Profilbild von Flowersbooksandmore

Flowersbooksandmore

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Flowersbooksandmore ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Flowersbooksandmore über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2020

Sehr geheimnissvoll mit interessanten Welten

Darker Things
0

Lejla muss Sozialstunden ableisten, weil sie für etwas verurteilt wurde, was sie nicht gemacht hat. Dort trifft sie auf einen komischen Typen, der ihr irgendwie unheimlich ist. Als er immer dann auftaucht, ...

Lejla muss Sozialstunden ableisten, weil sie für etwas verurteilt wurde, was sie nicht gemacht hat. Dort trifft sie auf einen komischen Typen, der ihr irgendwie unheimlich ist. Als er immer dann auftaucht, wenn sie komische dinge sieht, die dann real passieren, wird sie immer verzweifelter… hoffentlich wird sie nicht verrückt, sowie ihre Mutter. Auch ihr Opa gibt ihr keine Antworten und so bleibt nur noch ihre beste Freundin Endra und deren Oma.

Die Story startet direkt, mitten im Geschehen und ist in einem sehr flüssigen Schreibstil verfasst. Auch die Spannung nimmt, während des Lesens immer mehr zu und es ist sehr aufregend, Lejla zu begleiten und mit ihr gemeinsam heraus zu finden, was ihre Aufgabe ist. Bei vielen Charakteren weiß man anfangs nicht, ob sie es gut mit ihr meinen, oder nicht und da kommt schon die ein oder andere Überraschung und unvorhersehbare Wendung. Die Entwicklung von Lejla und Dorian gefällt mir sehr gut, auch, dass sie alles hinterfragen und nicht gleich alles glauben.
Eine Geschichte, mit vielen Gefühlen, Geheimnissen und vor allem Fragen, deren Antworten es mit den Protagonisten gemeinsam zu entdecken gibt. Außerdem gibt es sehr interessante Welten, mit noch interessanteren Bewohnern, die man sich durch die detaillierte und sehr bildliche Beschreibung sehr gut vorstellen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

tolle, spannende Fantasystory

Noah Hewitt und die Nordlichtkreaturen
0

Am Anfang des Buches lernen wir sogleich Noah kennen, der in einem Waisenhaus lebt und dort kein schönes Leben führt. Er hat eine besondere Bindung zu den Sternen, sieht Dinge in Ihnen und es scheint so, ...

Am Anfang des Buches lernen wir sogleich Noah kennen, der in einem Waisenhaus lebt und dort kein schönes Leben führt. Er hat eine besondere Bindung zu den Sternen, sieht Dinge in Ihnen und es scheint so, als sprächen sie mit ihm… doch die anderen Kinder können das nicht sehen und hänseln ihn deshalb oft. Als er eines Nachts, von Glöckchen geweckt wird und raus aus dem Waisenhaus geht, ist es ein Blauer Vogel, der ihm seinen Weg in eine neue Zukunft zeigt…

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und durch die sehr detaillierte und bildliche Beschreibung, konnte ich mir die unterschiedlichen Wesen und Charaktere, sowie den Zirkus, mit seinen Düften, sehr gut vorstellen. Ich war von Anfang an in der Geschichte gefangen und habe gemeinsam mit Noah gelitten. Es ist nicht schön, was er in der Vergangenheit erlebt hat… umso mehr freut es mich, dass er eine neue „Familie“ gefunden hat, die ihn beschützt.
Die Magischen Wesen und die unterschiedlichen Charaktere gefallen mir sehr gut, genauso, wie die Nordlichtkreatur, die wir in diesem Buch kennenlernen dürfen und ich freue mich schon sehr, auf die anderen. Es wird spannend bleiben, was Noah noch alles auf seiner Reise erleben wird und welche Geheimnisse wohl noch aufgedeckt werden. Ein spannendes, magisches Buch, mit einem Jungen, der eine ehrenvolle Aufgabe hat und Freunde, die ihm dabei helfen, aber auch viele Feinde… es erinnert ein kleines bisschen an Harry Potter, aber es ist trotzdem ganz anders und so toll.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

Fantasy und spannung Pur

Liadan
0

Cajus Bruder Prinz Janes wurde getötet und ein Zeuge hat Prinzessin Liadan bei dem toten Prinzen gesehen. Cajus macht sich mit seinen Kriegern auf den Weg, nach Alandria, um die Prinzessin zu entführen, ...

Cajus Bruder Prinz Janes wurde getötet und ein Zeuge hat Prinzessin Liadan bei dem toten Prinzen gesehen. Cajus macht sich mit seinen Kriegern auf den Weg, nach Alandria, um die Prinzessin zu entführen, um sie dem König vorzuführen. Doch der Heimweg birgt nicht nur viele Gefahren…
Eine aufregende, magische und sehr spannende Fantasy-Story, die so unglaublich fesselnd ist und neben einem tollen, flüssigen Schreibstil, auch unglaublich tolle Welten und magische, neue Wesen beschreibt.
Ich war in der Geschichte total gefangen und habe mit dem Protagonisten gelitten, gekämpft und gefeiert. Alles fügt sich perfekt zusammen und jedes Wesen hat seinen Platz. Von Anfang an, ist die Spannung da und zieht sich durch das komplette Buch... Es gibt unvorhersehbare Wendungen und jede Menge Hindernisse und Angriffe, die es zu überwinden gilt.
Auch Freundschaft, Vertrauen und die Liebe spielen eine große Rolle und kommen in diesem Buch nicht zu kurz.
Ich bin wirklich total begeistert, von diesem Fantasy Buch und freue mich wahnsinnig auf den 2. Teil, der bei dem Ende auch wieder Spannung Pur verspricht und ich bin gespannt was noch alles passieren wird...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2020

heftig, düster

Rhania - Tochter der drei Monde
0


Rhania ist gefangene der Nachtkrieger und wird nach Jahren, in denen sie viel erleiden musste und von den Männern Misshandelt wurde, von einem Mann namens Cyren gekauft. Er ist nämlich auf der Suche, ...


Rhania ist gefangene der Nachtkrieger und wird nach Jahren, in denen sie viel erleiden musste und von den Männern Misshandelt wurde, von einem Mann namens Cyren gekauft. Er ist nämlich auf der Suche, nach einem Mondblut und genau das ist Rhania… Nur sie selbst weiß davon nichts…
Der Einstieg in die Story liest sich anfangs etwas holprig, wechselt aber nach wenigen Kapiteln, in einen flüssigen Schreibstil und auch die Spannung nimmt stetig zu. Durch die bildliche und genaue Beschreibung konnte man sich die Umgebung, sowie die Charaktere gut vorstellen. Es passieren unglaublich grausame dinge mit Rhania, so dass ich eine Triggerwarnung für dieses Buch angemessen finde.
Rhania entwickelt sich außerhalb, der Gefangenschaft sehr schnell und taut richtig auf. Auch bei Cyren passiert ein Wandel, der mit Rhania zu tun hat. Es gibt einige Dinge, die unvorhersehbar waren und zum Ende des Buches bleiben viele Fragen offen, was aber daran liegt, dass es noch zwei weitere Teile gibt und so geht die Spannung weit über das Ende der Geschichte hinaus. Ich bin gespannt, wie Rhanias weg weiter geht und freue mich auf die folgebände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

tief berührende Geschichte

Durch das Schicksal vereint
0


Viola spricht seit einem Verkehrsunfall, bei dem ihre Eltern ums Leben kamen und nur sie überlebt hat, nicht mehr. Ihre Tante Hanna hat sie aufgenommen und versucht ihr zu helfen, wo sie nur kann. Vio ...


Viola spricht seit einem Verkehrsunfall, bei dem ihre Eltern ums Leben kamen und nur sie überlebt hat, nicht mehr. Ihre Tante Hanna hat sie aufgenommen und versucht ihr zu helfen, wo sie nur kann. Vio geht gerne in den Park, ihre Therapie hat sie aufgegeben. Im Park trifft sie auf Isa, die dasselbe Schicksal teilt und sie nähern sich langsam an. Als Vio gemeinsam mit Isa eine Flaschenpost findet, in der ein Vater seine Tochter sucht, ahnt sie nicht, welch großes Geheimnis dahinter steckt.

Die Story beginnt mit einem Rückblick, dem Tag des Unfalls und geht dann ein Jahr später weiter. Wir lernen gleich zu Beginn Viola kennen, die ein gebrochenes, tief trauerndes Mädchen ist, das sich sehr alleine fühlt, obwohl ihre Tante sie mit viel Liebe überschüttet und ihr eine guter Mutterersatz ist. Auch Isabell ist sehr in sich zurückgezogen und versucht, andere Menschen durch ihr Äußeres abzuschrecken, fühlt sich aber sehr alleine, da sie niemanden hat. Die Geschichte wird aus der Sicht von beiden erzählt und hat mich sehr bewegt. Der Schreibstil lässt sich total flüssig lesen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Die Story ist sehr tiefgründig und sehr düster und emotional… ich konnte beim Lesen total mitfühlen und Ich fand die Sache mit der Flaschenpost sehr spannend. Am Anfang dachte ich erst, dass das Vertrauen zwischen Isa und Vio zu schnell kam, am Ende ergab das aber alles einen Sinn. Eine wirklich sehr tolle, bewegende, tiefgründige Story, die mich tief im Herzen berührt hat und mich komplett mitreisen konnte.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere