Profilbild von Gavroche

Gavroche

Lesejury Star
offline

Gavroche ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gavroche über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.02.2023

Interessante Familiengeschichte

Sibir
0

Vor ab ein großes Lob an die wunderbare Sprecherin Julia Nachtmann, die das Hörbuch sehr gut eingesprochen hat.
Die Geschicht wird aus zwei Sichten erzählten: aus der von Josef, der 1945 mit seiner Familie ...

Vor ab ein großes Lob an die wunderbare Sprecherin Julia Nachtmann, die das Hörbuch sehr gut eingesprochen hat.
Die Geschicht wird aus zwei Sichten erzählten: aus der von Josef, der 1945 mit seiner Familie nach Kasachstan verschleppt wird und schon auf der Reise und bei der Ankunft traumatische Erlebnisse durchlebt.
Die zweite Perspektive spielt 1990 und erzählt wird aus der Sicht seiner Tochter Leila.
Eingerahmt wird die Geschichte durch eine kurze Gegenwartsperspektive zu Beginn und am Ende des Buches.
Beide Zeitpunkte sind Umbruchzeiten, aber hier geht es nicht um die große Weltgeschichte, sondern um die persönlichen Erlebnisse. Was die Verschleppung und die Ankunft mit Josef und seiner Familie gemacht hat, wie er die Sprache lernt und sich an das fremde Leben anpasst.
Auch seine Tochter fühlt sich fremd, weil ihr Zuhause anders ist als das der Klassenkameraden. Bis auf ihren Freund Arnold.
Eine Geschichte, die mich sehr zum Nachdenken gebracht hat.

Veröffentlicht am 02.02.2023

Eine Pilgerreise - HB Rezension

Straße der Sterne
0

Die Hörbuchsprecherin Svenja Pages verbinde ich mittlerweile mit vielen, meist historischen Romanen und so bleibt mir nach dem Ende eines Buches oft noch länger ihre eindrucksvolle Stimme im Gedächtnis. ...

Die Hörbuchsprecherin Svenja Pages verbinde ich mittlerweile mit vielen, meist historischen Romanen und so bleibt mir nach dem Ende eines Buches oft noch länger ihre eindrucksvolle Stimme im Gedächtnis. So wie auch bei diesem Buch.
Regensburg, Mitte des 13. Jahrhunderts. Pilars Mutter hat sie vor langer Zeit verlassen, dann ist sie auch noch erblindet. Als auch noch ihr Vater stirbt, macht sie sich auf nach Santiago de Compostela. Auf dieser Pilgerreise wird sie von Tariq begleitet, der schon lange ihrer Familie dient.
Immer wieder wird die Handlung unterbrochen durch Berichte von Pilars Mutter, die bei den "Reinen" (oder auch uns besser bekannt als Katharern) aufgewachsen ist und von einem Tempelritter schwanger wurde.
Und es gibt weitere Perspektiven von Pilgern, die sich bald Pilar und Tariq anschließen.
Ein Roman, der mich gut in diese Zeit und auf diese Reise versetzen konnte und bei dem ich wieder einiges gelernt habe. Vor allem das historische Nachwort hat mir dabei geholfen.
Eine gelungene Verbindung von Fiktion und historischen Gegebenheiten. Brigitte Riebe hat es auch mit diesem Buch geschafft mich zu begeistern.

Veröffentlicht am 31.01.2023

Leider nicht mein Fall

The Witches of Silent Creek 1: Unendliche Macht
0

Ich bin eigentlich keine, die wegen eines Covers ein Buch kaufen würde, aber ein schönes und gut gelungenes Cover schaue ich mir dennoch gerne an. Und hier hat das Cover sofort mein Interesse geweckt und ...

Ich bin eigentlich keine, die wegen eines Covers ein Buch kaufen würde, aber ein schönes und gut gelungenes Cover schaue ich mir dennoch gerne an. Und hier hat das Cover sofort mein Interesse geweckt und ich finde es wunderschön gestaltet und auch passend für dieses Hexen-Buch.
Ich war nach dem Klappentext sehr neugierig und freudig gespannt, dieses Buch zu lesen. Aber leider konnte es meine Erwartungen nicht so recht erfüllen. Ich bin zum einen mit den Personen nicht so recht warm geworden und zum anderen war mir die Geschichte leider zu inkonsequent und Spannung kam auch erst gegen Ende auf.
Silent Creek, wohin Helena nach dem Tod ihrer Eltern zieht, hat mich sehr neugierig gemacht und auch das College sowie der geheimnisvolle Tyrael. Insgesamt war die Geschichte allerdings zu vorhersehbar und leider nicht so besonders. Lediglich zum Ende hin gefiel es mir besser.

Veröffentlicht am 31.01.2023

Neue Zeiten

Fräulein Gold: Die Rote Insel
0

Neue Zeiten für Hulda Gold. Nachdem sie nicht mehr in der Klinik arbeiten darf, arbeitet sie nun als Krankenschwester in der Praxis von Grete. Ihre Schwangerschaft schreitet immer weiter fort, aber vermisst ...

Neue Zeiten für Hulda Gold. Nachdem sie nicht mehr in der Klinik arbeiten darf, arbeitet sie nun als Krankenschwester in der Praxis von Grete. Ihre Schwangerschaft schreitet immer weiter fort, aber vermisst sie Johann wirklich so sehr? Und was ist mit Karl?
In diesem Fall geht es um Kommunisten und Nationalsozialisten, um die "Rote Insel", auf der Hulda nun lebt. Auch wenn es nicht so weit weg ist vom Winterfeldplatz, so vermisst sie doch ihr altes Leben, schämt sich allerdings auch.
Und Karl muss sein Verhältnis zu seinem Vater überdenken und aufpassen, dass er nicht zu sehr in seine krummen Machenschaften hingezogen wird.
Dieses Mal überwog meiner Meinung nach die Hintergrundgeschichte und der Krimifall war nicht ganz so spannend, aber dennoch hat es mir wieder gut gefallen und auch Anna Thalbach hat wieder mal einen tollen Job gemacht.

Veröffentlicht am 28.01.2023

Tankred - ein Abenteurer HB Rezension

Tankred: Weihrauch und Schwert
0

Michael Römling entführt uns mit seinem neuen (Hör-)Buch in die zweite Hälfte des 9. Jahrhunderts. Tankred ist der Bibliothekar des Klosters Prüm in der Eifel. Ein Angriff der Wikinger steht bevor, die ...

Michael Römling entführt uns mit seinem neuen (Hör-)Buch in die zweite Hälfte des 9. Jahrhunderts. Tankred ist der Bibliothekar des Klosters Prüm in der Eifel. Ein Angriff der Wikinger steht bevor, die Mönche flüchten und nehmen nur die Bücher mit, die den Lehren der Kirche entsprechen, aber nicht die wertvollen Kopien griechischer und römischer Autoren. Tankred tut es in der Seele weh, diese Manuskripte zurück zu lassen, die er oftmals nur unter Mühen beschaffen konnte oder aufwendig kopieren ließ. Nur sein alter Mentor bleibt mit ihm im Kloster. Doch es ist zu spät, die Dänen stehen bereits vor den Klostertoren. Aber Tankred gelingt die Flucht und somit lässt er auch sein Leben als Mönch hinter sich. Als er erfährt, dass seine Halbschwester Judith von den Wikingern entführt wurde, macht er sich auf die Suche.
Nach und nach erfahren wir mehr über die Biografie Tankreds, die sehr turbulent und abwechslungsreich ist. Ein sympathischer Protagonist, der manchmal etwas zu viel zu gut kann, aber dafür ist es ein rechtes Abenteuer, kurzweilig und spannend erzählt. Ein äußerst gelungener historischer Roman mit hohem Unerhaltungsfaktor - ich freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe und auch wieder auf den versierten Sprecher Oliver Rohrbeck.