Profilbild von Emysworldof-Books

Emysworldof-Books

aktives Lesejury-Mitglied
online

Emysworldof-Books ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Emysworldof-Books über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2019

Grandiose Fortsetzung

Scandal Love
0

"Sie war verführerisch, und das nicht nur in körperlicher Hinsicht. Wie ein vertrauter Song, der mit süßen Erinnerungen verknüpft ist. Oder wie ein erstes Mal. Das erste Bier. Der erste Joint. Der erste ...

"Sie war verführerisch, und das nicht nur in körperlicher Hinsicht. Wie ein vertrauter Song, der mit süßen Erinnerungen verknüpft ist. Oder wie ein erstes Mal. Das erste Bier. Der erste Joint. Der erste Kuss. Ich wusste, dass sie mich bis ins Grab verfolgen würde, wenn ich nichts unternähme- und ich rettungslos verloren wäre, fall ich es täte.
-Scanda Love-Sinners of Saint, Trent Seite 199-

Mit Scandal Love ist L.J. Shen eine wunderbare Fortsetzung der Sinner of Saint Reihe und einer noch wundervolleren Geschichte für Trent gelungen. Wieder hat sie es mit ihrem Schreibstil geschafft, mich als Leser an das Buch zu fesseln und mit ihren Ideen hat sich mit vor Spannung praktisch dazu gezwungen, weiter zu lesen und nicht damit aufzuhören. Das Cover sieht bei jedem in dieser Reihe meiner meinung nach einfach unglaublich schön aus und die verspiegelte Schrift, die immer anders schimmert ist einfach nur atmberaubend. In diesem Teil war es ein metallisches grün.
Trent kam in den letzten zwei Büchern nicht wirklich oft vor und wenn dann war er so schweigsam, dass man sich nicht wirklich ein Bild von ihm machen konnte. Aber man nennt ihn ja nicht umsonst dem Schweigsamen der Hot Holes. In diesem Buch hat man ihn kennengelernt und ich für meinen Teil auch lieben. Er versucht das beste für sein Tochter zu tun und auch zu sein nur manchmal merkt man ihm an, dass er überfordert ist was ich auch nachvollziehen kann. Für einen alleinstehenden Vater, der noch nie eine Beziehung war, ist es anspruchsvoll ein stummes, vielleicht sogar etwas traumatisiertes Kind alleine aufzuziehen. man merkt ihm an, wie er leidet, dass Luna nicht mit ihm spricht und ihm anfangs sogar nicht einmal ein Lachen oder ähnliches schenkt. Edie hilft ihm dabei. Zu ihr kann man nur sagen, dass sie einfach herzensgut ist. Sie verabscheut ihren Vater, tut aber alles was er von ihr will, weil sie ihre übrige Familie liebt und sie nicht allein lassen will. Dass ihr Vater ein Druckmittel gegen sie einsetzt und auch sonst herzlos und kalt ist, sind zwar üble Klischees aber gut. Ich fand die Beiden zusammen als Paar eigentlich ganz süß, denn sie helfen sich gegenseitig in so vieler Hinsicht. Das sie einen großen Alterunterschied (15 Jahre) zwischen sich haben, was ich sonst eigentlich wirklich gar nicht mag, hat mich hier wirklich kaum gestört und ich bin froh, dass Trent das nach einer Weile auch so sah.
Abschließend kann ich nur sagen, dass es mir gut gefallen hat zwar nicht so gut wie Band 2, aber die Geschihte war unterhaltend, spannend und nicht spürbar schlechter. Trotzdem haben mich die Klischees etwas aufgeregt (nicht übermäßig, aber manchmal haben sie, wie es nunmal sein soll, alles verkompliziert was so leicht gewesen wäre). Deswegen "nur" 4,5/5 Sternen.

Veröffentlicht am 26.08.2019

Perfekter Abschluss

Paper Paradise (Paper-Reihe 5)
0

Ich habe Paper Paradise auf dem Weg in den Uralub gelesen und ich fand es einfahc wunderbar. Es hat mich wegen der Spannung und Dramatik die ganze Zeit wach gehalten, weil ich unbedint wissen musste wie ...

Ich habe Paper Paradise auf dem Weg in den Uralub gelesen und ich fand es einfahc wunderbar. Es hat mich wegen der Spannung und Dramatik die ganze Zeit wach gehalten, weil ich unbedint wissen musste wie es weiter geht. Ich finde die Geschichte um Easton Royal und Hartley Wright hat mit diesem Buch ein tolles Ende bekommen und auch die anderen Charaktere sind nicht zu kurz gekommne.
Zu Anfang finde ich die Cover der Paper Reihe einfach wunderbar dekorativ. Sie passen zusammen und shen deswegen im Regal einfach phänomenal gut aus. Band 1 ist eines meiner Lieblingsbücher und ich mochte Easton schon damals unglaublich gerne, dass seien Geschichte, die in Band 4 in einem üblen Cliffhanger aufgegört hat jetzt mit diesem Buch beendet hat macht mich glücklich und traurig zugleich.
Der Schreibstil von Erin Watt ist angenehm zu lesen und man kann in ihm versinken. Die Kapitel in unterschiedlicher Sicht (abwechselnd Hartley und Easton) zu schreiben hat dafür gesorgt, dass man sich in beide hinein versetzten konnte. Die Stimmen, die die beiden gelesen haben waren unglaublich beruhigend dabei fesselnd und berührend wie die gesamte Story.
Hartley, die ihr Gedächtnis verliert und nicht versteht warum ihre Familie sie nicht leiden kann und Easton, der sie darüber hinweg hilft, weil er einfach nur für sie da ist. Auch wenn die Beiden sich in der ersten Hälfte nicht gut miteinander verstehen schaffen es die Beiden gemeinsam. Vielleicht ist das der Grund, warum das Buch nur 4,5 Sterne von mir bekommt, aber ich fand ihre Beziehung ganz schön schnell vorangehend. Natürlich war sie süß, aber in Band 4 war davon nicht viel zu sehen und in badn 5 war es vor allem die letzte Hälfte in der sich alles abspielte.
Easton und Hartley sind beide auf ihre Weise charamant und man muss sie einfach lieben. Man merkt, dass Easton meistens nur so tut als würde es ihm gut gehen, denn er denkt sehr viel darüber nach, dass alle in seiner Familie gegen ihn sind und will diesen Schmerz in Alkohol ertränkwn. Bei Hartley merkt man ihre Verzweiflung, weil sie ihr Gedächtnis verloren hat, aber Easton hilft ihr darüber hinweg.
Alles in allem ist das Buch ein toller Abschluss der Reihe auch wenn ich mir vielleicht ein Buch über die Zwillinger wünschen würde.

Veröffentlicht am 26.08.2019

Super romantisch und süß

P.S. I still love you
0

Das Cover von Band 2 ist genauso schön wie das von Band 1 und beide passen super gut zusammen. Sowohl die Cover, als auch die Buchrücken, die im Regal super gut und harmonisch aussehen.

Der Schreibstil ...

Das Cover von Band 2 ist genauso schön wie das von Band 1 und beide passen super gut zusammen. Sowohl die Cover, als auch die Buchrücken, die im Regal super gut und harmonisch aussehen.

Der Schreibstil von Jenny Han ist flüssig zu lesen und man hat keine Probleme zu verstehen, was sie jetzt genau damit meint.

Band 2 war für mich etwas überraschend. Ich fand es nicht so gut wie Band 1, aber doch wundervoll humorvoll und romantisch. Man hat die Anfänge von Lara Jeans und Peters Beziehung erlebt und dass, was daraus wurde. Stress wegen Geneviev mit inbegriffen. Man lernt in diesem Buch neue wunderbare Charaktere kennen, aber dennoch werden die anderen Charaktere nicht vernachlässigt, sondern es wird eine stärkere und tiefere Bindung zu diesen aufgebaut.
Lara Jean ist mir immer noch super sympathisch und ich kann ihre Angst vollkommen nachvollziehen, dass Peter (der dem Leser nichts anderes ausstrahlt als wäre er noch nicht über seine Exfreundin hinweg) in ihrer Beziehung (Lara Jeans erste) nicht wirklich erfüllt isst. Im einen Augenblick ist es so und im nächsten macht er etwas unverhofft süßes wofür man ihn nur lieben kann. Peter war mir im ersten Teil einen Tick sympathischer und liebevoller. Im letzten Drittel hat er mich nur noch aufgeregt, aber am Schluss ging es wieder bergauf und ich bin froher Hoffnung für Band 3.
John Ambrose, den man hier kennenlernt war einer der Jungs, denen Lara Jean einen Brief geschickt hat. Die Beiden treffen sich bei einem UN- Klanspiel wieder, das John in seiner Schule mitspielt. John finde ich echt klasse. Er befreundet scih erst mit Lara Jean und unterstützt sie gegen Geneviev was eigentlich Peters Aufgabe wäre. Die beiden harmonieren perfekt miteinadner und die Tatsache, dass er Lara Jean im Altenheim hilft finde ich unglaublich niedlich.
Die Story ist nicht schlecht es gibt zwar nicht wirklich Action, aber es ist nunmal ein Liebesroman in dem es eher um Gefühle geht als um Kämpfe. Ich freue mich schon Band 3 zu lesen.

Veröffentlicht am 24.08.2019

Emotional und berührend

Twisted Love
0

"Was gibt dir das Gefühl lebendig zu sein?"

In Band 2 Der Sinners of Saint Reihe stellt sich Rosie LeBlanc (die kleine Schwester von Emilia aus Band 1) genau diese Frage. Denn sie ist krank. Unheilbar ...

"Was gibt dir das Gefühl lebendig zu sein?"

In Band 2 Der Sinners of Saint Reihe stellt sich Rosie LeBlanc (die kleine Schwester von Emilia aus Band 1) genau diese Frage. Denn sie ist krank. Unheilbar krank, verscuht sie jeden Tag mit ihrer Mukoviszidose zu genießen. Arbeitet als Barista in New York, der Stadt die sie liebt und hilft ehrenamtlich auf der Neugeborene Intenivstation aus. Dean "Ruckus" Cole, der Exfreund ihrer Schwester versucht derzeit alles, um sie für aich zu gewinnen. Denn schon vor 11 Jahren, als er mit Emilia zusammen war wollte er Rosie und umgekehrt war es genauso. Aber Rosie wollte das beste für ihre Schwester und verzichtete auf ihr Glück mit Dean. Jetzt sollen die beiden eine neue Chance bekommen.
Ich fand Band 1 super toll und hatte deswegen so einige Ansprüche auf Band 2. Ich mochte Twisted Love. Ich fand es toll anders als bei Band 1 eine Liebesgeschichte zu lesen, die von Anfang an präsent war, denn die Beiden lieben sich schon seit ihrer Jugend. Dean, der Rosie einfach nur für sich haben möchte ohne an Andere zu denken, weil er sich die Chance schoneinmal hat nehmen lassen. Auf der anderen Seite steht Rosie, die Dean zwar auch liebt, aber anfangs nicht möchte, da sie weiß, dass sie jeden Augenblick sterben könnte und nicht noch mehr geliebte Menschen zurücklassen möchte. Ich bin froh, dass sie es auf einer Art doch hinbekommen.
Zu Rosie und Dean kann man einfach nur sagen, dass sie symphatisch waren. Beide kannte man schon aus Band 1, aber da waren sie eher am Rande erwähnt und Dean kam als recht unsympathischer Zeitgenosse rüber. Dabei war er in Band 2 ein wundervoller Mensch, der alles für Rosie tun würde. Ich finde es erstaunlich wie Charaktere sich verändern, wenn man es aus einer anderen Sicht liest. In diesem Buch waren mir Emilia (bis auf ein paar kleine Ausnahmen), Vicious und vor allem Rosies Eltern unglaublich unsympathisch das ich Magenschmerzen bekam und kurz davor war das Buch an die Wand zu pfeffern. Natürlich macht man sich Soregn wenn das eigene Kind totkrank ist, aber das gibt ihnen nicht das Recht zu meinen über Rosies Leben bestimmen zu können.
Ich fand es außerdem mal ganz interessant die Beziehung zwischen Emilia und Dean aus seiner Sicht zu erleben.
Im großen und ganzen fand ich das Buch echt toll wenn nicht sogar besser als Band 1 was ich mir gar nicht hätte vorstellen können. Der Schreibstil von L.J.Shein ist super gut zu lesem und ich hab das Buch förmlich inhaliert und verschlungen.

Veröffentlicht am 23.08.2019

Drama. Sexy. Vicious

Vicious Love
0

Man sagt, dass Liebe und Hass ein und dasselbe Gefühl sind, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. Bei beiden empfindet man Leidenschaft. Und Schmerz. Ich habe das nie geglaubt. Bis ich Baron Spencer ...

Man sagt, dass Liebe und Hass ein und dasselbe Gefühl sind, nur unter verschiedenen Vorzeichen erlebt. Bei beiden empfindet man Leidenschaft. Und Schmerz. Ich habe das nie geglaubt. Bis ich Baron Spencer traf.

Emilia LeBlanc trifft in ihrer Jugend Baron "Vicious" Spencer. Sie verabscheut ihn, weiß aber im selben Augenblick, dass sie ihn liebt. Er zerstört sie. 10 Jahre später treffen die Beiden sich wieder. Beide sind irgednwie nie überienadner hinweg gekommen, obwohl es in ihrer Jugend nichts anderes, als Streit, Drohungen und keine Liebesbeziehungen zwischen ihnen gab, können die Beiden die Leidenschft die zwischen ihnen ist nicht ignorieren. Vicious willes auch nicht. Er stellt Emilia als persönliche Assistentin ein, da sie Geld braucht und er Emilia.
Ich bin nicht gerade mit dem Gedanken an das Buch gegeangen, der sagte "Wow, sowas hast du ja noch nie gelesen, deswegen wird es etwas Neues". Aber in der Hinsicht habe ich mich getäuscht. Es war ein Lesehighlight. Spannend , dramatisch und sexy bis auf die letzte Seite.
Ich finde das Cover sieht gut aus. Die ganze Reihe sieht gut aus und passt zusammen und der rosane Schriftzug von Vicious sieht im Licht einfach phänomenal gut aus.
Die 445 sind nur so dahin gefloßen, ohne dass man bemerkt hat, dass man schon fast am Ende war, war man am Ende und es hat sich das gesamte Lesen über gut angefühlt. L.J.Shein hat einen tollen, flüssigen. leicht verständlichen Schreibstil, dass man das Bucg in einem Zug durchlesen kann. Die Charaktere habe ich in mein Herz geschlossen und auch wenn es die meiste Zeit um Emilia und Vicious ging und nicht viele andere vorkamen, waren diese mir soweit ich beurteilen kann alle nicht so dumm. Ich habe mit Emilia und Baron gefühlt und hatte ein dauerhaftes Gefühl von Adrenalin in den Venen, das mir nur ein richtig gutes Buch verschafft. Die Beziehung der Beiden ist kompliziert und die Tatsache, dass sie sich schon seit Ihrer Jugend zueinander hingezogen gefühlt haben gab mir von ANfang an die Hoffnung, dass sie ihr Glück finden auch wenn Vicious sich die ganze Zeit wie ein Arsch verhält und erst am Schluss zu sich und ihr findet. New York hat ein tolles Setting und zu den Beiden hat es richtig gut gepasst. Am Ende war ich traurig, dass es zu Ende war und die Geschihte um die Beiden "auserzählt". Trotzdem freue ich mich schon unglaublich auf die weiteren Teile, die ich sobald wie möglich lesen möchte.
Zum Schluss kann ich nur sagen, dass es ein tolles Buch für diejenigen ist, die gerne New Adult lesen. L.J.Shein hat mit Vicious Love eine tolle Reihe begonnen, die sich mit einer nicht immer leichten Beziehung beschäftigt. Eine ganz große Leseempfehlung. Drama, Leidenschaft und auch Liebe werden mit diesem Buch nocheinmal anders gewürdigt.