Profilbild von Ever

Ever

Lesejury-Mitglied
offline

Ever ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ever über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2017

Cast, P.C. und Kristin - House of Night 07 - Verbrannt

Verbrannt
0 0

Meine Meinung
Da Zoeys Seele im letzten Band zersplitterte, war ich bereits darauf eingestellt, dass sie in diesem Buch nicht viel zu sagen haben würde. Stattdessen hat Stevie Rae diesmal die "Hauptrolle" ...

Meine Meinung
Da Zoeys Seele im letzten Band zersplitterte, war ich bereits darauf eingestellt, dass sie in diesem Buch nicht viel zu sagen haben würde. Stattdessen hat Stevie Rae diesmal die "Hauptrolle" bekommen (da sie auf dem Cover abgebildet ist, wohl kein Wunder). Mir persönlich gefällt das sehr gut, da ich ihre Geschichte sehr spannend finde. Gerade wo Rephaim nun ebenfalls eine entscheidene Rolle spielt.
Das Buch ist spannend, wie auch alle anderen Bände zuvor. Außerdem wurde mir hier Heath ein wenig sympatischer. Eigentlich mochte ich ihn nicht so gerne, da ich eher für Erik war. Dieser bekommt in diesem Band aber mal gar nicht viel zu sagen.. Ich frage mich ja, was auch ihm wird...
Ich freue mich schon auf die nächsten Bände :)

Fazit
Wer einmal diese geniale Vampir-Reihe angefangen hat, wird wohl auch nicht wieder aufhören. Und es lohnt sich wirklich weiter zu lesen. Ich bin wirklich gespannt wie viele Bände es nun eigentlich werden sollen.

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2011/09/rezension-pc-cast-kristin-cast-house-of.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Angelini, Josephine - Göttlich verliebt (Band 3)

Göttlich verliebt
0 0

Vorab: Meine Erwartungen
Ja, es ist lange her, dass ich die ersten beiden Bände gelesen habe, doch ich weiß noch, dass sie mir sehr gut gefallen haben. Und ich freue mich auf den 3. Band :D
Der 2. Band ...

Vorab: Meine Erwartungen
Ja, es ist lange her, dass ich die ersten beiden Bände gelesen habe, doch ich weiß noch, dass sie mir sehr gut gefallen haben. Und ich freue mich auf den 3. Band :D
Der 2. Band konnte mich damals von dieser Reihe restlich überzeugen. Nun kommt das große Rätsel: Kann der 3. Band den 2. noch toppen?
Ich hoffe auf ein sehr spannendes Finale! :)

Cover und Titel
Als erstes zum Cover. Ich finde es wirklich wunderschön.
Mir gefällt, dass die Reihe so einheitlich geblieben ist und die goldenen Schnörkel am Rand passen einfach schön zum Thema des Buches. Dieser tolle dunkelrote Farbton des Covers passt gleichzeitig zur Atmosphäre des Inhalts und unterstreicht noch wunderbar den Titel.
Der Titel ist ebenfalls schön einheitlich geblieben und hier wunderbar passend zur Handlung und drückt eigentlich schon alles aus.
Alles in Einem: Ich bin total zufrieden mit der äußeren Gestaltung des Buches! :D

Meine Meinung
Es ist schon so lange her, dass ich die ersten beiden Bände gelesen habe. Und meine Erinnerungen sind dementsprechend ein klein wenig löchrig..
Ich habe allerdings schnell festgestellt, dass diese Lücken gar nicht so schlimm sind, denn das Meiste wird durch kleine Erwähnungen wieder aufgefrischt, so dass der Leser (selbst ein Leser mit einem schwachen Gedächtnis, wie in meinem Fall :D) sehr schnell wieder im Geschehen ist.
Wie auch der 2. Band zuvor schon, knüpft der 3. Band relativ nahtlos an seinen Vorgänger an, so dass man nach einer kurzen Verschnaufspause quasi direkt wieder ins Geschehen hineingeworfen wird.
Hier ein kleiner Makel, der mir am Anfang aufgefallen ist: Die Kapitel sind doch recht lang. Das 1. hat zum Beispiel knapp 30 Seiten. Ich war darüber ein bisschen geschockt, doch ich musste feststellen, dass der Schreibstil später so flüssig ist, dass die Länge der Kapitel überhaupt nicht mehr auffällt und die Seiten nur so dahin fliegen. Lasst euch also davon nicht abschrecken ;)
Ein weiteres Lob, möchte ich für die Charaktere aussprechen. Ich liebe sie einfach alle. Gut, es wurde jetzt schon einige Male kritisiert, dass Helen der perfekte Heldentyp ist. Natürlich kann ich dem nicht widersprechen, doch mir persönlich ist dies nie in einem negativen Zusammenhang aufgefallen. Ja, Helen ist ein Heldentyp. Aber das entspricht nunmal ihrer Rolle in diesem Buch und ich finde es auch nicht wirklich schlimm. Außerdem besticht sie dafür mit ihrer tollen humorvollen Art und kreativen Dialogen ;)
Was mich zeitweise dagegen doch ein bisschen mehr gestört hat, ist die Dreiecksbeziehung, die sich nun, nach bereits angedeuteten Ansätzen im 2. Band, mehr und mehr herauskristallisiert.
Aber gut, auch damit lässt es sich leben und am Ende wird alles wunderbar aufgelöst :D
Gleichzeitig muss ich sagen; ich liebe das Thema der griechischen Mythologie. Gut, ich habe bisher noch nicht besonders viele Bücher dazu gelesen, doch ich muss sagen, dies ist bisher das Beste Buch darüber :D Ich habe mich zuvor schon ein wenig mit den verschiedenen Göttern beschäftigt, sodass ich das Grundwissen durchaus hatte, doch erst durch diese Reihe, sind mir viele Zusammenhänge, Familienstammbäume und verschiedene Bezüge klar geworden.
Ich kann der Autorin nur meinen Respekt aussprechen - Es muss eine Ewigkeit gedauert haben, bis die Nachforschungen für diese Reihe abgeschlossen war ;)
Durch die verschiedenen Perspektiven, die der Leser mitbekommt - unter anderem Helen, Lucas und Daphne - wird klar, wie jeder einzelne Charakter sich Gedanken zu der jeweiligen Situation macht und auch mögliche Pläne entwirft. Letztendlich hat sowieso jeder seine eigenen Pläne und es verläuft alles in einem einzigen Plan-Chaos :D
Das wirklich brisante Ende, das meiner Meinung nach eventuell ein klein wenig zu schnell war, wurde von einem seichteren Epilog wunderbar aufgefangen und perfekt abgerundet.

Fazit
Ein toller Endband mit einem grandiosen Finale. Wer die ersten Bände schon gut fand, kann mit dem 3. Band absolut nichts falsch machen und nahezu alle offengebliebene Fragen beantworten.
Ein flüssiger Schreibstil sorgt selbst bei langen Kapiteln für fliegende Seiten und anhaltende Spannung.
Und keine Angst - anfängliche Gedächtnislücken werden mühelos wieder aufgefangen ;)
Für mich rundum zufriedenstellend. Ich wurde mit einem tränenden und einem lachenden Auge zurückgelassen. Traurig, weil nun Wohl oder Übel das Ende gekommen ist, und Lachend, weil dies ein wirklich spannender Finalband war, der volle 5 Pfötchen verdient hat!

Empfehlung
Ganz klar: Wenn ihr Band 1 und 2 schon gelesen habt, dann lest bitte bitte weiter! Das Ende lohnt sich auf jedenfall und es werden auch größtenteils alle Fragen geklärt ;)
Zudem mag das Thema "griechische Mythologie" zwar auch nichts wirklich Neues mehr auf dem "Buchmarkt" sein, doch in dieser Trilogie ist alles noch einmal wunderbar und grandios verpackt.
Ja, eine Lovestory mit Krieg, Hass und großem Chaos :D

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2013/04/rezension-angelini-josephine-gottlich.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Angelini, Josephine - Göttlich verloren (Band 2)

Göttlich verloren
0 0

Meine Meinung
Ich bin froh, dass ich den zweiten Band direkt im Anschluss des ersten Bandes lesen konnte. Doch ich wünschte, ich hätte nun auch den dritten Band zur Verfügung. ..
Ich muss sagen, dass es ...

Meine Meinung
Ich bin froh, dass ich den zweiten Band direkt im Anschluss des ersten Bandes lesen konnte. Doch ich wünschte, ich hätte nun auch den dritten Band zur Verfügung. ..
Ich muss sagen, dass es der zweite Band war, der es geschafft hat, mich davon zu überzeugen, dass dies eine 5-Sterne-Story ist, da ich nach dem ersten Band noch etwas skeptisch war..
Meiner Meinung nach hat sich der Schreibstil mit dem zweiten Band noch um einiges gebessert. Natürlich ist es immer noch der gleiche Stil, nur eben ein bisschen verfeinert.
Nun aber zu den Charakteren. Am Anfang bin ich wirklich ein bisschen sauer auf Claire gewesen. Sie vergisst ihre Freundschaft zu Helen.. Und das ist wirklich das dümmste was besten Freundinnen passieren kann!
Und zu Lucas: Ja, er ist der größte Ar*** der Welt. Doch da man das Geschehen auch teilweise aus seiner Sicht mitbekommt, kann ihm das arschein verziehen werden... Teilweise..
Mit wem ich zuerst aber überhaupt nicht klar kam, war Orion. Erstmal ist er ein Konkurrent für Lucas und zweitens stören mich seine orangenen Haare. Ich mag keine orangenen Haare.
Doch trotzdem mag ich seine Art, seinen Humor. So wurde sogar er mir mit der Zeit sympatisch und ich konnte ihn immerhin akzeptieren. ..
Was mich jedoch total aufregt, ist, dass diese dumme Daphne Helen noch immer nicht die Wahrheit erzählt hat. Ich mag sie wirklich nicht.

Fazit
Ein unglaubliches Buch, das die Story des ersten Bandes wurdervoll weiter leitet. Und es hat auf jedenfall alles Recht dazu, alle 5 Pfoten zu bekommen!
Leider leider müssen wir jedoch fast noch ein Jahr warten, bis der letzte Band erscheint..
Nur um das aber nochmal klarzustellen: falls sich Teams bilden sollte, bin ich auf jedenfall Team Lucas!

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/05/rezension-angelini-josephine-gottlich_23.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Angelini, Josephine - Göttlich verdammt (Band 1)

Göttlich verdammt
0 0

Meine Meinung
Ein Buch, das ich direkt nach Erscheinung gekauft habe und trotzdem musste es noch so lange in meinem Regal ausharren.
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen es zu lesen :D Und mir gefällt ...

Meine Meinung
Ein Buch, das ich direkt nach Erscheinung gekauft habe und trotzdem musste es noch so lange in meinem Regal ausharren.
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen es zu lesen :D Und mir gefällt was ich da gelesen habe.
Die ganze Story ist ersteinmal genial und sehr gut ausgearbeitet. Ich mag die griechische Mythologie und hier bekomme ich eine ganze Menge davon präsentiert. Auch wenn die einzelnen Zusammenhänge sehr komplex und ein wenig knifflig waren, meine ich, dass ich doch eigentlich alles verstanden habe.
Die Charaktere sind ebenfalls alle sehr gut ausgearbeitet. Besonders Lucas mag ich, aber auch Helen ist mir sehr sympatisch. Die beiden passen einfach so gut zusammen! Umso mehr stört mich das Ende...
Dafür fand ich es aber sehr gut, wie die beiden sich kennengelernt haben. Die erste Begegnung hatte es wirklich in sich :D
Von den Nebencharas mochte ich vor allem Claire aber auch Hector wurde mir mit der Zeit immer sympatischer.. Umso trauriger, dass Angelini keine Skrupel hat, hart mit ihren Charakteren umzuspringen...
Der Schreibstil ist ebenfalls locker, flüssig und humorvoll. Allerdings fielen mir immer mal wieder ein paar Hänger auf, an denen sich die Situation so schnell veränderte, dass ich überhaupt nicht mitbekam, wie es dazu kam. Und diese Lücken im Zusammenhang haben dann doch leider dafür gesorgt, dass ich ein Sternchen abgezogen habe.

Fazit
Eine sooooo tolle Liebesstory - Voll mit griechischer Mythologie und einfach so tragisch. Wer den ersten Band gelesen hat, wird wohl kaum die Finder vom zweiten Band lassen können. Auch wenn ich gehört habe, dass der nicht ganz so toll sein soll...
Trotzdem vergebe ich 4 Pfötchen, obwohl ich gleichfalls sage, dass es wohl nur sehr knapp an den 5 Pfötchen vorbei ist.

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/05/rezension-angelini-josephine-gottlich.html

Veröffentlicht am 12.02.2017

Clare, Cassandra - Chroniken der Unterwelt 03 - City of Glass

City of Glass
0 0

Vorab: Meine Erwartungen
Die Seitenzahl hat mich doch ein klein wenig geschockt. Doch inzwischen bin ich eigentlich ganz optimistisch :) Nachdem auch der 2. Band mich nun so begeistern konnte, will ich ...

Vorab: Meine Erwartungen
Die Seitenzahl hat mich doch ein klein wenig geschockt. Doch inzwischen bin ich eigentlich ganz optimistisch :) Nachdem auch der 2. Band mich nun so begeistern konnte, will ich eigentlich gar nicht lange fackeln und direkt zum dritten greifen. Das letzte Ende hat uns ja zumindest etwas Hoffnung da gelassen... da darf ich jetzt gar nicht warten! Und ich hoffe wirklich, dass mit den nächsten Ereignissen neues Licht ins Dunkle gebracht werde kann.

Cover und Titel
Ich mag die Cover dieser Reihe ja sehr :) Und auch hier finde ich es ja definitiv sehr passend. Da unsere Charaktere sich allerdings in diesem Band mehr in Idris aufhalten, hätte man das Bild der Stadt auch gegen ein Bild von Idris austauschen können... Aber egal :)

Meine Meinung
Nachdem der 2. Band doch etwas informationsbeladen war, geht es in diesem 3. Band zwar auch rasant weiter, doch mit einer angenehmen Fülle an Informationen.
Und es geht spannend weiter! Zum einen lernen wir neue Charaktere kennen, aber auch unsere bekannten Helden entwickeln sich definitiv weiter. Zwischenzeitlich wurde der Leser eindeutig auf die Folter gespannt. Richtig mies ist das. Da kann man gar nicht anders - man muss einfach weiter lesen :D
Doch ich denke, ich darf behaupten, dass es sich wirklich lohnt. Meiner Meinung nach entwickelt die Story sich sehr nach den Wünschen der Leser... :D
Zudem hat sich der Handlungsort etwas verlagert. In den ersten beiden Bänden haben wir uns ja quasi die gesamte Zeit über in New York aufgehalten. In diesem Band lernt der Leser zum allerersten Mal das Land Idris und die Stadt Alicante kennen. Hat mir sehr gefallen!
Zusammen mit unseren bekannten Schreibstil, dem Humor und den tollen Charakteren bietet dieser Band einen einzigen Suchtfaktor.

Fazit
Ich lieebe diesen 3. Band. - Es passt einfach alles :D
Meiner Meinung nach, könnte dieser Band wohl auch schon einen geeigneten Schluss bieten, denn es scheint nur eine klitzekleine Frage offen geblieben zu sein... Daher bin ich nun wirklich mal gespannt, was die kommenden Bände zu bieten haben.
Wahrscheinlich wird es noch ein bisschen dauern bis ich weiter lese, da ich die nächsten Bände nicht hier habe, und andere Bücher wollen auch noch gelesen werden... Aber ich lese definitiv weiter!

Empfehlung
Wenn euch die ersten Bände gefallen haben, dann lest unbedingt weiter. Es lohnt sich total! :D

http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2014/03/rezension-clare-cassandra-chroniken-der.html