Profilbild von Dana25

Dana25

Lesejury Profi
offline

Dana25 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dana25 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.04.2019

Ein Buch, das man kaum aus den Händen legen kann

Dunmor Castle - Das Licht im Dunkeln
1

Lexie wird von ihrem Chef nach Dunmor Castle geschickt, um Entwürfe für die Inneneinrichtung zu machen. Von Anfang an kommt ihr alles so vertraut vor und ihre Albträume kehren zurück. Schon bald erfährt ...

Lexie wird von ihrem Chef nach Dunmor Castle geschickt, um Entwürfe für die Inneneinrichtung zu machen. Von Anfang an kommt ihr alles so vertraut vor und ihre Albträume kehren zurück. Schon bald erfährt sie, das sie als kleines Kind mit ihrer Mutter hier gelebt hat - bis ihre Mutter spurlos verschwand. Sie möchte das Geheimnis um ihre Vergangenheit lüften, doch irgendwer hat etwas dagegen, und sie begibt sich in Gefahr. Wem kann sie noch trauen?

Dieses Buch ist einfach unglaublich mitreißend und spannend geschrieben. Die ganze Atmosphäre, die Landschaft, die Charaktere. Man ist sofort mitten drin in dieser Geschichte und kann das Buch kaum aus den Händen legen. Zum Ende hin habe ich selber keinem mehr in diesem Ort vertraut. Was ist damals passiert? Wer will verhindern, das die Wahrheit ans Licht kommt? Zu meinem Entsetzen muss ich mich mit der Auflösung aber gedulden bis zum 2. Teil.

Wer Familiengeheimnisse und Spannung liebt, dazu auch ein bisschen Düsternis, dem kann ich dieses Buch wärmstens ans Herz legen.

Veröffentlicht am 01.10.2018

Eine herzergreifende und emotionale Fortsetzung

Die Frauen der Kamelien-Insel
1

Sylvia und Mael haben geheiratet. Dann verkaufen sie auch noch die Kamelie Sylviana für sehr viel Geld, so das Sylvia ihr Projekt, ein Besucherzentrum, verwirklichen kann. Eigentlich sollten die beiden ...

Sylvia und Mael haben geheiratet. Dann verkaufen sie auch noch die Kamelie Sylviana für sehr viel Geld, so das Sylvia ihr Projekt, ein Besucherzentrum, verwirklichen kann. Eigentlich sollten die beiden glücklich sein, doch am Horizont ziehen dunkle Wolken heran. Zum einen ist der Käufer der Kamelie Sir James, der im 1. Teil die Kamelieninsel kaufen wollte. Was hat er vor? Zum anderen steht plötzlich Maels große Liebe mit ihrem Sohn für der Tür und behauptet, das Mael der Vater ist.

Dieses Buch hat mich emotional ziemlich mitgenommen. Zum einen ist da der kleine Noah. Als sein Vater erfährt, das er nicht der leibliche Vater ist, bricht er den Kontakt ab. Und auch die Mutter kümmert seine seelische Verfassung nicht. Stellenweise bin ich wirlich wütend über diesen Umgang mit dem Kind geworden. Zum Glück nimmt sich dann der alte Pierrick seiner an.

Zum anderen ist da Mael. Er ist völlig geblendet davon, das er Vater ist und ihn verlässt jegliche Vernunft. Er lässt seine Exfreundin auf der Insel wohnen ohne Rücksicht auf Solenn und Sylvia zu nehmen. Vor allem von Sylvia erwartet er zu viel Verständnis. Ich hätte ihn so manches Mal schütteln können.

Alles in allem ist diese Fortsetzung wirklich gelungen - spannend und emotional. Nur das Inselfeeling vom 1. Teil hat mir etwas gefehlt. Daher kam es für mich nicht ganz an diesen heran und bekommt daher im Vergleich dazu nur 4,5 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 20.05.2019

Eine warmherzige Geschichte

Ein Cottage für deinen Sommer
0

Adie Lou steckt mitten in ihrer Scheidung und ihr Nochmann verlang von ihr, das Sommercottage ihrer Eltern zu verkaufen. Doch sie bringt es nicht übers Herz, da einfach zu viele Erinnerungen darin stecken. ...

Adie Lou steckt mitten in ihrer Scheidung und ihr Nochmann verlang von ihr, das Sommercottage ihrer Eltern zu verkaufen. Doch sie bringt es nicht übers Herz, da einfach zu viele Erinnerungen darin stecken. Kurzerhand kündigt sie ihren Job und lässt das Cottage renovieren, um ein B&B der besonderen Art daraus zu machen.

Ich habe Adie Lou sehr gerne auf ihrem Weg nach der Scheidung begleitet. Sie ist eine starke, liebevolle Frau, die nun ihren Weg geht und auf ihr Herz hört. Toll fand ich auch ihren Sohn Evan, der völlig hinter seiner Mutter steht und sehr sensibel ist. Auch haben mir die Kapiteleinteilungen sehr gut gefallen - jede ist eine Regel, die Adie Lous Eltern aufgestellt hatten. Und auf diese Regel bezieht sich das Kapitel.

Dies ist eine warmherzige Geschichte, die mich zwar nicht völlig in ihren Bann gezogen hat. Aber ich habe sie sehr gerne gelesen. Sie war wie eine warme Brise - und so einiges in diesem Buch regt zum Nachdenken an. Sollte man nicht selber viel öfter auf sein Herz hören?

Veröffentlicht am 19.05.2019

Eine schöne Liebesgeschichte

Strandkörbchen und Wellenfunkeln
0

Luisa hat sich ihren Herzenswunsch von einer eigenen Tierarztpraxis erfüllt. Sie lebt ihren Traum und versucht damit zu leben, das ihre große Liebe wieder zurück in Lichterhaven ist - nachdem er ihr vor ...

Luisa hat sich ihren Herzenswunsch von einer eigenen Tierarztpraxis erfüllt. Sie lebt ihren Traum und versucht damit zu leben, das ihre große Liebe wieder zurück in Lichterhaven ist - nachdem er ihr vor 8 Jahren das Herz gebrochen hat. Doch dann steht Lars plötzlich mit einem schwer verletzten Hundewelpen in ihrer Praxis. Wider Erwarten will dieser Mann, der aufgrund seiner schlechten Kindheitserfahrungen sein Herz verschlossen hat und keine Liebe zulassen will, sich diesem herzzerreißenden Hundewelpen annehmen. Und noch dazu wieder Bestandteil in Luisas Leben sein.

Die Autorin erzählt in gewohnter Weise eine schöne Geschichte von Liebe, Freundschaft, Familie und deren Liebe zu Hunden. Immer wieder werden die Gedanken des Hundemädchens mit eingewoben, was wirklich entzückend ist. Allerdings hat mich leider diesmal die Geschichte nicht ganz so gefangen genommen wie in den ersten beiden Teilen der Reihe. Und auch die Erotikszenen waren mir dieses Mal etwas zuviel. Von daher konnte meine Euphorie nicht an den beiden ersten Bänden anknüpfen. Aber nichts destotrotz habe ich das Buch gerne gelesen und Luisa, Lars und Jolie gerne auf ihrem Weg begleitet - und natürlich auch wieder so einiges über die restlichen Familienmitglieder erfahren.

Veröffentlicht am 08.05.2019

Ein etwas anderer Reiseführer

Mein Ostfriesland
0

Ich habe alle Ostfrieslandkrimis von Klaus-Peter Wolf im Regal stehen und liebe die Nordsee. Da war ich natürlich sehr neugierig auf dieses Buch. Und ich wurde nicht enttäuscht. Wobei ich allerdings sagen ...

Ich habe alle Ostfrieslandkrimis von Klaus-Peter Wolf im Regal stehen und liebe die Nordsee. Da war ich natürlich sehr neugierig auf dieses Buch. Und ich wurde nicht enttäuscht. Wobei ich allerdings sagen muss, ich empfehle dieses Buch nur für Fans.

Wie auch in anderen Büchern dieser Sparte wird natürlich auch einiges über Geschichte und Brauchtum erzählt. Auch gibt es einige typische Rezepte aus der Region. Und natürlich gibt es wunderschöne Bilder. Was diesen Bildband zu etwas besonderem macht: Der Hauptpart liegt auf Klaus-Peter Wolf und seinen Romanen. Er selber, seine Frau sowie reale Personen aus seinen Büchern werden vorgestellt genauso wie die fiktiven Personen. Es gibt Informationen zu den Büchern und Ausschnitte daraus.

Ich habe das Buch mit Genuss gelesen und behaupte, für jeden Fan ein absolutes Schmankerl für das Bücherregal.