Profilbild von Gavroche

Gavroche

Lesejury Star
offline

Gavroche ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gavroche über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.12.2022

Spannende Kurzkrimis

Das Mädchen, das den Weihnachtsmann umbrachte
0

In zwölf mal mehr, mal weniger weihnachtlichen Krimis, mal wieder super vorgelesen von Wolfgang Berger, hat mich Val McDermid gut und spannend unterhalten. Gleich in der ersten Geschichte treffen wir auf ...

In zwölf mal mehr, mal weniger weihnachtlichen Krimis, mal wieder super vorgelesen von Wolfgang Berger, hat mich Val McDermid gut und spannend unterhalten. Gleich in der ersten Geschichte treffen wir auf Tony Hill, der mal wieder anders als die Polizei vorgeht, aber auch er braucht etwas, um auf die Lösung zu kommen. In einer anderen Geschichte treffen wir sogar auf Sherlock Holmes. In wieder einen anderen Geschichte geht es um vergiftete Lebensmittel, die immer wieder in anderen Supermärkten auftauchen - wo besteht dort ein Zusammenhang und warum gerade diese Methode? Auf die Lösung wäre ich nicht gekommen.
Alle Geschichten sind unterhaltsam, manche eher lustig, andere gruselig, das Spannungsbarometer schlägt immer etwas anders aus und mich hat gerade diese Vielfalt so überzeugen können.

Veröffentlicht am 09.12.2022

Ein magisches Adventskalenderbuch

Winterblütenmagie. Der zauberhafte Adventskalender mit 24 Fabelwesen
0

Was für ein wunderschönes Cover, da startet man direkt mit Gefühl, sich gleich in faszinierende Fantasy-Welten zu vertiefen und die Neugierde auf die ganz unterschiedlichen Fabelwesen, um die es in diesen ...

Was für ein wunderschönes Cover, da startet man direkt mit Gefühl, sich gleich in faszinierende Fantasy-Welten zu vertiefen und die Neugierde auf die ganz unterschiedlichen Fabelwesen, um die es in diesen Kurzgeschichten geht, wächst definitiv. Es gibt eine Rahmengeschichte, denn Tilly und ihr Freund Cedric entdecken in einem Trödelladen einen altmodischen Adventskalender. Tilly, die im Gegensatz zu Cedric nicht an übernatürliche Wesen glaubt, öffnet das erste Türchen - und schon stecken wir in der ersten Kurzgeschichte, in der ein Fabelwesen gerettet werden muss - und dafür muss Tilly an die Existenz von Feen, Nessie, Irlichter etc glauben. Jedes Türchen bzw jedes Wesen wird in einer Geschichte von einem anderen Autor/einer anderen Autorin verfasst und lässt uns in ganz unterschiedliche Welten eintauchen. Es gibt auch eine durchgehende (Liebes-)Geschichte. Ein schönes und magisches Adventskalenderbuch.

Veröffentlicht am 09.12.2022

Wieder ein großes Abenteuer

Keeper of the Lost Cities – Das Vermächtnis (Keeper of the Lost Cities 8)
0

"Keeper of the Lost Cities. Das Vermächtnis" ist der achte Band der Reihe und auch dieser endet mit einem kleinen Cliffhanger, allerdings mit nicht einem so fiesen. Und dieses Mal werden wir allerdings ...

"Keeper of the Lost Cities. Das Vermächtnis" ist der achte Band der Reihe und auch dieser endet mit einem kleinen Cliffhanger, allerdings mit nicht einem so fiesen. Und dieses Mal werden wir allerdings länger warten müssen, bis die Geschichte weitergehen wird. Andererseits gibt es hier auch einen gewissen Abschluss der Reihe, darum umso schöner, dass es doch noch weitergehen wird.
Im Prinzip gefällt mir das Cover ganz gut, allerdings habe ich mal wieder so meine Probleme mit den Gesichtern der Figuren, die einfach zu "künstlich" wirken.
Es geht auch hier direkt spannend weiter, denn der siebte Band hatte ja mit einem wirklich fiesen Cliffhanger geendet.
Wird Sophie nun endlich ihre leiblichen Eltern finden? Werden alle Geheimnisse gelüftet und alle Fragen zufriedenstellend geklärt werden? Und wie geht es mit dem Kampf gegen die Neverseen weiter?
Auch dieser Band war wieder wunderbar geschrieben und mir hat besonders gut gefallen, dass Sophie sich so unglaublich gut weiterentwickelt hat im Laufe der Bände.
Eine wunderbare Reihe um Freundschaft und Vertrauen, aber auch Zweifel und Verrat. Unglaublich spannend geschrieben, ein wahrer Pageturner, nicht nur für junge LeserInnen.

Veröffentlicht am 09.12.2022

Auf Schatzsuche

Die Unverbesserlichen – Der große Coup des Monsieur Lipaire (Die Unverbesserlichen 1)
0

Schon das Cover verrät uns, dass uns das Erfolgautorenduo dieses Mal nach Frankreich "entführt", genauer gesagt an die mondäne Côte d'Azur. Guillaume Lipaire, eigentlich Wilhelm Liebherr, aber das hört ...

Schon das Cover verrät uns, dass uns das Erfolgautorenduo dieses Mal nach Frankreich "entführt", genauer gesagt an die mondäne Côte d'Azur. Guillaume Lipaire, eigentlich Wilhelm Liebherr, aber das hört sich so deutsch an und Guillaume möchte französischer als die Franzosen sein, ist ein einfacher gardien, der sich um die Sommerhäuser und Residenzen der Reichen in ihrer Abwesenheit kümmert. Er betreibt da auch eine rege, illegale Untervermietung und bedient sich gerne mal am Fuhrpark oder an teuren Weinen. Doch dann findet er eine Leiche - ups. Und die Besitzer sind im Anmarsch. Dann ergibt sich die Gelegenheit, einen riesigen Schatz zu finden und so macht er sich mit Karim, dem Wassertaxifahrer, auf die Suche. Doch bald ist weitere Hilfe gefragt und die Gruppe wächst an. Mehr Glück als Verstand haben sie bei ihrer Suche und es ist eine rasante Schnitzeljagd, die genial von Axel Prahl vorgelesen wird, der immer wieder seine Stimme variiert und die hohe Stimme des großen Ex-Söldners und die der über 80jährigen Lizzy überzeugend darbietet.

Veröffentlicht am 06.12.2022

Am Polarkreis

Kalt und still
0

Das Cover passt sehr gut zu diesem Buch und bietet eine "eisige" Einstimmung auf diesen Polarkreis-Krimi. Zieht euch warm an oder am besten: kuschelt euch gemütlich auf dem Sofa ein, trinkt etwas Heißes ...

Das Cover passt sehr gut zu diesem Buch und bietet eine "eisige" Einstimmung auf diesen Polarkreis-Krimi. Zieht euch warm an oder am besten: kuschelt euch gemütlich auf dem Sofa ein, trinkt etwas Heißes und stimmt euch ein auf den Start einer neuen Reihe von Viveca Sten. Ich habe schon einige Bücher von Viveca Sten gelesen und war somit ganz gespannt auf diese neue Reihe, die dieses Mal ganz hoch im Norden spielt.
Hanna Ahlander, eigentlich Polizistin in Stockholm, verschlägt es an den Polarkreis und bevor sie sich in Selbstmitleid vergraben kann, bietet sie ihre Mithilfe bei der Suche nach einem verschwundenen Mädchen an. Und so muss sie vergessen, dass sie nicht nur den Job quittieren musste, sondern auch ihre Beziehung am Ende ist. Der leitende Kommissar Daniel Lindskog kann jede Hilfe gut gebrauchen, denn er ist gerade mit seiner Vaterrolle etwas überfordert.
Ein eiskaltes, spannendes Buch, das mir gute Lesestunden beschert hat. Gerne mehr davon.