Profilbild von Flyingthroughthepages

Flyingthroughthepages

Lesejury Star
offline

Flyingthroughthepages ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Flyingthroughthepages über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2019

Ein fantastischer Auftakt der BlackBlade-Reihe

Black Blade
0

Inhalt (Klappentext): Wilkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist hier nicht viel wert. Mein Name ist Lila Merriweather und ...

Inhalt (Klappentext): Wilkommen in Cloudburst Falls, dem magischsten Ort in ganz Amerika! Doch wer über keine magischen Fähigkeiten verfügt, ist hier nicht viel wert. Mein Name ist Lila Merriweather und ich bin sowas wie der weibliche Robin Hood der Stadt. Nur dass bei mir die Armen nichts zurückbekommen. Dank meiner (geheimen!) magischen Talente kann ich so ziemlich alles stehlen, was ich will, und bekomme dafür auch noch eine satte Belohnung. Ich bin jung, selbständig, frei... Jedenfalls bis ich einen Fehler mache und einem reichen Jungen das Leben rette. Jetzt soll ausgerechnet ich seine Leibwächterin werden. Und irgendwer hat es auf den Kerl abgesehen.

Handlungsort: Das ganze spielt in Cloudburst Falls, einer Touristenstadt und „dem magischsten Ort in ganz Amerika“. Hinter all dem ziehen die reichen und mächtigsten Familien ihre Fäden - allen voran die Draconis und Sinclairs. Sie bieten den Menschen schutz vor den Monstern. Denn wo Magie ist sind auch Monster. Diese Familien ziehen aber auch viele Intrigen an. Und als Leibwächterin bekommt Lila das schon bald zu spühren.

Meine Bewertung: Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne. Lila, welche das ganze aus ihrer Perpektive erzählt, war mich direkt sympatisch. Die Geschichte baut sich so auf, dass man nach und nach kleine Stücke der Vergangenheit erfährt. Das ganze spielt in der „realen Welt“, wobei die Menschen allerdings von der Magie wissen. Das alles mag ich an den Büchern von Jennifer Estep so sehr. Dieses Buch ist für jeden empfehlenswert, der gerne Fantasy verbunden mit der Realität liest und - nicht zu vergessen- starke, eigensinnige Protagonistinnen mag!

Veröffentlicht am 02.01.2019

Läuft die Zeit der Erde nun endgültig ab?

Terra
0

Ein Konvoi von Frachtschiffen ist im Sonnensystem unterwegs. So weit, so gut - bis Jak, der Pilot eines Frachtschiffes, einige Unstimmigkeiten bei einem seiner Container entdeckt. Schnell muss er feststellen, ...

Ein Konvoi von Frachtschiffen ist im Sonnensystem unterwegs. So weit, so gut - bis Jak, der Pilot eines Frachtschiffes, einige Unstimmigkeiten bei einem seiner Container entdeckt. Schnell muss er feststellen, dass seine Fracht wohl doch nicht so harmlos ist, wie sie scheint. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit - und gegen einen unbekannten Gegner....

Jak ist bei dem Ganzen zum Glück nicht auf sich allein gestellt. Mit Hilfe von unter anderem seiner Schwester Sal, welche UA-Marshal ist, schafft Jak es das volle Ausmaß der „nicht Harmlosigkeit“ seiner Fracht zu erkennen. Doch wie wird er mit dem neu erworbenen Wissen umgehen?

Die Kapitäne der Raumschiffe im Konvoi befinden sich größtenteils einsam und allein in ihren Schiffen. Allerdings haben sie ihre AVAs - künstliche Intelligenzen, die ihnen mehr als nur ein bisschen Arbeit abnehmen. Doch das ist nicht das einzige, was T.S. Orgel sich einfallen lassen haben. Die Raumfahrt ist so weit, dass der Mond besiedelt und weiteres in Planung ist.

Die Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen und ich habe mich nach wenigen Seiten bereits in ihrer Welt zurechtgefunden. Und das obwohl ich für gewöhnlich kein Science-Fiction lese.

Die beiden Autoren Tom und Stephan Orgel erschaffen hier eine geniale Zukunftsvision mit allem was dazu gehört. Und ihr Buch? Das hält genau das, was es verspricht! „Die Zeit der Erde läuft ab“ - Ihr wollt wissen was es genau damit auf sich hat? Dann lest selbst!

Von mir gibt es 5 Sterne!

Veröffentlicht am 02.01.2019

Einzigartig und ein wahres Meisterwerk!

Der Wortschatz
0

Ein Wort hat seine Erinnerung und zusammen mit dieser auch seine Bedeutung verloren. Die Suche nach seiner Bedeutung führt es in durch die Welt der Worte und es erlebt diese aufs Neue. Für mich war dieser ...

Ein Wort hat seine Erinnerung und zusammen mit dieser auch seine Bedeutung verloren. Die Suche nach seiner Bedeutung führt es in durch die Welt der Worte und es erlebt diese aufs Neue.

Für mich war dieser Debütroman von Elias Vorpahl etwas einzigartiges und komplett neues - ein wahres Meisterwerk! Der Autor lässt uns jedes Wort noch einmal von neuem kennenlernen und bewusst wahrnehmen. Das Buch steckt voller Wortspiele und Bedeutung, die manchmal erst bei genauerem Lesen klar wird.
Begleitet wird die Geschichte des Wortes mit liebevollen Illustrationen von Julia Stolba.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Denn dieses Buch wird man nicht so schnell vergessen!