Profilbild von FreyjaK1

FreyjaK1

Lesejury Profi
offline

FreyjaK1 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit FreyjaK1 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.09.2020

Beeindruckender Familien- und Heimatroman

Jahresringe
0

Für Leonore ist Heimat der Wald in der Umgebung des kleinen Dorfes zwischen Köln und Aachen. Hier hat sie als ostpreußische Vertriebene Zuflucht und ein Zuhause gefunden. Aber als ihr Sohn Paul Zwölf Jahre ...

Für Leonore ist Heimat der Wald in der Umgebung des kleinen Dorfes zwischen Köln und Aachen. Hier hat sie als ostpreußische Vertriebene Zuflucht und ein Zuhause gefunden. Aber als ihr Sohn Paul Zwölf Jahre alt ist passiert das Unglaubliche: der Braunkohleabbau beginnt. Ihr großer Trost, der Wald, muss weichen und das Dorf soll umgesiedelt werden. Später werden Pauls zwei Kinder sich als Gegner des Tagebaus gegenüber stehen. Der Sohn Jan ist Führer eines Schaufelradbagger-Giganten und die Tochter Sarah gehört zu den Hambacher-Forst-Besetzern.

Mit "Jahresringe" hat Andreas Wagner einen bemerkenswerten Debüt-Roman geschrieben. Es ist eine sehr beeindruckende Familiengeschichte über drei Generationen. Man kann sich hier wunderbar in die einzelnen Protagonisten hineinversetzen und die Motive zu deren Handeln und Taten sind gut nachvollziehbar. Der flüssige und unaufgeregte Schreibstil ist da noch zu erwähnen. Die Frage "Was bedeutet Heimat" ist in dieser berührenden Geschichte einfühlsam dargestellt. "Jahresringe" hat mir nicht nur sehr gut gefallen, sondern auch zum Nachdenken angeregt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

Liebenswerter und erfrischender Unterhaltungsroman

Das Glück so leise
0

Sam taucht nach zehn Jahren überraschend bei seiner Großmutter Henriette auf, um von ihr viel Geld zu fordern. Henriette ist die Gutsbesitzerin vom Gestüt Auweide. In dieser Idylle lebt sie mit der gehörlosen ...

Sam taucht nach zehn Jahren überraschend bei seiner Großmutter Henriette auf, um von ihr viel Geld zu fordern. Henriette ist die Gutsbesitzerin vom Gestüt Auweide. In dieser Idylle lebt sie mit der gehörlosen Lillian und deren Tochter. Lillian sieht in Sam eine Bedrohung und möchte ihn so schnell wie möglich wieder loswerden, denn für sie ist Henriette die Familie. Dach über Umwege bahnt sich das Glück auch hier seinen Gang.

Wechselnd wird in "Das Glück so leise" die Geschichte von Lillian und Sam erzählt. Die Autorin Leonie Lastella hat die Protagonisten wunderbar mit all ihren Wünschen, Fehlern, guten und vermeintlich schlechten Seiten dargestellt. Die Geschichte ist berührend und kurzweilig in einem flüssigen Schreibstil verfasst. Ich konnte mich gut hinein versetzen und habe diese lockere Unterhaltungs-Lektüre sehr genossen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2020

Liebe deine Pflanzen

Plant Tribe: Vom glücklichen Leben mit Pflanzen
0

Die Bestsellerautoren Igor Josifovic und Judith de Graaff von den "Urban Jungle Bloggers" erzählen, wie Pflanzen unsere Wohnungen verschönern und bereichern. Meine Vorstellung von diesem Sachbuch war eine ...

Die Bestsellerautoren Igor Josifovic und Judith de Graaff von den "Urban Jungle Bloggers" erzählen, wie Pflanzen unsere Wohnungen verschönern und bereichern. Meine Vorstellung von diesem Sachbuch war eine völlig Falsche und bin hier sehr positiv überrascht worden. Sicher, es werden Zimmerpflanzen vorgestellt mit kreativen Deko- und Stylingideen. Weiter geht es auch um den richtigen Standort, das Wässern und Düngen sowie um das Umtopfen und den Umgang mit Schädlingen. Aber es werden auch Pflanzen vorgestellt, die das Raumklima reinigen bzw. verbessern. Und dann werden noch verschiedene Personen in ihren jeweiligen Pflanzenoasen vorgestellt. Alles in Allem ein wunderschönes, modernes Buch über Zimmerpflanzen mit tollen Fotos von Jules Villbrandt. Es zeigt sich mal wieder, das wir auch unser Grün lieben müssen um gesund und glücklich zu sein.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Ein historischer Roman über eine ungewöhnliche Ehe

Schmiedeeisensommer
0

Der Gutshof der Familie von Velendorff kann nur durch einen Investor gerettet werden. In Westfalen stehen die von Velendorffs 1860 vor dem finanziellen Ruin. Aus Düsseldorf kommt Rettung in Gestalt des ...

Der Gutshof der Familie von Velendorff kann nur durch einen Investor gerettet werden. In Westfalen stehen die von Velendorffs 1860 vor dem finanziellen Ruin. Aus Düsseldorf kommt Rettung in Gestalt des vermögenden Jakob Kemper. Pauline von Velendorff kann durch eine Heirat mit ihm die Familie vor dem Abgrund retten. Nun ist Jakob Kemper jedoch nicht nur reich, er ist auch der uneheliche Sohn eines Dienstmädchens. Pauline stimmt einer Verbindung letztendlich zu und nach der Eheschließung kommt es in ihrem neu bezogenen Herrenhaus zu vorsichtigen Annäherungen. Doch Jakob steht Paulines Glauben skeptisch gegenüber und so drohen die anfänglichen Gefühle zu versanden. Eine ehemalige Geliebte Jakobs lassen weitere Zweifel in Pauline auftauchen.

Der Roman "Schmiedeeisensommer" von Ursula Schröder erzählt von zwei starken Protagonisten und Charakteren, die aus unterschiedlichen Verhältnissen stammen. Ein interessanter und unterhaltsamer Roman, der gut nachvollziehbar eine ungewöhnliche Partnerschaft aufzeigt. Ein flüssiger Schreibstil und die detaillierte Darstellung lassen noch genug Freiraum für die eigene Fantasie. Eine gute Unterhaltung ist diese Lektüre vor einem historischen Hintergrund allemal.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Gefälliger Roman, einfach zum Wohlfühlen

Aus allen Wolken fällt man auch mal weich
2

Das perfekte Leben von Julia spielt sich nur auf Instagram statt. In ihrem Online-Shop verkauft sie selbst designte Armbänder und mit denen setzt sie sich top gestylt in Szene. Tatsächlich aber lebt sie ...

Das perfekte Leben von Julia spielt sich nur auf Instagram statt. In ihrem Online-Shop verkauft sie selbst designte Armbänder und mit denen setzt sie sich top gestylt in Szene. Tatsächlich aber lebt sie als alleinerziehende Mutter der kleinen Fee in einer kleinen Wohnung ohne jeden Luxus. Dann begegnet Julia dem Bildhauer Alex, den sie heimlich beobachtet.

"Aus allen Wolken fällt man auch mal weich" das ist genau das Motto, was man hier Julia nur wünschen kann. Dieser Roman ist natürlich ein locker, leichter Liebesroman. Aber er bietet noch viel mehr. Sympatische Protagonisten in die man sich auch wunderbar hineinversetzten kann. Und da ist noch der flüssige Schreibstil, mit dem Valerie Korte mit vielen kleinen, fantasievollen Geschichtchen einen sehr unterhaltsamen Roman geschrieben hat. Modern, witzig und äußerst unterhaltsam ist diese Lektüre, die man durchaus in einem Rutsch verschlingen kann.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover