Platzhalter für Profilbild

Everbooklove

Lesejury Star
offline

Everbooklove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Everbooklove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.01.2021

Sexy wie spannend

Until You: Talon
0

"Until you :Talon" war ein witziges, wie spannendes und erotisches Buch, dass mir gut gefallen hat.
Mia ist eine fürsorglich, starke und unabhängige Hunde Mama. Sie kümmert sich wahnsinnig liebevoll um ...

"Until you :Talon" war ein witziges, wie spannendes und erotisches Buch, dass mir gut gefallen hat.
Mia ist eine fürsorglich, starke und unabhängige Hunde Mama. Sie kümmert sich wahnsinnig liebevoll um ihre Schwester und um deren Nichte. Sie ist Leidenschaft, hat aber Angst zu vertrauen und verletzt zu werden, was seine Gründe hat. Mia ist bewundernswert für ihre Stärke.
Talon ist selbstbewusst, sexy, liebevoll wie fürsorglich. Er hat eine sehr besitzergreifende Ader die mir gut gefallen hat. Seine Hartnäckigkeit Mia gegenüber und seine Job gegenüber fand ich bewundernswert und er weiß was und wen er will.
Das buch hat mich mal wieder richtig gepackt! Emotional war es mega und wie man schon in den Vorgängerbände ist Familie Mayson mal wieder ein Fels in der Brandung und einfache eine starke Familie. Mais Eltern, ihre Schwester und ihre Nichten sind einfach Zucker.
Leider muss ich sagen, dass mir das ende etwas zu flach war und ich eigentlich auf etwas mehr gehofft hatte, dennoch war der Epilog zum schmelzen schön.
Es ist der zweite Band der Reihe den ich gelesen habe neben Unitl love Asher der mich umgehauen hat.
Fazit? Ich brauche ganz ganz dringend die ganze Reihe daheim als Print unbedingt. Denn sowohl Talon als auch Asher mit Mia und November einfach packend und wunderschön. Daher will ich natürlich auch sehen wie die anderen Jungs endlich glücklich werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2020

So kann das Leben sein

Weil du mich atmen lässt
0

"Weil du mich atmen lässt" hat mich sehr überrascht und ist ein Buch das dich zum Nachdenken bringt.
Paula ist schüchtern und es fällt ihr schwer für sich selbst einzutreten. Aber für andere besitzt sie ...

"Weil du mich atmen lässt" hat mich sehr überrascht und ist ein Buch das dich zum Nachdenken bringt.
Paula ist schüchtern und es fällt ihr schwer für sich selbst einzutreten. Aber für andere besitzt sie ein Feuer mit dem sie kämpft wie eine Löwin. Sie ist trotz allem was sie belastet sehr fürsorglich, verständnisvoll und auch sehr liebevoll unterstützt wo sie kann.
Finn hat sich irgendwo im Leben selbst verloren und geht gern logisch durchs Leben, weshalb er auch nicht zwangsläufig etwas ändert nur weil er merkt das es falsch ist-denn es tun ja alle so. Er hat auch grundsätzlich gerne das letzte Wort. Auch er kann sehr verständnisvoll und fürsorglich sein. Er hat Probleme mit Snobs und findet durch Paula vielleicht ein Ziel und einen Sinn.
Der Beginn der Story war Interessant auch wenn ich es etwas schwer hatte da rein zu kommen. Die Entwicklung der beiden ist riesig und ihr Leben zeigt wie dieses Leben einfach ist. Dieses Buch ist Leben. Der Schreibstil ist Geschmacks Sache, eigentlich nicht ganz meiner aber zu den beiden und ihrer Geschichte hat es irgendwie gepasst daher hat es mich nicht gestört, denn an sich ist er sehr Alltagsgetreu. Es ist süß und sehr emotional mit den beiden. Ich habe es aus beiden Seiten erleben dürfen, was ich auch sehr wichtig fand und die Gespräche zwischen Paula und Finn waren klasse, sie hatten manchmal eine Tiefgründigkeit mit der ich so nicht gerechnet habe. Finns Familie ist ein Graus und zu Paula kann ich kaum was sagen sonst Spoiler ich euch. Das Ende war etwas arg perfekt, hätte auch weniger sein können aber es war trotzdem mega süß und ich hab mich für die beiden gefreut.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2020

Da wird einem warm ums Herz

Hoch wie der Himmel
0

"Man lernt, damit umzugehen. Er verändert einen, und nach einer Zeit merkt man nicht mehr, dass er da ist" - Krister

"Nothern love" war eine berührende Geschichte, beide Protagonisten waren nicht perfekt ...

"Man lernt, damit umzugehen. Er verändert einen, und nach einer Zeit merkt man nicht mehr, dass er da ist" - Krister

"Nothern love" war eine berührende Geschichte, beide Protagonisten waren nicht perfekt haben aber gut zusammen harmoniert und hat mir viele schmunzeln Momente und traurige Momente gegeben.
Annik ist alleinerziehende Mutter, die so fürsorglich mit ihrem Sohn umgeht das mir warm ums Herz wurde. Sie ist mitfühlend, witzig, stur aber auch ängstlich wie liebevoll. Sie ist einfach direkt in mein Herz zusammen mit ihrem Sohn Theo.
Krister ist eine sehr starke Persönlichkeit und sehr unabhängig, trotzdem zweifelt er an seinem Wert. Trotz allem kann er auch liebevoll sowie hartnäckig und süß sein. Er ist ein Kämpfer, das hat mir gut gefallen.
Es ist teilweise wirklich Herz zerreißend stellenweise, aber es macht auch Mut und diese süßen Momente zwischen Theo und Annik oder Annik und Krister machen einen einfach glücklich. Ich liebe die Gemeinschaft und die ganzen Entwicklungen die von statten gehen, sie es bei Krister, Annik, Theo oder der Beziehung zwischen ihnen war großartig und das Ende hat dementsprechend schön gepasst ohne zu aufgesetzt zu sein.
Also kann ich es auch nur empfehlen es ist kuschelig, warm und man fühlt sich wohl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2020

Sie ziehen euch in ihren Rudel. Die Frage ist nur in welchen

Midnight Shadows - Dunkle Gefährtin
1

Ich war wirklich überrascht wie gut es mir gefallen hat, ich habe bestimmt seit vier fünf Jahren nichts mehr mit Gestaltwandlern gelesen und dieses Schätzchen hat mich wieder voll ins Genre reingezogen.
Es ...

Ich war wirklich überrascht wie gut es mir gefallen hat, ich habe bestimmt seit vier fünf Jahren nichts mehr mit Gestaltwandlern gelesen und dieses Schätzchen hat mich wieder voll ins Genre reingezogen.
Es war eine sehr intensive, leidenschaftliche und gefährliche Story.
Olivia hat mich von Seite eins an gepackt. Ich mochte es wie stur sie war. Sie kämpft für sich selbst und für ihre Liebe, ihre Unsicherheit manchmal war irgendwie süß. Liv war für mich einfach greifbar und ist über sich hinaus gewachsen, außerdem ist sie sehr witzig wenn sie überfordert ist. Einfach ein warmherziger Mensch.
Aaron dagegen ist von Natur aus kampflustig und somit klar auch ein Kämpfer. Er ist sehr charmant, witzig und sehr sympathisch. Er hat seine ideale und dafür steht er ein, dass fand ich super! Puh aber er ist auch sehr romantisch, animalisch und gerne auch mal süß.
Diese ganze verworrene Story fand ich super. Ich wusste auch nie wem ich wirklich vertrauen soll. Es war super das die Leidenschaft präsent war, ohne das die Romantik abhanden gekommen ist. Der einzige Kritikpunkt für ist der, dass ich finde manche Sachen wären mir etwas zu oberflächlich a gekratzt. Da hätte ich gerne mehr gehabt, aber es ändert nicht daran das das buch einfach super war, denn die Emotionen kamen wirklich sehr gut rüber und ich konnte komplett abtauchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Fantasie
Veröffentlicht am 07.10.2020

Eine coole Story mit Witz, aber ausbaufähig

Cursed – Die Hoffnung liegt hinter der Dunkelheit
0

"Keine Seele [...] Nur Narben und eine leere Hülle" - Parker
Es war eine sehr interessante, spannende und auch lustige Geschichte ❤️ ich liebe einfach die Charaktere die Armentrout schafft 😍
Hier geht ...

"Keine Seele [...] Nur Narben und eine leere Hülle" - Parker
Es war eine sehr interessante, spannende und auch lustige Geschichte ❤️ ich liebe einfach die Charaktere die Armentrout schafft 😍
Hier geht es um Ember und Hayden und über Embers Schwerster kann man einfach nur schmunzeln.
Ember ist ein sehr starkes junges Mädchen und ziemlich emotional. Sie wächst hier aber über sich hinaus und ist eine richtige Kämpferin . Zu Beginn ist sie doch sehr verschlossen aber trotzdem sofort sympathisch, schlagfertig ist sie natürlich auch.
Hayden ist doch ruhiger als ich dachte, zumindest wenn der Beschützer Instinkt nicht durchkommt, dann wirds ungemütlich. Er ist sehr aufmerksam, süß und fürsorglich. Vielleicht ein bisschen verrückt? Ohja definitiv! Seine Hartnäckigkeit hat ein gewisses Ausmaß und sein Witz ist genial!
Das knistern konnte ich greifen und die anderen Jugendlichen mit ihrer Gabe waren sehr eh anstrengend? Naja alle außer Parker... Seine Zwillingsschwester Phoebe fand ich fast genauso schlimm wie die blonden Drillinge aus der Lux-Reihe. Hayden und Ember sind beide eigentlich ziemlich leidenschaftlich, müssten es aber lange unterdrücken. Ich hab selbst viel mit gerätselt und auch trotz meines anfangsverdacht (ja ihr könnt rätseln!) bin ich doch oft geschwankt. Ein zwei unvorhergesehene Überraschungen gab es sogar auch noch. Aus der Hand legen war einfach unmöglich. Hayden ist einfach #bookboyfriend material.
Leider muss ich sagen, so begeistert ich war, als ich heraus fand das es ein Einzelband ist, war ich doch etwas enttäuscht. Das ende war perfekt für einen zweiten Teil. Denn für einen Einzelband muss ich einfach sagen, war es zu dünn. Es gibt Dinge da wünsche ich mir mehr, das gibt die Story auch her! Zuerst war es ein Jahreshighlight, aber dadurch leider nicht mehr. Sorry Leute aber das ist einfach so. Ich kann euch nur leider nicht sagen wo was fehlt sonst Spoiler ich euch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere