Profilbild von DianaPegasus

DianaPegasus

Lesejury Star
offline

DianaPegasus ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DianaPegasus über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.11.2016

fünf Sterne plus

Looking for Hope
0

Colleen Hover – Looking for Hope

Nachdem die Zwillinge Dean und Lesley mit ihren Eltern von Austin weggezogen sind, hat sich ihr Leben schlagartig geändert. Ihre damalige Freundin Hope wurde entführt. ...

Colleen Hover – Looking for Hope

Nachdem die Zwillinge Dean und Lesley mit ihren Eltern von Austin weggezogen sind, hat sich ihr Leben schlagartig geändert. Ihre damalige Freundin Hope wurde entführt. Kurz darauf haben sich die Eltern der Zwillinge getrennt. 13 Jahre später muss Dean, der sich mittlerweile nur noch Holder nennt, einen weiteren Tiefschlag in seinem Leben verkraften: Er findet seine tote Schwester in ihrem Zimmer, die eine Überdosis Tabletten genommen hat. Sein Leben gerät aus den Fugen, schlägt wild um sich, und muss zurück zu seinem Vater und seiner neuen Freundin Pam ziehen. 13 Monate später, nachdem er achtzehn geworden ist, kommt er zurück in das Haus seiner Mutter, wo er seinen Zwilling Les tot aufgefunden hat. Auf Schule hat er keine Lust, es kursieren miese Gerüchte, und dann trifft er auf Sky und er glaubt Hope ihn ihr zu erkennen. Doch schon bald muss Holder erfahren, dass er mit der hübschen Sky mehr gemeinsam hat, als böse Gerüchte, die über sie verbreitet werden.

Der Roman ist flüssig, beklemmend, teils locker und humorvoll, aber auch spannend, düster, temporeich und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.
Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der Hauptperson Dean rein versetzen, die mir sofort sympathisch, ein wenig distanziert und gut ausgearbeitet erschien. Auch Sky und die weiteren Charaktere waren mir sympathisch, gut ausgearbeitet und hat man gleich eine gewisse Nähe zu ihnen gespürt.
Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden lässt.

Das Cover ist ansprechend gestaltet und lässt auf einen Liebesroman schließen, allerdings konnte ich den Titel des Buches nicht mit dem Cover in Verbindung bringen, das war mir erst möglich, als ich die Geschichte gelesen habe.

Looking for Hope ist mein erstes Buch von Colleen Hoover und konnte ich neutral an die Geschichte herangehen, die ja schon in dem Buch Hope forever erzählt wurde. Mich hat die Geschichte überzeugt, und ich werde mir auch die weiteren Bücher der Autorin besorgen, da mich der Schreibstil, die Art der Geschichte und der durchgängige Spannungsbogen überzeugt haben. Für mich fünf Sterne plus, und eine absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 08.11.2016

nett, aber nicht ganz rund

Daringham Hall - Das Erbe
0

Kathryn Taylor – Daringham Hall, Das Erbe

Ben Sterling lebt und arbeitet in New York. Kurz bevor seine Mutter stirbt, berichtet sie ihm von seinem Vater, mit dem sie kurz verheiratet war, sie aber aus ...

Kathryn Taylor – Daringham Hall, Das Erbe

Ben Sterling lebt und arbeitet in New York. Kurz bevor seine Mutter stirbt, berichtet sie ihm von seinem Vater, mit dem sie kurz verheiratet war, sie aber aus seinem Leben vertrieben hat. Von Rache getrieben will er seinen Vater Ralph Camden im East Anglia das Leben zur Hölle machen, den Adelstitel und Daringham Hall beanspruchen.
Doch auf dem Weg zum Herrenhaus wird er überfallen, sein Auto und die Papiere werden ihm geklaut und als er Licht in weiter Ferne sieht, läuft er darauf zu. Doch die Tierärztin Kate, die gerade bei der betagten Amanda ist, vermutet, dass er ein Einbrecher ist, und schlägt ihn nieder. Ben verliert sein Gedächtnis. Kate steht ihm bei und lässt ihn sogar bei sich wohnen. Schnell entwickelt sich eine Anziehungskraft zwischen ihnen. Doch was wird passieren, wenn er sein Gedächtnis wieder findet?

Der Roman ist flüssig, locker, spannend, temporeich und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an beeindruckt, ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.
Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der Hauptperson Kate rein versetzen, die mir sofort sympathisch und gut ausgearbeitet erschien, man verspürt eine gewisse Nähe zu ihr. Die zweite Hauptperson Ben dagegen fand ich persönlich ein bisschen unsympathisch und unnahbar. Auch die weiteren Charaktere waren gut ausgearbeitet.
Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden lässt.
Persönlich hat mich gestört, dass mir einige Stellen des Romans etwas überhastet erschienen. Ich hätte mir das eine oder andere etwas ausführlicher gewünscht. So fand ich die Liebesgeschichte zwischen Ben und Kate zwar schön, aber mir fehlte das gewisse Etwas, dass die Story noch runder gemacht hätte. Ich hätte es schön gefunden, wenn auf einige Ereignisse etwas näher eingegangen wäre. Ein weiterer kleiner Punkt ist, dass es kein in sich abgeschlossener Roman ist. Was ich sehr schade finde.
Trotzdem hat mich das Buch überzeugt und ich werde auch den nächsten Teil lesen, da ich wissen möchte wie es weitergeht.
Fazit: Nette Lektüre, die Langeweile vertreibt. Aber alles in allem nicht ganz rund.

Das Cover passt gut nach England und zur Geschichte.
Es trifft zwar nicht meinen persönlichen Geschmack, aber es passt zum Buch und das ist das Wichtigste.

Da ich das Buch bei einer Leserunde gewonnen habe, möchte ich mich herzlich bei der Autorin und dem Bastei Lübbe Verlag bedanken.

Veröffentlicht am 08.11.2016

beklemmend, düster, humorvoll, fesselnd, temporeich, spannend, faszinierend

Begnadet
1

Sophie Lang – Begnadet

Aeia Engel, 20 Jahre jung, studiert Psychologie, als vom TREECSS- Institut ein sagenhaftes Angebot bekommt: Sie bekommt dort einen Job bei Professor Ronan Meusburger und kann auch ...

Sophie Lang – Begnadet

Aeia Engel, 20 Jahre jung, studiert Psychologie, als vom TREECSS- Institut ein sagenhaftes Angebot bekommt: Sie bekommt dort einen Job bei Professor Ronan Meusburger und kann auch weiter Psychologie studieren.
Auf dem Weg zu ihrem ersten Arbeitstag, findet sie unweit ihrer Wohnung die zerstückelte Leiche eines Mannes im Park. Sofort ermittelt die Polizei.
Doch ihr erster Arbeitstag ist von weiteren kleinen Hürden gespickt, zuerst muss sie sich mit der modernen Technik und der künstlichen Intelligenz Eve anfreunden, danach den „verrückten“ Professor finden und mit den neuen Kollegen Vigor und Kyala zurecht kommen. Und als wenn das nicht genug ist, muss sich die schüchternde Aeia vor den Avancen ihrer männlichen Kollegen retten, obwohl sie einen festen Freund hat.
Doch schon bald bekommt sie eine Aufgabe zugeteilt, die ihrer besonderen Begabung entspricht. Eine Aufgabe die sie in höchste Gefahr bringt.

Das Cover ist eine wahre Augenweide, detailreich und passend zur Story. Das ist mir sofort ins Auge gesprungen.
Der Roman selbst hält eine Palette voller Gefühle bereit: beklemmend, düster, humorvoll, fesselnd, temporeich, spannend, faszinierend, ein bisschen Liebe und Freundschaft. Der Roman ist locker und flüssig geschrieben. Aus der Hand legen konnte ich ihn nicht vor lauter Spannung, obwohl ich nur mal kurz reinlesen wollte. Detailreich und gut ausgearbeitet waren sämtliche Charaktere und auch die Geschichte sowie die Örtlichkeiten. Das hat mich noch besser in die Geschichte finden lassen und ich hatte das Gefühl direkt mitten im Geschehen zu stehen.
Aeia ist sehr sympathisch und gut ausgearbeitet, man fühlt eine gewisse Nähe zu ihr.

Der Roman hat mich von Anfang an gefesselt, der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht gehalten und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Eine ganz klare Leseempfehlung von mir und fünf Sterne.

Veröffentlicht am 08.11.2016

erotisches Abenteuer

Krieger des Lichts - Ungezähmte Versuchung
0

Pamela Palmer – Krieger des Lichts – Ungezähmte Versuchung

Wulfe ist der Wolfgestaltwandler der Krieger des Lichts. Seine vorherige Gefährtin war die Strahlende vor Kara, Lions Gefährtin. Doch es war ...

Pamela Palmer – Krieger des Lichts – Ungezähmte Versuchung

Wulfe ist der Wolfgestaltwandler der Krieger des Lichts. Seine vorherige Gefährtin war die Strahlende vor Kara, Lions Gefährtin. Doch es war keine Verbindung aus Liebe und sie wurde im Kampf gegen die Magier getötet.
Monate später wurde mehrere Menschen von den Magiern als Geisel genommen, unter anderem die Augenärztin Natalie und ihr blinder Bruder Xavier. Mit Magie wurde Natalie die Erinnerung an den schrecklichen Dämonenangriff genommen, doch Xaviers Erinnerungen können nicht gelöscht werden, da er blind ist.
Natalie wird wieder zu ihrem Verlobten geschickt, und ab und an besucht Wulfe sie in seiner Wolfsgestalt. Als eines Tages Natalie erneut angegriffen wird, muss sich Wulfe ihr offenbaren und sich die Liebe zu ihr ein gestehen. Doch sie ist ein Mensch, wird ihre Liebe eine Chance haben?

Der Roman ist flüssig, erotisch, locker, humorvoll, spannend, düster, temporeich und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an beeindruckt, ich konnte mich, wie in den vorangegangenen Bänden, gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.
Mich hat das Buch gleich gefangen genommen und ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt der Hauptpersonen rein versetzen. Wulfe war mir mit einer der sympathischsten Krieger und ich freue mich, dass er seine große Liebe gefunden hat.
Auch die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum ist gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden lässt.
Das Cover ist sehr ansprechend und düster gestaltet.
Mit diesem Buch ist Pamela Palmer wieder ein kleines Meisterwerk gelungen, ich bin traurig, dass die Reihe nun ein Ende gefunden hat. Auch wenn es noch genug Krieger geben würde, die eine heiße Liebesgeschichte und viele Dämonen die befreit wurden, gibt, so ist dies ein würdiger Abschluß einer ganz tollen Serie.
Die Reihenfolge: 1. Ungezähmtes Verlangen, 2. Ungezähmte Begierde,3. Ungezähmte Leidenschaft, 4. Ungezähmte Sehnsucht, 5. Ungezähmtes Herz, 6. Ungezähmter Kuss
7. Ungezähmte Liebe, 8. Ungezähmte Versuchung, 9. Ungezähmte Versuchung,
Novelle: Ungezähmte Verlockung

Veröffentlicht am 08.11.2016

spannend

Mordsfreunde
0

Nele Neuhaus – Mordsfreunde

Im Opel-Zoo wird die zerstückelte Leiche von dem Umweltaktivisten und Lehrer Hans-Ullrich Pauly gefunden. Zoo-Direktor Christoph Sander und das Opfer hatten sich immer wieder ...

Nele Neuhaus – Mordsfreunde

Im Opel-Zoo wird die zerstückelte Leiche von dem Umweltaktivisten und Lehrer Hans-Ullrich Pauly gefunden. Zoo-Direktor Christoph Sander und das Opfer hatten sich immer wieder gestritten. Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff ermitteln in alle Richtungen, denn Pauly hatte viele Feinde, doch seine Schüler haben ihn geliebt. Pauly hat mit vielen Dorfbewohnern Streit gehabt und jeder von denen wünschte sich den Tod des schwierigen Mannes. Lucas, ein befreundetet Schüler von Pauly beteiligt sich an den Ermittlungen und verliebt sich in Pia. Er versucht viel Zeit mit ihr zu verbringe. Pia und er verstehen sich auf Anhieb gut, doch auf die Flirtversuche geht sie gar nicht erst ein. Doch auch Sander hat ein Auge auf Pia geworfen. Wenig später findet ein weiterer Mord statt und Pia Kirchhoff gerät selbst in tödliche Gefahr.

Der Roman ist flüssig, rasant, spannend und kurzweilig geschrieben. Mordsfreunde ist der zweite Teil der Bodenstein/Kirchhoff-Krimi von Nele Neuhaus. Auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen, durch die vielen ausgeklügelten Handlungsstränge. Für mich persönlich ist der zweite Teil besser als der Vorgänger „Die unbeliebte Frau“. Hier war der Roman noch runder und auch spannender. Beim lesen kann man sich gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen und das macht das Buch sehr spannend. Die Charaktere sind sympathisch und gut ausgearbeitet. Beim Lesen vergeht die Zeit, so dass man innerhalb kürzester Zeit mitten in der Geschichte gefangen ist. Das Cover ist ansprechend.