Profilbild von Cora

Cora

Lesejury Star
offline

Cora ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cora über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.05.2017

Wahre Liebe meistert jede Hürde

Nächstes Jahr am selben Tag
1

Die 18-jährige Fallon lernt den gleichaltrigen Ben am Abend vor ihrem Umzug nach New York kennen. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Sie verbringen die Zeit vor dem Abflug miteinander. ...

Die 18-jährige Fallon lernt den gleichaltrigen Ben am Abend vor ihrem Umzug nach New York kennen. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Sie verbringen die Zeit vor dem Abflug miteinander. Fallon möchte sich jedoch nicht an jemanden binden, bevor sie 23 Jahre alt ist. Sie beschließen daher, sich die nächsten fünf Jahre immer am gleichen Tag und Ort wieder zu treffen. Darüber hinaus gibt es keinen Kontakt.

Fallon möchte Schauspielerin werden und zieht von Los Angeles nach New York. Am Abend vor ihrem Abflug lernt sie in einem Diner den gleichaltrigen Ben kennen. Ben möchte Schriftsteller werden und studiert. Fallon hat aufgrund Geschehnisse in der Vergangenheit ihr Selbstvertrauen verloren. Ben ist ein sehr sympathischer junger Mann, den sich jede Mutter für ihre Tochter wünscht. Stets wählt er die richtigen Worte und bringt Fallon auch in peinlicheren Situationen zum Lachen. Dies gibt ihr neuen Mut. Fallon möchte sich trotz der intensiven Stunden mit Ben nicht auf eine Fernbeziehung einlassen. Ben schlägt vor, dass sie sich jedes Jahr am gleichen Tag und Ort wieder treffen, um zu sehen, ob ihre Gefühle später für eine feste Beziehung ausreichen. Natürlich verlaufen die Wiedersehen durch ungeahnte Komplikationen nicht immer reibungslos, so dass Ben und Fallon auf die harte Probe gestellt werden.

Die Autorin lässt mit ihrem unverwechselbar gefühlvollen Schreibstil den Leser direkt in die Geschichte eintauchen. Man fiebert von der ersten bis zur letzten Seite mit den Protagonisten mit. Die Kapitel werden aus abwechselnder Sicht erzählt.

Fazit: Colleen Hoover hat erneut einen sehr einfühlsamen Roman über eine junge Erwachsenenliebe geschrieben. Durch die zu meisternden Hindernisse reifen Fallon und Ben gemeinsam heran, wodurch ihre Liebe nur noch stärker wird. Fans der Autorin werden mit Sicherheit nicht enttäuscht. Ich bedanke mich für ein neues Lieblingsbuch.

Veröffentlicht am 14.01.2021

Hat mich überhaupt nicht gepackt

Die APP – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Ein typischer Arno Strobel, der mich trotz des guten Sprechers nicht überzeugen konnte. Startet spannend, verliert sich dann aber in zu vielem Hin und Her sowie allzu durchsichtigen Charakteren. Die zu ...

Ein typischer Arno Strobel, der mich trotz des guten Sprechers nicht überzeugen konnte. Startet spannend, verliert sich dann aber in zu vielem Hin und Her sowie allzu durchsichtigen Charakteren. Die zu detailreichen blutigen Szenen wirken eher abstoßend als fesselnd. Auch die Auflösung ist überaus unspektakulär, da sie mit dem Titel überhaupt nichts gemein hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2020

Psychospiele in eisiger Kälte

Frostgrab
0

Thriller Frostgrab von Allie Reynolds erschienen am 27.10.2020 im Harper Audio Verlag gelesen von Camilla Renschke, Hörbuch 706 Minuten

Jedes Hörbuch steht und fällt mit dem Sprecher. Die rauchige Stimme ...

Thriller Frostgrab von Allie Reynolds erschienen am 27.10.2020 im Harper Audio Verlag gelesen von Camilla Renschke, Hörbuch 706 Minuten

Jedes Hörbuch steht und fällt mit dem Sprecher. Die rauchige Stimme von Camilla Renschke passt perfekt zum Setting. Sie versteht es, jedem Charakter seine eigene persönliche Note zu verleihen.

Thematisch ist der Thriller nichts neues. Interessant ist der Hintergrund des Snowboardens. Ein Sport, der aufgrund seines hohen Unfallrisikos leicht unterschätzt wird. Zahlreiche Einblicke in den Ablauf von Trainings und Wettkämpfen werden hier gewährt. Man merkt, dass die Autorin selbst jahrelang Snowboarderin war. Der Plot wird in abwechselnden Kapiteln aus der Gegenwart und der Vergangenheit vor zehn Jahren erzählt. Protagonistin Milla ist regelrecht von Ehrgeiz zerfressen und liefert sich stets ein Kopf-an-Kopf Rennen mit Curtis Schwester Saskia, um die sich ein großes Geheimnis rankt. Schon in der Vergangenheit stand Milla zwischen dem gefühlsbetonten Brent und dem kühl wirkenden Curtis. Diese Dreiecksgeschichte reicht bis in die Gegenwart und sorgt für manche Überraschung. Es gibt zahlreiche Twists, aber auch einige Längen, welche die Spannung lähmen. Die Auflösung ist dagegen überraschend. Gleichwohl hätte eine Straffung der Story gut getan, denn weniger ist oft mehr.

Fazit: Gefallen haben mir das Thema Snowboard und die Dreiecksgeschichte. Allerdings konnte selbst die geniale Sprechstimme über so manche Länge nicht hinwegtrösten. Als Hörbuch okay, ich bin aber froh, keine Lesezeit investiert zu haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2020

Auf Mördersuche

Wenn das Licht gefriert
0

Thriller Wenn das Licht gefriert von Roman Klementovic erschienen am 09.09.2020 im Gmeiner Verlag, gelesen als eBook 305 Seiten

Der Autor war mir bislang unbekannt. Durch den Klappentext und die zahlreichen ...

Thriller Wenn das Licht gefriert von Roman Klementovic erschienen am 09.09.2020 im Gmeiner Verlag, gelesen als eBook 305 Seiten

Der Autor war mir bislang unbekannt. Durch den Klappentext und die zahlreichen positiven Rezensionen bin ich neugierig geworden. Der Plot startet in meinen Augen ein wenig schleppend. Einige Rückblicke in die Vergangenheit vermitteln mehr Hintergrundwissen. Überwiegend wird die Geschichte aus Elisabeths Sicht in dritter Person erzählt. Die kurzen Kapitel haben stets ein offenes Ende, dadurch entsteht zunächst ein guter Spannungsbogen. Jeder Charakter hat ein Geheimnis. Ab der Hälfte des Buches überschlagen sich plötzlich die Geschehnisse und die Geschichte verliert ihre Glaubwürdigkeit, wirkt verworren und nur auf Tempo gedrillt. Trotz ständiger Twists und falscher Fährten habe ich zum Ende das Interesse verloren und den Rest mehr oder weniger überflogen.

Interessant fand ich die intensiven Einblicke in Friedrichs Demenzerkrankung. Diese war glaubwürdig und nachvollziehbar dargestellt.

Fazit: Mich konnte der Thriller leider nicht packen. Er wirkte auf mich konfus und zu sehr gewollt. Ich bin sehr enttäuscht und kann daher keine Leseempfehlung aussprechen.

Ganz herzlich danke ich dem Verlag und NetGalley für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplars.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2020

Genial und außergewöhnlich

The One - Finde dein perfektes Match
0

Roman The One – Finde dein perfektes Match von John Marrs erschienen am 01.10.2019 im Heyne Verlag, gelesen als eBook 464 Seiten

Gibt es wirklich den perfekten Partner? Oder erliegen wir alle einer Illusion, ...

Roman The One – Finde dein perfektes Match von John Marrs erschienen am 01.10.2019 im Heyne Verlag, gelesen als eBook 464 Seiten

Gibt es wirklich den perfekten Partner? Oder erliegen wir alle einer Illusion, der wir gerne glauben wollen? Was empfindest du, wenn dein Match nicht das ist, das du erwartest?

Mit diesem Thema haben wir uns mit Sicherheit schon mal alle beschäftigt und John Marrs versteht die Umsetzung wahrhaft meisterlich. Die fünf Protagonisten Mandy, Christopher, Jade, Nick und Ellie müssen während der Suche nach ihrem genetisch perfekt passenden Gegenstück zahlreiche Höhen und Tiefen durchlaufen. Dies wird verpackt in super kurze Kapitel mit meist offenem Ende und stets abwechselnder Sichtweise. Das dadurch hervorgerufene Tempo ist rasant, die Spannung enorm. Zahlreiche Wendungen machen fast schwindlig und lassen den Leser am Ende mit der Frage zurück: „Was wäre wenn…..?“

Fazit: Schon lange hat mich ein Buch nicht mehr so fasziniert wie dieses. Natürlich kommt zum Schluss viel Fiktion auf, doch das ändert nichts an der Grundfrage. Der Autor schafft es auf jeden Fall, den Leser zu animieren, seine eigene Beziehung zu analysieren und hinterfragen. Absolut empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere