Profilbild von Dorothea

Dorothea

Lesejury Star
offline

Dorothea ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dorothea über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Ein Mord führt in die Vergangenheit

Je länger die Nacht
0

Eine wunderbare Krimi-Reihe. Mags könnte es nicht besser gehen, ihr Freund ist bei ihr eingezogen, ihr geht es prächtig. Jedoch, bald stolpert sie wieder über einen Toten. Während der Ermittlungen erfährt ...

Eine wunderbare Krimi-Reihe. Mags könnte es nicht besser gehen, ihr Freund ist bei ihr eingezogen, ihr geht es prächtig. Jedoch, bald stolpert sie wieder über einen Toten. Während der Ermittlungen erfährt der Leser einiges aus ihrer Familiengeschichte.

Diesmal gerät Mags in tödliche Gefahr. Es wird richtig spannend.

Die Geschichte wird locker erzählt. Ich konnte mich gut hinein versetzen. Allerdings einen Minuspunkt habe ich doch anzumerken. Mags kam bei mir als schwache Person hinüber. Sie traute sich zu wenig zu. Sie hat doch schon so vieles erreicht und könnte stolz auf sich sein. Diese Unsicherheit nervte mich ein wenig. Ich hatte sie als taffe Person wahrgenommen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Eine schnüffelnde Verdächtige

Die Schnüfflerin
0

Nina ist schwanger! Und sie reagiert dadurch hochsensibel auf Gerüche. Der Vater des Kindes weiß noch nichts von der Schwangerschaft. Es war halt ein one-night-stand. Nina möchte es nun Ricky erzählen. ...

Nina ist schwanger! Und sie reagiert dadurch hochsensibel auf Gerüche. Der Vater des Kindes weiß noch nichts von der Schwangerschaft. Es war halt ein one-night-stand. Nina möchte es nun Ricky erzählen. Gleichzeitig versucht sie sich über ihr Verhältnis zu ihm klar zu werden. Sie treffen sich in einem Restaurant. Dort wird die Suppe serviert. Nina ekelt sich davor, sie riecht halt sehr komisch. Das rettet ihr Leben. Jeder der nur einen Löffel davon zu sich genommen hat, bricht zusammen.

Für Hauptkommissar Koller ist Nina die Hauptverdächtige und nimmt sie mit auf das Revier. Dort verbleibt sie auch erst einmal.

Das alles wird sehr komisch erzählt. Die Irrungen und Wirrungen führen einen aufs Glatteis. Die Nase von Nina entpuppt sich als sehr hilfreich.

Mir hat der Krimi großen Spaß gemacht. Vielleicht geht es mit einem Folgeband weiter. Auf jeden Fall ist es erfreulich einen Kriminalroman zu lesen, der ohne zerstückelte Tote auskommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Nachkriegszeit in England

Violet
0

Violet hat ihren Bruder und ihren Verlobten im 1. Weltkrieg verloren. Zum Glück überlebt ihr jüngster Bruder. Sie lebt bei ihrer Mutter. Doch das Leben dort, ist zu eng und sie versteht sich nicht gut ...

Violet hat ihren Bruder und ihren Verlobten im 1. Weltkrieg verloren. Zum Glück überlebt ihr jüngster Bruder. Sie lebt bei ihrer Mutter. Doch das Leben dort, ist zu eng und sie versteht sich nicht gut mit ihr. Violet erhält eine Arbeitsstelle als Sekretärin in der nächst größeren Stadt Winchester. Der Umzug dorthin macht ihr deutlich wie problematisch das Leben als alleinstehende Frau ist.

Die Atmosphäre der Zeit um 1932 wird gut beschrieben. Die Ängste und ihre persönliche Entwicklung werden gut beschrieben.

Violet wird Mitglied bei den Stickerinnen, die Kissen für die Kathedrale fertigen. Hier bekommt sie Gesellschaft und schließt Freundschaften.

Der Roman erzählt ruhig und gemächlich von diesem Leben und Violets Werdegang. Im letzten Abschnitt überschlagen sich doch die Ereignisse. Hier wäre es besser gewesen, schon früher im Buch damit anzufangen.

Das Buch beschäftigt sich intensiv mit der Stickerei. Ein paar erklärende Zeichnungen oder Abbildungen wären schön gewesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Grausam

Knochengrab
0

".....FBI-Agentin Sayer Altair und ihr Team in der Grube zwei weitere, nur wenige Tage alte Leichen finden. Eine erste Spur führt zu einer Mutter und ihrer Tochter, die vor Kurzem in der Gegend verschwunden ...

".....FBI-Agentin Sayer Altair und ihr Team in der Grube zwei weitere, nur wenige Tage alte Leichen finden. Eine erste Spur führt zu einer Mutter und ihrer Tochter, die vor Kurzem in der Gegend verschwunden sind. Sayer vermutet einen Zusammenhang, doch aus den eigenen Reihen kommt Widerstand. Und der Killer scheint ihr
stets einen Schritt voraus zu sein …"

Sayer hat nur noch wenige Tage in ihrer Reha vor sich. Doch unverhofft wird sie zu einem Cold Case gerufen. Eine Grube voller alter Knochen.

Ein bizarres Szenario. Und dann werden dort auch noch zwei frische Tote aufgefunden. Sayer wird sofort wieder zu hundert Prozent gefordert.

Der Thriller fängt relativ gemächlich an. Man erfährt vieles vom Vorleben der Hauptpersonen und damit auch vom ersten Band dieser Reihe. Es geht brutal und grausam zu. Ein echter Thriller. Für mich war es manchmal zu grausig. Ich frage mich dann ständig, ob es wirklich so viele gestörte Menschen gibt.

Das Buch ist gut und flott geschrieben. Der nächste Band kommt bestimmt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Drei Freunde finden sich.

Die Wolf-Gäng - Das Buch zum Film
0

"Ein Vampir, der kein Blut sehen kann, eine Fee mit Flugangst und ein Werwolf mit Tierhaarallergie: Vlad, Faye und Wolf sind die Neuen an der Schule – und leider gleich am ersten Tag als Loser und Lachnummer ...

"Ein Vampir, der kein Blut sehen kann, eine Fee mit Flugangst und ein Werwolf mit Tierhaarallergie: Vlad, Faye und Wolf sind die Neuen an der Schule – und leider gleich am ersten Tag als Loser und Lachnummer abgestempelt."

Ja, diese Drei sind die Hauptpersonen dieses Buches. Ein bisschen irritierend finde ich es, das die Vorgänger-Bücher, vom Inhalt her, doch sehr viel anders sind. Aber was soll's, dies ist ja auch die Vorlage zu einem Kinofilm.

Vlad zieht mit seinem Vater nach Crailsfelden. Dort wird er Schüler einer berühmten magischen Schule. Aber irgendwie geht vieles schief. Am liebsten würde Vlad wieder von dort verschwinden.

Eine rasante spannende Geschichte für Jugendliche. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.

Die zu bestehenden Abenteurer waren Klasse und entsprechend der Altersklasse. Und noch ein Hinweis: Mit der magischen Schule in England gibt es keinerlei Ähnlichkeiten und das ist gut so.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere