Platzhalter für Profilbild

CosMichaela

Lesejury-Mitglied
offline

CosMichaela ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit CosMichaela über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.06.2017

Romantischer Beginn einer aufregenden Liebe

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
0

Das Buch ist genau das richtige für Leute, die nicht immer zu einem Liebesroman greifen. Mit so viel Humor und etlichen Pointen kommt die Handlung nicht kitschig - sondern romantisch lustig rüber. Es macht ...

Das Buch ist genau das richtige für Leute, die nicht immer zu einem Liebesroman greifen. Mit so viel Humor und etlichen Pointen kommt die Handlung nicht kitschig - sondern romantisch lustig rüber. Es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen und mitzuerleben, wie die beiden Hauptcharaktere sich annähern und schließlich zueinander finden. Ob das ganze lange anhalten kann zwischen den beiden, lasse ich mal dahingestellt Eine Fortsetzung würde nur den Traum zerstören.
Absolute Kaufempfehlung, v.a. wenn man im Urlaub eine leichte, lustige Leselektüre mit Gefühl sucht.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Humor
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 24.01.2017

Vertraue niemanden! Thriller mit latenter Bedrohung

Alleine bist du nie
0

Viele Leute, die öffentlich in die Arbeit pendeln, werden sich in dem Buch wiedererkennen. Die Annahme, dass man sich dabei nicht beobachtet vorkommt, mag trügerisch sein. Zumindest ist das in diesem Buch ...

Viele Leute, die öffentlich in die Arbeit pendeln, werden sich in dem Buch wiedererkennen. Die Annahme, dass man sich dabei nicht beobachtet vorkommt, mag trügerisch sein. Zumindest ist das in diesem Buch der Fall. Anfangs ist es noch unklar, ob hinter dem beklemmenden Gefühl von Zoe Walker mehr steckt als nur Paranoia. Doch die Beweise verdichten sich und ein Katz und Maus Spiel beginnt. Wer ist in Gefahr? Wer steckt hinter den scheinbar nicht zusammenhängenden Verbrechen? Eine geraubte Geldbörse hier, eine Annäherung da ... Ist vielleicht doch alles nur Zufall? Vertraue niemanden!

Mein Fazit:
Ein gut durchdachter spannender Thriller, der ohne Gewaltexzesse auskommt. Es spielt sich viel im Kopf der Hauptdarstellerin und der Leser ab und erzeugt ein beklemmendes Gefühl des Verfolgungswahns. Interessante Wendungen lassen mal die eine, mal die andere Person verdächtig erscheinen. Eine nette Polizistin, die ihre eigenen Probleme hat, komplettiert die Handlung. Klare Leseempfehlung vor allem für Leute, die sich mehr von Girl on the train erwartet haben und natürlich für Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel.

  • Cover
  • Charaktere
  • Recherche
  • Spannung
  • Schreibstil
Veröffentlicht am 11.01.2017

Spannender Krimi über den Organhandel - Lesenswert!

Das Lazarus-Syndrom
0

Johannes Krafft ist ein brillianter Chirurg auf dem Gebiet der Organexplantation. Durch persönliche Probleme ist er zum griesgrämigen verdrossenen Alkoholiker geworden, der sein Leben nicht mehr im Griff ...

Johannes Krafft ist ein brillianter Chirurg auf dem Gebiet der Organexplantation. Durch persönliche Probleme ist er zum griesgrämigen verdrossenen Alkoholiker geworden, der sein Leben nicht mehr im Griff hat. Unregelmäßigkeiten und seine noch immer intelligenten Schlussfolgerungen lassen ihn der Organmafia auf die Schliche kommen und somit gerät er in gefährliche Situationen, findet jedoch darin einen Weg sein Leben wieder halbwegs in die richtigen Bahnen zu lenken, da er ein guter Mensch ist.
Der Thriller ist sehr spannend geschrieben und ich habe gerne das verkorkste Leben von Dr. Joe verfolgt. Wer ist Freund – wer ist Feind? Wer möchte ihm wirklich helfen und wer hat sich nur in sein Leben aus zweifelhaften Gründen geschlichen?

Einige Wendungen bzw. Anspielungen im Buch sind voraussehbar, aber im Endeffekt macht es auch Spaß als Leser Recht zu haben.

Erst am Schluss kommen die wahren Motive der Organmafia ans Tageslicht. Ein gut recherchiertes Buch, das sehr interessant und stellenweise auch amüsant zu lesen ist.

  • Cover
  • Spannung
  • Recherche
  • Charaktere
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 27.11.2016

Sehr guter und spannender Thriller der "Ich bin ..." Reihe

Ich bin der Zorn
0

Ich habe Teil 1-3 der Serie nicht gelesen und bin direkt mit Teil 4 eingestiegen.
Natürlich ist es für Leser der kompletten Serie wahrscheinlich umso spannender wenn sie eine neue Geschichte der Charaktere ...

Ich habe Teil 1-3 der Serie nicht gelesen und bin direkt mit Teil 4 eingestiegen.
Natürlich ist es für Leser der kompletten Serie wahrscheinlich umso spannender wenn sie eine neue Geschichte der Charaktere lesen können, aber man kann auch sehr gut quer einsteigen. Der Autor wiederholt die relevanten Teile der Story geschickt in den ersten Kapiteln, damit man sich auch als Neueinsteiger gut auskennt.

Die Story selbst ist sehr spannend geschrieben. Die vielen kurzen Kapiteln tragen dazu bei, dass man das Buch schwer aus der Hand legen kann und strukturieren die paralellen Handlungsabläufe.

Zur Geschichte will ich nicht zuviel verraten:
Francis Ackermann jr. ist ein sehr charismatischer und "sympathischer" Charakter, der in eine innovative Strafvollzuganstalt eingeschleust wird. Nebenbei geht es um die Machenschaften des Judaskillers, der ausgeklügelte Spielchen à la SAW, inszeniert. Alles sehr spannend und detailliert beschrieben (wenn auch zum Glück nicht übetrieben brutal, was ich dem Buch hoch anrechne).

Fazit: Sehr guter und spannender Thriller, dem ich jeden Genre-Fan ans Herz legen kann. Ich persönlich werde nach dem Buch Teil 1-3 sicherlich lesen.

  • Cover
  • Figuren
  • Spannung
  • Handlung
  • Psychologie
Veröffentlicht am 15.09.2016

Spannender Thriller mit sympathischem Killer

Der Killer
0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich kann es nur jedem ans Herz legen, der einen wahren Pageturner sucht. Dieser Thriller ist nicht zu brutal und doch sehr spannend. Der Hauptcharakter Will Robie ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich kann es nur jedem ans Herz legen, der einen wahren Pageturner sucht. Dieser Thriller ist nicht zu brutal und doch sehr spannend. Der Hauptcharakter Will Robie entführt uns anfangs in verschiedene Winkeln der Welt und man lernt diesen sympathischen Killer und seine Arbeit besser kennen. In vielen kurzen Kapiteln kann man einen Fall mit ihm miterleben.

Neben dem äußerst spannenden Fall, wird in dem Buch aber auch auf seine Gefühle immer wieder Bezug genommen. Das beste daran - alle Fragen werden am Schluss lückenlos aufgeklärt.

Klare Kaufempfehlung für Will Robie #1 und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

  • Spannung
  • Action
  • Charaktere
  • Tempo
  • Cover