Platzhalter für Profilbild

Everbooklove

Lesejury Star
offline

Everbooklove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Everbooklove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.09.2021

Einfach witzig, leicht und zum Verlieben

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)
0

Vor "Kiss me once" hab ich mich ehrlich gesagt etwas gedrückt nun bin ich mega froh es gelesen zu haben denn ich hatte verdammt viel Spaß und bin dezent verliebt in unseren Bodyguard.

"Wenn du willst, ...

Vor "Kiss me once" hab ich mich ehrlich gesagt etwas gedrückt nun bin ich mega froh es gelesen zu haben denn ich hatte verdammt viel Spaß und bin dezent verliebt in unseren Bodyguard.

"Wenn du willst, fange ich auch an und erzähle dir, wie ich in der siebten Klasse versucht habe, ein Mädchen zu beeindrucken, indem ich so getan habe, als hätte ich schon Brusthaare." - S. 318 Ryan (no more words needed )

Ivy will sich selbst finden und ihr fehlt es weder an Mut noch an Witz und schon gar nicht an Schlagfertigkeit. Sie ist offen, warmherzig, Zuckersüchtig und verdammt stur.
Ryan ist wirklich sehr selbstbewusst, aber auch offen, besitzt ein sehr loses Mundwerk und trägt eine Last mit sich. Er ist ambitioniert, mutig, ziemlich aktiv und wirklich äußerst gern eine Diva.
Ich hatte wirklich eine Menge Spaß. Es war witzig, süß und verdammter Zucker trotzdem entspannt und hat mir einfach gut getan es zu lesen.
Ständig gab es dieses kribbeln, diese sexyness und es war aufregend hach ich bin dahin geschmolzen.
Charaktere wie Harry, Alex & Jeff haben es einfach perfekt abgerundet, während Ivys Eltern echt ne Anstrengung für sich waren.
Bei ein zwei Sachen hätte ich mir vielleicht mehr Details gewünscht und es war ziemlich dramatisch aber ich hatte einfach Spaß an dem ganze also bin ich voll auf zufrieden, glücklich und kann es mit einem Grinsen weiterempfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2021

So süß und mit wichtigen Themen

Just the Way You Are
0

"Ich habe Jahre auf dich gewartet, Fiona, glaub mir, mit Geduld kenne ich mich aus." - S. 232 Josh

Fiona und Josh waren so süß zusammen, davon hab ich schon fast Karies bekommen.
Fiona ist eine schüchterne ...

"Ich habe Jahre auf dich gewartet, Fiona, glaub mir, mit Geduld kenne ich mich aus." - S. 232 Josh

Fiona und Josh waren so süß zusammen, davon hab ich schon fast Karies bekommen.
Fiona ist eine schüchterne junge Frau, aber immer witzig, liebevoll und süß. Sie hat zwei sehr schlimme Erfahrungen gemacht, die man wirklich nicht erfahren sollte... Sie ist wirklich stark und nun muss sie sich der Frage stellen was will sie vom Leben?
Josh hat mich einfach zum grinsen gebracht. Er ist offen, ehrlich, sexy und so verdammt süß und verständnisvoll wie stark. Auch er hat etwas das er mit sich rum tragen muss, aber er ist hartnäckig und sucht stets nach Lösungen statt aufzugeben.
Okay die Story war wirklich super duper süß. An Witz hat es definitiv auch nicht gefehlt und trotz wichtiger und ernster Themen, war es sehr entspannt und angenehm zu lesen. Diese ernsteren Themen finde auch ich persönlich sehr wichtig und mich hat es sehr gefreut wie offen darüber geschrieben wurde.
Die Geschichte war liebevoll, natürlich auch mit Drama und verdammt romantisch - Grinsen also vorprogrammiert.
Nebencharaktere wie Fionas Bruder oder alte Klassenkameraden von den beiden sowie Joshs neue Freunde haben das ganze wundervoll ergänzt.
Einfach zum dauergrinsen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

Zwei Welten die aufeinander prallen

Ein Fluch so ewig und kalt
0

"I stand and hold her until the music fades and the night grows too Cold. But inside I'm warm, and my heart wants to sing." - S. 286 Rhen

"A curse so dark and lonely" auf deutsch bereits erschienen, aber ...

"I stand and hold her until the music fades and the night grows too Cold. But inside I'm warm, and my heart wants to sing." - S. 286 Rhen

"A curse so dark and lonely" auf deutsch bereits erschienen, aber dennoch hier das Orginal.
Harper ist willensstark, dickköpfig und verdammt mutig. Sie will immer das richtige tun, gerecht sein und ist dabei manchmal wirklich stur.
Rhen puh okay er muss stets planen und Kontrolle haben. Seine Schuldgefühle erdrücken ihn während er versucht zu retten was zu retten ist. Eigentlich ist er durch und durch ein Beschützer mit viel Mitgefühl.
Okay also an sich fand ich das Buch und die Story wirklich gut.
Es war mega interessant und so so spannend.
Die Emotionen haben mich immer wieder mitgerissen während der Lesefluss super angenehm war.
Grey, Freya und Zo waren verdammt cool und die Verbindung die sich Stück für Stück zwischen Rhen und Harper aufbaut war so schön zu beobachten.
Vor allem das Ende war so spannend und dramatisch, das hat mir gut gefallen.
Dennoch habe ich nicht so wirklich das Bedürfnis Band zwei zu lesen, so gut ich es auch fand so wirklich zu 100% packen konnte es mich nicht.
Trotzdem eine tolle Interpretation von "Die schöne und das Biest" gepackt in Drama Kämpfe und zerrissen zwischen zwei Welten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

Crazy, spannend und interessant

Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger
0

">>Was bist du schon ohne mich? Bloß ein aufmüpfiges Waisenkind. >Was bist du ohne mich?Bloß eine aufmüpfige Tonscheibe.

">>Was bist du schon ohne mich? Bloß ein aufmüpfiges Waisenkind. <<
>>Was bist du ohne mich?<<, fragte ich die Nacht, die mich umgab. >>Bloß eine aufmüpfige Tonscheibe.<<" S. 228 Erin und ihr Dämon

"Die Clans von Tokito" habe ich geschenkt bekommen. Eine absolut interessante Welt-komplex, spannend, gefährlich.
Erin ist selbst ziemlich aufmüpfig, ob das auch Mut ist darüber ließe sich streiten. Sie sagt was sie denkt, ist gern mal leichtsinnig aber auch wahnsinnig treu, loyal und trägt ihr Herz auf der Zunge. Dabei ist sie auch sehr gerne leichtsinnig, aber genau deshalb habe ich sie gemocht.
Kiran ist da etwas anders, er hat Angst anderen zu vertrauen und zu versagen. Trotzdem beweist er Mut selbst wenn er mürrisch ist. Schön war bei ihm vor allem der Wunsch sich zu ändern und wie er sich doch vielleicht Stück für Stück öffnet. Auch er ist stets loyal, lässt sich gerne wie Erin von Gefühlen lenken und so wies aussieht ist er noch was ganz besonderes.
Okay das ganze Buch war eine riesige Crazy Ansammlung an super interessanten, spannenden und vielleicht leicht verkorksten Situation, von denen ich jede einzelne geliebt habe.
Es ist einfach mal eine andere Story mit eine tollen Idee und so detailreich das ich einfach immer weiterblättern wollte, denn ich war fasziniert von der Welt die geschaffen wurde.
Was ist mit der Liebe? Nun die ist hier weder im Mittelpunkt und auch nicht so das Thema und obwohl ich bekennender Romantasy Fan bin hat mich die Geschichte gepackt. Außerdem eine kleine schon vorhandene Love Story gibt es und sie ist Zucker.
Also ihr habt Lust auf einen spannende Fantasy Welt mit Magie, Clans und genialen Setting wie spannenden und witzigen Charakteren die sich gerne in Schwierigkeiten bringen? Dann ab mit dem Buch in euer Regal oder auf dem Substapel.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2021

Prickelndes Finale

Night Rebel 3 - Gelübde der Finsternis
0

"Und Ian war nicht zerbrechlich. Er war der stärkste, schlauste, mutigste, erotischste und dickköpfigste Mann, den ich jemals kennengelernt hatte." - S. 9/10 Veritas

"Night Rebel - Gelübde der Finsternis" ...

"Und Ian war nicht zerbrechlich. Er war der stärkste, schlauste, mutigste, erotischste und dickköpfigste Mann, den ich jemals kennengelernt hatte." - S. 9/10 Veritas

"Night Rebel - Gelübde der Finsternis" der finale Band.
Es war ein grieses packendes Finale.
Es gab immer neue Charaktere, immer mehr neue Geheimnisse und Verrat wo man nur hinsieht.
Ian war einfach wahnsinnig. Dazu noch Ashael, mein Gott es war schon eine Sache für sich.
Veritas muss allerdings lernen mit ihrem neuen "Ich" umzugehen, das lief mal mehr mal weniger gut aber die richtigen Menschen waren stets an ihrer Seite und sie wiederum hat alles getan um sie zu schützen.
So ich habe mir richtig die Hände gerieben weil ich mich so gefreut habe. Es war so so Spannend und sehr dramatisch, die Leidenschaft kam nie zu Kur. Die Momente zwischen Ian und Veritas war so schön.
Ans Finale zu kommen hat viel Aufregung und Spannung aufgebaut.
Dann kam der finale Showdown und der Kampf. Nun dieser hat mich leider etwas enttäuscht.
Nachdem was alles vorbereitet wurde, hatte ich mir einfach mehr erhofft, mehr gewünscht
Leider wurde das nicht erfüllt.
Auch das Ende, puh da hätte ich mir auch gern etwas mehr gewünscht.
Nichts desto trotz war es schöner letzter Band, der viel Spaß gemach hat.

"Ich habe nicht gerade sechsunddreißig Stunden am Stück damit verbracht, Yonah als Helfer anzuwerben, nur um hier draußen zu stehen und zu verbrennen, während ich darauf warte, dass ihr beide zu Ende kopuliert." - S. 341 Ashael

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere