vergessen – Nur du kennst das Geheimnis von Claire Douglas
erschienen bei Penguin

Zum Inhalt

Nach dem Selbstmordversuch ihres Mannes ist Kirsty am Boden zerstört. Ein Neuanfang in ihrer alten Heimat Wales scheint daher perfekt. Dort, in einem abgeschiedenen alten Pfarrhaus, will sie eine kleine Pension eröffnen. Doch dann taucht wie aus dem Nichts Selena auf. Die Frau, die sie nie mehr in ihrem Leben hatte wiedersehen wollen. Kirsty ist außer sich: Was will Selena von ihr? Und warum findet Kirsty plötzlich jeden Morgen einen verwelkten Blumenstrauß vor der Haustür? Noch bevor sie Selena zur Rede stellen kann, wird diese ermordet. Und Kirsty weiß, dass die Wahrheit von damals nun endlich ans Licht kommen muss ...
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Die Geschichte spielt 2017. Beginnend zwei Monate vor dem tragischen Ereignis, dann nähern wir uns diesem immer mehr an. Geschildert wird die Story im personalen Erzählstil, aus der Sicht von Protagonistin Kirsty.

Kirsty ist 35 Jahre alt und wagt mit ihrer Familie und ihrer Mutter einen Neuanfang in Wales. Sie kaufen das Alte Pfarrhaus und funktionieren es zu einer Pension um. Was dies für ihr Familienleben bedeutet, wird Kirsty erst nach und nach klar. Ständig fremde Leute im eigenen Haus, keine verschlossenen Türen mehr und Arbeit für 24 Stunden am Tag. Ein Balance-Akt zwischen Elternschaft und Geschäftsfrau. Zudem ist auch Kirstys Mutter Carol eine Person, die man gar nicht ständig um sich haben kann. Am liebsten würde sie alles selbst in die Hand nehmen, denn Kirsty kann es ihr meistens eh nicht recht machen …
Ich mochte Kirsty sehr gerne und konnte mich in ihre Gedankengänge und Ängste bald zu gut hineinversetzen. Sie hat ihren beiden Töchtern gegenüber einen vielleicht zu sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt, aber auch das konnte ich absolut verstehen. Auch deshalb wirkte die junge Frau auf mich richtig authentisch. Natürlich hat auch sie ihre Macken und ist nicht perfekt, aber genau darauf kommt es mir bei Buch-Charakteren an.
Selena ist Kirstys Cousine und die beiden haben seit fast 20 Jahren keinen Kontakt mehr miteinander gehabt. Bis Selena mit ihrer kleinen Tochter Ruby sich ebenfalls im Gästehaus für einige Tage einmietet. Die Beziehung zwischen den Cousinen ist wirklich etwas speziell und der Leser erfährt durch wenige Rückblicke auch, warum der Kontakt abbrach.
Überhaupt geht es die erste Hälfte des Buches nur um ein Kennenlernen der Charaktere und die Entstehung des Gästehauses. Fand ich jetzt sehr interessant gemacht, auch wenn hier nicht wirklich etwas passiert. Für einen Thriller sehr ungewöhnlich.
Mein Vorteil war, dass ich den Klappentext nicht ganz aufmerksam gelesen habe und somit überrascht war, was an einer bestimmten Stelle passierte. Ich würde aus dem Grund auch dazu raten, den Klappentext nicht zu lesen, da er – meiner Meinung nach – zu viel verrät. Denn so weiß man als Leser auch gleich im ersten Kapitel schon, wer in dieses tragische Ereignis verwickelt ist.

Werden wir nicht alle von den Ereignissen unseres Lebens geprägt? Als ob unsere Seelen – wenn sie denn existieren – aus Knetmasse bestünden, um immer wieder neu geformt zu werden.
Seite 29

Claire Douglas hat mir mit dieser Geschichte spannende Lesestunden beschert. Obwohl es für mich kein typischer Thriller war, war ich von der ersten Seite an gefesselt und wurde immer neugieriger. Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr gut lesen, er ist flüssig und leicht verständlich. Ihre Charaktere wirkten auf mich äußerst authentisch und gerade das Agieren von Kirsty konnte ich auf jeder Seite nachvollziehen. Das Setting passte gut zu der aufgebauten Stimmung und wirkte teilweise sehr idyllisch. Es kommen mit der Zeit immer mehr Geheimnisse ans Licht und die Auflösung hatte ich so nicht kommen sehen. Meine Gedanken gingen in eine etwas andere Richtung, umso überraschter fand ich diese Wendung. Ich kann auch an dieser Stelle noch einmal dazu raten, den Klappentext außer Acht zu lassen, denn so hat man als Leser noch ein Überraschungsmoment mehr in der Story! Für mich eine absolut runde Geschichte, die mich begeistern konnte.


Zum Autor

Claire Douglas arbeitete 15 Jahre lang als Journalistin, bevor sich ihr Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllte. Ihr Thriller »Missing« wurde in England zum Bestseller. Claire Douglas lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Bath, England.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

464 Seiten
übersetzt von Ivana Marinovic
ISBN 978-3-328-10546-6
Preis: 13 Euro
erschienen bei https://www.randomhouse.de/Verlag/Penguin/71000.rhd
Leseprobe https://www.randomhouse.de/Paperback/VERGESSEN-Nur-du-kennst-das-Geheimnis/Claire-Douglas/Penguin/e553776.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2020

Wunderschön

Promised
0

Promised von Kiera Cass
erschienen bei Fischer Sauerländer

Zum Inhalt

Wie jedes Mädchen am Hofe hofft Hollis, dass sie diejenige ist, die König Jamesons Herz erobert. Als sie auf einem Ball stolpert ...

Promised von Kiera Cass
erschienen bei Fischer Sauerländer

Zum Inhalt

Wie jedes Mädchen am Hofe hofft Hollis, dass sie diejenige ist, die König Jamesons Herz erobert. Als sie auf einem Ball stolpert und ihm buchstäblich in die Arme fällt, verliebt Jameson sich Hals über Kopf in sie. Er beginnt, ihr mit extravaganten Geschenken den Hof zu machen, und Hollis kann ihr Glück kaum fassen.

Doch ist das wirklich das Happy End? Der mysteriöse Fremde Silas bringt Hollis‘ Welt ins Wanken. Silas ist kein König. Luxus und Macht kann er ihr nicht versprechen. Aber jeder Blick von ihm trifft sie mitten ins Herz.

Die Augen des ganzen Volkes sind auf die zukünftige Königin gerichtet. Und niemand ahnt, welche Stürme in ihr toben, während sie lächelt.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Das Cover dieses Buches ist ja ein absoluter Traum! Es glitzert ein wenig und ist durch das Motiv einfach und schlicht gehalten. Schlägt man das Buch auf, erwarten den Leser auch noch einige Glitzerpunkte – ich liebe es <3 Erzählt wird die Geschichte im personalen Erzählstil aus Sicht von Protagonistin Hollis.

Hollis ist ein bodenständiges junges Mädchen, das mir auf Anhieb gefiel. Sie ist durch ihren Status keineswegs abgehoben, sondern versucht ständig, den Frieden zu bewahren. Obwohl sie manchmal eine lockere Zunge hat, übt sie sich in Beherrschung, was ich absolut bewundernswert finde.
An ihrer Seite ist stets ihre Freundin und Zofe Delia Grace, die ich anfangs auch gerne mochte. Doch dann gibt es ein Gespräch zwischen den jungen Frauen und ich sah Delia Grace in einem anderen Licht. Ob ich sie dadurch weniger sympathisch fand, kann ich gar nicht wirklich sagen. Denn endlich einmal die Wahrheit schonungslos auszusprechen ist sehr mutig und das kann nicht jeder.
Jameson ist irgendwie nicht der „typische“ König. Auch er war mir sympathisch, hat er doch das königliche Gehabe, das man aus anderen Büchern so kennt, nicht an sich. Er lässt seinen Machtstatus nicht übertrieben raushängen und wirkt im Grunde wie ein ganz normaler junger Mann.
Und dann gibt es auch noch Silas, der mich mit seinen blauen Augen in der Realität wahrscheinlich total fasziniert hätte. Ein einfacher Mann, dem seine Familie über alles geht und der sich nicht scheut, für seinen Lohn hart zu arbeiten.

Kiera Cass konnte mich mit ihrem neuen Auftaktband auf ganzer Linie überzeugen. Ihr Schreibstil ist einfach klasse, die Seiten rasten nur so dahin. Ihre gezeichneten Figuren wirkten authentisch, ebenso die Handlungen der Charaktere. Auch wenn es die ein oder andere überstürzt wirkende Aktion einiger Figuren gab – es sorgte für Überraschung und eine rasante Dynamik. Die Beziehung zwischen den einzelnen Königreichen ist teilweise etwas angespannt, aber zum Glück treten hier politische Entscheidungen nicht in den Vordergrund. Ich habe (wie auch schon die Selection-Reihe) diese Geschichte einfach nur geliebt und konnte dabei richtig gut abschalten und entspannen. Ein kleines Liebesdrama am königlichen Hofe geht eigentlich immer ;) Nach den dramatischen Ereignissen am Ende des Buches bin ich sehr gespannt auf das Finale, das aber voraussichtlich erst in gut einem Jahr erscheinen soll.

„Hollis, auch in der dunkelsten Nacht bist du meine Sonne. Du bringst das Licht in meine Welt.“
Seite 255


Die Reihe

Promised
Band 2 erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2021

Zum Autor

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Virginia. Mit ihren »Selection«-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft. Wenn sie sich eine Krone wünschen dürfte, dann wäre sie »aus den (Freuden-)Tränen ihrer Leserinnen« gemacht.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

ab 14 Jahren
368 Seiten
übersetzt von Angela Stein
ISBN 978-3-7373-5097-6
Preis: 17 Euro
erschienen bei https://www.fischerverlage.de/verlage/fischersauerlaender
Leseprobe https://www.fischerverlage.de/buch/kiera
cass_promised/9783737350976

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Spannender Nachfolger

Die Frequenz des Todes
0

Die Frequenz des Todes – Auris von Vincent Kliesch
nach einer Idee von Sebastian Fitzek
erschienen bei Droemer Knaur

Zum Inhalt

»Hilfe, mein Baby ist weg! Hier ist nur Blut …« Nach kurzen Kampfgeräuschen ...

Die Frequenz des Todes – Auris von Vincent Kliesch
nach einer Idee von Sebastian Fitzek
erschienen bei Droemer Knaur

Zum Inhalt

»Hilfe, mein Baby ist weg! Hier ist nur Blut …« Nach kurzen Kampfgeräuschen bricht der panische Notruf einer Mutter bei der Nummer 112 plötzlich ab. Wenn jemand aus diesem Tonfragment Rückschlüsse auf den Aufenthaltsort der Frau ziehen kann, dann der forensische Phonetiker Matthias Hegel – den einige nach wie vor für einen Mörder halten.
True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge ist es zwar gelungen, Hegel vom Mordverdacht an seiner Frau zu entlasten, doch dabei ist sie der dunklen Seite des genialen Profilers deutlich zu nahe gekommen.
Als Hegel nun im Fall des entführten Babys erneut auf ihre Recherche-Fähigkeiten zurückgreifen will, weigert Jula sich zunächst. Doch kann sie das Baby und seine Mutter wirklich ihrem Schicksal überlassen? Und was ist mit den Informationen zu ihrem tot geglaubten Bruder Moritz, die Hegel ihr angeblich beschaffen will?
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse SPOILERGEFAHR hin!

Schon als ich die Leseprobe zu diesem Buch las, konnte ich den Erscheinungstermin kaum erwarten! Band 1 endete nämlich zudem mit einem wirklich fiesen Cliffhanger … Auch hier gibt es erneut verschiedene Erzählperspektiven, jede in der dritten Person verfasst.

Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle gar nicht viel verraten, dafür ist der Klappentext doch ausführlich genug.
Wieder trifft der Leser schon auf die aus Band 1 bekannten Protagonisten Matthias Hegel und die Podcasterin Jula Ansorge. Dass sie erneut ein Fall zusammenführt, ist zwar nicht alltäglich, aber logisch im Buch erklärt.
Ansonsten geht es in erster Linie um das Ehepaar Cecile und Jonathan Dorm. Von Cecile geht der Notruf aus, der ihr sechs Wochen altes Baby betrifft. Was Cecile genau zu diesem Anruf treibt und was dahintersteckt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Ich habe auch mitgerätselt, aber auf diese Lösung bin ich nicht gekommen. Es steckt einiges dahinter, was mich auch ziemlich schockierte …
Sehr interessant fand ich die Einblicke in die Notrufzentrale der Feuerwehr und die Arbeit eines Phonetikers. Es werden einige Einzelheiten aufgeführt, die gut verständlich zum Leser gelangen.

Vincent Kliesch konnte mich auch mit dieser Fortsetzung wieder in seinen Bann ziehen. Die Story ist spannend geschrieben und der Fall wird am Ende logisch aufgelöst. Es begann ein Wettlauf mit der Zeit, die Geschichte enthält keine unnötigen brutalen Details und war stellenweise richtig nervenaufreibend. Eine Sache allerdings wird hier nicht geklärt und schreit somit geradezu nach einer Fortsetzung! Erneut wird man hier mit einem allerletzten fiesen Satz zurückgelassen – ich brauche Band 3!!! Diejenigen, die Band 1 kennen, wissen vielleicht an dieser Stelle, was ich damit meinen könnte ;) Ein Page-Turner, den man innerhalb kürzester Zeit durchgelesen hat.


Die Reihe

Auris
Die Frequenz des Todes

Zum Autor

Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller »Die Reinheit des Todes« seine erste erfolgreiche Thriller-Serie, weitere folgten. Mit »Auris« schrieb er den Roman zu einer Hörspiel-Idee seines Freundes Sebastian Fitzek.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

352 Seiten
ISBN 978-3-426-30760-1
Preis: 12,99 Euro
erschienen bei https://www.droemer-knaur.de
Leseprobe https://www.droemer-knaur.de/buch/vincent-kliesch-die-frequenz-des-todes-9783426307601

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere