Profilbild von Freyala

Freyala

Lesejury Profi
offline

Freyala ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Freyala über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.03.2019

Göttliche Fantasy

Gold und Schatten
6

Inhalt
Livia zieht mit ihrer Familie nach Paris und wenn das nicht schon Veränderung genug ist, zeigen sich eines Tages immer mehr Aspekte von Livias Gabe und sie erkennt, dass etwas mit ihr nicht stimmt. ...

Inhalt
Livia zieht mit ihrer Familie nach Paris und wenn das nicht schon Veränderung genug ist, zeigen sich eines Tages immer mehr Aspekte von Livias Gabe und sie erkennt, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Pflanzen sprechen vor einmal mit ihr und irgendwie fühlt sie sich auch nicht so gut. Sie lernt Mael kennen und ab hier beginnt auch eine rasante Reise. Sie lernt alles rund um die Götter und Nymphen kennen. Sie taucht in eine fast vergessene Welt ein und ist vor einmal mitten drin. Sie und Mael verlieben sich ineinander und so will sie auch Mael helfen seine Schwester Agada zu erwecken.

​Charaktere
Livia ist ein sympathisches Mädchen, welches sich neugierig ihrer Gabe stellt. Sie öffnet sich ihren Freundinnen und auch Mael. Sie nimmt deren Hilfe dankend an und kommt somit ihren Fähigkeiten Stück für Stück näher. Sie hinterfragt alles und lässt sich nicht verbiegen. Eine wirklich starke Persönlichkeit, die ihrem Alter angemessen ist.

​Mael ist der typische Bad Boy, der sich geheimnisvoll zeigt, aber auch ab und an seine weiche und liebenswerte Seite zeigt. Man kann ihn zu keiner Sekunde durchschauen, aber es lässt erahnen, dass er sich nicht seinem Schicksal fügen will und auch eher der rebellische Halbgott ist.

​Cover
Das Cover finde ich richtig schön. Ich mag die Farbwahl und vor allem das mystisch glitzernde Design. Es sieht aus, als wenn Livia zwischen Himmel und Hölle sich erhebt.

​Schreibstil
Ich liebe den Schreibstil von Kira. Er ist so leicht und vor allem in einer schönen jugendlichen Sprache. Das gefällt mir sehr gut. Es passt vor allem auch super zu den Charakteren. Die Erzählstimme ist sehr angenehm. Auch die Charaktere sind sehr schon ausgearbeitet, dass jede Person seinen ganz eigenen Charakter hat.

​Meinung
Mir gefällt das Buch wirklich sehr gut. Er war für mich das erste Buch von Kira Licht und hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Ich finde die Gabe mit den Pflanzen zu sprechen echt klasse. Ich wünschte ich könnte auch mit Pflanzen sprechen. Auch das Setting in den Katakomben finde ich super mysteriös und spannend. Mir gefallen auch die Dialoge zwischen Livia und Mael. Die zwei necken sich was das Zeug hält. Ich muss einfach immer wieder schmunzeln.

Richtig gut hat mir Hermes gefallen. Ich stelle ihn mir so richtig modern vor. Wie so ein hipper Onkel halt. Er hält das Chaos irgendwie im Zaun. Aber mein absoluter Lieblings-„Charakter“ ist Evangeline, die Motte. Ich liebe sie. Sie kann zwar nicht sprechen oder sich irgendwie bemerkbar machen, aber ihre Art wie sie sich in die Geschichte einbringt und Livia begleitet, finde ich echt super. Schon fast wie ein kleines Pokémon.

Mir gefallen auch gut die kleinen Gimmicks innerhalb der Geschichte – wie bspw. dass das Tor zur Unterwelt durch eine McDonalds-Rutsche führt. Es gibt so viele Kleinigkeiten, die sich Kira ausgedacht hat, die das Buch in sich nur weiter vervollständigt. Einfach nur echt super Ideen, vor denen ich den Hut ziehe. So viel Fantasie muss man erst mal haben.

Veröffentlicht am 08.06.2019

Pferdespaß mit Tiefgang

Schleich Horse Club Ein Fohlen für Mia
0

Inhalt

Mia wird für ihr Pferd Spotty zu groß, sodass sie sich mit dem Gedanken anfreunden muss, dass sie bald ein neues Pferd reiten wird. Die Mädchen wollen ihr helfen. Daher versuchen sie Mia in die ...

Inhalt

Mia wird für ihr Pferd Spotty zu groß, sodass sie sich mit dem Gedanken anfreunden muss, dass sie bald ein neues Pferd reiten wird. Die Mädchen wollen ihr helfen. Daher versuchen sie Mia in die Arbeit mit Teddy und Kite zu verwickeln. Mia erkennt zum Schluss, dass es für sie und Spotty das Beste ist, wenn sich Beide neuen Weggefährten suchen.


Charaktere

Mia ist ein kleines stures Mädchen, welches die Tatsache nicht wahrhaben will, dass sie für ihr Pferd Spotty zu groß geworden ist.



Hannah ihre Schwester hält ihr den Sachverhalt immer vor Augen und versucht ihr mit ihrem Mädchen-Club zu helfen. Sie meint es im Grunde nur gut mit ihrer Schwester, wählt nur leider den falschen Weg.


Cover

Das Cover ist sehr schön gestaltet mit den beiden Pferden Kite und Teddy, sowie den beiden Mädchen Mia und Hannah. Es ist auch leicht herausgestanzt, sodass es einen kleinen 3D-Effekt gibt.


Schreibstil

Das Buch ist leicht geschrieben und eignet sich sehr gut für die jungen Leser. Die Worte sind sehr verständlich und die Kapitel sind auch nicht zu lang.


Meinung

Das Buch handelt von einer Schwester-Beziehung und dem Loslassen. Beide Themen werden schön durch die Geschichte bearbeitet. Ich finde es toll, wie die Geschichte sich aufbaut und auch endet. Das Thema bleibt nicht zu oberflächlich, geht aber auch nicht zu tief ins Thema. Genau richtig für junge Leser. Die Kapitel haben eine angenehme Länge zum Lesen und die Illustrationen veranschaulichen auch nochmal das Geschehen.

Veröffentlicht am 08.06.2019

Göttliche Reise durch die Unterwelt und Griechenland

Helden des Olymp 4: Das Haus des Hades
0

Inhalt

Percy und Annabeth kämpfen sich durch den Tartarus mit Hilfe von Bob und dessen Katze. Auf der Seite der Lebenden kämpfen sich die anderen Halbgötter nach Griechenland. Die Reise hat auf beiden ...

Inhalt

Percy und Annabeth kämpfen sich durch den Tartarus mit Hilfe von Bob und dessen Katze. Auf der Seite der Lebenden kämpfen sich die anderen Halbgötter nach Griechenland. Die Reise hat auf beiden Seiten ihre Tücken und gestaltet sich für keinen Halbgott als leicht. Jeder hat seine eigenen Aufgaben und Hindernisse zu überwinden.


Charaktere

Mein Lieblingscharakter ist und bleibt Leo!

Leo fühlt sich wie so oft als 5. Rad am Wagen. Alle Halbgötter um ihn herum bilden Paare, nur er bleibt gefühlt immer alleine. Er ist oft taktlos, auch wenn er das gar nicht so meint. Sein Mund ist einfach schneller als sein Verstand. Durch sein mangelndes Selbstbewusstsein verkriecht er sich oft in seiner Arbeit. Dennoch ist er mutig, wenn es darauf ankommt.



Ohne ihn wäre die Mission niemals geglückt:

Nico ist ein loyaler junger Mann, der sich einfach von vielen falsch verstanden fühlt. Seine Gefühlwelt behält er auch am liebsten für sich. Er ist aber tapfer und mutig und steht hinter der Gruppe.


Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut. Es zeigt die Tore des Todes aus der Sicht des Tartarus – also von Höllenseite aus. Mir gefallen auch gut die Titanen/Riesen auf dem Cover.


Schreibstil

Der Schreibstil ist wie immer flüssig und leicht. Das Buch hat immer mal wieder beim Lesen ein paar Flauten und dann wieder ein paar spannende Kapitel. Die Kapitel haben auch alle eine gute Länge, sodass man gut durch die Geschichte kommt. Auch der Wechsel zwischen den einzelnen Charakteren gefällt mir sehr gut. Und der Humor des Autors ist ohnehin kaum schlagbar.


Meinung

Besonders gut gefällt mir, dass die Charaktere eine unglaubliche charakterliche Entwicklung durchmachen. Sie reifen von Buch zu Buch mit ihren Aufgaben, aber besonders in diesem Buch machen sie eine gewaltige Entwicklung. Besonders Frank wächst über sich hinaus. Auch das Setting in der Unterwelt gefällt mir total gut mit den „Flüssen“ und den Weiten des Tartarus. Mein absolutes Highlight waren die Kapitel von Leo auf der Insel. Ich liebe Leo einfach. Er hat so viele Ecken und Kanten.

Veröffentlicht am 08.06.2019

Kleinstadt-Romantik

Dort, wo ich dich finde
0

Inhalt

Charlie ist Journalistin und kehrt nach dem Tod ihrer Mutter zusammen mit ihrer Schwester Mia und deren beiden Kindern nach Firefly Lake zurück. Sie wollen das Familien-Cottage, welches ihr Sommer-Zuhause ...

Inhalt

Charlie ist Journalistin und kehrt nach dem Tod ihrer Mutter zusammen mit ihrer Schwester Mia und deren beiden Kindern nach Firefly Lake zurück. Sie wollen das Familien-Cottage, welches ihr Sommer-Zuhause ist, verkaufen. Charlie fällt der Verkauf besonders schwer, da sie hier die schönste Zeit in ihrem jugendlichen Leben verbracht hat. Sie begegnet dort Sean, ihrer alten Jugendliebe, und ist ihm direkt verfallen. Auch wenn der Abschied von damals noch viele Fragen für Sean aufwirft, kann er ihr nicht wiederstehen. Der Cottage-Verkauf bringt viele Geheimnisse ans Licht und wirft auch zugleich viele Fragen auf, die zahlreiche Charaktere aus dem Buch in verschiedenster Weise betreffen.


Charaktere

Charlie ist Journalistin und hat ein traumatisches Erlebnis gehabt. Sie verarbeitet immer noch das Geschehene und versucht ihren Weg zurück ins Leben zu finden. Sie hat ihren Platz noch nicht so Recht gefunden und ist zudem auch noch in einem wahren Gefühlschaos gefangen. Sie schöpft durch Sean aber neue Kraft.

Sean ist ein Kleinstadtprovinzler, der sein ganzes Leben nur an einem Ort verbracht hat und das Familiengeschäft nach vorne bringen möchte. Er hat sich seinem Beruf und seinem Ort ganz verschrieben. Er sucht nach der einen und wahrhaften Liebe und scheint sie gefunden zu haben. Doch er muss für sie kämpfen.


Cover

Das Cover gibt leider keinerlei Hinweise auf die Geschichte. Es zeigt einen See, der den Firefly Lake wohl darstellen soll. Aber die Hängematte und auch der Bücherstapel haben keinen Bezug. Die Zwei Menschen auf dem See können viele Paare sein. Ich finde es etwas schade, dass das Cover relativ wenig Bezug zum Buch aufzeigt. Dennoch finde ich es stimmungsvoll und schön. Wenn es mich auch auf den ersten Blick wenig anspricht.


Schreibstil

Der Schreibstil ist absolut toll. Er ist super einfach und flüssig geschrieben. Ich habe das Buch an 2 Tagen gelesen. Man liest sich einfach im Nu durch die Geschichte. Es gibt viele Höhen und Tiefen. Eine richtige Achterbahnfahrt der Gefühle. Man kann sich sehr gut in jede einzelne Person hineinversetzen.


Meinung

Das Buch steckt voller Romantik und Dramatik. Eigentlich totale Gegensätze, die aber besser nicht zusammenpassen könnten. Die Charaktere kann man auch einfach nur ins Herz schließen. Man fühlt sich beim Lesen, als wenn man selbst dabei gewesen ist. Es steckt so voller bedingungsloser Liebe und macht es rundum zur perfekten Sommer-Lektüre. Der einzige Kritikpunkt für mich ist, dass es mir einfach zu aalglatt gewesen ist. Mir hat mehr von Charlie gefehlt. Wie sie ihre Trauer verarbeitet, den Unfall verarbeitet oder wie sich mit ihrer Krise generell beschäftigt. Das Hauptthema liegt auf der Liebe und dem Erhalt von der Kleinstadt. Auch das Ende war etwas zu schnell erzählt im Vergleich zum Rest. Aber es war dennoch eine wunderschöne Geschichte, die wohl so nur in den USA passieren kann. Und das Setting war einfach nur traumhaft. Da wünscht man sich selbst, dass man dort aufgewachsen wäre oder dort den Sommer verbringen kann.

Veröffentlicht am 08.05.2019

Die magische Reise geht weiter!

Little Witch Academia 2
0

Inhalt

Der magische Stein wurde entwendet und die Rettungsaktion ist im vollen Gang. Akko fällt durch die Prüfungen und möchte zur Polaris-Quelle. Abenteuer pur und mit dabei ist auch Andrew.


Cover

Dieses ...

Inhalt

Der magische Stein wurde entwendet und die Rettungsaktion ist im vollen Gang. Akko fällt durch die Prüfungen und möchte zur Polaris-Quelle. Abenteuer pur und mit dabei ist auch Andrew.


Cover

Dieses Cover gefällt mir sogar noch besser als das Cover von Band 1. Ich finde die Blautöne super schön und edel und auch irgendwie magisch. Besonders Diana ist gut getroffen auf dem Cover und Akko als Maus ist einfach nur zuckersüß. Auch hier ist die Rückseite wieder mit einem schönen Bild versehen. Zu sehen sind Sucy und Lotte.


Meinung

Auch dieser Band konnte mich wieder überzeugen. Ich finde die Geschichte rund um den Zauberstab einfach nur toll. Ich fand den Drachen mit den Aktien echt zum todlachen. Einfach so geiler Humor. Mir gefällt auch Andrew wirklich sehr gut. Bei ihm habe ich das Gefühl, dass wir ihm noch öfter begegnen. Mein absoluter Lieblingscharakter ist und bleibt Sucy. Ihre trockene Art und ihr trockener Humor sind einfach göttlich. Ich liebe auch den Zeichenstil. In diesem Band gibt es auch wieder die ersten paar Seiten koloriert.