Profilbild von Evchen91

Evchen91

Lesejury Star
offline

Evchen91 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Evchen91 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2022

Band 1 der Salon Saga

Der Salon
0

Dieser Roman ist so mitreißend und authentisch, ich habe das Gefühl, als hätte ich Leni und ihre Familie wirklich begleitet. Alle Charaktere sind so greifbar, so echt, mit all ihren Gefühlen und Handlungen. ...

Dieser Roman ist so mitreißend und authentisch, ich habe das Gefühl, als hätte ich Leni und ihre Familie wirklich begleitet. Alle Charaktere sind so greifbar, so echt, mit all ihren Gefühlen und Handlungen. Ich darf nicht nur in Lenis Gedanken eintauchen und an ihrem Leben und ihren Sorgen teilhaben, sondern auch an dem ihres Bruders, ihrer Mutter, ihrer guten Freundin Charlotte und noch ein paar weiteren Nebencharakteren.

Ich erlebe mit Leni die erste Liebe, den ersten Herzschmerz, erste berufliche Erfolge. Sie arbeitet hart für ihre Ziele, Wünsche und Träume und ist dabei so liebenswert und voller Tatendrang, dass mir das Herz aufgeht.

Mit Charlotte erlebe ich Freundschaft, aber auch dunklen Schmerz und Angst. Sie ist an einen gewalttätigen Ehemann gebunden, dem sie einfach nicht entkommen kann. Kann Lenis Bruder Hans ihr zu neuem Glück verhelfen?

Hans' Leben ist geprägt von ungewollten Erwartungen. Während seine Mutter & Schwester für sein Studium schuften, merkt er immer deutlicher, dass Medizin nicht seine Leidenschaft, nicht seine eigentliche Berufung ist. Aber Berufsmusiker würde seine Mutter nicht gutheißen und dann ist da ja noch Lenis verheiratete Freundin Charlotte, die sein Herz höher schlagen lässt..

Die Handlungsstränge sämtlicher Protagonisten verweben sich im Laufe der Geschichte immer stärker miteinander. Kurz vor Ende glaube ich, dass es für alle ein Happy End gibt, doch die Autorin zerstört diese Hoffnung, indem sie eine unerwartete, schmerzhaft traurige Wendung einbaut.

Fazit:

Ein historischer Roman, der mich von Anfang bis Ende begeistert. Liebenswerte, greifbare Charaktere und tolle Beschreibungen runden das Ganze perfekt ab. Kurz vor Ende gibt's einen emotionalen Tiefschlag und trotzdem bleibt ein kleiner Funken Hoffnung & eine riesen Vorfreude auf Band 2. Daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.04.2022

Grandioser Abschluss der Dilogie

Schatten in den Highlands / Die Elemente – Schatten in den Highlands 2
0

Die Geschichte um Eve und Taylor geht nahtlos dort weiter, wo es im ersten Teil geendet ist. Daher empfehle ich, die beiden Bücher NICHT unabhängig voneinander zu lesen.

Die Gefühle zwischen Eve und Tay ...

Die Geschichte um Eve und Taylor geht nahtlos dort weiter, wo es im ersten Teil geendet ist. Daher empfehle ich, die beiden Bücher NICHT unabhängig voneinander zu lesen.

Die Gefühle zwischen Eve und Tay werden immer stärker, es knistert gewaltig. Trotzdem sind beide stark verunsichert. Tay kämpft mit seinen ungewohnten Gefühlen. Eve versucht indessen ihre auftauchenden Fähigkeiten zu verbergen, doch das ist gar nicht so einfach. Zusätzlich hat sie plötzlich immer wieder seltsame Träume. Erst im späteren Verlauf wird ihr klar, dass es Visionen sind, die ihr helfen könnten, das personifizierte Böse zu besiegen. Aber zieht sie wirklich die richtigen Schlüsse oder endet alles in einem Desaster?

Ein konstanter Spannungsbogen hält mich zwischen den Seiten gefangen. Ständig passiert etwas neues, ein Ereignis jagt das nächste und langsam fügen sich einzelne Puzzleteile zu einem Gesamtbild. Trotzdem schafft es die Autorin mich immer wieder zu überraschen. Mit einigen Enthüllungen und Wendungen habe ich absolut nicht gerechnet. Im letzten Drittel überschlagen sich die Ereignisse, ich fiebere mit, mein Puls schießt in die Höhe, die Emotionen spielen verrückt. Was für ein Finale! Doch als ich glaube, endlich alles überstanden zu haben, muss ich plötzlich weiterhin zittern, hoffen und bangen, ob es wirklich ein Happy End für Eve und Tay gibt... Was für eine Gefühlsachterbahn!

Fazit:

Der Abschluss dieser Dilogie hält alles bereit was man sich nur wünschen kann. Spannung, Action, Fantasy, ein Hauch SciFi und jede Menge Emotionen, sowie prickelnde Leidenschaft. Daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2022

Fantastischer Kurzroman

Verborgene Hoffnung
0

Normalerweise können mich Kurzromane nur selten komplett überzeugen. Meist fehlt mir einfach was. Sei es Tiefe, spürbare Emotionen, schlüssige Plots oder sonstiges. Aufgrund der Kürze von "Kurzromanen"/ ...

Normalerweise können mich Kurzromane nur selten komplett überzeugen. Meist fehlt mir einfach was. Sei es Tiefe, spürbare Emotionen, schlüssige Plots oder sonstiges. Aufgrund der Kürze von "Kurzromanen"/ Novellen bleibt das mitunter einfach nicht aus. Aber dieser Roman hat mich tatsächlich komplett von Anfang bis Ende überzeugt. Natürlich hätte es für meinen Geschmack gerne länger und ausführlicher sein dürfen, aber begeistert bin ich trotzdem.

Ein flüssiger, leicht verständlicher Schreibstil sorgt dafür, dass ich am liebsten gar nicht aufhören möchte zu lesen. Die Handlung ist schlüssig und nachvollziehbar. Ein romantisches Kribbeln, eine gute Portion Humor, sowie intensive Spannung finde ich zwischen den Seiten. Eine unerwartete, gefährliche Wendung überrascht mich.

Hanni und Sam, sowie seine Familie schließe ich sofort ins Herz. Sams anfänglich grantige Art amüsiert mich sehr. Als ich gemeinsam mit Hanni auf der Insel lande, spüre ich förmlich eine geheimnisvolle Aura, die meine Neugier weckt. Tierschutz und Naturschutz wird als bedeutsame Thematik in die Story eingewoben. Die Beschreibungen der Insel sind traumhaft.

Fazit:

Eine fantastische Mischung mit traumhaften Setting was mich trotz der Kürze komplett überzeugen und begeistern kann. Daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2022

Fantasy trifft auf Romantik

Shadow inside
0

Ein toller, lockerer, aber auch spannungsvoller Schreibstil verzaubert mich von der ersten bis zur letzten Seite. Eine gute Prise Humor würzt das ganze zusätzlich.

Amy und Tim sind mir sofort sympathisch. ...

Ein toller, lockerer, aber auch spannungsvoller Schreibstil verzaubert mich von der ersten bis zur letzten Seite. Eine gute Prise Humor würzt das ganze zusätzlich.

Amy und Tim sind mir sofort sympathisch. Sie haben beide eine miese Beziehung hinter sich und wie es der Zufall so will, macht es bei ihnen fast schon auf den ersten Blick "klick". Aber sind ihre Herzen überhaupt schon bereit, sich auf einander einzulassen?

Ihre Annäherungen sind anfangs zögerlich, doch schnell bescheren sie mir Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch. Aber Tim verhält sich immer wieder seltsam und widersprüchlich. Als Amy die Wahrheit erfährt, kann sie es zuerst gar nicht glauben, gerät dadurch in große Gefahr. Spannung und Nervenkitzel pur, ehrlich!

Es ist beinahe zu spät, als Amy und Tim anfangen gegen die Bedrohung anzukämpfen. Ob es ihnen noch rechtzeitig gelingt, müsst ihr selbst herausfinden 😉.

Die Fantasy Elemente bzw Themen sind super authentisch und schlüssig eingearbeitet. Diverse liebenswerte Nebencharaktere runden die Story perfekt ab.

Fazit:
Fantasy trifft auf romantisches Herzklopfen. Fesselnde Spannung und tolle Protagonisten verzaubern mich. Daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2022

Amüsant, berührend, gefühlvoll

Unverhofft im Lake District
0

Dieser Roman ist eine tolle Mischung aus humorvoller Leichtigkeit und emotionaler Tiefe. Ein malerisch beschriebenes Setting und ein super schön zu lesender Schreibstil runden das Gesamtpaket perfekt ab.

Bonnie ...

Dieser Roman ist eine tolle Mischung aus humorvoller Leichtigkeit und emotionaler Tiefe. Ein malerisch beschriebenes Setting und ein super schön zu lesender Schreibstil runden das Gesamtpaket perfekt ab.

Bonnie und Peter bringen mich anfangs permanent zum Lachen und schmunzeln. Ihre Wortgefechte amüsieren mich total. Doch wer jetzt denkt die Story bleibt durchgehend locker leicht, liegt weit daneben. Peters Sohn Arthur ist schwer krank. Behutsam wird dies in die Story eingearbeitet, doch mir blutet trotzdem das Herz und ich habe Tränen in den Augen, denn kein Kind sollte sich so intensiv mit dem eigenen möglichen Tod auseinandersetzen müssen, wie es Arthur tut...

Peter und Bonnie lassen meine Gefühle ganz schön Achterbahn fahren, denn immer wieder nähern sie sich an, lassen Funken sprühen und verursachen Herzklopfen, nur um dann wieder abzublocken. Beide machen es sich nicht leicht, vor allem Peter kommt einfach nicht von seiner tragischen Vergangenheit los. Aber auch Bonnie hat mit einigen familiären Päckchen zu kämpfen.

Als ich glaube, dass beide endlich ihr Glück wagen wollen, geschieht etwas dramatisches, was meinen Puls in die Höhe schießen lässt. Ob letztendlich alles gut ausgeht? Das müsst ihr schon selbst herausfinden 😉.

Fazit:

Ein traumhaftes Setting, tolle Protagonisten, berührende Themen und eine gefühlvolle Lovestory begeistern mich. Daher ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere