Platzhalter für Profilbild

Elisa21

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Elisa21 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Elisa21 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.05.2022

Spannung pur

Four Houses of Oxford, Band 1: Brich die Regeln (Epische Dark-Academia-Romantasy)
0

"Four Houses of Oxford" ist ein tolles Dark Academy Buch, dass ich jedem weiter empfehlen kann.
Zuerst einmal fand ich die Geschichte an sich schon sehr spannend. Ich mag es,w enn die Geschichten an Unis ...

"Four Houses of Oxford" ist ein tolles Dark Academy Buch, dass ich jedem weiter empfehlen kann.
Zuerst einmal fand ich die Geschichte an sich schon sehr spannend. Ich mag es,w enn die Geschichten an Unis spielen und dann auch noch zwielichtige Verbindungshäuser dazu kommen. Die vier Farben sind dafür ein sehr gutes Beispiel, da sie geradezu vor Geheimnissen überquellen. Niemand weiß so wirklich etwas über die Verbindung und trotzdem werden jährlich mehrere Studenten eingeladen und treten der Verbindung bei. So macht es auch Harper, nachdem sie mehrere seltsame Briefe bekommen hat. Sie möchte mit Hilfe der Verbindung ihre richtigen Eltern finden, da sie in mehreren Pflegefamilien aufgewachsen ist und somit nie eine richtige Familie hatte.
Harper ist mir von anfang an sympathisch gewesen. Sie ist mutig und selbstbewusst und weiß was sie will. Auch wenn sie ein wenig Angst vor der Verbindung hat versucht sie alles um ihren größten Wunsch zu erfüllen.
Aber auch Finley mochte ich gleich, auch wenn er am Anfang eher als Idiot dagestellt wird. Er hat Harper sehr verletzt, was man in den erten Begegnungen auch immer sehr gut spürt. Ich finde die Figuren sehr gut ausgearbeitet, auch Harpers Freundin Cece ist einfach toll auch wenn sie ein wenig in den Hintergrund geraten ist. Die Verbindung ist durchgehend geheimnissvoll und sehr verschwiegen, weshalb ihre Geheimnisse nur langsam ans Licht kommen.
Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut und ich finde auch, dass sie toll umgesetzt wurde. Es passiert immer irgendetwas, weshalb es nie wirklich langweilig wird. Ich hätte mir gewünscht, dass die Geheimnisse der Vier Farben etwas schneller ans Licht kommen, da ich manchmal das Gefühl hatte Finley und Harper verlieren das Wesentliche aus den Augen. Insgesamt hat mir das Buch aber sehr gut gefallen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2022

Für alle Edelstein Trilogie Fans

Eliza Moore
4

Was für ein tolles Buch, ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll. Zu erst einmal gefällt mir das Cover sehr gut. Es ist schön und passend zur Geschichte gestaltet. Auch die Illustration, die bei ...

Was für ein tolles Buch, ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll. Zu erst einmal gefällt mir das Cover sehr gut. Es ist schön und passend zur Geschichte gestaltet. Auch die Illustration, die bei dem Buch dabei war ist einfach schön gemacht.
Der Schreibstil ist, wie ich es von Valentina schon kenne, flüssig und toll zu lesen. Valentina schafft es immer die Umgebung und das Geschehen detailliert und anschaulich zu beschreiben, aber trotzdem noch Platz für die eigene Fantasie zu lassen. Mir hat die Idee der Liga und des Portals gleich gefallen, auch wenn man immer noch nicht so richtig schlau aus der Liga geworden ist. Auch die Charaktere sind einfach toll. Eliza war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist eine so starke und selbstbewusste Frau und hat immer einen witzigen Spruch auf den Lippen. Besonders mit Riby zusammen ist sie einfach toll. Ruby ist ebenfalls eine aufgeweckte und freundliche Person, die ich auch wahnsinnig gerne als Freundin hätte. Die Freundschaft zwischen den Beiden ist so schön und einfach etwas besodneres.
Auch die Beiden Jungs, Conor und Logan sind mir mit der Zeit sehr sympathisch geworden. Die Beiden sind so unterschiedlich im Charakter aber trotzdem sind die zwei einfach cool zusammen. Leslie ist mir am Ende dann auch echt sympatisch gewesen, da sie und Eliza sich angenähert haben.
Die Geschichte war sehr spannend geschrieben und hatte auch ein paar unvorhergesehene Wendungen. Valentina schafft es Elizas Geschichte sowohl spannend und geheimnisvoll als auch witzig und einfach nur süß zu erzählen.
Für mich ein tolles Fantasy Buch, das Potenzial für ein Jahreshighlith hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasy
Veröffentlicht am 06.10.2021

Gelungene Fortsetzung

Underworld Chronicles - Gejagt
4

Der zweite Band der Underworld Trilogie steht dem ersten in nichts nach, meiner Meinung setzt er sogar nochmal einen drauf.
In dem zweiten Teil geht es nun nicht mehr vordergründig um die Vampiere sondern ...

Der zweite Band der Underworld Trilogie steht dem ersten in nichts nach, meiner Meinung setzt er sogar nochmal einen drauf.
In dem zweiten Teil geht es nun nicht mehr vordergründig um die Vampiere sondern um die Werwölfe. Und was soll ich sagen, irgendwie sind sie mir einfach sympathischer. Natürlich haben auch die Wölfe ein paar Macken und es wäre ja auch langweilig wenn Nora nicht auch bei ihnen in Gefahr wäre, aber für mich haben eindeutig die Werwölfe gewonnen.
Wir dürfen in diesem Teil Wulfs altes Rudel kennenlernen und verbringen mit Nora viel Zeit auf dem Gelände der Wölfe. Eigentlich sollte sie dort nur etwas Selbstverteidigung lernen, wer hätte gedacht, dass sie die so schnell anwenden muss.
Im Vordergrund des Rudels steht Wulfs Bruder Rook, den ich schon nach den ersten Seiten geliebt habe. Er ist witzig und charmant und hat Nora gegenüber einen wirklich süßen Beschützerinstinkt. Nora wird vom Alpha des Rudels gebeten, ihm bei der Aufklärung eines Diebstahls zu helfen, was sie auch mit pravour meistert. Dadurch gerät sie jedoch wieder in eine neue Gefahr, aus der sie so leicht nicht heraus kommt.

Wie auch beim ersten Buch, hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, ich bin geradezu durch die Seiten geflogen. Zudem fand ich es sehr interessant, mal in das Leben eines Rudels hineinsehen zu dürfen, auch wenn die ganz schön verstörende Regeln haben. Mir hat ebenso gut gefallen, das Noras Verehrer immer weiter wachsen, sie sich aber einfach für keinen entscheiden kann. Wer kann es ihr auch verübeln? Ich könnte mich ja selbst nicht zwischen all den tollen Kerlen entscheiden. Die Geschichte von Nora und den Werwölfen hat wieder viel Witz und Charm, genau wie der erste Teil. Auch altbekannte Figuren wie Terrance, Nick und Parker tauchen wieder auf, was ich wirklich toll fand. Die Charaktere sind mir alle sehr ans Herz gewachsen, weshalb ich es umso schöner fand weiter von ihnen zu lesen.
Eine Frechheit hingegen finde ich, dass wir so lange auf den dritten und letzten Band warten müssen. Die Geschichte von Nora ist so interessant, dass ich auf jedenfall wissen muss wie es weitergeht. Am meisten interessiert mich natürlich, was genau Nick eigentlich ist.

Aber genug der Schwärmerei, ich könnte Stunden noch so weitermachen. Ich liebe die Underworld Reihe sehr und lege sie jedem ans Herz, der die Kreaturen der Unterwelt liebt und gerne spannende, witzige und charmante Bücher liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.09.2021

Süßes Buch mit wichtigem Inhalt

Spielst du mit, kleines Schaf?
0

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, die Illustrationen sind sehr gut gemalt und erzählen die Geschichte in Bildern. So kann auch ein Kind, dass noch nicht lesen kann die Geschichte gut verstehen. Die Geschichte ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, die Illustrationen sind sehr gut gemalt und erzählen die Geschichte in Bildern. So kann auch ein Kind, dass noch nicht lesen kann die Geschichte gut verstehen. Die Geschichte von dem kleinen Schaf und seinen Freunden finde ich schön für eine erste Geschichte, die die Kinder alleine lesen können. Es sind einfache Worte gewählt wurden und auch das Thema ist schon in jungen Jahren sehr wichtig. Freundschaft und selbstbestimmung sollten die Kinder schon früh lernen und die Geschichte um das kleine Schaf bietet hier einen guten Ansatz.

Meinem Neffen hat das Buch sehr gefallen und er übt schon fleißig damit zu lesen. Besonders die Maus hat ihm sehr gefallen, da sie so quierlig und lustig ist. Die Tiere zeigen schon alle erste Charakterzüge auf, weshalb es die Geschichte für die Kinder noch spannender und Interessanter macht.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2021

Eine schöne Sommerlektüre

Someone like you (Moonflower Bay 2)
0

Someone like you ist ein schöner Roman mit tiefgründigen Themen.
Nora und Jake sind mir von der ersten Minute ans Herz gewachsen und ihre Geschichte ist einfach schön. Der Schreibstil ist einfach toll ...

Someone like you ist ein schöner Roman mit tiefgründigen Themen.
Nora und Jake sind mir von der ersten Minute ans Herz gewachsen und ihre Geschichte ist einfach schön. Der Schreibstil ist einfach toll und ich bin schnell in die Geschichte rein gekommen. Den ersten Band der Moonflower Bay Reihe kenne ich nicht, aber das ist für den zweiten Teil auch nicht so schlimm. Der zweite Band war aber so gut, dass ich das auf jeden Fall ändern werde.
Die Geschichte von Jake und Nora beginnt ganz ruhig und bietet so einen seichten einstieg. Nach und nach nimmt die Geschichte jedoch an fahrt auf und es werden auch richtig tiefgründige Themen angesprochen.

Alle vorkommenden Charaktere sind wirklich sympathisch und sind mir sehr ans Herz gewachsen. Aber besonders Nora, mit ihrer interessanten Art ist für mich der tollste Charakter der Geschichte. Sie will nochmal ganz von vorne anfangen und das gelingt ihr auch.

Das Buch ist für mich das perfekte Gesamtpaket, vom Cover über die Geschichte und den Schreibstil. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere