Profilbild von HannaK89

HannaK89

Lesejury Star
offline

HannaK89 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit HannaK89 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.04.2021

Upcycling und weitere Ideen um Plastik beim Gärtnern zu vermeiden

Plastikfrei gärtnern
0

"Plastikfrei Gärtnern" ist ein Ratgeber aus der neuen #machsnachhaltig Reihe des Ulmer Verlags. In dieser Reihe dreht sich alles um mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein beim Gärtnern, in diesem Band ...

"Plastikfrei Gärtnern" ist ein Ratgeber aus der neuen #machsnachhaltig Reihe des Ulmer Verlags. In dieser Reihe dreht sich alles um mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein beim Gärtnern, in diesem Band mit einem Schwerpunkt auf der Plastikvermeidung.

Der Ratgeber beinhaltet fünf Teile:
- Plastik unter der Lupe: Ein allgemeiner Teil, der sich mit den verschiedenen Plastikarten und Alternativen beschäftigt
- Neues Grün ohne Plastik: Was gibt es für Alternativen zum klassischen Plastikblumentopf?
- Gießen und Düngen: Wie kann man effektiv und nachhaltig gießen? Wie kann man düngen, ohne (in Plastik verpackten) Flüssigdünger zu kaufen?
- Binden, Stützen und Begrenzen: Plastikfreie Varianten
- Was man sonst noch so braucht: Tipps zu Gartenwerkzeug, -kleidung und Gartenmöbeln

Mich hat an "Plastikfrei Gärtnern" dabei vor allem die Vielfalt und Kreativität der Tipps zur Plastikvermeidung begeistert. Sei es die Vermehrung von Stauden (was den Kauf neuer -in Plastiktöpfen verpackten- Pflanzen verringert), die Herstellung eigener Saatscheiben aus Zeitungspapier und Mehlkleber oder Eisstiele zur Beschriftung von eingepflanzten Samen, man lernt unglaublich viele Möglichkeiten kennen den Plastikkonsum beim Gärtnern zu verringern. Und das sind nur wenige Beispiele, im Buch gibt es noch viele weitere.

Infokästen und Tabellen sorgen für Übersichtlichkeit und viele Fotos lockern den Text auf. Besonders gut gelungen ist auch der Anhang, in dem sich viele nützliche Bezugsquellen für Saatgut und nützliches zum plastikfreien Gärtnern finden.

Wer Wert auf mehr Nachhaltigkeit beim Gärtnern legt, sollte sich diesen Ratgeber einmal anschauen. Für mich hat er definitiv fünf Sterne verdient!

Veröffentlicht am 19.04.2021

Weniger gießen, mehr genießen

Garten ohne Gießen
0

"Garten ohne Gießen" von Annette Lepple ist ein Ratgeber aus einer neuen Buchreihe des Ulmer-Verlags rund um mehr Nachhaltigkeit im eigenen Garten.

In diesem Buch geht es um ein Problem, das wohl viele ...

"Garten ohne Gießen" von Annette Lepple ist ein Ratgeber aus einer neuen Buchreihe des Ulmer-Verlags rund um mehr Nachhaltigkeit im eigenen Garten.

In diesem Buch geht es um ein Problem, das wohl viele Gartenbesitzer kennen. Spätestens im Sommer geht es los, dass man teilweise jeden Tag gießen muss, je nach Gartengröße ein zeitintensives Unterfangen. Und noch dazu nicht gerade umweltfreundlich.
Abhilfe versprechen die Auswahl der richtigen Pflanzen und einige weitere Umgestaltungen - und genau hierbei hilft "Garten ohne Gießen".

Das Buch lässt sich in drei Teile unterteilen:
- Die Basics: Grundwissen zu Mikroklima, nachhaltigen Praktiken, klugem Umgang mit Wasser, Kompostieren und standortgerechten Pflanzen
- Die Harten für den Garten: Portraits verschiedener pflegeleichter, trockenheitsresistenter Pflanzen
- Troubleshooting: Erste Hilfe für Pflanzen, zum Beispiel bei Krankheiten, Schädlingen und Wetterschäden

Dabei ist der Ratgeber sehr übersichtlich gestaltet - was man schon am für einen Gartenratgeber eher kleinen Format (A5) erkennen kann : Das Wichtigste ist schön zusammengefasst und Tabellen, Aufzählungen und Infokästen sorgen dafür, dass man die gelesene Information schnell wiederfindet.
Durch die direkte Ansprache, kleinere Anekdoten der Autorin und die vielen schönen Bilder macht es außerdem noch richtig Spaß, sich durch das Buch zu lesen.

Besonders gut hat mir aber gefallen, wie toll man die Tipps der Autorin in der Praxis umsetzen kann. Gerade die Pflanzenportraits sind hier Gold wert, aber auch die immer wieder eingestreuten Projekte zu mehr Nachhaltigkeit sind sehr gut - da war auch vieles dabei, das ich so noch nicht gelesen habe. Es wird viel Wert auf Bienenfreundliche Pflanzen und Rückzugsräume für Tiere im Garten gelegt, ein weiterer Pluspunkt.

Ich habe durch "Garten ohne Gießen" eine Menge Anregungen bekommen, was ich im eigenen Garten verändern kann und hoffe, dass sich die Auswirkungen auf meinen Wasserverbrauch - und mein Arbeitspensum - in diesem Sommer schon zeigen.

Ein sehr empfehlenswerter Ratgeber, der von mir fünf Sterne bekommt!

Veröffentlicht am 11.04.2021

Das Komplettprogramm für Kräuterliebhaber

Deine fabelhaften Kräuter
0

"Deine fabelhaften Kräuter" von Andrea Breithuber ist ein Gartenratgeber, in dem Interessierte alles zum Thema Gärtnern mit Kräutern nachlesen können. Dabei ist es egal, ob man einen Garten besitzt, oder ...

"Deine fabelhaften Kräuter" von Andrea Breithuber ist ein Gartenratgeber, in dem Interessierte alles zum Thema Gärtnern mit Kräutern nachlesen können. Dabei ist es egal, ob man einen Garten besitzt, oder "nur" mit Balkon und Fensterbank aufwarten kann, denn auch für letztere finden sich hier Tipps und Tricks.

Inhaltlich kann man das Buch in sieben Abschnitte einteilen:
- Erste Schritte zum eigenen Kräutergarten: Unterschiedliche Kräuter für Garten/ Balkon/ Fensterbank, Helferlein im Kräutergarten, Upcyclingideen, Erde
- Praxis: Aussäen, Vermehren, Bewässern, Mulchen, Düngen, Zurückschneiden, Ernten, Überwintern, Krankheiten
- Kräuterbeziehungen: Welche Kräuter kann man zusammenpflanzen, welche lieber nicht?
- Der Kräutergarten im Wechsel der Jahreszeiten
- Verschiedene Möglichkeiten einen Kräutergarten anzulegen
- Bevorratung mit Kräutern: Kräuter haltbar machen
- Pflanzenportraits: 47 Kräuter mit Standort, Abneigungen, Vorlieben und Verwendung

Wie man an dieser Aufstellung schon sehen kann: "Deine fabelhaften Kräuter" ist unglaublich umfangreich! Ich bin keine Anfängerin was das Thema Gärtnern angeht, aber hier habe ich noch eine Menge dazugelernt. In diesem Buch findet man wirklich alles, was es zum Thema Kräuter zu wissen gibt!

Besonders gut hat mir gefallen, dass nicht nur Wissen vermittelt wird, sondern auch unterhaltsame Dinge eingebaut werden: FunFacts zu den Kräutern und Quiz lockern das Buch auf und bringen Spaß beim Lesen. Durch die tollen Fotos, die Illustrationen und generell die schöne Gestaltung des Buchs macht auch das einfache Anschauen und Durchblättern des Buchs Freude. Viele Rezepte sorgen dafür, dass man die geernteten Kräuter direkt einsetzen kann. Ein beiliegendes Poster bietet zudem einen Überblick über die perfekte Pflanzzeit für alle Kräuter.

Auch schön ist, dass das Thema Nachhaltigkeit an vielen Stellen aufgegriffen wird und hilfreiche Anregungen dazu gegeben werden.
A propos Nachhaltigkeit: Auch das Buch selbst ist nachhaltig! Der Löwenzahn Verlag stellt seine Bücher grundsätzlich klimapositiv her, sie werden cradle-to-cradle gedruckt und auf ein Einschweißen in Plastik wird verzichtet. Sehr sympathisch!

Ich bin auf jeden Fall total begeistert von diesem Ratgeber. Wer Kräuter pflanzen möchte, sollte definitiv vorher dieses Buch lesen! Ganz klar 5 Sterne von mir!

Veröffentlicht am 30.03.2021

Naturwissenschaft trifft Abenteuer - eine gelungene Mischung!

Kaleidra - Wer die Seele berührt
1

"Kaleidra - Wer die Seele berührt" ist Band 2 der Kaleidra-Trilogie. Wer also Band 1 noch nicht gelesen hat: Achtung, im folgenden könnten Spoiler enthalten sein!

Inhaltlich knüpft Band 2 direkt an die ...

"Kaleidra - Wer die Seele berührt" ist Band 2 der Kaleidra-Trilogie. Wer also Band 1 noch nicht gelesen hat: Achtung, im folgenden könnten Spoiler enthalten sein!

Inhaltlich knüpft Band 2 direkt an die Geschehnisse aus Band 1 an. Emilia und Ben wurden entführt und finden sich im Hauptquartier des Quecksilberordens wieder. Dort zwingt der skrupellose Professor Avalanche sie dazu, das Voynich-Manuskript weiter zu entschlüsseln und die noch fehlenden Zutaten zu sammeln. Doch nicht alles läuft wie geplant und so werden Emilia und Ben schließlich gezwungen ins lebensfeindliche Kaleidra zu reisen. Dort kommen sie nicht nur dem Ursprung aller Alchemisten, sondern auch einem Geheimnis aus Emilias Vergangenheit auf die Spur....

Wie schon beim ersten Teil hat es Kira Licht mit ihrem Schreibstil geschafft, mich gleich in die Geschichte zu ziehen. Ich war komplett gefesselt und hätte das Buch am liebsten ohne Unterbrechung verschlungen!

Emilia ist eine super sympathische Protagonistin, wodurch man richtig mit ihr mitfiebert. Erst fand ich es etwas schade, dass die ganzen tollen Nebencharaktere aus dem ersten Band - wie Tizi und ein großer Teil der Goldloge - in Band 2 keine Rolle spielen, die spannende Story hat mich dann aber dafür entschädigt. Tatsächlich ist Band 2 noch spannender als der erste Teil!

Die ruhigeren Momente der Handlung werden dann dazu genutzt, die Beziehung zwischen Ben und Emilia zu intensivieren. Hat mir in Band 1 noch manchmal das Kribbeln zwischen den beiden gefehlt, ist ihre Beziehung jetzt total glaubwürdig und es gibt einige schöne romantische Momente.

Besonders gut gefallen hat mir wieder, wie Kira Licht scheinbar nebenbei naturwissenschaftliche Fakten in die Handlung einbaut. Das passt perfekt zum Alchemiethema!
Tolle Settings, fantasievolle Beschreibungen, schöne neue Ideen und einige überraschende Wendungen runden das ganze ab.

Ich war einfach nur begeistert von dem Buch und kann das Erscheinen von Band 3 kaum abwarten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 10.03.2021

Gesunde Rezepte, die in jeden Familienalltag passen

Unsere neue Familienküche
0

"Essen sollte nicht zur Religion ausarten, sondern der Kitt sein, der Familien zusammenhält."
Mit diesem Zitat des Kinderarztes Dr. Mathias Meissel, dem Ehemann der Autorin dieses Buchs, möchte ich meine ...

"Essen sollte nicht zur Religion ausarten, sondern der Kitt sein, der Familien zusammenhält."
Mit diesem Zitat des Kinderarztes Dr. Mathias Meissel, dem Ehemann der Autorin dieses Buchs, möchte ich meine Rezension beginnen, weil ich es einfach absolut zutreffend finde.
Wohl kaum ein anderes Thema ist bei Familien so umstritten wie Essen. Alle möchten die beste Ernährung für ihre Kinder, gleichzeitig bleibt im stressigen Familienalltag nicht immer Zeit für aufwändige Rezepte.

Dieses Problem greift "Unsere neue Familienküche" auf. Das Buch liefert nicht nur gesunde Rezepte, sondern gibt vor allem auch Tipps, z.B. wie man mit der richtigen Vorbereitung eine Menge Zeit sparen kann, oder wie man Kinder beim Kochen mit einbeziehen kann. Auch Themen wie Allergien, Beikosteinführung und geeignete Lebensmittel werden kurz angesprochen, wobei dieser Teil durch den Kinderarzt Dr. Meissel übernommen wird.

Inhaltlich gliedert sich das Buch in fünf Teile:
- Allgemeiner Teil: Wissen zur richtigen Ernährung von Kindern und Strategien, um Zeit einzusparen beim Kochen
- Frühstück
- Kleine Mahlzeiten
- Süßes

Der allgemeine Teil ist recht kurz gehalten, dennoch finde ich, dass er das Wesentliche enthält. Besonders gut gefällt mir die entspannte Art der Autorin. Sie verurteilt nicht, dass es eben manchmal trotz aller Vorbereitung doch dazu kommt, dass es Fast Food gibt. Das finde ich sehr sympathisch.

Der Rezeptteil des Buches ist dann einfach toll.
Ein wunderschönes Layout mit ansprechenden Bildern zu jedem Rezept macht richtig Lust darauf, die Rezepte auszuprobieren.
Diese sind vielfältig - von süß bis herzhaft - und vor allem mal etwas Neues. Ich kenne es von Kochbüchern so, dass viele Rezepte in abgewandelter Form immer wieder vorkommen, das ist hier gar nicht der Fall. Ich koche viel und dennoch war hier noch einiges neues dabei.

Die Zutatenliste der Rezepte überzeugt mich ebenfalls. Sehr gesund! So wird zum Beispiel mit Datteln und Kokosblütenzucker gesüßt, statt mit klassischem Haushaltszucker. Und trotzdem schmeckt es. Alles, was ich nachgekocht habe, ist sehr gut gelungen und hat der ganzen Familie geschmeckt. Kuchen essen ohne schlechtes Gewissen? Geht mit diesem Buch!
Ein schönes Poster mit Getränkeideen vervollständigt das Buch.

Ich bin wirklich begeistert. Frisch, gesund, lecker, dazu noch kombiniert mit einem zeitsparenden Prinzip - das ist einfach praktisch.
Von mir gibt es für dieses Kochbuch 5 Sterne!