Profilbild von Gittenen

Gittenen

Lesejury Profi
offline

Gittenen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gittenen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2021

Rache

Die Harpyie
0

Am Anfang des Romans dachte ich über das Prinzip der Rache nach mit vollkommener Unverständnis, da mir diese Sicht und Handlungsweise so fern liegt .dann fand ich es psychologisch interessant und ab einem ...

Am Anfang des Romans dachte ich über das Prinzip der Rache nach mit vollkommener Unverständnis, da mir diese Sicht und Handlungsweise so fern liegt .dann fand ich es psychologisch interessant und ab einem bestimmten Punkt verstand ich , dass ich es gar nicht mit mir vergleichen, kann, aus dieser Sicht sehen, da ich diese Lebenserfahrungen der Protagonistin nicht erfahren habe. Ab da hat mich das Buch betroffen gemacht und die letzten Seiten haben mich fast ein bißchen verstört .

Ich denke das Buch wird mich noch eine Weile beschäftigen und nachwirken.

Jetzt werde ich erst mal etwas über die mythologische Rachefigur der Harpyie nachlesen und mir Gemälde dazu anschauen, denn da sich die Protagonistin mit dieser Figur im Roman so stark in ihrem Leben auseinandergesetzt hatte, reizt es mich jetzt auch mehr über die Figur zu erfahren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2021

Liebevolle Geschichte

Herzfaden
0

Thomas Hetsche gelingt hier eine wunderschöne Hommage an die Augburger Puppenkiste. Und wenn man sich die Gestaltung des Buches anschaut auch an Michael Ende, dessen Geschichten einige Vorlagen für die ...

Thomas Hetsche gelingt hier eine wunderschöne Hommage an die Augburger Puppenkiste. Und wenn man sich die Gestaltung des Buches anschaut auch an Michael Ende, dessen Geschichten einige Vorlagen für die Puppentheaterstücke boten. Neben wunderschönen Illustrationen ist der Text zweifarbig wie Die Unendliche Geschichte geschrieben, die die zwei Ebenen einmal das kleine Märchen und einmal die Geschichte der Augburger Puppengeschichte. Es erzählt sehr einfühlsam die Familiengeschichter des Gründers,vorallem über den Zeitraum vor dem Krieg bis weit in die 70er Jahre. In die Zeit in der meiner Meinung nach die schönsten Puppentheaterstücke entstanden

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2021

Esscape Room der anderen Art

Raum der Angst
0

Selten las ich einen Psychothriller der schon auf den ersten drei, vier Seiten so spannend war, dies ist schon was ganz besonderes. Der Roman fesselte mich also von der dritten bis letzten Seite. Obwohl ...

Selten las ich einen Psychothriller der schon auf den ersten drei, vier Seiten so spannend war, dies ist schon was ganz besonderes. Der Roman fesselte mich also von der dritten bis letzten Seite. Obwohl die Probanden /Opfer des Escape room Experiments nicht alle durchweg sympathisch waren, ich würde eher symphatisch-unsymphatisch sagen, fieberte ich mit ihnen ums Überleben mit. Mithilfe der Sicht der Hauptprotagonistin fühlte man sich als Teil des Teams das verzweifelt die Räume erkundete um dem Albtraum zu entfliehen.
Mir gefiel besonders der Einfallsreichtum mit dem Marc Meller mit vielen Details und Raffinessenn die Escape Räume ausstattete.
Einen ganz kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch, das Ende lässt noch ein paar kleine Fragen offen und man kann durch einige Hinweise vermuten, dass Marc Meller eine Fortsetzung schreiben möchte .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2021

Roman für einen langen Atem, lohnt sich

Sturz der Titanen
0

Durch den  Roman von Ken Follet lernt  man ganz viel zur Geschichte  zu Zeiten des Umsturz zwischen 1911 und 1923 kennen . Durch unterschiedliche Familien aus unterschiedlichen Klassen und Ländern erfährt ...

Durch den  Roman von Ken Follet lernt  man ganz viel zur Geschichte  zu Zeiten des Umsturz zwischen 1911 und 1923 kennen . Durch unterschiedliche Familien aus unterschiedlichen Klassen und Ländern erfährt man viel über den Bergbau,Frauenrecht ,Revolution,Diplomatie und Ränkeschmiede rund um den ersten Weltkrieg.Nicht zuletzt auch ausführlich über den 1. Weltkrieg und  dies nicht zu knapp. Hierin sehe ich die Schwäche des Romans.Auch wenn Ken Follet wahrscheinlich den 1.Weltkrieg als das wichtigstes G eschehen  der Zeit hält ( Was es ja auch war ), ist die sehr ermüdend. Der Roman zieht sich und egal wie interessant ich den  Roman fand ,ich in froh dass ich ihn endlich ausgelesen habe.

Die folgende Romane machen mich neugierig aber ich weiss nicht ob ich nochmal die Ausdauer aufbringen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2020

Paralellwelt Coputerspiele

88 Namen
0

Ich mochte es sehr, dass John uns in die Tiefen der Computerspiele und speziell der Rollenspiele führte .Besonders gefiel mir auch die Vielfallt der Genres, da er gründlich wie er ist  Mr. Jones alles ...

Ich mochte es sehr, dass John uns in die Tiefen der Computerspiele und speziell der Rollenspiele führte .Besonders gefiel mir auch die Vielfallt der Genres, da er gründlich wie er ist  Mr. Jones alles zeigen möchte. Das Angebot Mr. Jones hätte ich nie angenommen, egal wie lukrativ, da ich von Anfang an Ärger roch.

John lebt sein Leben sowohl im wirklichen Leben wie auch  im virtuellen Raum . Er verbringt seine Freizeit im virtuellem Raum und  rekrutiert seine Leute für seine Rollenspiel- Begleiter- Firma. Schön fand ich , den Zusammenhalt seiner Mitarbeiter die fast wie seine Freunde sind , sie aber fast ausschließlich durchs  Internet in ihrer Avatar Form kennt. Er datet sogar, so handelt  eine Nebengeschichte von sein Beziehung zu seine Ex .

Und plötzlich kommt , dass Ende der Geschichte ziemlich zügig , macht aber gar nichts, da das Ende im großen und ganzen eine Überraschung ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere