Profilbild von Dreamingbookland_

Dreamingbookland_

Lesejury Profi
offline

Dreamingbookland_ ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dreamingbookland_ über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2019

Geschichte war ok

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1
0

Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und daher einfach gehalten. Allerdings hat Ivys Worte Holy Moly und Jeese mich ...

Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt perfekt zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstil der Autorin ist jugendlich und daher einfach gehalten. Allerdings hat Ivys Worte Holy Moly und Jeese mich nach einiger Zeit genervt, passte jedoch zum Inhalt und zu der Zielgruppe. Insgesamt war der Schreibstil angenehm zu lesen.

Ivy und Ryan waren mir sofort sympathisch. Die beiden haben mich oft zum schmunzeln gebracht.

Der Einstieg in das Buch fiel mir ganz leicht, aber in der Mitte hat sich das Buch in die Länge gezogen. Insgesamt war das Buch etwas vorhersehbar und mir fehlte das gewisse Etwas.

Fazit:
Eine schöne Geschichte für zwischendurch, leider mit einigen Schwächen

⭐️3,5 von 5 Sternen ⭐️

Veröffentlicht am 30.08.2019

Wurde nicht verzaubert

Revenant-Trilogie – Von der Nacht verzaubert
0

Das Cover ist wunderschön und hat irgendwie was angenehmes. Auch denn man den Schutzumschlag weglegt, ist das Buch toll gestaltet. Die Kapitel sind mit Rosenranken verziert und gefallen mir sehr gut. Der ...

Das Cover ist wunderschön und hat irgendwie was angenehmes. Auch denn man den Schutzumschlag weglegt, ist das Buch toll gestaltet. Die Kapitel sind mit Rosenranken verziert und gefallen mir sehr gut. Der Schreibstil ist einfach und verständlich. Für die Zielgruppe perfekt.

Mit den Revenants hat Amy Plum eine sehr neue und interessante Idee ins Leben gerufen. Die Idee hat meiner Meinung noch eine Menge Potential, ich hoffe das nutzt die Autorin für die nächsten Bände. Leider ist jedoch die Liebesgeschichte eher klassisch und eher vorhersehbar. Die Geschichte erinnerte mich stark an Twilight. Ich fand das Kate und Vincent sehr sehr schnell über ernste Gefühle geredet haben, das hat die Liebesgeschichte etwas unglaubwürdig gemacht.

Kate und Vincents Charakter waren ok, irgendwas hat den beiden gefehlt, jedoch fand ich Kates Großeltern total süß. Durch Kates Erzählung hat man gemerkt wie verliebt die beiden nach so viel Jahren noch sind.

Fazit:
Insgesamt war das Buch ok, jedoch fehlte der WOW Effekt.

⭐️ 3,5 von 5 Sternen ⭐️

Veröffentlicht am 05.02.2020

Toller Auftakt

Ashes and Souls (Band 1) - Schwingen aus Rauch und Gold
0

Cover/Gestaltung
Das Cover ist düster und zeigt die Skyline von Prag, die in Rauchschwaden übergeht. Das Cover ist wunderschön, mystisch und es passt zur Handlung. Ebenso ist die Kapitelgestaltung sehr ...

Cover/Gestaltung
Das Cover ist düster und zeigt die Skyline von Prag, die in Rauchschwaden übergeht. Das Cover ist wunderschön, mystisch und es passt zur Handlung. Ebenso ist die Kapitelgestaltung sehr schön. Nachdem die Autorin im Perspektivenwechsel schreibt, hat jeder Charakter sein eigenes Merkmal zu Beginn des Kapitels. So ist jedes Mila Kapitel mit Rauch (für Ihre Gabe) gestaltet, die Asher Kapitel mit einem dunklen Flügel und die Tariel Kapitel mit einem hellen Flügel.

Schreibstil:
Wie bereits oben erwähnt wechselt Ava Reed die Perspektive zwischen Mila, Tariel und Asher, dies ist der Autorin gut gelungen und sie stiftet damit keine Verwirrung. Ich bin eh ein Fan dieses Schreibstils und hier hat er perfekt gepasst. Ava Reed hat die Erzähl-Perspektive gewählt, leider kamen so die Gefühle der Protagonisten nicht besonders gut rüber.

Handlung
Der Anfang ist mir etwas schwer gefallen um in die Geschichte rein zu kommen, dies hat sich zum Glück schnell gelegt, sodass ich richtig mitfiebern konnte. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und hatte auch einige Wendungen. Nach dem ich in die Geschichte reingekommen bin, wollte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger, ich will am liebsten gleich zu Band 2 greifen, leider erscheint dieser erst im Frühjahr 2020. Es bleiben aufjedenfall einige Fragen offen, die hoffentlich alle noch beantwortet werden.
Das Setting ist so toll beschrieben. Die Autorin beschreibt Prag sehr gut, sodass man sich alles gut vorstellen konnte, obwohl man selber noch nie in Prag gewesen ist.

Charaktere
Mila war mir von Anfang an sympathisch. Ich halte sie auch für mutig. Sie macht sich alleine nach Prag und versucht etwas über ihre Mutter herauszufinden indem sie an fremde Haustüren klopft.
Asher war zu Beginn der klassische Bad Boy. In der laufenden Geschichte hat er sich jedoch gut um Mila gekümmert und ist sehr charmant und humorvoll
Tariel dagegen ist so eine Person die halt alles macht was man ihm aufträgt ohne das er es hinterfragt. Ich bin gespannt ob er seine Sichtweise wegen den Ereignissen ändert.

Also zu meinen Favoriten gehören definitiv Min und Pan. Zwei „Haustiere“ die Asher erschaffen hat. Die beiden sind zuckersüß und ich will auch Min und Pan haben.

Fazit
Gelungener Auftakt, mit einem fiesen Ende.

⭐️4 von 5 Sternen⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Höhere Erwartungen

Alabasterball
0

Cover/Gestaltung
Das Cover ist sehr märchenhaft gestaltet und ist ein richtiger Eyecatcher, ebenso ist
die Innengestaltung sehr gelungen. Zu Beginn ist eine Karte von der Insel Kallystoga,
auch diese ...

Cover/Gestaltung
Das Cover ist sehr märchenhaft gestaltet und ist ein richtiger Eyecatcher, ebenso ist
die Innengestaltung sehr gelungen. Zu Beginn ist eine Karte von der Insel Kallystoga,
auch diese ist sehr verziert und märchenhaft. Die Gestaltung gefällt mir sehr gut und
macht Lust das Buch zu lesen. Ich finde es auch gut das der Verlag auf den
Schutzumschlag verzichtet hat und das Cover direkt aufs Buch gedruckt hat.
Schreibstil
Die Autorin hat einen flüssigen und lockeren Schreibstil sodass man das Buch gut
und schnell lesen konnte. Es ist aus der Ich-Perspektive von Amy geschrieben,
ebenso schafft die Autorin ein tolles Setting von der Insel und des Balls.
Handlung/Charaktere
In dem Buch geht es um Amy die eine mysteriöse Einladung zum Alabasterball auf
Kallystoga erhalten hat, wo 6 Teilnehmer um die Krone kämpfen und der Sieger
einen Wunsch erfüllt bekommen. Ihre Schwester hat davon Wind bekommen und
klaut Amy die Einladung und nimmt selber daran teil, daraufhin verschwindet sie.
Die Ereignisse beginnen ein Jahr nach Sunnys verschwinden als Amy selber am
Alabasterball teilnehmen möchte, um das Verschwinden ihrer Schwester
aufzuklären. Schnell merkt sie jedoch, dass nicht alles so ist wie es scheint
Die Idee hinter dem Buch hat mir sehr gefallen, leider hat es für mich bei der
Umsetzung gehackt. Der Einstieg ist super gelungen und man ist schnell in der
Geschichte drinnen. Danach gab es hin und wieder mal ein paar magische und
spannende Momente. Das Ende war mir dann zu schnell und abrupt, ein paar
Kapitel mehr hätten nicht geschadet
Amy war mir sympathisch, aber war mir zu oberflächlich und zu blass. Ebenso
erfährt man sehr wenig über die anderen Charaktere und sind daher sehr blass.
Fazit:
Eine gute Idee aber mit einigen Schwächen.
⭐️3von 5 Sternen⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.11.2019

etwas entäuscht

Ewiglich die Liebe
0

Ich muss sagen dass ich schon etwas enttäuscht vom letzten Band bin.
Das Ende vom zweiten Band hat sich sehr vielversprechend angehört und ich hatte daher hohe Erwartungen an das Finale.
Leider plätschert ...

Ich muss sagen dass ich schon etwas enttäuscht vom letzten Band bin.
Das Ende vom zweiten Band hat sich sehr vielversprechend angehört und ich hatte daher hohe Erwartungen an das Finale.
Leider plätschert die Geschichte nur vor sich hin. Nikki und Jack haben bei ihren Plänen nur auf Glück und Google gesetzt und das zieht sich durch das ganze Buch.
Auch Jack hat mir gar noch gefallen. Er Setzt nur noch auf seine Muskeln und denkt nicht mehr mit. Er hat auch dauernd Gewaltausbrüche, wodurch ich nicht verstehe was Nikki an ihn findet.
Ich hatte auch viel Hoffung an den Bad Boy Cole aber den Charaktere hat die Autorin komplett anders gestaltet.
Auch das Cover ist eher einfallslos, da das Cover von band 1 und 2 genau das selbe ist. Es ist zwar schön aber halt einfallslos.

Eine nette Geschichte für zwischendurch mit ein enttäuschendem Ende

⭐️ 3 von 5 Sternen ⭐️