Profilbild von Dunklezeilensucht

Dunklezeilensucht

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Dunklezeilensucht ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Dunklezeilensucht über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2021

Die Aussicht auf Bunt

Die Aussicht auf Bunt
0

Einleitung:

Heute endet ein Bloggerprojekt welches mir sehr am Herzen liegt. 2020 bin ich in das Bloggerteam der wundervollen Mirjam Wickli aufgenommen worden. Mit ,,Die andere Seite von Schwarz” hat ...

Einleitung:

Heute endet ein Bloggerprojekt welches mir sehr am Herzen liegt. 2020 bin ich in das Bloggerteam der wundervollen Mirjam Wickli aufgenommen worden. Mit ,,Die andere Seite von Schwarz” hat alles begonnen und mit ,,Die Aussicht auf Bunt” wird sich diese Welt nun nach meiner Rezension und zwei sehr schönen Jahren schließen.




Klappentext:

«Du?»

Erstaunt schaue ich vom Schreibtisch auf, an dem ich sitze und mich einmal mehr bemühe, Alexa zurückzuholen. Doch sie schweigt zu meinen Fragen über sie, Ian und Krümelchen.

Und jetzt das: Nicht Alexa steht vor mir, sondern Ian - mit strahlend blauen Augen, zu langen Stirnfransen und leicht hochgezogenen Augenbrauen, so wie sie ihn immer geschildert hat.

Natürlich, jetzt geht es um seine Geschichte. Das Kindheitstrauma, das sein Leben geprägt hat, auch wenn er sich nicht daran erinnern konnte. Wer sonst könnte mir die Geschichte erzählen?

«Hei», begrüsse ich ihn, und meine Stimme klingt genauso erleichtert, wie ich mich fühle. «Kaffee?»



Meinung:

Jeder kennt das Gefühl, wenn sich eine Fortsetzung ankündig und sich eine gewisse Erwartungshaltung in einen aufbaut. Nächtelang wird gegrübelt, wie Band 1 übertroffen werden kann. ,,Die Aussicht auf Bunt” hat ,,Die andere Seite von Schwarz” übertroffen, jedoch nicht im herkömmlichen Sinne. Mich hat die Hintergrundgeschichte von Ian so mitgenommen, dass ich emotional sofort befangen war.



Die Autorin hat einen nicht vergessen lassen, worum es in ihrem ersten Werk geht. Denn obwohl Alexa und Ian jetzt eine kleine Familie sind, trübt die Depression von Ian das Familienglück. Wie im wahren Leben kündigt sich die Depression in der Regel nicht an. Sie trifft einen hart und schonungslos, trübt die schönsten Momente und hinterlässt Trauer samt Hilflosigkeit. Man kämpft sich durch den Schutt und wird aus der entstehenden Asche wiedergeboren . Das ist das Leben und genau diese Schritte werden anhand einer bittersüßen Storyline widergespiegelt. Ich habe die Seiten regelrecht verschlungen, da es der Schreibstil einen leicht gemacht hat.



Fazit:

Depression ist kein Tabuthema mehr, das hat es nie sein sollen! Mirjam lässt einen Hoffen, dass genau DAS angekommen ist. Ich möchte euch dieses Buch wärmstens empfehlen. Es ist keine leichte Kost, dennoch hat man am Ende das Gefühl, in einer warmen Umarmung zu landen, anstatt auf dem kalten Asphalt. Die ISBN Nummer lautet: 9783753454627

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Fettnäpfchenführer Korea

Fettnäpfchenführer Korea
0




Einleitung:
Heute möchte ich euch ein grandioses Buch vorstellen. Übertrieben ? Nein. Was an ,,Fettnäpfchenführer Korea“ so grandios ist, erfahrt ihr jetzt.

Klappentext:
In Korea kann es Ihnen durchaus ...




Einleitung:
Heute möchte ich euch ein grandioses Buch vorstellen. Übertrieben ? Nein. Was an ,,Fettnäpfchenführer Korea“ so grandios ist, erfahrt ihr jetzt.

Klappentext:
In Korea kann es Ihnen durchaus passieren, dass Sie mit Salz beworfen werfen, dass Ihr Chef Sie füttert oder dass Ihnen fremde Menschen in der U-Bahn den Koffer aus der Hand reißen – als nette Geste, versteht sich. Geschminkten Männern werden Sie sicher ebenfalls häufiger begegnen, Hunden auf dem Teller dagegen selten. Ach ja, Deo sollten Sie besser mitbringen, wenn Sie kein Vermögen ausgeben wollen – außer Ihnen braucht das hier nämlich niemand.

Korea ist für uns ein kaum bekanntes Land – und bietet jede Menge Möglichkeiten, ins Fettnäpfchen zu treten. Auch Studentin Julia und Praktikant Nico hangeln sich ganz schön bballi bballi, wie die Einheimischen sagen würden, durch den koreanischen Alltag, kommen dabei vom Tempel ins Rotlichtviertel und von der Hochzeit zur Trauerfeier. Dabei bleibt es nicht aus, dass sie sich ein ums andere Mal mächtig danebenbenehmen.

Doch zum Glück sind die Koreaner meist schnell wieder versöhnlich gestimmt. Schließlich wissen sie: Selbst ein Affe fällt mal vom Baum.

Aktualisierte und komplett überarbeitete Neuausgabe mit noch mehr Fettnäpfchen

Meinung:
Fangen wir mit der Tatsache an, dass das Buch total informativ ist, was logisch ist, da es sich um einen Ratgeber handelt. Sobald du dieses Buch beendet hast, wirst du bei deiner ersten oder nächsten Reise nach Korea einige Fettnäpfchen auslassen. Das Buch berichtet die Reise von Julia und Nico nach Korea. Abwechselnd werden Situationen der beiden Protagonisten preisgegeben, ehe in einer Auflösung die Fettnäpfchen erklärt werden, so dass man recht schnell versteht, warum die KoreanerInnen mit der Stirn gerunzelt haben oder nicht sehr höflich gewirkt haben. Doch das ist noch längst nicht alles. In dem Buch sind graue Kästchen abgebildet, diese hilfreiche Informationen übermitteln. Beispielsweise ist Taxi nicht gleich Taxi und wenn man das falsche betritt, wird die Fahrt gleich doppelt so teuer. Die 306 Seiten lassen sich sehr schnell lesen und werden mit einem Anhang beendet, welcher sich auf 11 Seiten erstreckt und Begriffe erklärt, die in Korea üblich sind.

Fazit:
Ich empfehle das Buch sehr sehr sehr gern weiter und daher lasse ich den ISBN Code da: 9783958891845.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Todeskalt

Todeskalt
6

Einleitung:
Heute möchte ich euch einen Psychothriller vorstellen, dieser seinem Genre alle Ehre gemacht hat.

Klappentext:
Der Tod wird dich finden!

Kriminalpsychologin Caro Löwenstein erhält den verzweifelten ...

Einleitung:
Heute möchte ich euch einen Psychothriller vorstellen, dieser seinem Genre alle Ehre gemacht hat.

Klappentext:
Der Tod wird dich finden!

Kriminalpsychologin Caro Löwenstein erhält den verzweifelten Anruf einer alten Freundin: Die Psychotherapeutin Melanie Meissner fühlt sich verfolgt. Sofort eilt Caro in das verschneite Dorf im Taunus. Dort entdeckt sie die Leiche einer jungen Frau - Melanie hingegen ist verschwunden.

Noch mehr seltsame Dinge gehen in dem verschwiegenen Ort vor sich: Die Polizei arbeitet lieber mit einer Bürgerwehr als mit Caro zusammen. Um die Tote scheinen die Einwohner nicht im Geringsten zu trauern. Caro ermittelt mit Kommissar Simon Berger und seinem Team. Was sie entdecken, bringt die Ermittler in tödliche Gefahr ...

Meinung:
Ich habe von der ersten bis zur letzten Seite mitgefiebert und mich täuschen lassen. Wer hinter die Erlöserin steckt, habe ich erst nach der Auflösung erfahren. Hätte man mir den Fall anvertraut, würde nun das halbe Dorf unschuldig hinter Gitter sitzen. Ups.

Der Schreibstil ist einwandfrei und wird von einer angenehmen Kapitellänge abgerundet, was das Lesevergnügen in die Höhe getrieben hat. Ich bin richtig abgetaucht und habe mitgefiebert. Auch wie man Charaktere in Szene setzt, weiß der Autor. Manche sind mir richtig ans Herz gewachsen, einige hätte ich am liebsten unter massig Schnee vergraben, damit sich ihre erhitzten Gemüter abkühlen können und von so manchen Charakteren, habe ich mich dezent täuschen lassen.

Fazit:
Ich empfehle diesen Psychothriller gern weiter. Ganz besonders an die LeserInnen mit der Neigung, sich in die Abgründe der Menschheit hineinzuversetzen. Das Buch findet ihr unter der ISBN: 978-3-7413-0233-6

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 02.05.2021

Denn die Lüge bist du

Denn die Lüge bist du
0

Einleitung:

Liebe Freunde der dunklen Zeilen. Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, über das ich mich enorm gefreut habe, nachdem es mir der Verlag genehmigt hat. Ich habe von C.C. Hunter die Shadow ...

Einleitung:

Liebe Freunde der dunklen Zeilen. Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, über das ich mich enorm gefreut habe, nachdem es mir der Verlag genehmigt hat. Ich habe von C.C. Hunter die Shadow Falls Reihe gelesen und habe mich daher gefragt, ob die Autorin auch Charaktere niederschreiben kann, die keine magischen Kräfte besitzen Meine Meinung, erfahrt ihr nach dem Klappentext.



Klappentext:

Als die siebzehnjährige Chloe mit ihrer Mutter nach Joyful, Texas, zieht, ist ihr zunächst alles fremd. Doch es gibt auch Momente, in denen ihr ein Duft, ein Gefühl oder ein Ort seltsam vertraut vorkommen. Die Déjà-vus werden so extrem, dass sie schon glaubt, verrückt zu sein. Dann konfrontiert ausgerechnet der gefährliche, aber attraktive Cash sie mit einem Verdacht: Seine Pflegeeltern hatten eine Tochter, die mit drei Jahren entführt worden ist, und Chloe sieht ihr verdammt ähnlich. Kann es sein, dass ihr Leben auf einer Lüge fußt? Cash und Chloe machen sich auf die Suche nach der Wahrheit. Doch die Wahrheit kann tödlich sein …



Meinung:

Mich hat das Buch sehr positiv beeindruckt. Die Autorin weiß definitiv, wie man normale Menschen in Szene setzt und ihnen Power verleiht, ohne dass diese magische Kräfte haben. Der Schreibstil ist tadellos und aus der Sicht beider Hauptprotagonisten geschrieben, so dass man sich in beide Gefühlsleben hineinversetzen kann. Mich hat die Thematik von diesem Buch sehr interessiert und bis zum Schluss bin ich mir nicht sicher gewesen, ob die Eltern der Hauptprotagonistin unschuldig sind.



Jedoch habe ich auch einen Punkt, den ich leider bemängeln muss und vielleicht ahnen es meine regelmäßigen LeserInnen schon, denn ich empfand die Liebesgeschichte nicht wirklich als authentisch. Wenn der Hauptprotagonist seit Anbeginn der Story davon überzeugt ist, sich seiner Schwester anzunähern, erschließt sich mir seine abweisende Art nicht, nachdem die Wahrheit ans Licht gekommen ist. (Spoiler). Ich muss hier vielleicht erwähnen, dass es sich nicht um seine biologische Schwester handelt und die Liebe daher im legalen Bereich liegt, jedoch hätte es Sinn gemacht, wenn er sich am Anfang mehr geziert hätte, anstatt am Ende. Zudem fand ich die Aussprache am Ende zu überstürzt. Ja, mich hat die Szene anhand einer Aktion sehr unterhalten, jedoch hat sich das Ende so gelesen, als habe man eine Abgabefrist einhalten und daher ein schnelles Ende finden müssen.



Fazit:

Abgesehen von meinem Kritikpunkt, dieser nicht für die Allgemeinheit spricht und somit nur meine Auffassung preisgibt, habe ich mich völlig in diesem Buch verloren. Ich empfehle es sehr gern weiter und daher hinterlasse ich euch noch den ISBN Code: 9783505144059.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2021

Die Neue

Die Neue
0

Einleitung:
Liebe Freunde der dunklen Zeilen. Das Wochenende möchte ich euch mit einem Buchtipp versüßen, der es in sich hat. ,,Die Neue“ von Harriet Walker, hat es geradewegs in mein Leserherz geschafft ...

Einleitung:
Liebe Freunde der dunklen Zeilen. Das Wochenende möchte ich euch mit einem Buchtipp versüßen, der es in sich hat. ,,Die Neue“ von Harriet Walker, hat es geradewegs in mein Leserherz geschafft und ist mein Monatshighlight.

Klappentext:
Alle beneiden Margot – um ihr perfektes Äußeres, ihren tollen Ehemann und vor allem um ihren Traumjob als Moderedakteurin. Doch als Margot schwanger wird, bricht die äußere Fassade zunehmend zusammen: Maggie, ihre Elternzeitvertretung, läuft ihr von Anfang an den Rang ab und drängt sich immer mehr in alle Bereiche von Margots Leben. Auch das Zerwürfnis mit ihrer besten Freundin Winnie setzt Margot zu, denn Winnie, die ihr in der Jugend schon übel mitgespielt hat, kennt Margots schlimmstes Geheimnis … Als sich die Zeichen mehren, dass Winnie und Maggie sich gegen Margot verbünden, stellt sich immer mehr die Frage: Könnte ihre Tochter in Gefahr sein? Oder ist die Bedrohung, die sie empfindet, nur Einbildung?

Meinung:
Ich möchte mich beim DTV Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, welches ich auf NetGalley angefragt habe. Obwohl ich einige Kapitel gebraucht habe, um mich in die Hauptprotagonistin hineinversetzen zu können, habe ich das Buch am Ende nicht mehr aus den Händen legen können. Mein Finger ist nur so über das Display gehuscht. Die Storyline wird aus drei Sichtweisen erzählt, was am Ende den perfekten Abschluss beschafft hat, weil sich alle Sichtweisen zu einer großen gefügt haben. Das Buch hat mich gelehrt, dass Neid, Missgunst und Eifersucht nie gut enden und dass man sich an das erfreuen soll, was man hat. Diese Sichtweise hat unsere Hauptprotagonistin Margot, auf die harte Tour lernen müssen. Und obwohl ich viele ihrer Sichtweisen und Handlungen nicht habe nachvollziehen können, habe ich die toxische Freundschaft zu ihrer besten Freundin verstanden. Diese hat ihr Kind verloren und ist seitdem auf Abstand gegangen. Nach und nach erfährt man, warum Winnie Margot böse Pakete schickt und jede Kontaktaufnahme verweigert. Ihre Vergangenheit ist verstörend und nur die gemeinsame Schwangerschaft hätte das eventuell retten können, wenn es nach Winnie geht. Doch das hat sich nach der glücklichen Geburt von Margots Baby erledigt, oder etwa doch nicht ?

Fazit:
Sollte euch die toxische Freundschaft interessieren, schaut gern unter der ISBN: 9783423230261 vorbei. Der Kauf lohnt sich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere