Profilbild von Girl78

Girl78

Lesejury Profi
offline

Girl78 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Girl78 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.09.2020

Ein Muss für alle Ladybug Fans

Miraculous - Alle für Marinette!
0

Vielen Dank an NetGalley und den arsEdition Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Miraculous - Alle für Marinette" ist der neunet Band der Reihe rund um die zwei Superhelden Ladybug und Cat Noir.

Das Buch ...

Vielen Dank an NetGalley und den arsEdition Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Miraculous - Alle für Marinette" ist der neunet Band der Reihe rund um die zwei Superhelden Ladybug und Cat Noir.

Das Buch ist ab 8 Jahren empfohlen und das kann ich so auch bestätigen. Meine tochte ist in diesem Alter und war ganz begeistert. Sie konnte die Geschichte fast selbstständig lesen.

In diesem Band geht es um die bevorstehende Wahl des Klassensprechers. Natürlich hat sich Chloe aufstellen lassen-als Einzige. Kurzentschlossen kandidiert auch Marinette. Chloe reagiert, wie erwartet, nicht begeistert und versucht, ihre Konkurrentin zu sabotieren. Doch Marinette hat ganz andere Soregn: Hawk Moth treibt schon wieder sein Unwesen...

Das Cover ist sehr schön und ansprechend. Der Schreibstil ist einfach und angenehm. Die Geschichte ist spannend und altersgerecht aufgebaut. Meine Tochter war ganz begeistert und wollte gar nicht aufhören, zu lesen. Die Illustrationen sind sehr schön. Sie sind kindgerecht und entsprechen der Serie.
Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und authentisch ausgearbeitet.

Für Fans der Serie ist die Buchreihe ein absolutes muss.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.09.2020

"Hilf mir, es selbst zu tun" (Maria Montessori)

Lehrerin einer neuen Zeit
0

Vielen Dank an NetGalley und den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

In "Lehrerin eiener neuen Zeit" von Laura Baldini geht es um Maria Montessori, die erste Frau, die das Medizinstudium sehr erfolgreich ...

Vielen Dank an NetGalley und den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

In "Lehrerin eiener neuen Zeit" von Laura Baldini geht es um Maria Montessori, die erste Frau, die das Medizinstudium sehr erfolgreich in Rom absolvierte. Der Lebensabschnitt von 1806 bis 1902 wird in diesem Buch genau beleuchtet. Zu Beginn der Geschichte ist Maria in den letzten Zügen ihres Studiums. Als Frau wird sie von ihren männlichen Kommilitonen nicht ernst genommen und muss gegen Vorurteile und Demütigungen kämpfen. Im Rahmen ihrer Dissertation fängt Maria an, mit Giuseppe Montesano in einer psychiatrischen Klinik zu arbeiten. Sie kümmerten sich zusammen um eine Gruppe Kinder. Schnell merkt Maria, dass diese Kinder gefördert werden wollen. Sie stellt Lehrmaterial her, um ihnen, z.B. Buchstaben begreiflich zu machen. Ein weiterer Schauplatz der Geschichte ist die heimliche Affäre zwischen Montessori und Montesano. Sie muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen...

Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte lässt sich leicht und flüssig lesen.

Als Erzieherin habe ich die Pädagogik von Maria Montessori in der Ausbildung kennen gelernt und mich intensiv mit ihr befasst. Montessori war eine bemerkenswerte kluge Frau, die ihr Leben den Kindern gewidmet hat. Sie hat sie beobachtet und ihre Bedürfnisse erkannt. Aus einfachem Material hat sie Lehrmittel hergestellt. In den "Casa dei bambini" stehen die Kleinen im Vordergrund und alles wird nach ihnen ausgerichtet.

Die Charaktere wurden lebendig und authentisch dargestellt. Auch die Nebenfiguren sind sehr gut ausgearbeitet.
Die Geschichte hat mich mitgerissen. Durch die Kapitel aus der Sicht von Luigi bekommt der Leser schockierende Einblicke in das Leben der psychisch Kranken in den Kliniken. Sie wurden mit Elektroschocks ruhig gestellt, geschlagen und weggesperrt. Ich war tief erschüttert, zu lesen, wie schlecht und brutal die Patienten behandelt wurden.

Das Buch gibt einen guten Einblick in diese bedeutende Zeit im Leben von Maria Montessori. Es ist eine absolute Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Eine schöne Weihnachtsgeschichte für Kinder

Das Weihnachtswunder
0

Vielen Dank an NetGalley und den arsEdition Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Das Weihnachtswunder: Eine magische Wintergeschichte" ist Katherine Rundell geschrieben und von Emily Sutton illustriert.

Der ...

Vielen Dank an NetGalley und den arsEdition Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Das Weihnachtswunder: Eine magische Wintergeschichte" ist Katherine Rundell geschrieben und von Emily Sutton illustriert.

Der kleien Theo muss den Weihnachtsabendmit seiner Babysitterin verbringen, da seine Eltern arbeiten müssen. Als er eine Sternschnuppe sieht, wünscht er sich, nicht mehr allein zu sein. Seine Babysitterin ist in der Zwischenzeit eingeschlafen. Kurze Zeit später erwachen vier Figuren, die am Weihnachtsbaum hängen, zum Leben: das Schaukelpferd, der Trommler, das Rotkehlchen und der Engel. Zusammen beschließen sie, einen schönen Heiligen Abend zu verbringen und machen sich auf den Weg in ihr Abenteuer.

Der Schreibstil ist kindgerecht und flüssig. Die Illustartionen in dem buch sind sehr schön und bunt. Mir fefällt besonders, dass sie sehr nostalgisch sind und deshalb nochmal das Weihnachtsgefühl untersterichen.
"Das Weihnachtswunder" ist keine typische geheimnisvolle und magsiche Geschichte. Es ist etwas anderes, aber auch sehr schön.
Meine tochter fand es sehr traurig, dass Theo ohne einen Elternteil Weihnachten feiern musste. Das hat sie sehr nachdenklich gestimmt.Doch die geschichte an sich fand sie sehr schön und hörte gespannt zu.

Ich kann das Buch empfehlen, allerdings darf man keine typische Weihnachtsgeschichte erwarten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Wenn Freundschaft und Liebe so einfach wären...

Love Recipes – Happy Hour fürs Herz
0

Vielen Dank an NetGalley und den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Love Recipes - Happy Hour fürs Herz" von Kate Meader ist der dritte Teil der Kitchen Love Reihe. Die Bände können unabhängig ...

Vielen Dank an NetGalley und den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Love Recipes - Happy Hour fürs Herz" von Kate Meader ist der dritte Teil der Kitchen Love Reihe. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

In dieser Geschichte geht es um Taddeo (Tad) und Jules.
Jules kam ganz plötzlich wieder zu ihrem Bruder nach Chicago - ohne Job und schwanger. Tad stand ihr während der ganzen Zeit zur Seite. Sogar bei der Geburt von Evan war er dabei.
Jules fühlt sich allein und unattraktiv. Sie beschließt, wieder auf Männerjagd zu gehen. Tad als ihr bester Freund ist nicht sehr begeistert von dieser Idee und versucht, es ihr auszureden. Er schlägt ihr einen Deal vor, der sie etwas überrascht. Was ist das zwischen den beiden? Einfach nur eine starke Freundschaft...

Jules war mir von Anfang an sympatisch. Sie versucht, ihr Leben mit dem kleinen Evan bestmöglich zu meistern. Der Vater ihres Kindes hat sie sehr verletzt. Sie weiß zuerst nicht genau, wie alles weiter gehen soll, doch im Laufe der Geschichte wird sie selbstbewusster und selbstsicherer.
Tad scheint der perfekte beste Freund zu sein, den frau sich nur wünschen kann. Er kümmert sich um Mutter und Kind, bringt beide zum Lachen und steht Jules mit Rat und Tat zur Seite. Allerdings gibt es da etwas, das ihn bedrückt und ihn glauben lässt, er wäre nicht gut genug.
Die restliche Familie ist einfach zum Verleiben. Sie mischen sich ein und halten zusammen. Sie sind so liebenswert und geben ein Gefühl von Zuhause.
Es ist auch schön, zu lesen, wie es mit den Protagonisten der ersten beiden Teile weiter geht.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt sehr schön zu den anderen beiden Teilen dazu.
Der Schreibstil von Kate Meader ist flüssig und leicht. Sie schreibt bildhaft und mit einer Prise Humor. Die Gespräche zwischen den Männern waren einfach zum Schmunzeln.

Ich kann dieses Buch und auch die ganze Reihe nur empfehlen. Ein richtiges Wohlfühlbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.08.2020

Der heiße Fremde von nebenan

Kisses from the Guy next Door
0

Vielen Dank an NetGalley und den Forever Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Kisses from the fuy next door" von Piper Rayne ist der zweite Teil der Baileys Reihe. Die Bände können unabhängig voneinander ...

Vielen Dank an NetGalley und den Forever Verlag für das Rezensionsexemplar.

"Kisses from the fuy next door" von Piper Rayne ist der zweite Teil der Baileys Reihe. Die Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.

Brooklyn Bailey freut sich auf ihren schönsten Tag ihres Lebens: ihre Hochzeit mit Jeff. Doch leider überlegt er es sich anders und lässt sie vor dem Altar stehen. Brooklyn ist am Boden zerstört und möchte nur noch in die gemeinsame Wohnung, um Jeffs Habseligkeiten aus dem Fenster bzw. aus der Wohnungstür zu schmeißen. Dabei triift sie ihren neuen Nachbarn am Kopf. Dieser wollte gerade von einer langen Anreise kommend seine neue Wohnung beziehen. Der attraktive und sehr nette Neue wird irgendwie - Dank Grandma Dori - in die ganze Sache verwickelt. Ob er da wohl wieder rauskommt?

Wie schon im ersten teil konnte mich der flüssige und angenehme Schreistil überzeugen. Piper Rayne schreibt humorvoll und bildhaft. Die Dialoge zwischen den Geschwistern und Grandma Dori bringen den Leser zum Lachen. Es wird aus der Sicht von Brooklyn und Wyatt erzählt. Dadurch bekommt man einen eindruck, was beide fühlen und wie sie zueinander stehen.

Brooklyn ist so sympatisch und lieb. Ich habe jede Sekunde mit ihr gelitten. Sie hat sich auf Jeff eingelassen und wurde bitter enttäuscht.
Wyatt scheint anfangs sehr arrogant zu sein, aber wie er sich um Brook kümmert, ist absolut Gentleman like. Er ist richtig fürsorglich. Er kommt nach Lake Starlight, um dort das Hotel, in dem Brook arbeitet inkognito unter die Lupe zu nehmen.

Es warso schön, alle Baileys wieder zu treffen. Grandma Dori ist mein Lieblingscharakter. Sie ist klug und schlagfertig, aber vor allem humorvoll. Es war auch schön, zu lesen, wie sich die Beziehung von Austin und Holly aus dem ersten Band weiter entwickelt hat.

"Kisses from the guy next door" ist eine absolute Leseempfehlung. Ich freue mich schon sehr auf Band 3.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere