Profilbild von Gudrun67

Gudrun67

Lesejury Star
offline

Gudrun67 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gudrun67 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.03.2019

düstere Stimmung, die sich durch´s komplette Buch zieht und den Leser unzufrieden und mit schlechter Laune zurücklässt – äußerst enttäuschend

Bestimmt schön im Sommer
3

Das Cover hat etwas eigenartiges, nicht greifbares an sich.
Ich kann hier nicht genau beschreiben, wieso, aber es macht durch den Hintergrund mit den stilisierten Elementen im Vordergrund Andeutungen, ...

Das Cover hat etwas eigenartiges, nicht greifbares an sich.
Ich kann hier nicht genau beschreiben, wieso, aber es macht durch den Hintergrund mit den stilisierten Elementen im Vordergrund Andeutungen, die man ergründen will.
Insofern passt es ganz gut zum Inhalt.
Auch beim Schreibstil verhält es sich so.
Dieser ist nicht flüssig zu lesen und strahlt eine unangenehme düstere Stimmung aus. Dennoch war ich durch die Andeutungen und oftmals verworrenen und undurchsichtigen Hinweise immer wieder neugierig, was denn die Auflösung der Elemente, bzw. der Sinn, dahinter sein wird.

In etwa der Mitte des Buches war kurzzeitig eine Spannung vorhanden, die aber leider sehr schnell wieder in die bloßen Andeutungen und teilweise auch zermürbenden Hinweise gewechselt hat. Bis zum Ende hin habe ich gehofft, dass der Inhalt noch greifbar werden würde. Aber leider wurde diese Hoffnung nicht erfüllt und ich bin zum Großteil enttäuscht.
Klar, wird man durch die über´s komplette Buch verstreuten Hinweise zum Nachdenken, was denn geschehen sein wird, angeregt, aber es bleibt letztendlich alles so verworren und finster, dass ich im Endeffekt denke, dass ich mir die Zeit zum Lesen dieses Buches, hätte sparen können.

In der Beschreibung auf der Rückseite des Buches steht: (Zitat) „Ein so berührender wie humorvoller Roman...“
Ich kann dieser Aussage überhaupt nicht zustimmen, denn die Andeutungen waren nicht berührend, sondern eher abstoßend und düster und der teilweise eingestreute Sarkasmus ist nicht meine Art von Humor.
Die Charaktere konnte ich mir zwar einigermaßen bildlich vorstellen, jedoch keinerlei Zugang zu den Mitwirkenden erhalten.

Mein Fazit: düstere Stimmung, die sich durch´s komplette Buch zieht und den Leser unzufrieden und mit schlechter Laune zurücklässt – äußerst enttäuschend

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Thema
Veröffentlicht am 21.04.2018

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Ess-Medizin für dich
0

Das Cover finde ich sehr gut gewählt, da es hinweisend auf den Inhalt wirkt. Außerdem sind die Farbgebung und auch die Abbildung stimmig. Macht neugierig.



Befasse mich seit längerer Zeit intensiv mit ...

Das Cover finde ich sehr gut gewählt, da es hinweisend auf den Inhalt wirkt. Außerdem sind die Farbgebung und auch die Abbildung stimmig. Macht neugierig.



Befasse mich seit längerer Zeit intensiv mit dem Thema: "Du bist, was du isst" und durch die Erläuterungen zum Buch hatte ich dementsprechend sehr hohe Erwartungen daran.

Leider wurden die zum Großteil aus folgenden Gründen enttäuscht.



Der Schreibstil ist durch die Sprunghaftigkeit nicht sehr eingängig. Hier verliert man oftmals den roten Faden. Ich denke, dass die Autoren damit eine gewisse Auflockerung erzielen wollten, damit das "trockene Thema" gut rübergebracht wird. Aber, in meinen Augen haben sie das nicht richtig umgesetzt. Es fällt schwer, das Buch zu lesen.



Die Ansätze, die hier gegeben werden, sind teilweise okay, aber, ich habe hier viele Fehler entdeckt, die in einem sogenannten "Sachbuch" zu bösen Folgen führen könnten. Da sollte doch nochmal intensiv nachgearbeitet werden.



Die angesprochenen Themen sind breit gefächert und sollen sicherlich Vielfältiges aufzeigen. Jedoch fehlt mir hier die Detailtiefe.



Die Tests sind meiner Meinung nach auch etwas "von Vorgestern" und unausgereift, denn mittlerweile hat man doch erkannt, dass sich Menschen nicht in ein bestimmtes Schema pressen lassen. Hier sollte auch nochmal "Hand angelegt" werden.



Zu guter Letzt kommt noch hinzu, dass dieses Buch als Werbung für die eigenen Produkte dient. Das macht mir den Inhalt dann gänzlich made.



Mein Fazit: bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Veröffentlicht am 11.03.2018

meine hohen Erwartungen in Bezug auf Tiefgründigkeit mit charmantem Humor wurden gänzlich enttäuscht

Ein Mann fürs Haus
0

Das Cover wirkt auf mich von der Farbgebung und der Abbildung super vielversprechend und macht neugierig. Außerdem habe ich mir aufgrund des Covers und der Beschreibung eine Geschichte erwartet, die Tiefgang ...

Das Cover wirkt auf mich von der Farbgebung und der Abbildung super vielversprechend und macht neugierig. Außerdem habe ich mir aufgrund des Covers und der Beschreibung eine Geschichte erwartet, die Tiefgang mit charmantem Humor gespickt, bietet. Wenn ich das vorweg nehmen darf, lässt sich das auch noch durch das Nachwort erahnen.

Aber, leider wurden meine Erwartungen komplett enttäuscht. Das Cover und das Nachwort sind das beste vom ganzen Buch.

Die Szenerien, die um 1970 spielen, zeigen zwar am Rande auf, wie es einer Frau ergehen konnte, die nach einer Scheidung alleine mit ihren Kindern auf sich gestellt ist, jedoch wurde das aus Sicht eines Kindes erzählt und insofern wurden die Themen dann auch logischerweise "angekratzt" und wenig vertieft.

Hier muss ich dann auch noch sagen, dass sich der Erzählstil aus Kindersicht dann auch irgendwie nicht wiederfindet. Ja, die Themen werden nicht vertieft, aber, die Aussprache und die Gedankengänge sind dann doch eher die aus Erwachsenensicht. Zuerst dachte ich mir noch, dass ein Kind durch solche Vorkommnisse schneller erwachsen wird, aber, diese Entschuldigung konnte ich nicht lange hochhalten, denn das ganze hat insofern hinten und vorne nicht zusammengepasst.



Mein Fazit: meine hohen Erwartungen in Bezug auf Tiefgründigkeit mit charmantem Humor wurden gänzlich enttäuscht

Veröffentlicht am 21.11.2017

leider hat der Inhalt nicht gehalten was das hervorragende Cover und die Beschreibung versprochen haben

Der Buchliebhaber
0

Habe mich richtiggehend in dieses detailreiche, "auf alt getrimmte" Cover verliebt. Die Farben, wie auch die Abbildungen stimmen den Leser auf damalige Zeiten ein und machen neugierig. Die Schriftart des ...

Habe mich richtiggehend in dieses detailreiche, "auf alt getrimmte" Cover verliebt. Die Farben, wie auch die Abbildungen stimmen den Leser auf damalige Zeiten ein und machen neugierig. Die Schriftart des Titels passt auch hervorragend zum allgemeinen Eindruck.

Aber nicht nur bei der Optik, sondern auch bei der Haptik wurde an jedes Detail gedacht. Dies zeigt sich in den glänzend dargestellten Blüten und dem Titel, der zudem auch noch erhaben dargestellt ist.

Die Auswahl des Titels ist auch wunderbar getroffen.



Aufgrund der Leseprobe, der Buchbeschreibung und der Darstellung des Covers hatte ich sehr hohe Erwartungen an das Buch. Leider wurden diese jedoch nicht erfüllt. Ich bin sehr enttäuscht und das Buch ist jetzt nur ein schöner Blickfang im Bücherregal, aber mehr auch nicht. Schade.

Der Autor hat zwar enorm viele Informationen und geschichtliche Hintergründe eingearbeitet, aber, durch die Schreibweise, die mich nicht fesseln konnte, waren diese Infos für mich dann sehr mühsam zu lesen.

Es hatte für mich eher den Charakter von Aneinanderreihungen von Geschehnissen. Tiefe und Emotionen haben mir gänzlich gefehlt. Ebenso hat es sich auch mit den Mitwirkenden verhalten. Die Charaktere wirkten auf mich zu oberflächlich und eher als "Nebenschauplätze".



Mein Fazit: leider hat der Inhalt nicht gehalten was das hervorragende Cover und die Beschreibung versprochen haben

Veröffentlicht am 13.11.2017

vollkommen überdrehte Handlung und flache Witze, die die Spannung komplett zur Strecke bringen

Jetzt ist Kuss!
0

Das Cover ist bei diesem Buch leider das Beste. Die Farbgebung sticht gleich positiv ins Auge und die Abbildungen lassen auf verschmitzten Humor schließen. Auch die Klappeninnenseiten sind vortrefflich ...

Das Cover ist bei diesem Buch leider das Beste. Die Farbgebung sticht gleich positiv ins Auge und die Abbildungen lassen auf verschmitzten Humor schließen. Auch die Klappeninnenseiten sind vortrefflich gearbeitet und machen neugierig auf den Inhalt.



Aber hier ging es dann schon los, denn der Schreibstil ist mir zu oberflächlich und der Humor zu flach und vollkommen überdreht. Dann dachte ich, naja, vielleicht brauche ich einfach eine gewisse Einlesezeit, aber weit gefehlt, dies hat sich von Anfang bis Ende fortgesetzt. Die Schreibe wirkt auf mich übertrieben und gewollt lässig und deshalb deshalb eher verkrampft.



Der Fall an sich hätte durchaus Potential gehabt und ich war auch hin und wieder gespannt, wie sich dieser denn entwickeln wird. Auch hier wurde ich enttäuscht, denn die Spannung wurde durch endlos überfrachtete Vorgänge, die zu vollkommenen Chaos führten, komplett vernichtet und die Auflösung hat auch zu wünschen übrig gelassen.

Nach Ansicht des Covers habe ich charmanten Humor erwartet. Leider ist dies nicht der Fall. Ich mag solche flachen Witze überhaupt nicht.



Mein Fazit: vollkommen überdrehte Handlung und flache Witze, die die Spannung komplett zur Strecke bringen