Profilbild von Gluecksfee

Gluecksfee

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Gluecksfee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gluecksfee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.09.2021

Die Geschichte einer jungen Frau, die verdammt ist. Und sich trotzdem nicht unterkriegen lässt.

Janin
0

In dem Roman „Das Ende der Stille“ geht es um die junge Janin, die, weil ihr Vater und ihre Bruder im Knast sitzen, dazu verdammt ist, als Stubenmädchen zu arbeiten. Ihren Namen Janin hat sie auch so bekommen. ...

In dem Roman „Das Ende der Stille“ geht es um die junge Janin, die, weil ihr Vater und ihre Bruder im Knast sitzen, dazu verdammt ist, als Stubenmädchen zu arbeiten. Ihren Namen Janin hat sie auch so bekommen. Voher war sie die adelige kluge Charlotte – und nun? Sie muss sich mit ihrem neuen Leben abfinden, doch sie versucht alles, um ihrer Familie zu helfen.

Ich habe das Buch gerne gelesen. Es hat Spaß gemacht, Wort für Wort zu verschlingen und ich habe immer eine gewisse Vorfreude verspürt, die Seiten wieder aufzuschlagen und in die Welt von Janin einzutauchen. Der liebliche Schreibstil von Lena Lindenberg hat mir geholfen, mich in die frühere Zeit hineinzuversetzen und das Geschehen hautnah mitzuerleben.

Es ist ein erotisch-flagellantischer Roman und, wie das Wort schon sagt, sind viele erotische und auch Gewaltszenen drin. An manchen Stellen war es mir etwas zu viel und zu heftig, da muss jeder wissen, wann es zu viel ist, aber es hat das Buch auch sehr lebendig gemacht.

Die Geschichte ist ein bisschen kompliziert und ich wusste nicht genau bei manchen Figuren, welche Position sie einnehmen. Das Ende ist sehr offen und lässt viel Spielraum in der Deutung. Es macht auf jeden Fall Vorfreude auf evtl ein zweites Buch!

Insgesamt ist es ein fesselnder, etwas verzwickter und spannender Roman. Ich empfehle es, aber mit einer kleine Warnung dran, denn es sind wirklich viele erotische Szenen (mit der Menge hatte ich persönlich erst nicht gerechnet) im Buch. Aber dennoch ein wunderbares literarisches Werk und deswegen fünf Sterne von mir!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2021

Ein packender Krimi der einem den Atem raubt

Rum oder Ehre
0

In dem Kriminalroman geht es um den 72 Jahre alten Martin, den alle nur den "Käpt'n" nennen. Als sein bester Kumpel Lasse stirbt erfüllt Martin seinem Freund die letzte Bitte. Er macht sich auf die Suche ...

In dem Kriminalroman geht es um den 72 Jahre alten Martin, den alle nur den "Käpt'n" nennen. Als sein bester Kumpel Lasse stirbt erfüllt Martin seinem Freund die letzte Bitte. Er macht sich auf die Suche nach seinem seit 20 Jahren verschollenen Bruder Christian. Die Spuren, die Lasse hinterlassen hat, führen nach Jamaika, der legendären Rum-Insel. Dort trifft Martin auf eine junge Taxifahrerin, die sich Babe nennt und mit ihr zusammen versucht er das Geheimnis um Christians Verschwinden zu lüften. Doch das ist alles andere als leicht, unter anderem, weil während seinem Aufenthalt in der Karibik ein Mörder unterwegs ist und als eine Leiche gefunden wird, ist Martin die erste Verdachtsperson...

Fesselnd, spannend und lehrreich. Carsten Sebastian Henn schafft es, in seinem Buch zu vereinen, was sich kaum zusammenbringen lässt. Ich habe in diesem Buch so viel über Jamaika und Rum gelernt, aber das Buch ist kein Sachbuch. Es ist ein Krimi in dem dieses Wissen verborgen ist und dem Leser beim Lesen zugeflüstert wird. Nicht nur in Christians Rum-Tagebuch, wo ich gelernt habe, wie man Rum herstellt und wie ich welche Cocktails mixe und diese auch unterscheide. Das war äußerst interessant, aber auch im Text, in der Geschichte war so viel Lernstoff verwoben. Genial. Ich wusste gar nicht, dass Rum so interessant sein kann.

Das Cover lässt nicht viel offen. Das Glas Rum auf dem Umschlag zeigt sofort, worum es geht. Der Schreibstil ist präzise und freundlich, so lässt sich der Text leicht lesen. Allerdings muss ich sagen, dass mir der Einstieg in das Buch ein bisschen schwer gefallen ist. Ich konnte mich so gar nicht mit der Hauptfigur identifizieren, aber mit jeder Seite wurde es besser, ich habe Martin mehr verstanden und konnte mehr und mehr mit ihm fühlen.
Nach dem ersten Viertel des Buches wurde es so spannend, dass es mir schwerfiel, das Buch wegzulegen. Und es blieb auch so spannend. Mit jeder Seite passierte etwas, womit man nicht gerechnet hat. Das Buch ist unendlich traurig, rührend, spannend, lehrreich, hoffnungsvoll, lustig und noch ganz viel mehr.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich empfehle es an alle, die sich mal auf was Neues einlassen wollen, an alle Krimifans natürlich und an alle, die sich für Rum und die Karibik interressieren. Ich bin ein großer Fan von dem Buch und gebe daher fünf verdiente Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2021

Bedeutungsschwer, spannend, aber auch unendlich traurig

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. ...

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. Billy lernt Cedric kennen und erst läuft alles gar nicht so, wie sie es sich wünscht. Denn Cedric trägt den Ruf mit sich herum, dass er mit jeder Frau nur eine einzige Nacht zusammen ist. Doch mit Billy ist das anders. Sie versteht Cedric besser, als alle anderen je zuvor. Und schließlich erfährt sie den Grund, warum Cedric jeder festen Beziehung bisher aus dem Weg gegangen ist.

Das verbirgt sich hinter diesem schlichten Cover, das doch irgendwie neugierig macht, oder? Ich mag die Geschichte des Buches wirklich sehr und es ist schwer, über das Buch zu sprechen, ohne zu spoilern. Denn die Überrraschung soll jedem vergönnt bleiben! Sagen wir es mal so: Das Buch beinhlatet ziemlich viele schwer verdauliche und ernste Themen. Diese kann man in der Triggerwarnung am Ende des Buches aufgezählt finden. Die Geschichte erlangt eine gewisse Tiefgründigkeit und Bedeutung durch solch wichtige und ernste Themen. Es ist furchtbar traurig und an manchen Stellen wollte ich die Autorin nur anschreien: „Wie kannst du nur so grausam zu deinen eigenen Protagonisten sein?! Das haben sie nicht verdient!“ Einige Szenen haben mich echt zum Ausrasten gebracht, was einerseits nicht auszuhalten war und andererseits eine starke literarische Leistung. Der Schreibstil ist schön, beschwingt und wir erleben das Geschehen im Präsens mit. Ich habe mich gut in die Charaktere hineinversetzen können, was es mir leicht gemacht hat, der Handlung zu folgen und sie zu verstehen. Dauerhaft empfand ich Mitgefühl und auch Wut, weil es so viel gibt, was ich Billy oder Cedric gerne gesagt hätte. Es war sehr leicht und schnell zu lesen, weil Billy und Cedric beide ein wahnsinniges Durchhaltevermögen und einen unermüdlichen Humor haben. Durch ihre Gespräche und ihre Liebesgeschichte wurde das Ernste sehr aufgelockert.

Eine Reise durch eine innige Liebe unter etwas anderen Umständen. Ich kann das Buch empfehlen, auch, weil ich denke, dass die Autorin eine Botschaft übermitteln wollte und ich das nur weitertragen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2021

Bedeutungsschwer, spannend, aber auch unendlich traurig

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. ...

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. Billy lernt Cedric kennen und erst läuft alles gar nicht so, wie sie es sich wünscht. Denn Cedric trägt den Ruf mit sich herum, dass er mit jeder Frau nur eine einzige Nacht zusammen ist. Doch mit Billy ist das anders. Sie versteht Cedric besser, als alle anderen je zuvor. Und schließlich erfährt sie den Grund, warum Cedric jeder festen Beziehung bisher aus dem Weg gegangen ist.

Das verbirgt sich hinter diesem schlichten Cover, das doch irgendwie neugierig macht, oder? Ich mag die Geschichte des Buches wirklich sehr und es ist schwer, über das Buch zu sprechen, ohne zu spoilern. Denn die Überrraschung soll jedem vergönnt bleiben! Sagen wir es mal so: Das Buch beinhlatet ziemlich viele schwer verdauliche und ernste Themen. Diese kann man in der Triggerwarnung am Ende des Buches aufgezählt finden. Die Geschichte erlangt eine gewisse Tiefgründigkeit und Bedeutung durch solch wichtige und ernste Themen. Es ist furchtbar traurig und an manchen Stellen wollte ich die Autorin nur anschreien: „Wie kannst du nur so grausam zu deinen eigenen Protagonisten sein?! Das haben sie nicht verdient!“ Einige Szenen haben mich echt zum Ausrasten gebracht, was einerseits nicht auszuhalten war und andererseits eine starke literarische Leistung. Der Schreibstil ist schön, beschwingt und wir erleben das Geschehen im Präsens mit. Ich habe mich gut in die Charaktere hineinversetzen können, was es mir leicht gemacht hat, der Handlung zu folgen und sie zu verstehen. Dauerhaft empfand ich Mitgefühl und auch Wut, weil es so viel gibt, was ich Billy oder Cedric gerne gesagt hätte. Es war sehr leicht und schnell zu lesen, weil Billy und Cedric beide ein wahnsinniges Durchhaltevermögen und einen unermüdlichen Humor haben. Durch ihre Gespräche und ihre Liebesgeschichte wurde das Ernste sehr aufgelockert.

Eine Reise durch eine innige Liebe unter etwas anderen Umständen. Ich kann das Buch empfehlen, auch, weil ich denke, dass die Autorin eine Botschaft übermitteln wollte und ich das nur weitertragen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.06.2021

Erfolgreiche Fortsetzung der lustigen Abenteuer von Luis

Wie man seine Eltern richtig groß rausbringt (Eltern 6)
0

Inhalt
Luis, die Lachnummer besitzt ein Talent: Leute zum Lachen zu bringen. In dem Buch geht es darum, dass Luis' Eltern einen Achtsamkeitskurs besuchen und ihn auch dort mit hinnehmen wollen.
Luis ...

Inhalt
Luis, die Lachnummer besitzt ein Talent: Leute zum Lachen zu bringen. In dem Buch geht es darum, dass Luis' Eltern einen Achtsamkeitskurs besuchen und ihn auch dort mit hinnehmen wollen.
Luis findet das alles aber überhaupt nicht toll und probiert den Kurs sich mit Witzen lustig zu machen. Dazu kommt auch noch das Luis' Eltern seinen Platz in einem Interview wegnehmen und berühmt werden, obwohl es doch Luis größter Traum ist, ein berühmter Komiker zu sein.

Meinung
Wer gute Laune braucht, kriegt diese auf jeden Fall, wenn er dieses Buch liest. Denn es ist mit sehr viel Witz und Humor geschrieben. Das Cover finde ich sehr schön. Das Buch liest sich sehr flüssig und einfach. Die Emotionen kommen im Buch sehr gut zur Geltung. Ich fand die Mischung aus Spannung und witzig sehr schön. Man konnte sich auch schnell sehr gut ins Buch und in die Personen hineinversetzen.
Fazit
Ich kann das Buch für Mädchen und Jungs im Alter von 8- 12 Jahren sehr empfehlen. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere