Platzhalter für Profilbild

Didi_Felizel

Lesejury-Mitglied
offline

Didi_Felizel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Didi_Felizel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.11.2020

Kingdoms of Smoke - Band 2

Kingdoms of Smoke – Dämonenzorn
0

Das Buch "Dämonenzorn" ist der zweite Band der Trilogie "Kingdoms of Smoke". Um den Inhalt des Buches zu verstehen, sollte man zuvor Band eins lesen.

Nachdem Prinzessin Catherines Vater ein Attentat auf ...

Das Buch "Dämonenzorn" ist der zweite Band der Trilogie "Kingdoms of Smoke". Um den Inhalt des Buches zu verstehen, sollte man zuvor Band eins lesen.

Nachdem Prinzessin Catherines Vater ein Attentat auf den König, den Vater ihres Verlobten verübt hat, wird Catherine in ihrer neuen Heimat als Feindin angesehen. Am Ende des ersten Bands, gelingt es Catherine und einigen weiteren vor der Armee ihres Vaters zu fliehen. Doch der Prinz, ihr verlobter bleibt zurück. Zusammen mit Ambrose, der die Prinzessin liebt, Edyon, March und einigen Soldaten führt die Dämonenjägerin Tash die Flüchtlinge in das Gebiet der Dämonen. Jedoch werden sie von Soldaten verfolgt weshalb sie sich keine Angst vor dem gefährlichen Gebiet erlauben können. Doch durch Aneinanderreihungen mehrerer Probleme wird die Gruppe voneinander Getrennt.

Chatherine versucht alles in ihrer Macht stehende zu tun um ihre Leute zu beschützen und den Krieg mit ihrem Vater abzuwenden. Doch nachdem sie die Flucht mit Verlusten überstanden haben, muss sie sich weiterhin mit zahlreichen Feinden herumschlagen. Außerdem ist sie sich immernoch nicht ganz über ihre Gefühle klar, die sie für Ambrose sowie auch für den Prinzen empfindet. Doch davon darf sie sich nicht ablenken lassen, denn das Leben vieler liegt in ihren Händen.
Tash, die im der Dämonenwelt zusammen mit einem Soldaten von der Gruppe getrennt wurde macht dort eine unglaubliche und verstörende Entdeckung. Eine Entdeckung die den Krieg entscheiden könnte. Edyon, der Bastard eines Prinzens und sein Freund und vermeindlicher Diener March versuchen mit allen Mitteln sich bis zu Edyons Vater durchzuschlagen. Sie müssen so schnell wie möglich dort ankommen, da sie eine dringliche Warnung mit sich bringen. Doch auf ihrer Reise begegen ihnen zahlreiche Probleme und auch March wird von einem düsteren Geheimnis belastet. Wird es ihen gelinge den Krieg zu gewinnen und die Menschen, die sie lieben zu retten?

Wie schon der vorherige Band wird auch dieses Buch aus der Sicht vieler Charakter erzählt. Durch die verschiedenen Perspektiven kann man die Gefühle der einzelnen Personen gut nachvollziehen, sowie auch deren Handlungen. Es wird aus der Sicht von Catherine, Ambrose, Tash, Edyon, March und gelegentlich noch anderen Personen erzählt. Einige der Personen hab ich sehr liebgewonnen, vorallem Tash und Catherine. Ich finde Tash ist sehr reif für ihr Alter und ihre Leistung und ihr Mut ist enorm. Weshalb ich hoffe, dass sie auch im nächsten Band weiterhin vorkommt. Catherine ist eine sehr starke Persönlichkeit und lässt sich von so gut wie nichts aus der Fassung bringen. Die Beziehung zwischen Catherine und Ambrose ist meiner Meinung nach etwas unnötig. Von Dreiecksbeziehungen halte ich nicht viel. Außerdem hat mir der Prinz von Anfang an besser gefallen. Was ich deshalb schade fand, war, dass der Prinz nur kurz auftaucht.

Da sie sich auf der Flucht befinden, spielt das Buch an vielen verschiedenen Orten, die auch je nach Person wechseln. Die Fortsetzung der Geschichte ist sehr gelungen und der Wiedereinstig in die Geschichte war leicht. Die Spannung konnte durchweg aufrecht erhalten werden und die Geschichte hatte mehrere unerwartete Wendungen. Das Ende hat mich teilweise sehr erfreut aber auch sehr bestürzt. Ich hoffe nur das die Personen es überstehen vorallem meine Lieblingsperson. Ich bin sehr gespannt was in dem nächsten Band passieren wird und ob sie es schaffen den Krieg zu gewinnen.

Das Buch bekommt von mir 4,7 Sterne, da es ein bisschen schwächer war als Band eins.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2020

Prinzessin der Elfen - Band 4

Prinzessin der Elfen 4: Verratenes Vertrauen
0

Das Buch „Verratenes Vertrauen“ ist der vierte Band der Reihe „Prinzessin der Elfen“. Die einzelnen Bücher sind zusammenhängend, weshalb sie eher nicht unabhängig voneinander gelesen werden sollten.
Am ...

Das Buch „Verratenes Vertrauen“ ist der vierte Band der Reihe „Prinzessin der Elfen“. Die einzelnen Bücher sind zusammenhängend, weshalb sie eher nicht unabhängig voneinander gelesen werden sollten.
Am Ende des dritten Bands wurde Lucy durch einen scheinbaren Verrat von dem König der Kobolde gefangen genommen. Sie versucht alles um ihm zu entkommen, doch sie weiß nicht, ob sie Daan wieder Vertrauen kann. Doch Lucy muss ihrem Gefängnis entkommen um so endlich den Natura helfen zu können, die vom Ältestenrat unterdrückt werden. Wird es Lucy gelingen rechtzeitig zu fliehen um die fünf Völker der Natura zu vereinen? Wird sie wieder Vertrauen finden und nicht dem falschen Vertrauen?
Das Buch wird wie schon in dem vorherigem Band aus der Sicht von Lucy sowie Daan und einigen anderen Charakteren erzählt. Dadurch hat man die Möglichkeit sich in die Personen hineinzuversetzen. Lucy und Daan sind zwei sehr sympathische Hauptpersonen, welche viele schwere Entscheidungen treffen müssen. Doch in diesem Band scheinen sie sich nun endlich zu Entscheiden. Leider erst nach einem sehr langen hin und her, was mir fast zu viel war. Doch der Verrat kommt unerwartet. Ich hätte ihm niemals zugetraut, dass er Lucy das antut. Dadurch hilft er nicht sondern bringt alles noch viel mehr in Gefahr.
Man erfährt nun immer mehr Hintergründe und langsam kann man verstehen wie der Ältestenrat handelt. Das Ende ist abermals ein Schock für mich. Ich hoffe nur, dass das was Lucy und Daan im Geheimen getan haben, ihnen helfen wird dieses Problem zu überwinden. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band.
Dieser Band war ein bisschen schwächer als die vorherigen. Ich hatte das Gefühl, dass sich die Ereignisse wiederholen, zumindest war sich manches sehr ähnlich. Trotzdem war das Buch sehr fesselnd, weshalb es von mir 4,5 Sterne bekommt. Ich bin schon total gespannt auf den nächsten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2020

Der Ruf der Rache - zweiter Band der spinn-off Reihe

Der Ruf der Rache
0

Das Buch "Ruf der Rache" ist der zweite Band der spinn-off Reihe "Chroniken der Verbliebenen". Um dieses Buch zu verstehen, ist es wichtig zumindest den vorherigen Band gelesen zu haben. Ich würde auch ...

Das Buch "Ruf der Rache" ist der zweite Band der spinn-off Reihe "Chroniken der Verbliebenen". Um dieses Buch zu verstehen, ist es wichtig zumindest den vorherigen Band gelesen zu haben. Ich würde auch empfehlen die Reihe "Chroniken der Verbliebenen" vorher zu lesen, jedoch ist sie unabhängig von dieser Reihe.

Nachdem Kazi im ersten Band alles versucht hat um ihre Gefühle zu unterdrücken und ihre Pflicht zu erfüllen, lässt sich endlich beides vereinen. Glücklich macht sie sich zusammen mit Jase auf den Rückweg in seine Heimat. Doch dieses Glück hält nicht lange, da sie bei ihrer Rückkehr schreckliches feststellen müssen. Durch einen Hinterhalt werden sie voneinander getrennt. Sie wissen nicht ob der andere noch lebt und wissen nicht wem sie vertrauen können. Beide versuchen mit aller Macht den Feind zu überlisten und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Vom Tod bedroht, setzen sie alles daran, ihre Freiheit zurückzuerlangen um endlich ihre Liebe leben zu können.

Das Buch/Hörspiel hat wie der vorherige Band ein tolles Cover, welches sehr geheimnisvoll aussieht. Das Hörbuch ist toll gesprochen weshalb es sehr zu empfehlen ist. Die Tagebucheinträge zwischen den Kapiteln waren auch hier sehr interessant.
Geauso wie im vorherigen Band wird die Geschichte abwechselnd von Jase und Kazi erzählt, was hier sehr sinnvoll ist, das sie fast die ganze Zeit getrennt sind. Dies fand ich auch sehr schade, das ich ihnen das Glück nun wirklich gegönnt hätte. Kazi ist weiterhin ein sehr starker Charakter und kommt nicht von ihren Plänen ab, wenn sie sich etwas vorgenommen hat. Ich bewundere sie für ihre Zielstrebigkeit, die sie trotz ihrer katastrophalen Lage an den Tag legt. Sie ist eine tolle Kämpferin und ein toller Mensch. Es ist schön, dass Kazi unerwartet Vertrauen findet, dagegen hat mich der Vertrauensbruch anderer sehr traurig gemacht. Wobei es klar war, dass die Ballenger keine hohe Meinung von Kazi haben können. Trotzdem hat mich ihr Handeln geschockt. Man hat ja schon im vorherigen Band mitbekommen, dass die Ballenger viele Feinde haben, doch mit diesem Feind hätte ich niemals gerechnet. Es war ein Schock herauszufinden, wer schon hinter den Katastrophen aus dem ersten Band gesteckt hat. Die Geschichte ist sehr spannend, jedoch lang nicht so fesselnd wie der vorherige Band. Es gibt einige sehr traurige und bedrückende Szenen, die mich mit den Charakter mitfühlen lassen haben.

Über das Ende hab ich mich sehr gefreut, es war ein toller Epilog. Ich bin froh, dass ich diese Reihe gelesen habe und finde es schade, wenn es die letzten Bücher zu Venda usw. sind. Von mir bekommt diese Hörbuch 4,5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2020

Cryptos - extrem spannend und beklemmendaktuell

Cryptos
0

Ein toller und spanndender Jugendroman von Ursula Poznanski, der sich durchaus auch für Erwachsene eignet. Das Buch ist ein Thriller, welcher in der Zukunft spielt. Durch die Erderwärmung und viele Unweltkatastrophen ...

Ein toller und spanndender Jugendroman von Ursula Poznanski, der sich durchaus auch für Erwachsene eignet. Das Buch ist ein Thriller, welcher in der Zukunft spielt. Durch die Erderwärmung und viele Unweltkatastrophen wurde die Erde immer weiter zerstört. Daher ist ein leben wie wir es kennen nicht mehr möglich. Es wurde ein System geschaffen welches die Flucht des Geistes in virtuelle Welten ermöglicht und so den Menschen das Leben lebenswert macht. So befindet sich der Großtei der Befölkerung in Kapseln, welche auf der ganzen Welt verteilt sind. Ihr Geist jedoch befindet sich in anderen Welten. Welten, die der Erde ähneln, Fantasywelten, Kriegswelten, Strafwelten eine sehr breit gefächerte Auswahl, die man mithilfe von Pässen betreten kann.

Jana Pasco ist eine sehr junge und engagierte Weltendesigerin. Sie ist somit eine der wenigen Personen, die noch in der wirklichen Welt lebt. Gegen alle Regeln passiert dann in Kerrybrook, einer ihrer friedlichen Welten ein Mord. Das ist normalerweise kein Drama, das die Person nicht wirklich stirbt. Doch dann erhält Jana die Nachricht, dass die ermordete Person tot in ihrer Kapsel aufgefunden wurde. Jana beschließt der Sache auf den Grund zu gehen denn ihre Gedanken lassen ihr keine Ruhe.

Das Cover sieht sehr traugig aber auch geheimnisvoll aus. Eigentlich hatte ich nicht vor dieses Buch zu lesen, doch dann hat es mich wie magisch angezogen. Das Buch ist perfekt um in die Welt abzutauchen und die Zeit zu vergessen. Die Protagonisten sind total sympathisch und vorallem in Jana kann man sich perfekt hineindenken. Die Welt ist sehr umfangreich beschrieben und die Ideen sind toll. Die Autorin hat hier mit einer aktuellen Thematik eine ganz neue und einzigartige Geschichte kreiert.

Ganz eindeutig 4,5 Sterne. Ich hoffe es bleibt nicht das einzigste Buch über diese Welt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.11.2020

Tausend mal schon

TausendMalSchon
0

Das Buch "TausendMalSchon" ist ein Einteiler von Marah Woolf. Es ist ein Jugendbuch in dem es von Übernatürlichem handelt. Übernatürliche Wesen und Magie.

In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Sasha, ...

Das Buch "TausendMalSchon" ist ein Einteiler von Marah Woolf. Es ist ein Jugendbuch in dem es von Übernatürlichem handelt. Übernatürliche Wesen und Magie.

In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Sasha, die eine sogenannte Seelenmagierin ist. Das heißt sie besitzt die Fähigkeit beliebig durch Zeit und Ort zu springen. Doch ihre Gabe hat schon einmal jemandem das Leben gekostet, deshalb möchte sie diese tief in sich verschließen um niemanden in Gefahr zu bringen. Bei ihrer Großmutter auf der Atlantikinsel Alderney versucht sie dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen. Doch dann taucht eines Nachts Cedric de Gray auf und rettet sie vor dem Ertrinken sowie von einem Seelenjäger. Woher nur weiß er was sie ist und warum verrät ihr niemand was sie beide verbindet. Warum warnen alle sie vor ihm? Kann er ihr wirklich gefährlich werden?

Das Cover ist sehr verspielt und erinnert irgendwie an ein Liebesroman im Urlaub oder an ein Kinderbuch. Das Cover ist zwar sehr schön ich finde aber es passt nicht richtig zu dem Inhalt des Buches. Ein düsteres und Geheimnisvolles Cover hätte es meiner Meinung nach besser getroffen.

Es ist eine wundervolle Idee, dass es eine Ursprungsseele gibt und jede Seele tausend mal lebt. Die Zeitsprünge in die vorherigen Leben geben einen sehr guten Einblick in die Vergangenheit und sind mit den Hexenverfolgungen sehr geschichtlich Geprägt. Auch das Übernatürliche die Seelenmagierinnen, Seelenjäger, Verfluchte, Wanderer und Seelenlose sind eine sehr tolle Idee und sind perfekt in die Geschichte eingefügt. Die Personen haben sehr individuelle Charakter und die Hauptpersonen sind mir sehr sympathisch. Ich finde die Idee einfach toll, dass sie sich in jedem Leben wiederbegegnen. Auch die Vorstellung in einem Seelenbuch mehr über seine vorherige Leben zu erfahren ist eine tolle Vorstellung.

Es ist kein Wunder, das Sasha ihre eigene Magie unterdrücken möchte und sich gegen die Überzeugung der Anderen stellt. Sie ist gegenüber Cedric anfangs sehr misstrauisch, doch als er dann sein Geheimnis ist ihre Reaktion ganz normal. Die Beziehung der Beiden besteht aus sehr viel Spannung und ist von Anfang an sehr schön. Der Schluss kam sehr unerwartet, mit einer unerwarteten Wendung wenn auch ein bisschen zu verwirrend.

Dies war eine sehr gute Idee und gut in eine Geschichte verpackt auch wenn ich mich über eine mehrteilige Reihe sehr gefreut hätte. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere