Profilbild von Drakonia

Drakonia

Lesejury Star
offline

Drakonia ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Drakonia über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.02.2020

13zehn

13zehn
0

Es handelt sich hierbei um einen Mysterythriller. 4 verschiedene Geschichten, die auf den ersten Blick nichts miteinander zutun haben. Aber auf der anderen Seite doch zusammenhängen. Man kann sie hintereinander ...

Es handelt sich hierbei um einen Mysterythriller. 4 verschiedene Geschichten, die auf den ersten Blick nichts miteinander zutun haben. Aber auf der anderen Seite doch zusammenhängen. Man kann sie hintereinander lesen, oder durcheinander. Aber erst, wenn man alle Geschichten gelesen hat, ergibt sich eine Lösung.

An den Schreibstil und Aufbau musste ich mich gewöhnen. Da es keine zusammenhängende Geschichte war, musste ich mich nach jeder Kurzgeschichte auf etwas neues einlassen, was gar nicht so einfach war. Dennoch hatte ich mich damit angefreundet und konnte das Buch recht schnell lesen. Man denkt anfangs wirklich, wie soll dass alles zusammenpassen ? Aber man bekommt am Ende seine Lösung. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und ich konnte mich in sie hineinversetzen und mitraten.

Fazit

Ein interessantes Buch, was einen wirklich zum miträsteln bringt.

4 von 5 Büchern

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

Ein tolles Debüt

Too good to be true
0

Woodland Academy ist ein Eliteinternat. Schüler die aus reichen Familien kommen und sich noch nie Sorgen um etwas machen mussten. So auch die Schwestern Leah und Allie. Bei leben seit ihrer Kindheit im ...

Woodland Academy ist ein Eliteinternat. Schüler die aus reichen Familien kommen und sich noch nie Sorgen um etwas machen mussten. So auch die Schwestern Leah und Allie. Bei leben seit ihrer Kindheit im Internat. Allie stand immer im Schatten ihrer Zwillingsschwester. Obwohl sie Zwillinge sind, könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Leah ist selbstbewusst, hübsch und die Queen des Internats. Sie weiß ihr Selbstbewusstsein und ihre "Macht" auch einzusetzen. Allie ist nicht das "hässliche Entlein", aber bei weitem nicht so selbstbewusst wie ihre Schwester. Sie hält sich eher zurück und aus allem raus.

Da es ein Elite Internat ist, somit einen guten Ruf hat, passt es den Schülern nicht, als sie erfahren das einige Schüler aus dem Trailerpark ein Stipendium erhalten haben. Diese Leute gehören laut Leah nicht auf diese Schule. Deswegen ist es ihr eine Freude die "Schnorrer" zu mobben und auszugrenzen. Allie versteht nicht, wie ihre Schwester sich so verhalten kann und lernt Ethan, einen der neuen Schüler kennen. Und das nicht nicht als Kumpel...

Die ganze Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere mochte ich sehr, auch Leah. Aber da möchte ich nicht mehr z verraten. Ich fand sehr gut, dass hier viele Aspekte zusammenkommen. Nicht nur diese Schere zwischen Reich und Arm, sondern auch Mobbing, Menschen die vielleicht nicht der "Norm" entsprechen und dass, nur weil Menschen Geld haben nicht unbedingt nett sind und sich an Regeln halten. Der Schreibstil war sehr gut, also ich war direkt in der Woodland Academy und konnte mir das Internat, die Umgebung und auch die Schüler sehr gut vorstellen.

Ich freue mich definitiv auf die Folgebände.





Fazit

Ein sehr tolles Debüt, dass mir richtig gut gefallen hat. Ich freue mich auf mehr.

5 von 5 Büchern

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Leider nicht mein Fall

Gebieter der Elemente - Gläserner Sturm
0

Ich war bei diesem Buch wirklich sehr gespannt, da ich das Autorenduo durch die House of Night Reihe schon kannte und die Bücher gerne gelesen habe. Umso gespannter war ich auf diesen Auftakt.



Leider ...

Ich war bei diesem Buch wirklich sehr gespannt, da ich das Autorenduo durch die House of Night Reihe schon kannte und die Bücher gerne gelesen habe. Umso gespannter war ich auf diesen Auftakt.



Leider konnte es mich nicht überzeugen. Ich habe schon am Anfang recht lange gebraucht um in die Geschichte zu finden und irgendwie der Handlung zu folgen. Ich dachte einfach nur an Startschwierigkeiten, doch leider wurde es das ganze Buch nicht besser. Für mich gab es zu viele Handlungsstränge und ich fand, da die Geschichte durch mehrere Personen erzählt wurde, dass die Handlung dadurch den "roten Faden" verloren hat und für mich alles teilweise sehr durcheinander und wirr war. Irgendwie war es absolut nicht mein Fall, obwohl ich mich sehr auf das Buch gefreut habe.



Fazit

Leider konnte mich das Buch nicht begeistern.

2 von 5 Büchern

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2020

Exit Now

Exit Now!
0

Das Buch spielt 5 Jahre in der Zukunft nach dem Brexit Wahnsinn. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten, Ava und Sam geschrieben. Dies hat das ganz etwas aufgelockert wie ...

Das Buch spielt 5 Jahre in der Zukunft nach dem Brexit Wahnsinn. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten, Ava und Sam geschrieben. Dies hat das ganz etwas aufgelockert wie ich fand. Der Einstieg viel mir etwas schwer, aber dann ging es ganz gut. Nur ich brauchte etwas, um mit der Geschichte warm zu werden. Es baut sich alles langsam auf und gewinnt dann schnell Fahrt und wird zum Ende immer spannender. Man denkt sich als Leser, "Was wäre wenn das wirklich so wäre ? Könnte so etwas passieren, in Europa, in Deutschland ?". Es ist doch schon erschreckend und es gibt viele Szenen die einen den Atem stocken lassen.

Der Schreibstil ist gut, auch das Cover gefällt mir sehr. Zwischendurch hätte ich mir ein paar Kapitel gewünscht, die vielleicht aus der Sicht der Regierung geschrieben sind, was vielleicht einige Dinge genauer erklärt hätte. Aber es war trotzdem ein spannendes Buch, dass sehr erschreckend ist und nachdenklich macht.

Es handelt sich hier um ein Prequel der "Gelöscht" Trilogie.





Fazit

Ein spannendes und bedrückendes Buch, dass einen teilweise sprachlos macht.

4 von 5 Büchern

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2019

Nicht meine Welt

Im Schatten des Fuchses
0

"Im Schatten des Fuchses" war mein erstes Buch der Autorin. Das Cover ist natürlich ein mega Hingucker. Auch den Klappentext fand ich interessant und ansprechend. Der Anfang der Geschichte hat mir auch ...

"Im Schatten des Fuchses" war mein erstes Buch der Autorin. Das Cover ist natürlich ein mega Hingucker. Auch den Klappentext fand ich interessant und ansprechend. Der Anfang der Geschichte hat mir auch ganz gut gefallen. Sowie auch das ganze Setting. Aber irgendwie war es das dann auch schon. Ich bin irgendwie nicht richtig warm geworden mit dem Buch. Es war interessant und eigentlich gut zu lesen, aber es hat irgendwie doch nicht gepasst. Der Funke ist nicht übergesprungen. Mir persönlich waren es zuviel asiatische Namen wo ich teilweise nicht wusste, ob das jetzt ein menschlicher Name ist oder ein Gegenstand etc. Im hinteren Teil ist ein Glossar, was ich gut fand, aber das ständige umblättern fand ich persönlich anstregend. Ich hätte mir da sowas vielleicht als Fußnote gewünscht auf den Seite. Hätte ich persönlich einfacher gefunden. Für mich war es halt zuviel des guten mit dem asiatischen Feeling. Ich bin mir unsicher, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde.



Fazit

Im großen und ganzen hat mir das Thema und Setting gefallen, aber überzeugen konnte es mich nicht. Ich bin noch unschlüssig ob ich die Reihe weiterlesen werde.

3 von 5 Büchern