Profilbild von DoreenHallmann

DoreenHallmann

Lesejury-Mitglied
offline

DoreenHallmann ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit DoreenHallmann über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.09.2020

»Ein Unfall – eine Überlebende – zwei Schicksale« ... Diese Geschichte lässt niemanden kalt ...

Durch das Schicksal vereint
0

FAZIT: Für alle, die eine gefühlvolle, mitreißende und herzergreifende Geschichte suchen und bereit sind, Gefühle zu erleben, die einen durchaus umhauen können ...

Meine Meinung:

Diese wundervolle Geschichte ...

FAZIT: Für alle, die eine gefühlvolle, mitreißende und herzergreifende Geschichte suchen und bereit sind, Gefühle zu erleben, die einen durchaus umhauen können ...

Meine Meinung:

Diese wundervolle Geschichte durfte ich bereits vor Veröffentlichung lesen und war einfach nur begeistert.

Erneut hat es die liebe Jasmin Iser geschafft, mich in ihre Gedankenwelt mitzunehmen, aus der ich nicht wieder heraus wollte.

Die Geschichte um Viola ist so unfassbar traurig, gefühlvoll und herzzerreißend, dass die Seiten einfach so dahin flogen. Gänsehaut ist definitiv vorprogrammiert und ich musste einfach wissen, wie es mit ihrer Geschichte weitergeht. Nicht nur Violas Welt ist zusammengebrochen, denn auch meine, als ich Seite um Seite der Story folgte.

Die Autorin schafft es immer, mich in eine Art Bann zu ziehen, aus dem ich mich kaum lösen kann. Ihr Schreibstil so außergewöhnlich, so emotional und beschreibend schön, dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte.

Jasmin Iser webt die Beschreibungen der Umgebung, hier die Winterlandschaft von Kanada, so wunderbar in die Story ein, dass ich immer das Gefühl hatte, mittendrin als nur dabei zu sein. Wenn man im kuschligen Bett liegt und trotzdem friert, weil die geschriebenen Wörter einen so einnehmen, dann gehören die Autorin und die Geschichte unwiderruflich zu meinen Highlights.

Die Geschichte um Viola und ihrem schweren Schicksal hat mich tief berührt. Wer kann ihre stummen Worte, ihre Gedanken verstehen? Ich konnte es und das mit einem Kloß im Hals. Die Autorin hat die Protagonistin so unglaublich realistisch gestaltet, dass ich zu jeder Zeit mit ihr verbunden war und jede einzelne, noch so kleine Emotion fühlte.

Dann kam Isabelle, die mich genauso gefangen nahm, wie schon Viola. Diese beiden jungen Frauen könnten unterschiedlicher kaum sein und doch teilen sie die gleichen Gedanken. Ich fand es unglaublich schön, wie sie zueinanderfanden und war, dass ein oder andere Mal sowas von auf dem Holzweg, was die Lösung des Rätsels anbetraf. Auch das veranlasste mich, die Geschichte zu verschlingen und zu hoffen, dass alles gut werden würde. An dieser Stelle verrate ich wie immer nichts, denn dieses Buch muss einfach gelesen werden.

Es gibt viele Höhen und Tiefen, welche die zwei Frauen miteinander erleben. Sie machten mich teilweise sprachlos, ließen Tränen in mir aufsteigen und mein Herz unkontrolliert schlagen. Das reinste Gefühlschaos, was es noch spannender gemacht hat, dem Geschichtsverlauf zu folgen.

Auch dieses Schätzchen gehört zu meinen Highlights in diesem Jahr und ich kann es jedem empfehlen, der bereit ist, Gefühle zu erleben, die einen durchaus umhauen können.

Ganz klare Empfehlung!

Das Buch gehört in jedes Bücherregal und es ist völlig egal, ob es im Winter oder in jeder anderen Jahreszeit gelesen wird. Es geht um wahre Gefühle, um Liebe und den Mut, Hilfe anzunehmen, auch wenn man meint, nicht bereit dafür zu sein ...

Großartig geschrieben Frau Jasmin Iser und ich warte gespannt auf den zweiten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.07.2020

Für alle, die es dunkel und düster mögen.

Ich bin Gideon
0

Fazit: Für alle, die es dunkel und düster mögen. Die eine starke, nicht auf den Mund gefallene Protagonistin suchen und sie auf eine Reise begleiten möchten, die in eine andere Welt führt, in der es um ...

Fazit: Für alle, die es dunkel und düster mögen. Die eine starke, nicht auf den Mund gefallene Protagonistin suchen und sie auf eine Reise begleiten möchten, die in eine andere Welt führt, in der es um Knochen und Magie geht.

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Die ersten Seiten flogen nur so dahin und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Spannend und düster begann die Geschichte und Gideon, als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen. Ihre Ausdrucksweise ist direkt und ich mochte ihre Art unglaublich gern. Auch die Storyline war etwas anderes und hat mich auf der Stelle in den Bann gezogen.

Der Schreibstil der Autorin war flüssig, leicht und locker und sehr direkt, was mir äußerst gut gefallen hat. Des Weiteren wurde die Geschichte aus der Erzählperspektive geschrieben, was mir die Liebste ist.

Leider muss ich sagen, dass die Geschichte im weiteren Verlauf eher stockend voranging. Immer wieder erschienen mir die Handlungsstränge zu wiederholend und teilweise sehr langatmig. Die Beschreibungen der einzelnen Räume, denn die Erzählung spielte hauptsächlich an einem Platz, waren reichlich und doch konnte ich mir die Begebenheiten nicht richtig vorstellen. Das fand ich sehr schade und ich vermute, dass sich daher die Geschichte ein wenig zog.

Im letzten Drittel nahm jene doch erneut Fahrt auf und das Ende wurde so spannend, dass die Seiten wieder dahinflogen.

Alles in allem konnte mich die Story überzeugen, denn es war düster und spannend. Leider fehlte mir im Mittelteil der Spannungsbogen und die Beschreibungen waren für mich nicht überzeugend. Daher kann ich dem Buch nur 3 Sterne geben. Schade.

Trotz alledem kann ich die Geschichte jedem empfehlen, der es düster mag und Lust hat in eine andere Welt der Fantasy einzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2020

Charmant, Witzig, Gefühlvoll - Ein super schöner Sommerliebesroman

Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?
0

FAZIT: Für alle, die eine witzige Liebesgeschichte suchen und dabei entspannt und schmunzelnd auf der Terrasse sitzen wollen.

Meine Meinung:

Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und ...

FAZIT: Für alle, die eine witzige Liebesgeschichte suchen und dabei entspannt und schmunzelnd auf der Terrasse sitzen wollen.

Meine Meinung:

Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten und mich sehr auf die Geschichte gefreut. Als ich es dann in den Händen hielt, war ich begeistert. Es ist farblich, mit einem pinken Rahmen umgeben, der mir gleich ein Lächeln auf die Lippen zauberte. Die Aufmachung ist wirklich sehr gelungen und ja, ich mag es sowas total gern.

Diese Geschichte ist perfekt, um in der Sonne zu liegen, nebenbei ein Kaffee zu trinken und sich von dem leichten, flüssigen Schreibstil der Autorin berieseln zu lassen. Ich habe sehr gut in das Buch hineingefunden und die Seiten folgen nur so dahin (ein Kompliment an die Übersetzung aus dem Englischen).

Die Protagonistin Polly war mir gleich unglaublich sympathisch. Ihre etwas tollpatschige Art und ihre humorvollen Wortwechsel mit sich selbst, fand ich schlicht und einfach nur Klasse.

Hier zwei Auszüge aus dem Buch, die mich wirklich zum Lachen gebracht haben:

... und manchmal, wenn ich unbeholfen versuchte, mit jemandem zu flirten, indem ich den Arm oder das Knie eines Mannes berührte und mir gleichzeitig über die Lippen leckte, sah es am Ende aus, als hätte ich einen spastischen Anfall

... Also beschloss ich einfach, liegen zu bleiben - mit grummelndem Magen und voller Blase. Die Minuten verstrichen. Vielleicht sollte ich mich einfach beeilen und dann einen Streichholz anzünden? ... Was, wenn ich aufs Klo ging und alle Wasserhähne aufdrehte, um die Geräusche zu übertönen?
Ach, ja ... Es war herrlich in Gedanken mit und bei Polly zu sein - genauso ist das Leben und das gefiel mir sehr gut.

Was ich noch erwähnen möchte: Auch die Sexszenen sind herrlich formuliert und wie ich finde, durchaus realistisch erzählt bzw. niedergeschrieben. Ich würde ja sagen, dass es mich ganz stark an mich selbst erinnert, aber das wäre hier wohl fehl am Platz ;).

Ganz besonders gefiel mir die Szene in der Dusche. Den Auszug lass ich an dieser Stelle jedoch weg, denn ich empfehle, wer es unbedingt wissen möchte, das Buch selber zu lesen.

Alles in allem, ein sehr schöner leichter Sommerliebesroman, den ich zu 100% weiterempfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2020

Der Titel trifft es perfekt: Es ist wirklich Liebe zwischen Himmel und Erde...

Airwitch
0

FAZIT: Für alle, die gern Jugendbücher lesen und sich an ihre eigene Vergangenheit zurückerinnern möchten. Die erste Liebe, zarte aber verwirrende Gefühle, zwei Jungen, zwischen denen man sich kaum entscheiden ...

FAZIT: Für alle, die gern Jugendbücher lesen und sich an ihre eigene Vergangenheit zurückerinnern möchten. Die erste Liebe, zarte aber verwirrende Gefühle, zwei Jungen, zwischen denen man sich kaum entscheiden kann. Für alle, die Dreiecksliebesgeschichten mögen und auf Fantasy nicht verzichten wollen. Nicht zu vergessen, für alle, die Magie und Hexen lieben.

Meine Meinung:

June als Protagonistin hat mir gut gefallen. Sie ist nicht schüchtern, weiß was sie will. Trotz ihrer neuen Gabe, die sie mehr als überrascht, finden wir die Gefühle einer Jugendlichen in dieser Geschichte wieder. Das hat mir gut gefallen. An einigen Stellen fand ich die Liebesgeschichte ein wenig zu hastig im Voranschreiten, was jedoch durch die Vorfreude auf die magischen Elemente schnell wieder revidiert wurde.

Der Schreibstil war flüssig, leicht und locker. Mühelos bin ich durch die Seiten geflogen, was ich an einem Buch liebe. Es sind zwar ein paar Wiederholungen enthalten, die mich aber nicht gestört haben, weil ich immer auf die nächste Seite hingefiebert habe.

Am besten haben mir Sam und Sky gefallen. Hach, mir wäre es sehr, sehr schwergefallen mich zwischen einem von beiden zu entscheiden. Die beiden haben unterschiedliche Charaktere, aber irgendwie auch nicht.

Die Idee hinter dem Buch, mit Lufthexen und Erdhexen usw. fand ich super. Ich mag das Genre und der Fantasyanteil war für mich perfekt.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der Romantasy willenlos ausgeliefert ist. Es passt perfekt in das Genre.

Vielen Dank an die Autorin, die mir das Buch als Rezensionsexemplar per E-Book zur Verfügung gestellt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Maskenmacht – Düster, spannend und geheimnisvoll bis zur letzten Seite.

Maskenmacht
0

FAZIT: Für alle, die Fantasy lieben und es düster, spannend und geheimnisvoll mögen. Für alle, die nach einer Story suchen, die einem das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt.

Meine Meinung:

Dieses ...

FAZIT: Für alle, die Fantasy lieben und es düster, spannend und geheimnisvoll mögen. Für alle, die nach einer Story suchen, die einem das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt.

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich mit meiner lieben kataleyadiamondworldof_books im Buddyread gelesen, auch wenn ich ein wenig länger gebraucht habe. Ich bin sehr froh, mir das Buch als E-Book geholt zu haben, denn ich hätte wirklich ungern auf diese tolle Geschichte verzichtet.

Der Schreibstil der Autorin: Erstklassig!

Die Geschichte um Vaara wurde aus der Erzählperspektive geschrieben, was mir sehr, sehr gut gefallen hat. Die Seiten fliegen nur so dahin und es wird einem leicht gemacht, die Story zu verfolgen, in ihr einzutauchen und durchaus die Nächte damit zu verbringen.

Eine Reise beginnt, die nicht aufregender sein könnte. Eine Mauer, ein magisches Schwert und Maskierte, die Vaara an ihre Grenzen bringen – das ist für mich erstklassige Fantasy!

Spannend, düster und mitreißend – wären die Beschreibungen, die ich verwenden würde, wenn ich die Geschichte wiedergeben soll. Geheimnisvoll kommt hinzu, denn von den Maskierten wird noch nicht allzu viel verraten. Die Handlung ist durchgehend spannend, macht neugierig auf die nächsten Seiten und verlangt nach ganz viel Zeit. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten und mit den noch offenen Fragen die Leidenschaft zu erwecken, unbedingt weiter lesen zu wollen.

Besonders hat es mir Yalani angetan. Ein starkes, selbstbewusstes junges Mädchen. Eine Gefährtin, die ich auf jeden Fall mit auf eine Reise nehmen und sie als Freundin nie wieder hergeben würde. Sie steht Vaara zur Seite, beschützt sie, mit allem, was ihr zur Verfügung steht.

Ich bin so unglaublich neugierig, was im zweiten Band auf Vaara, die Maskierten und Yalani zukommen wird.

Ein tolles Buch, mit liebenswerten Protagonisten, welches ich ganz klar empfehlen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere