Profilbild von DianaMaslina

DianaMaslina

Lesejury Star
offline

DianaMaslina ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DianaMaslina über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2019

Sie haben sich in mein Herz gebrannt

Spark (Die Elite 1)
0

Inhalt

In dem Buch geht es um die 17-jährige Malia. Die Geschichte spielt weit in der Zukunft, in der die Forschung die Möglichkeit gefunden hat die Gene von Menschen so zu verändern, dass diese eines ...

Inhalt

In dem Buch geht es um die 17-jährige Malia. Die Geschichte spielt weit in der Zukunft, in der die Forschung die Möglichkeit gefunden hat die Gene von Menschen so zu verändern, dass diese eines der vier Elemente beherrschen können. Diese Menschen gehören dann der sogenannten Elite an und werden sehr verehrt und bevorzugt. Malia hasst die Elite aber, weil sie durch die Genmanipulation einen sehr geliebten Menschen verloren hat. Als sie dann ihren Untersuchungstermin hat, der herrausfinden soll, ob die Genveränderung bei ihr angeschlagen hat, wird sie in die Elite hineingezogen und in einen unausweichlichen Krieg...

Klappentext

*Willkommen in den obersten Rängen der Gesellschaft…
Kurz vor ihrer Volljährigkeit stellt sich heraus, dass Malia zu den Glücklichen der Gesellschaft gehört – den Menschen, denen eine außerordentliche Gabe zuteilgeworden ist. Von einem Tag auf den anderen zählt sie zur High Society des Landes: der ELITE. Aber für die verschlossene, immerzu unsichtbar bleibende Malia geht damit ein Albtraum in Erfüllung. Nicht nur richten sich plötzlich sämtliche Augen der Nation auf sie, auch muss sie sich als Trägerin eines übernatürlichen Elements ausgerechnet von dem bislang unerreichbaren High Society Boy Christopher Collins ausbilden lassen. Dem Jungen, in den sie seit Jahren heimlich verliebt ist und in dessen Augen das gleiche Feuer lodert wie in ihren…

Meinung

Ich liebe dieses Buch! Außer einigen Mängeln, die nicht wirklich erwähnenswert sind, ist dieses Buch einfach nur fantastisch. Für alle Dystopie Liebhaber ist dieses Buch perfekt. Malia ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich finde es so toll an ihr, dass sie sich trotz der vielen Vorzüge der Elite nicht davon abbringen lässt diese zu hassen. Es war spannend mitzuerleben, wie Malia sich entwickelt und nach jedem Training stärker wird. Ich fand es auch toll, dass sie nicht sofort ihre ganzen Kräfte entwickelt hat oder von Anfang an ein Ass imTraining war. Dadurch konnte man sich mehr ins sie hinein interpretieren. Manachmal hatte ich auch Fremdschämen und habe sehr oft gefleht: "Bitte werde nicht rot.." :D Ich habe nämlich das selbe Problem. Ich werde immer sehr schnell rot und habe außerdem eine helle Haut. Obwohl ich mich mit ihr geschämt habe, habe ich mich dadurch mehr mit ihr verbunden gefühlt. Und das, so finde ich, sollte ein gute/r Autor/in erreichen. Das man sich mit der Hauptperson verbunden fühlt und mit ihr die Geschichte erlebt. Vivien Summer hat das meiner Meinung nach erreicht. Tja und Christopher Collins ist naja... HEIß
-* Ok Spaß beiseite.. Es war sehr schön mitzuerleben, wie sich die Beziehung zwischen Malia und Chris entwickelt. Es war ein Auf und Ab. Man merkt schnell, dass sich hinter Chris mehr verbirgt als ein High Society Boy, der jedes Mädchen der Elite anmacht. Am Anfang hat Chris wahrscheinlich nur mit Malia gespielt, weil sie neu in der Elite ist und seine Aufmerksamkeit erregt hat. Aber nach einiger Zeit merkt man, dass er mehr für sie empfindet, je mehr er sie kennenlernt. Und obwohl Malia seit längerer Zeit in Christopher verliebt ist, lässt sie sich nicht auf seine Spielchen ein. Chris lässt sich aber aus bestimmten Gründen nicht auf Mädchen ein, weil er etwas zu verbergen hat. Man merkt auch schon während der Geschichte, dass er nicht ganz hinter der Elite und er Regierung New Americas steht und etwas zu verbergen hat. Am Ende gibt es einen miesen Kliffhänger, aber da ich den zweiten Teil schon bereit liegen habe, hat er mich nicht so gestört, als wenn ich auf den nächsten Band warten müsste...
Die ganze Rezension gibt es auf meinem Blog:


http://wladimirowna.simplesite.com/

Veröffentlicht am 22.12.2018

Die Geschichte war packend und macht einen süchtig

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten
0

Meine Meinung

Ich persönlich finde das Buch sehr interessant und fesselnd. Das Buch lag seit dem Sommer in meinem Bücherregal und ich konnte mich nicht dazu durchreißen es zu lesen. Ich dachte nämlich, ...

Meine Meinung

Ich persönlich finde das Buch sehr interessant und fesselnd. Das Buch lag seit dem Sommer in meinem Bücherregal und ich konnte mich nicht dazu durchreißen es zu lesen. Ich dachte nämlich, dass das Buch ein typisches ein schüchternes Mädchen ist die einzige Rettung der Welt und ein gut aussehender, aber "BadBoy" unterstützt sie dabei. Natürlich kommen sie näher und er muss sie oft retten. Als ich mich jedoch dazu durchgerießen habe das Buch zu lesen, weil ich gerade nichts anderes hatte, habe ich gemerkt, dass ich über das Buch viel zu voreilig geurteilt habe. Das Buch handelt nämlich keineswegs um ein schüchternes, nettes Mädchen, das gerettet werden muss, sondern um eine kampflustige, mutige und direkte junge Erwachsene, die außerdem eine ausgezeichnete Kämpferin ist...
Die ganze Rezension gibt es auf meinem Blog:
http://wladimirowna.simplesite.com/

Veröffentlicht am 22.12.2018

Der Kliffhänger war echt mies, aber das Buch war toll

Love & Danger - Verführerische Lügen
0

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, wollte ich dem Bastei Lübbe Verlag von ganzen Herzen danken. Ich habe meinen Blog noch nicht Lange, aber es macht so viel Spaß sich mit euch auszutauschen. Also ...

Bevor ich mit meiner Rezension beginne, wollte ich dem Bastei Lübbe Verlag von ganzen Herzen danken. Ich habe meinen Blog noch nicht Lange, aber es macht so viel Spaß sich mit euch auszutauschen. Also nocheinmal vielen, vielen Dank https://www.luebbe.de/ . ❤

Inhalt

Gerechtigkeit – das ist alles, was sie will und wofür sie lebt.. Um den Tod ihrer Schwester zu rächen, lässt sich Angelina Connelly von dem dubiosen Geschäftsmann Marco Alighieri anstellen, in dessen Umfeld sie den Schuldigen vermutet. Doch ihre Nachforschungen verlaufen nicht nach Plan: Marco beginnt, ihr Avancen zu machen und sein Stellvertreter misstraut ihr. Hinzu kommt, dass Marco außerdem gerade jetzt Verhandlungen mit einem neuen Geschäftspartner betreibt, der Angelinas Herz gefährlich schneller schlagen lässt. Doch auch Jake Paxton verfolgt eigene Pläne, und noch vor Angelinas eigenem Glück steht die Rache.

Meinung

Ich kann zu diesem Buch eigentlich nichts Negatives sagen. Das Einzige was mir einfallen würde ist der richtig miese Kliffhänger am Ende.. Ich konnte es nicht glauben, als ich gelesen habe, dass es im nächsten Teil weiter geht.. Dieser Kliffhänger reizt mich aber den zweiten Teil erst recht zu holen, also war es eine sehr gute Strategie. Ansonsten fand ich die Geschichte sehr interessant und die Liebesgeschichte so schön erzählt. Ich mag es, wenn Liebesgeschichten in eine aufregende Geschichte verpackt werden. Und das war hier aufjedenfall der Fall. Ich mochte Mafia Filme, Serien bzw. Bücher schon immer, also war es für mich nicht schwer das Buch zu lesen. Mir hat auch sehr gefallen, dass die Autorin Einen am Anfang nicht sofort mit Informationen überhäuft, sondern, dass man Schritt für Schritt erfährt, was die Motivation von Angelina ist, sich an Marco Alighieri (dem Mafioso), zu rächen und was die Verbindung zwischen diesem und ihrer Schwester ist...
Die ganze Rezension gibt es auf meinem Blog :
http://wladimirowna.simplesite.com/

Veröffentlicht am 23.05.2019

Eine Liebe, wie im Märchen...

Prince of Passion – Nicholas
0

Inhalt
In dem Buch geht es um den Kronprinzen Nicholas, der von seiner Großmutter praktisch gezwungen wird in einigen Monaten zu heiraten. Nicholas hat sich deshalb entschlossen diese 5 Monate seine Freiheit ...

Inhalt
In dem Buch geht es um den Kronprinzen Nicholas, der von seiner Großmutter praktisch gezwungen wird in einigen Monaten zu heiraten. Nicholas hat sich deshalb entschlossen diese 5 Monate seine Freiheit auszunutzen. Davor muss er aber noch eine familiäre Angelegenheit mit seinem Bruder regeln und reist deswegen nach New York. Dort trifft er die selbstbewusste und starke Olivia. Sie führt ein eigenes Cafe und hat selbst einige Probleme. Ein royalischer Aufreißer hat ihr da noch gefehlt. Sie bietet ihm oft Paroli und weckt dadurch seine Aufmerksamkeit. Wird diese Aufmerksamkeit vielleicht zu mehr..?

Meinung
Auf dieses Buch habe ich mich sehr lange gefreut. Ich konnte es kaum erwarten es zu lesen, da mir die Leseprobe unglaublich gut gefallen hat! Die Geschichte und die Idee dahinter gefallen mir wirklich sehr. Ich würde zwar ungern in die royale Welt hineingezogen werden, aber ich finde solche Geschichten immer unglaublich interessant! Und da ich das Märchen Cinderella liebe, musste ich auch dieses Buch lesen. Olivia mochte ich soforrt. Schon vor dem ersten Treffen mit Nicholas hat man ihre Stärke rauslesen können. Ich bewundere sie für ihre Stärke und ihren Willen dieses Cafe zu führen. Sie hat mich oft zum Lachen gebracht und besonders auf das erste Treffen zwischen ihr und Nicholas habe ich hingefiebert. In der Leseprobe hatte ich ja schon einen Vorgeschmack, daher wusste ich schon was passiert. Und trotzdem habe ich mich auf die Stelle gefreut. Den Wortwechsel zwischen den beiden zu verfolgen ist einfach unglaublich spannend! Nicholas habe ich zu Beginn auf völlig anders eingeschätzt, als er tatsächlich ist. Ich dachte er ist dieser typische BadBoy, aber das ist er nicht wirklich.. Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass eine Wende kommt, weil man einfach erwartet, dass etwas passieren wird. Und die kam dann auch. Da muss ich sagen, dass es nicht wirklich etwas Spektakuläres war, sondern wie immer bei solchen Geschichten. Die Wahrheit kommt irgendwann ans Licht. Trotzdem war ich von dem Buch sehr gefesselt, da ich die Reaktionen der beiden Hauptcharakteren mitverfolgen wollte. Ich mag die beiden so unglaublich sehr und auch die Nebencharaktere sind der Autorin total gelungen! Die Geschichte der beiden ist unglaublich süß, weil sie sich gegenseitig abgelenkt haben. Nicholas hat Olivia dazu gebracht ihr Leben auch außerhalb des Cafes zu führen, während Olivia Nicholas gezeigt hat, wie es ist ein "normaler Mensch" zu sein. Die Geschichte ist vielleicht etwas kitschig, aber das hat mir nicht viel ausgemacht, da ich unbedingt erfahren wollte, wie es endet und wie die beiden die Probleme meistern. Und da muss ich sagen, hätte ich nicht mit diesem Ende gerechnet. Es ist kein wirklich außergewöhnliches Ende, aber ich hätte gedacht es endet anders. Eigentlich war es das einzige sinnvolle Ende und es hat mir auch sehr gefallen! Ich freue mich auch auf den zweiten Band mit Henry, Nicholas jüngeren Bruder, denn dadurch kann ich auch mehr über Nicholas und Olivia lesen. Was mir sehr an der Geschichte gefallen hat, war, dass die beiden Brüder einen schweren Verlust erlitten hatten und deshalb beide komplett verschiedene Persönlichkeiten sind. Vor allem Henry hat es noch schwerer erwischt. Ich fand es toll, dass man im Buch erfahren hat, welche Probleme er hat. Allgemein kamen im Buch auch Geheimnisse ans Licht, was es noch interessanter gemacht hat.

Schreibstil
Mir haben vor allem die Gespräche zwischen Nicholas und Olivia gefallen! Es hat unglaublich Spaß gemacht diese zu verfolgen, denn Olivia mit ihrer starken Persönlichkeit hat sich nicht on Nicholas unterkriegen lassen. Frauenpower Ich musste oft lachen. Es gab aber auch sehr tiefgründige Gespräche, die mich ebenfalls sehr überzeugt haben!

Cover
Ich LIEBE das Cover! Als ich es das erste Mal gesehen habe, wurde ich sofort neugierig. Das erste was bei einem Buch auffällt ist ja immer das Cover. Nur dadurch bin ich überhaupt auf das Buch aufmerksam geworden und wurde auch nicht enttäuscht. Das Gold und Silber passen einfach so gut zusammen und erwecken einen edlen Eindruck. Mit dem Titel ist das Gesamtpaket dann komplett!

Fazit
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, obwohl ich mir Nicholas etwas anders vorgestellt habe, als er dann doch war. Trotzdem mochte ich ihn und besonders Olivia sehr gerne. Die Geschichte hat sich aber einmal kurz sehr hingezogen, weshalb ich nur 4,5, anstatt 5 Sterne gebe. Aber das war nur eine Kleinigkeit. Ansonsten hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich bereits auf Band 2.

Buchstelle
°[...]Sie reckt mir den Mittelfinger entgegen. "Und du bist ein royaler Arsch. Also mach die Tür gefälligst von draußen zu." Und genau das mache ich. [...] Scheiße noch mal, die Frau ist wirklich völlig durchgeknallt. [...]

Veröffentlicht am 16.02.2019

Emotionale Geschichte, leider mit Schreibfehlern..

Skandal in Mayfair
0

Bevor ich mit meiner Rezension anfange, wollte ich mich bei HarperCollinsGermany für die Zustellung dieses Buches bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut und danke euch mit ganzem Herzen?

Meinung
Schon ...

Bevor ich mit meiner Rezension anfange, wollte ich mich bei HarperCollinsGermany für die Zustellung dieses Buches bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut und danke euch mit ganzem Herzen?

Meinung
Schon als ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Zwar ich Fantasy mein Lieblingsgenre, aber ich liebe auch historische Liebesromane - Zwar sind sie meistens ähnlich, aber ich liebe die einzelnen Protagonisten. Ihre Geschichte und Liebe zueinander. Dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Honor - ein ungewöhnlicher Name, ich wusste nie, wie ich ihn aussprechen soll - war mir sehr sympathisch. Sie ist so selbstbewusst und lässt sich nicht von der Gesellschaft verbiegen. Im Gegenteil, sie verbiegt die Gesellschaft. In dieser Zeit - um 1813 spielt die Geschichte- war es mehr als ungewöhnlich, dass eine Frau ihren eigenen Willen hatte. Doch Honor hat es geschafft, dass die Gesellschaft ihre Freiheiten akzeptiert und sogar sympathisch findet. Da Honor eine ehrenhafte Dame ist und ihr Geschmack in Mode und Friseur immer perfekt ist und sie außerdem dazu noch wunderschön aussieht, wurde sie von den anderen Frauen beneidet und von den Herren verehrt. Trotzdem hat sie sich nie zu einer Heirat bewegen lassen. Ihr Stiefbruder - ihre Mutter hat noch einmal geheiratet und zwar einen Adeligen, der einen Sohn hat - heißt Augustus und ist ein etwas breiterer Mann, aber wirklich liebenswürdig. Leider auch naiv und leicht zu beeinflussen, was Honor später zum Nachtteil wird. Honor hat 3 Schwestern und sie alle verstehen sich mit ihrem Stiefbruder und Stiefvater sehr gut. Sie sind eine glückliche Familie, aber leider wollte das Schicksal etwas anderes. -Achtung Spoiler: Der Earl wurde sehr krank und hatte nicht mehr lange zu leben. Außerdem wollte sich Augustus mit Honors Feindin verloben. Die hat natürlich abgesehen Honor und ihre Familie aus dem Haus zu werfen. Spoiler Ende- Honors Erzfeindin heißt Monica und Honor wollte ihre Verlobung mit ihrem Stiefbruder verhindern, in dem sie eben George Easton überredet Monica zu verführen und sie dadurch zu bringen ihre Verlobung zu lösen. Ich fand die Idee schon etwas komisch, aber konnte es auch verstehen, weil was sollte Honor sonst tun, um ihre Familie zu retten, außer vielleicht heiraten, aber das kam nicht infrage. Aber die Umsetztung des Planes war wirklich schwach und nichts ehr überzeugend. Das war leider sehr schade, aber Honor und George waren beide von sich zu sehr eingenommen, um das zu verstehen. Vor allem George hat sich für so unwiderstehlich gehalten.. Ich mochte es, dass die Geschichte auch aus der Sicht von George erzählt wurde, weil es mich wirklich berührt hat, wie er von Honor dachte. Honor ist nicht gerade eine folgsame und gehorsame Frau. Im Gegenteil, ihr erstes Treffen mit George war in einer Spielhalle, in die nur Männer zugelassen sind! Welcher Schock für den ton?? -Achtung Spoiler: Dann hat sie auch noch gegen George gespielt und sogar gewonnen;) Spoiler Ende- Aber statt wie andere Männer geschockt zu sein, hat sie ihn begeistert. Ihre Liebesgeschichte hat mich sehr berührt und vor allem am Ende war ich wirklich gerührt.. Ich dachte schon, es endet so dramatisch, weil es am Ende noch so eine große Wende gab.. Ich hätte niemals gedacht, dass er so etwas machen würde.. Habe ich euch neugierig gemacht? ;) Dann könnt ihr ja das Buch lesen. Ich kann es wirklich empfehlen. Auch die erotischen Szenen waren überzeugend und kamen nicht so oft vor, dass man an einen Porno denken musste.
Schreibstil
Hier muss ich leider kritisieren. Denn ich habe sehr viele Schreibfehler im Buch gefunden. Am Anfang und Ende gab es keine. Aber an einigen Stellen bzw. in einigen Kapiteln waren so viele, dass ich sie nicht ignorieren konnte. Es kam in ungefähr drei Kapiteln vor und hat mich stark gestört. Ansonsten war der Schreibstil flüssig und auch die Kapitel genau lang genug. Das Einzige negative waren eben die Schreibfehler, über die ich vor allem nicht hinwegsehen kann, weil dieses Buch kein Self-Publisher ist, sondern von einem Verlag herausgebracht wurde.
Fazit
Die Schreibfehler sind auch der Grund, weshalb ich einen halben Stern abgezogen habe, weil ich ein Buch als ganzes betrachte und die Schrift eben der Kern eines Buches ist. Wäre es ein Self-Publisher dann hätte ich darüber hinwegsehen können, aber es wurde von einem Verlag herausgebracht. Und ja, jeder macht mal Fehler, aber das waren doch einige zu viele. Ansonsten hat mir das Buch sehr gut gefallen. Das Cover gefällt mir gut und die Geschichte war wirklich schön. Wer also auf starke Frauen, Geschichte, heiße Männer mit einem Bad-Touch und gefühlsvolle Stellen stehen, denen würde ich dieses Buch empfehlen. Vielleicht machen euch die Schreibfehler auch nicht so viel aus, wie mir. Es sind auch gar nicht so viele, aber eben doch einige, dass sie auffallen.

Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog:
http://wladimirowna.simplesite.com/
Ich würde mich über euren Besuch freuen:)