Profilbild von Eves-bookish-wonderland

Eves-bookish-wonderland

Lesejury Profi
offline

Eves-bookish-wonderland ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Eves-bookish-wonderland über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.08.2021

Ein wahres Highlight

The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen
0

I'm so glad I live in a world where there are Books from Matt Haig!💗

Matt Haig hat mir in all seinen bisherigen Büchern, die ich von ihm kenne, immer wieder bewiesen, dass er mit Worten umgehen kann, ...

I'm so glad I live in a world where there are Books from Matt Haig!💗

Matt Haig hat mir in all seinen bisherigen Büchern, die ich von ihm kenne, immer wieder bewiesen, dass er mit Worten umgehen kann, wie sonst niemand. Es ist fast so, als wüsste er genau, was meine Seele gerade braucht. Auch in seinem neusten Buch hat er mal wieder bewiesen, wieso er für mich einer der inspirierendsten Menschen ist.
In "The Comfort Book" findet ihr zahlreiche Texte über ganz verschiedene Situationen im Leben und verschiedene Gedankengänge von Matt Haig. Es gibt auch ein paar Rezepte, Gedichte oder Buch-/Filmempfehlungen von ihm. Es ist ein sehr persönliches Werk, denn er lässt uns wieder einmal sehr tief in sein innerstes Blicken. Manche Texte sind sehr melancholisch, sehr direkt und unbeschönigt, manche mit Humor geschrieben. Andere sind sehr schlicht und einfach verfasst, aber nicht weniger wirkungsvoll. Es ist eine bunte Mischung aus ganz verschiedenen Texten. Es geht um die Natur, einige Anekdoten, um berühmte Persönlichkeiten und Erfahrungen des Autors. Es geht um psychische Erkrankungen, insbesondere Depressionen, da der Autor selbst daran erkrankt ist und viel über seine Erfahrungen spricht. Besonders Betroffenen kann dieses Buch viel Gutes tun denke ich. Doch auch ohne Erfahrungen hinsichtlich Depressionen, kann man sich sehr verstanden fühlen durch dieses Buch.
Für mich war es wirklich so, als wüsste Matt Haig -wieder einmal- was ich gerade hören muss, um mich besser, verstandener zu fühlen.
Die Texte sind ganz unterschiedlich, aber eines haben sie gemeinsam: Sie sind Balsam für die Seele. Sie machen Mut und zeigen uns ständig, dass da wieder Licht am Ende eines Tunnels wartet und wir niemals aufgeben sollten.
Während des Lesens geht man sehr in sich und spürt die Worte nach und denkt viel über das gelesene nach. Mich hat natürlich nicht jeder Text erreichen können, aber zu 95% gingen mir die Texte wahnsinnig unter die Haut und ich habe mir wirklich viele Stellen für später markiert. Ich greife unglaublich gerne immer wieder zu Matt Haigs Büchern und lese mir einzelne Texte erneut durch, da sie einfach so gut tun und Hoffnung machen.
The Comfort Book ist sehr lebensbejahend und macht einfach glücklich beim Lesen, auch wenn Matt Haig vieles unbeschönigt beschreibt und manche Texte auch schmerzen können.

Fazit:

Das Buch wird für immer einen besonderen Platz in meinem Regal und meinem Herzen haben. Für mich war es ein kleiner Schatz, der mir viel gegeben hat. Matt Haig zeigt erneut, dass er weiß, wovon er spricht und wie wundervoll das Leben sein kann, auch wenn es gerade nicht den Anschein hat. Dieses Buch ist ein Mutmacher, voller Hoffnung und wundervollen Texten, die unter die Haut gehen. Es ist für alle Menschen, die gerade ein bisschen Zeit für sich und ihre Seele brauchen, die ein bisschen Hoffnung und Mut suchen, die einfach einmal aufatmen möchten.
Die Texte sind so vielfältig und es geht um so viele unterschiedliche Themen. Ich bin mir sicher, da ist für jede*n etwas dabei.
Seine Texte gehen mitten ins Herz und auch wenn sie manchmal weh tun, sind sie wie Balsam für die Seele. Er schafft es einfach immer das zu schreiben, was ich gerade irgendwie brauche und trifft mich jedes Mal mitten ins Herz. Seine Texte sind wie Heilung, auch wenn sie oft unbeschönigt die Wahrheit aussprechen. Ich bin so dankbar für jedes seiner Werke und ich weiß genau, dass ich ganz oft zu diesem Buch greifen werde, wenn ich was für mich und meine Seele brauche.
Von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung für dieses Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2021

Absolutes Wohlfühlbuch!

Everything We Had
0

Für mich war "Everything we had" das erste Buch, welches ich von Jennifer Bright gelesen habe. Das Cover ist ein absoluter Traum, aber auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen.
In der Geschichte ...

Für mich war "Everything we had" das erste Buch, welches ich von Jennifer Bright gelesen habe. Das Cover ist ein absoluter Traum, aber auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen.
In der Geschichte geht es um Kate und Aidan, die sich einen Laden teilen müssen. In der einen Hälfte hat Kate ihren jahrelangen Traum eines eigenen Cafés verwirklicht und in der anderen führt Aidan seinen geliebten Buchladen. Die beiden können sich absolut nicht ausstehen und beschließen einen Deal. Die Person, die nach einem Jahr am wenigsten Gewinn gemacht hat, überlässt den Laden der anderen Person. Doch in einem Jahr kann viel passieren.
Jennifer Bright hat einen sehr schönen Schreibstil. Ich habe dieses Buch so gerne gelesen, weil man sich einfach wohlgefühlt hat und dieses winterliche Londonsetting so schön war! Da kam wirklich großes Fernweh auf! Die Kombination aus Buchladen und einem gemütlichen Café hat mir den Rest gegeben und mein Herz einfach erwärmt! Ich möchte so gerne ins Cosy Corner! Die Geschichte war so humorvoll, voller Emotionen und tiefgründig. Es hat einfach so viel Spaß gemacht zu Lesen!
Man merkt beim Lesen schnell, dass Kate ein riesen Päckchen mit sich zu tragen hat und es einiges in ihrer Vergangenheit gab, dass sie nachhaltig geprägt hat. (Lest bitte, falls nötig, die Triggerwarnung des Buchs!) Sie liebt es zu backen und ihr Café zu führen. Sie ist eine sehr starke Protagonistin und versucht mit ihren Problemen allein klarzukommen und anderen nicht zu Last zu fallen. Jedoch nimmt sie viel zu wenig Hilfe in Anspruch und versucht viel zu sehr mit allem allein klarzukommen, wodurch sie gerne mal ihre Mitmenschen abweist. Aidan wirkt auf den ersten Blick sehr unsympathisch und provozierend. Doch man merkt schnell, dass er einfach nur seinen Traum des Bücherladens durchsetzen möchte und eigentlich wirklich humorvoll und fürsorglich ist. Er lebt mit seinen beiden Katzen, die er sehr liebt und kümmert sich sehr um das Wohl seiner Mitmenschen.
Die beiden konkurrieren stark miteinander und geraten immer wieder in Konflikte und provozieren sich gegenseitig. Dies geschieht jedoch auf eine wirklich unterhaltsame Art und hat mich zu keinem Moment genervt. Generell waren mir die Beiden sehr sympathisch und ich konnte gut mit ihnen fühlen.
Die Chemie zwischen Aidan und Kate hat einfach gestimmt. Ich mochte es so gerne, wie Kate sich hin und wieder etwas öffnet, wenn auch oft eher unfreiwillig. Sie wirkte besonders authentisch auf mich.
Die Handlung war für mich nicht komplett überraschend, dennoch habe ich vieles nicht kommen sehen und mochte einfach, wie sich die Liebesgeschichte entwickelt hat und wie die beiden Protagonisten über sich hinaus gewachsen sind. Das zudem ein sehr ernstes und leider viel zu wenig präsentes Thema aufgegriffen wurde, hat mir ebenfalls sehr gefallen, auch wenn ich mir etwas mehr dazu gewünscht hätte.
Mit Kate hat Jennifer Bright einen Charakter erschaffen, mit dem ich mich in vielerlei Hinsicht sehr gut identifizieren konnte und ich glaube, sowas macht eine Geschichte gleich viel besonderer!

Fazit:

Für mich ein absolutes Wohlfühlbuch, dass dennoch ernste Themen behandelt und die Herzen höher schlagen lässt. Das Setting und die Charaktere sowie der Schreibstil konnten mich sehr überzeugen und ich freue mich darauf, mehr von der Autorin zu lesen!
Für mich hätte es noch etwas mehr um Aidan und Kates Liebesgeschichte am Ende gehen können und vielleicht etwas intensiver um Kates "Problem". Aber eigentlich gibts einfach nichts zu meckern und ich kann euch dieses Buch wirklich nur sehr empfehlen!
Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung für dieses Wohlfühlbuch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Innen wie Außen ein absolutes Highlight

Mondgeflüster
0

Für diese Rezension habe ich mir bewusst mehr Zeit gelassen, da ich mich wirklich erst einmal mit dem Buch beschäftigen wollte, um ausführlicher darüber zu berichten.
Als ich das Buch zum ersten Mal auf ...

Für diese Rezension habe ich mir bewusst mehr Zeit gelassen, da ich mich wirklich erst einmal mit dem Buch beschäftigen wollte, um ausführlicher darüber zu berichten.
Als ich das Buch zum ersten Mal auf Instagram entdeckt habe, war ich von der Innengestaltung so geflasht, dass ich es mir gleich mal näher anschauen musste. Die Thematik rund um die Mondphasen haben mich sehr interessiert und da ich wahnsinnig gerne journale, war ich sofort begeistert von dem Buch. Generell möchte ich mich aktuell mehr mit mir selbst und Themen wie Achtsamkeit, Selbstfindung etc auseinandersetzen, weswegen ich dieses Buch auch gleich zur Hand nehmen musste. Zunächst einmal muss ich wirklich festhalten, dass ich hier wirklich über eines der absolut schönsten Bücher schreibe. Es ist so wahnsinnig aufwendig gestaltet und sieht super hochwertig aus. Die Illustrationen sind so schön in ihren Farben und so harmonisch und irgendwie magisch - perfekt für die Thematik. Einfach ein absoluter Hingucker!
In dem Buch geht es um die 8 verschiedenen Mondphasen und wie sich diese auf unser Leben auswirken. Jede Phase ist für bestimmte Dinge besonders gut geeignet. So ist zum Beispiel die Phase des Vollmonds zum feiern und vergeben und die des Neumonds für frische Ideen und einen Neubeginn. Hierfür gibt es dann einzelne Kapitel, die sich jeweils mit den Mondphasen auseinandersetzen. Jedes Kapitel beginnt mit einer Doppelseite, die kurz zusammenfasst, wofür die Phase besonders geeignet ist. Des Weiteren gibt es bei jeder Mondphase einen "Slow-Living-Tipp" vorab. Daraufhin folgen einige Seiten mit kleinen Übungen wie zum Beispiel "Wie sieht dein Traumtag aus? Beschreibe, male oder skizziere ihn auf dieser Seite.". Es gibt aber auch Übungen, bei denen man dazu aufgefordert wird, seine Wünsche und Ziele aufzuschreiben oder ganz bewusst darüber nachzudenken, was man in verschiedenen Lebensbereichen verbessern möchte. Man setzt sich also wirklich intensiv mit sich selbst und den eigenen Bedürfnissen auseinander.
Zu Beginn des Buchs erwartet uns erst einmal ein Inhaltsverzeichnis, indem schon sichtbar wird, worum es bei den Mondphasen geht. Des Weiteren gibt es auch am Ende des Buches ein Kristall- und Heilkräuterverzeichnis. Daraufhin gibt es eine kleine Einführung in das Buch und es werden geeignete Arbeitsmaterialien vorgeschlagen. Im Anschluss kann man sein eigenes "Slow-Living-Manifest" aufschreiben. Schon hier wurde mir klar, dass ich mir gerne eine ausführlichere Erklärung wünschen würde. Es kam mir ein bisschen so vor, als würde man in die Thematik reingeschmissen. Ich habe zum Beispiel noch nie ein "Slow-Living-Manifest" geschrieben und hätte mir hier ein Beispiel gewünscht. Insgesamt hätte ich mir die einzelnen Phasen gern ausführlicher betrachtet und mehr darüber erfahren, aber bei diesem Buch stehen einfach die Aufgaben im Vordergrund und das ist auch völlig okay so.
Als ich das Buch bekommen habe, hatte ich nicht erwartet, dass ein wirklich großer Teil der Aufgaben sich mit malen beschäftig. Ich selbst male nicht allzu gerne, aber ich habe es einfach mal versucht und es war tatsächlich dennoch sehr entspannend, man muss sich eben einfach mal darauf einlassen und es nicht mit dem Hintergedanken, dass es jetzt super schön aussehen soll, angehen. Hier geht es nicht wirklich um die wahnsinnig schöne Gestaltung des Buches, sondern darum, sich kreativ treiben zu lassen, sich kennenzulernen und zu entspannen. Perfektionismus sollte hier wohl eher abgelegt werden, was natürlich nicht heißt, dass ihr darin nicht schön malen könnt. Aber keine Sorge, es geht auch darum einfach mal Dinge niederzuschreiben oder die Seite ein bisschen zu dekorieren.
Besonders gut haben mir die kleinen "Mondzauber-Tipps" gefallen, die auf manchen Seiten zu finden sind. Hier ging es einfach darum, was man in der aktuellen Phase machen könnte um die Übung zu intensivieren oder um sie etwas abgewandelt umzusetzen etc.
Des Weiteren finden sich immer mal wieder wunderschöne, magische Zitate zu der Thematik, die das Gesamtbild perfekt abrunden.
Ich muss gestehen, dass mir viele Aufgaben erstaunlich schwer gefallen sind und es auch ein wenig Überwindung kosten kann, verschiedene Dinge wirklich aufzuschreiben und nicht nur "im Kopf zu haben". Denn so wird man sich wirklich bewusst darüber und "muss" sich quasi damit beschäftigen. Aber genau darum geht es ja auch und es war wirklich eine tolle Erfahrung!

Fazit:
Ein wahnsinnig schönes Buch! Ich bin wirklich geflasht von der Gestaltung, hier steckt so viel Liebe und Aufwand drin, einfach toll!
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Ich hätte mir zwar an mancher Stelle ein bisschen mehr Hintergrundinformation gewünscht, aber nichtsdestotrotz kann ich das Buch wirklich nur empfehlen! Man nimmt sich bewusst Zeit um sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, lernt sich selbst besser kennen und kann dabei noch entspannen. Mich wird das Buch definitiv noch eine Weile begleiten, da ich bewusst nicht gleich jede Seite zu jeder Mondphase ausgefüllt habe, um mir Zeit damit zu lassen. So kann ich auch über längere Zeit die Übungen machen und sie eher verinnerlichen. Ich kanns euch nur ans Herz legen, dass ihr auch die Aufgaben macht, die ihr im ersten Moment vielleicht schwierig oder sogar "unangenehm" findet, denn es hilft einfach oft, die Dinge mal aufzuschreiben um sie danach angehen zu können.
Also schnappt euch dieses Buch, ein paar schöne Stifte, eine Tasse Tee (oder einfach was anderes leckeres), macht euch gemütliche Musik an und nehmt euch bewusst eine Auszeit mit diesem Buch. Es lohnt sich definitiv!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2020

Einfach wundervoll!

New Dreams
0

Schon die ersten beiden Bände der Green Valley Reihe haben mir gezeigt, dass Lilly Lucas' Bücher einfach großartig sind. Mit ihren Büchern ist es, wie mit einer Tüte Chips, wenn man einmal angefangen hat, ...

Schon die ersten beiden Bände der Green Valley Reihe haben mir gezeigt, dass Lilly Lucas' Bücher einfach großartig sind. Mit ihren Büchern ist es, wie mit einer Tüte Chips, wenn man einmal angefangen hat, kann man einfach nicht mehr aufhören!
Auch dieser Band hat mich Voll und Ganz von sich überzeugen können. Diesmal geht es um Elara, die nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter spät abends nach Green Valley zu ihrer Großmutter fährt. Als sie plötzlich einen Unfall baut, trifft sie auf Noah, der ihr zur Hilfe kommt.
Elara und Noah kommen sich näher, doch Noah kann sich nicht auf ein neues Mädchen einlassen..
Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig angenehm und sehr humorvoll. Beim Lesen der Bücher sitzt man so oft da und muss einfach lachen oder schmachtet vor sich hin. Aber auch das Setting ist jedes Mal aufs Neue ein absolutes Highlight. Lilly Lucas schafft es immer wieder, dass ich Fernweh bekomme und mich nach Green Valley wünsche.
Die Charaktere wachsen einem so schnell ans Herz und sie sind alle so sympathisch und authentisch. Man trifft auch wieder auf alte Bekannte und lernt neue Leute aus Green Valley kennen. Ich hätte mich gefreut, wenn Elara ein bisschen mehr Kontakt zu den Charakteren aus den vorherigen Bänden gehabt hätte.
Elara war mir generell sehr sympathisch. Man merkt schnell, dass sie weiß was sie möchte und das sie für Menschen, die ihr wichtig sind vieles tun würde. Aber sie steht auch für sich selbst und ihre Träume ein und das hat mich wirklich gut gefallen. Sie hat sich einfach nicht unterkriegen lassen und stattdessen gekämpft.
Noah war mir auch auf Anhieb sympathisch. Er war direkt sehr hilfsbereit und ich mochte seinen Humor. Was mir besonders gefallen hat war seine Leidenschaft für Sterne und sein Wunsch, Astronaut zu werden. Die Thematik rund um Sternenbilder war mal etwas völlig neues und ich fand es richtig interessant.
Die Liebesgeschichte war total authentisch und richtig süß. Die Anziehung zwischen den Beiden konnte man richtig spüren und es war echt romantisch. Ich finde es richtig schön, dass die Liebesgeschichte sich langsam entwickelt und das es kein unnötige Drama gibt. Noah steht vor einer schwierigen Entscheidung in seinem Leben und man konnte seine Unsicherheit gut nachvollziehen. Ich mochte die Entwicklung einfach total und habe richtig mit den beiden gefühlt.

Fazit:

Auch mit diesem Band hat mich Lilly Lucas' wieder mal sehr überzeugt. Ihre Geschichten machen süchtig und vor allem glücklich. Green Valley fühlt sich inzwischen wirklich wie ein Zuhause an und die Charaktere schaffen es immer wieder einen Platz in meinem Herzen zu gewinnen, weil sie alle so authentisch und besonders sind. Ich liebe den Schreibstil und die gesamte Wohlfühlatmosphäre in den Büchern. Jedesmal, wenn ich ein Buch von der Autorin lese, ist es, als würde man nach Hause kommen und man fühlt sich einfach direkt so wohl.
Ich kann euch die Bücher alle nur wärmstens empfehlen! Auch der Humor macht die Geschichten zu einem absoluten Lesegenuss.
Von mir gibt es 5 von 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2020

Traumhaft schöne Texte, ein Jahreshighlight

Love Letter From the Girls Who Feel Everything - Gedichte & Gedanken
0

Viele von euch werden wissen, dass ich englische Poetry liebe und zudem auch die Bücher von Brittainy C. Cherry. Sie ist eine Queen in Sachen emotionaler Lektüren und ich liebe ihren Schreibstil! Deswegen ...

Viele von euch werden wissen, dass ich englische Poetry liebe und zudem auch die Bücher von Brittainy C. Cherry. Sie ist eine Queen in Sachen emotionaler Lektüren und ich liebe ihren Schreibstil! Deswegen war für mich klar, dass ich dieses Buch unbedingt in der Orginalsprache brauche. Von Kandi Steiner habe ich bisher noch nichts gelesen, deswegen war ich natürlich wahnsinnig gespannt auf ihre Werke.
Auf deutsch ist es eine Ausgabe, die sowohl die Originalen englischen Texte, als auch ins deutsche Übersetzte beeinhaltet.
Kaum hatte ich das Buch in den Händen, musste ich einen Blick rein werfen und zack, einige Zeit später war ich fertig mit dem Buch und emotional völlig erledigt. Die Werke sind wirklich unfassbar emotional und haben bei mir definitiv mehr als einmal einen Nerv getroffen und mir Tränen in die Augen steigen lassen. Zudem sind in dem Buch wunderschöne Illustrationen, die das Ganze perfekt abrunden und die ich mir am liebsten an die Wand hängen würde.
Der Schreibstil beider Autorinnen ist wirklich sehr wortgewaltig und poetisch, einfach wunderschön! Natürlich hat mir nicht jeder Text gleich gut gefallen, aber ich kann euch sagen, dass meine Ausgabe voller Post its ist - dabei wollte ich nur meine Lieblingstexte markieren und habe nun fast jede 2. Seite markiert -.
Insgesamt habe ich festgestellt, dass mir die Texte von Kandi Steiner sogar ein bisschen besser gefallen haben, als die von Brittainy C. Cherry. Das hat mich dann auch dazu gebracht, dass ich unbedingt mehr von Kandi Steiner lesen möchte, denn ich glaube, dass hier eine ganz wundervolle Autorin auf mich wartet.
Die Auswahl der Themen ist sehr umfangreich, es geht um Selbstliebe, Beziehungen, Herzschmerz und so viel mehr. Es ist teilweise so unverblühmt und erschreckend ehrlich, dass es einem das Herz zerreist, aber alte Wunden werden geheilt und man kann hier wirklich viel mitnehmen.


Fazit:


Ein absolutes Jahreshighlight, dass ich jedem nur ans Herz legen kann! Mich hat es zu tiefst berührt und ich habe es wahnsinnig geliebt. So viele wunderschöne Texte und eine so atemberaubende Gestaltung, ein absolutes Meisterwerk!
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere