Profilbild von Ella_kmn

Ella_kmn

Lesejury-Mitglied
offline

Ella_kmn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ella_kmn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2020

Nicht jeder tut es

V is for Virgin
0


Fangen wir erstmal mit der Handlung an. Die Handlung fand ich super, also vor allem die Themen Abstinenz und Jungfräulichkeit bis zur Ehe waren mal eine total gute Abwechslung zu eigentlichen den Themen ...


Fangen wir erstmal mit der Handlung an. Die Handlung fand ich super, also vor allem die Themen Abstinenz und Jungfräulichkeit bis zur Ehe waren mal eine total gute Abwechslung zu eigentlichen den Themen von sonstigen Romanen mit einem Touch von Liebesromanen.
Leider finde ich, dass die Handlung von Zeit zu Zeit einfach ein bisschen schwächer geworden ist, was vielleicht auch mit den spektakulären Anfang zusammen hängen kann. Der Anfang der Geschichte hatte es halt total in sich und hat gleich hintereinander immer wieder total entscheiden Momente geboten.
Der Schreibstil hat mir super gefallen und war total flüssig zu lesen. Es hat regelrecht sogar Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich finde dieser Spaß hängt ganz oft mit dem Schreibstil zusammen, da eine Geschichte Handlungsmäßig richtig gut sein kann, aber durch den Schreibstil auch oftmals versaut werden kann.
Die Figuren , sowie die Protagonistin haben mir sehr gut gefallen. Die Charakter wurden einfach fabelhaft gewählt und man konnte sie oft auch nachvollziehen. Vor allem Cara fand ich anfangs total Stark und habe mich super auf sie gefreut. Was mir besonders gefallen hat, war der Wandel einzelner Figuren. Oftmals wurden sie im Laufe der Geschichte viel sympathischer als am Anfang.

Vorsicht ab jetzt folgen Spoiler Meiner Meinung nach kam die Beziehung zwischen V und Isaac viel zu schnell, da sie sich gerade kennengelernt haben und dann plötzlich schon ein Paar waren.Aber auch das Ende beider war sehr plötzlich, da es einer von der einen auf die andere Sekunde entschieden wurde. Außerdem finde ich auch, dass die Freundschaft der beiden Mädels so plötzlich geendet hat, ohne das eine von beiden nochmal irgendwie ein Versuch gestartet hat um die Freundschaft zu retten. Das Ende verlief meiner Meinung nach viel zu schnell, da plötzlich alles gut war und es irgendwie für jede Figur ein Happy End gab ausser für Kyle und V, aber vielleicht kommt die auch im zweiten Teil.


Fazit
Das Buch ist eigentlich ganz gut könnte aber an manchen Stellen noch besser und ausführlicher beschrieben und geschrieben sein. Aber alle Eindrücke zusammengefasst hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es eigentlich empfehlen. Leider habe ich keinen Vergleich zu Cinder&Ella und kann deswegen nicht so bewerten wie andere.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl
  • Geschichte
  • Figuren
Veröffentlicht am 29.05.2020

Absolutes Gefühlschaos mit einen wundervollem Ende

After forever
0

Life will nerve be the same

Klappentext

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr ...

Life will nerve be the same

Klappentext



Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

Meine Meinung



So nun habe ich auch das Ende von Hardin und Tessa gelesen und bin einfach geflasht. Ich muss zugeben , dass ich echt tierische Angst davor hatte, nun das Ende der beiden zu lesen. Aber ich kann es wirklich nur jedem Empfehlen
Den Schreibstil von Anna Todd habe ich genau wie auch in den vorherigen Teilen geliebt und finde einfach die Sicht von beiden Seiten super interessant. Der Inhalt der Geschichte war auch echt schön, dennoch ein absolutes Gefühlschaos. Wenn man auf die Spannung achtet, war dort nicht so viel, sondern her so eine Angespanntheit der beiden. Was mir an diesem Teil nicht so gut gefallen hat, waren die Zeitsprünge zum Ende hin, da sonst alles immer nacheinander gespielt hat und nun zum Ende hin so große Zeitsprünge gemacht wurde, welche zwar sein mussten, aber trotzdem fand ich die irgendwie etwas unpassend. Ich finde wenn es Ein oder Zwei Zeitsprünge sind, ist dies total in Ordnung, aber wenn es dann schon mehrere sind finde ich wirkt es so, als ob man schnell ein Ende finden wollte. Dennoch sind die Charakter von Hardin und Tessa genauso wie in vorherigen Teilen super gelungen und man konnte total mitfühlen und sie einfach ins Herz schließen.

Fazit



Alles zusammen gesehen finde ich , dass dieser letzte Teil ein ehrwürdiges Ende für Tessa und Hardin ist und man es nur empfehlen kann zu lesen. Die Geschichte ist einfach toll und ich muss ehrlich zugeben, dass ich auch ein bisschen traurig bin, dass es nun vorbei ist und ich die beiden und ihre Streitigkeiten total vermissen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Berauschende Geschichte und große Gefühle

After love
0

Inhalt

Life will nerver be the same

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit mit Hardin wie es mit ...

Inhalt



Life will nerver be the same

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit mit Hardin wie es mit ihnen weitergehen soll, bringen ihr Leben echt ins Wanken. Aber auch für Hardin ist es nicht leicht, einerseits will er Tessa unbedingt um sich haben und im nächsten Moment schlägt er wild um sich und vertreibt sie. Das Vertrauen zwischen den beiden, sowie die Eifersucht wirkt teilweise sehr toxisch, so dass die Frage aufkommt ob die Liebe dem ganzen Gefühlschaos zwischen den beiden standhält und sie weiter umeinander,sowie miteinander kämpfen oder ob die Liebe alleine nicht mehr reicht...

Meine Meinung



Fangen wir ertsmal mit den ,,Basics'' an. Das Buch After Love ist der dritte Teil der After Reihe und immer noch genauso emotionsgeladen wie die vorherigen zwei Bücher. Anna Todd hat mit diesem Band mal wieder alles richtig gemacht.
Fangen wir dennoch mit dem Cover an. Das Cover ist wie immer sehr schlicht in Schwarz und Grau gehalten. Außer dem Schriftzug ,,love''. Dieser ist in einem leuchtendem Orange, welches man im ,,Innenleben'' auch wiederfindet.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es mal wieder ein Spiel der Emotionen war und Ich immer darauf gespannt war, was als nächstes passieren wird. Die Hauptcharaktere waren wie in den letzten Büchern Tessa Young und Hardin Scott. Beide haben eine starke Persönlichkeit und könnten unterschiedlicher nicht sein. Tessa ist eher ruhig und sehr fokussiert auf ihre Ziele, manchmal ist sie zwar sehr emotional (vorallem wenn es um Hardin geht ), aber eigentlich ist sie eher ein Kopfmensch. Sie denkt viel nach und ist zögerlich im Umgang mit anderen. Der totale Gegenpart zu Tessa ist Hardin, dieser ist total Emotionsgeladen und macht daher öfters Dinge, die ihm im Nachhinein sehr leid tun. Ich finde man kann sich mit beiden Protagonisten sehr identifizieren, dies könnte vorallem daran liegen, dass das Buch aus beiden Sichten geschrieben ist und man die Meinung sowie Perspektiven beider nahegelegt bekommt.
Ich persönlich bin ein großer Fan der beiden, weil es sehr spannend ist,das Zusammenspiel beider zu verfolgen. Dies liegt größtenteils daran das sie sehr unterschiedlich sind, aber doch so gleich. Was mir außerdem sehr gefallen hat sind die Kapitellängen. Die Kapitel sind meistens recht kurz gehalten, wodurch man das Gefühl hat schnell zu lesen und automatisch auch mehr liest.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen, da der Schreibstil sowie die Originalität total Klasse war. Die Geschichte von den Beiden wird auch einfach nicht langweilig !

Fazit



Ich kann diese Buch nur empfehlen wenn man Lust auf eine super Geschichte mit sehr tollen Charakteren hat. Tessa und Hardin sind einfach eine spannende und aufregende Kombi und man kann n icht genug davon bekommen.
ABSOLUTE EMPFELUNG

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2020

Liebe geht über alle Hindernisse

Someone Else: Special Edition
0

Inhalt

Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert ?

Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein:
Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes ...

Inhalt



Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert ?

Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein:
Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby- die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt...

Meine Meinung



Ich finde das Someone Else genauso gut wie Someone New war. Fangen wir erstmal mit dem Cover an. Es ist ein absoluter Traum, die Farben passen perfekt zu einander und man wusste sofort ohne lang zu denken, dass dies nur der 2. Teil der Someone-Reihe sein kann. Ich finde es gut. dass das Cover recht schlicht aber trotzdem auffällig gewählt wurde. Doch kommen wir mal zu den ''inneren Werten''. Vom Inhalt hat mir Someone Else genauso gut wie Someone New gefallen und ich finde es klasse, dass nicht die Story von Micah und Julian weitererzählt wird, sondern die fesslende Geschichte von Auri und Cassie. Diese kommen im ersten Band nur als ''Nebendarsteller'' vor. Cassie ist eher introvertiert und somit in Gesellschaft mit anderen eher die Stille, schüchterne, die sich nicht gleich mit jedem unterhält und manchmal eher nach ihren Gefühlen handelt als nach ihrem Kopf. Ich konnte mich super ins sie rein versetzen und teilweise sogar ihre Handlungen nachvollziehen. Laura Kneidl hat es aufjedenfall geschafft, dass man sie Cassie sowie auri und deren Geschichte nur ins Herz schließen kann. Auri wurde auch super gut beschrieben und man konnte sich sein äußerliches auch ohne die Illustrationen vorstellen. Charakterlich ist er einerseits zu seinem Teammitgliedern super taff und hart, aber im zusammenspiel mit Cassie weich und gefühlsvoll. Dieser wechsel der Charakterwerte ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Aber auch Spannungsmäßig war das Buch ein absoluter volltreffer. Von Anfang an wusste man das zwischen den beiden Protagonisten eine gefühlsvolle Atmosphäre herrscht und bei zahlreichen aufeinander treffen hat man nur auf einen Kuss gewartet doch dieser kam nicht so schnell wie erhofft. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und man konnte teilweise garnicht aufhören zu lesen. Die Situationen wurden immer sehr gut beschrieben und ausgeschmückt. Teilweise wurde auch bei einer Stelle ein Cut gemacht und an einer anderen Stelle weitergeschrieben. Bei solchen besonderen Situationen konnte man sich dann selber ausdenken was wohl noch pasiert ist. Spaß am Lesen hatte ich aufjedenfall und war mit dem Buch schnell durch.



Fazit



Insgesamt kann ich diese Buch nur weiterempfehlen und jedem der den Ersten Teil dieser Reihe mochte garantieren, dass er diesen Teil Lieben wird. Es ist nicht eine dieser klassischen Liebesgeschichten, sondern es werden ganz andere Werte vermittelt als gewöhnlich. Jeder der mal eine etwas andere Liebesgeschichte will ist mit diesem Buch gut aufgehoben.

Ich freue mich schon auf den 3. Teil, der im Oktober 2020 erscheint.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2019

The slower the Kiss the faster the HEARTBEAT

Trust in Love
0

Zusammenfassung

Olivia ist eine unglaubliche Tänzerin, um ihren Traum von der Balettschule wahr werden zu lassen ist sie in New York. Doch was an dem Abend vor ihrem ersten Schultag geschieht damit häte ...

Zusammenfassung

Olivia ist eine unglaubliche Tänzerin, um ihren Traum von der Balettschule wahr werden zu lassen ist sie in New York. Doch was an dem Abend vor ihrem ersten Schultag geschieht damit häte niemand gerechnet. Nachdem ein Mordanschlag auf ihre Gasteltern ausgeübt wurde sitzt sie mitten in der Nacht in einem Polizeirevier. Doch als dann eine bewaffnete Person dieses stürmt ist ihre enzige Überlebenschance mit dem gut aussehenden, in Handschellen gefessleten Jay zu flüchten. Doch ist dies die richtige Entscheidung oder war es vielleicht doch ein Fehler ?


Meine Meinung


Dieses Buch zu lesen war wie eine Achterbahnfahrt.
Der Einstieg war total leicht, da man nicht eine lange Vorgeschichte lesen musste, sondern es gleich losging.
Nachdem man dann in die Geschichte hinein katapultiert wurde hat es auch nicht aufgehört Spannend zu sein. Es ist ein dauerhafter Nervenkizzel welcher nicht aufhört. Die Charaktere der Figuren sind sehr gut beschrieben und kommen total echt rüber. Was ich sehr gut finde ist, dass nicht zuviele Figuren in die Geschichte eingebracht wurden sodass es total übersichtlich ist und man genügend über jeden einzelnen Nebencharakter erfährt. Die Hauptcharaktere werden super beschrieben und kommen auch mega rüber. Meiner Meinung nach kann man sich perfekt in Olivia hineinversetzen.Ihre bescheidene dennoch total abenteuerlustige Art ist einfach Liebenswert, aber auch Jay ist einfach ein total netter hilfsbereiter Juge welcher zwar eine Harte Schale hat, aber dessen weicher Kern einfach zum verlieben ist. Außerdem wird die Geschichte aus Olivivas Perspektive erzählt, was ich besonders gut finde, da ich kein großer Fan von einem ,,Erzähler,, bin.

Das Cover gefällt mir Fablich sehr gut, dennoch könnte man meinen dass es eher eine Liebesgeschichte ist als ein Thriller, da alles sehr Romantisch aussieht und 2 Personen zusehen sind, welche sich im Licht des Sonnenuntergangs sehr verliebt und vertraut angucken. Was mir am Cover leider nicht gefällt ist, dass diese 2 Personen höchstwahrscheinlich Jay und Olivia darstellen sollen und dies die Phantasie etwas eingrenzt, da somit Bilder gegeben sind welche die Charaktere Äußerlichbeschreiben.


Fazit

Da dies mein erster Thriller ist ,den ich je gelesen habe bekommt dieses Buch von mir 4 Sterne da es sehr schön geschrieben ist und an Spannung keinesfalls etwas fehlt. Dennoch denke ich dass es bestimmt noch bessere Liebes-Thriller gibt.
Aufjedenfall würde ich jedem der überlegt dieses Buch zu lesen es mit 100% Wahrscheinlichkeit empfehlen da es einfach total Lesenswert ist, die Figuren total glaubwürdig sind und es mal eine etwas andere Liebesgeschichte ist als gewohnt.