Profilbild von Hannah-Lena

Hannah-Lena

Lesejury Profi
offline

Hannah-Lena ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hannah-Lena über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2019

Ein fesselnder und raffinierter Thriller !

Er will sie sterben sehen
0

„Er will sie sterben sehen“ ist der Auftakt einer Buchreihe um die Inspectora Elena Blanco und ihrem Team, dessen Fälle in Spanien handeln.

Die 22-jährige Susana wird auf grausame Weise getötet.
Der ...

„Er will sie sterben sehen“ ist der Auftakt einer Buchreihe um die Inspectora Elena Blanco und ihrem Team, dessen Fälle in Spanien handeln.

Die 22-jährige Susana wird auf grausame Weise getötet.
Der Täter bohrt ihr Löcher in den Schädel und führt dann Marden in diese ein, die das Gehirn bei lebendigem Leib fressen.
Schon bald stellt sich heraus, dass Susanas Schwester vor Jahren auf die gleiche schreckliche Art umgebracht wurde.
Hat man den Falschen verurteilt und weggesperrt oder gibt es einen Nachahmungstäter?

Ich habe zunächst einige Seiten gebraucht, um mich in das Buch einzufinden, aber dann war ich so gefesselt, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte.
Mit Inspectora Elena Blanco hat Carmen Mola eine etwas eigenwillige Protagonistin mit unkonventionellen Ermittlungsmethoden geschaffen, die jedoch gegen ihre eigenen Dämonen zu kämpfen hat, seit ihr Sohn vor 5 Jahren verschwand.

Die Geschichte ist in der Erzählperspektive geschrieben, wobei die kurzen Kapitel zwischen verschiedenen Personen wechseln, was eine abwechslungsreiche und spannende Dynamik mit sich bringt.
Die gut konstruierte und bis ins Detail durchdachte Handlung hält den Spannungsbogen hoch.
Überraschende Wendungen, raffinierte Täuschungsmanöver und wechselnde Verdächtige lassen den Leser lange im Dunkeln tappen, bis es zum dramatischen Showdown fast zu spät ist.
In einem zweiten Handlungsstrang taucht der Leser in Rückblicken in die aufwühlende und schockierende Geschichte des Täters ein, in der wir die prägenden Erlebnisse seiner Kindheit intensiv miterleben können.

Für diesen fesselnden und raffinierten Thriller vergebe ich gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 23.09.2019

Was in Vegas passiert, bleibt auch in Vegas !

Candy Kings: Scott & Christine
0

Chris und Scott lernen sich bei einem Junggesellinenabschied in Las Vegas kennen und verbringen eine heiße und unvergessliche Nacht miteinander, er...ein Candy King vom heißesten Men- Strip Act von Las ...

Chris und Scott lernen sich bei einem Junggesellinenabschied in Las Vegas kennen und verbringen eine heiße und unvergessliche Nacht miteinander, er...ein Candy King vom heißesten Men- Strip Act von Las Vegas und sie...die ernsthafte Wissenschaftlerin von der Uni in Montreal.
Wider allen Erwartungen treffen sie sich wieder, als Scott wenige Wochen nach ihrem One Night Stand plötzlich als neuer Mitarbeiter vor Chris steht.
Ihre gegenseitige Anziehung bringt Chris völlig aus dem Takt und sie muß sich entscheiden zwischen Beruf und Liebe... zwischen Sicherheit und Risiko.

Ich hatte bereits das Vergnügen die drei Regency Romane von Felicity D`Or zu lesen und war nun sehr gespannt auf diese etwas andere Liebesgeschichte in unserer jetzigen Zeit.
Ich wurde nicht enttäuscht und mit einem kurzweiligen und romantisch- prickelnden Lesevergnügen belohnt.

Der locker- leichte und sehr angenehme Schreibstil der Autorin hat mich direkt in die Geschichte eintauchen lassen.
Die Protagonisten sind individuell erdacht und ihre Gegensätze mit all den daraus resultierenden Problemen, Fragen und widersprüchlichen Emotionen werden gefühlvoll und gut nachvollziehbar dargestellt.
Scott und Chris durchleben eine Zeit der Missverständnisse und unglücklichen Umstände, ein Auf- und Ab der Gefühle und ich habe gerne mit ihnen gelacht und geweint, gezweifelt und gehofft.

Ich freue mich schon darauf im nächsten Teil einen weiteren Candy King kennen zu lernen und ich hoffe dann auch Chris und Scott wieder zu treffen.
Für dieses wunderbare Lesevergnügen vergebe ich gerne 4 ⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 16.09.2019

Eine magische Reise in eine geheime Welt!

Die Tasyar Chroniken
0

Die Zwillinge Sanya und Greg und deren Freunde, Casey und Ray, gelangen scheinbar durch einen Zufall in das geheime Land Tasyar, in dem magische Wesen und Menschen friedlich miteinander leben.
Nach einem ...

Die Zwillinge Sanya und Greg und deren Freunde, Casey und Ray, gelangen scheinbar durch einen Zufall in das geheime Land Tasyar, in dem magische Wesen und Menschen friedlich miteinander leben.
Nach einem Moment der Überraschung fühlen sich die Freunde dort sofort wohl.
Besonders der Magier Derek geht Sanya nach der Heimkehr in ihren Heimatort nicht mehr aus dem Kopf.
Nach einem aufwühlenden Ereignis und einem Streit mit ihrem Bruder kehrt Sanya kurzerhand nach Tasyar zurück.
Als auch Greg, Casey und Ray ihr folgen, werden die Freunde in Tasyar in einen Strudel aus Ereignissen gezogen, die das Leben der Freunde für immer verändern wird.

Genauso wie die vier Freunde habe auch ich mich vom ersten Moment an in Tasyar wohl gefühlt.
Der angenehme und locker- leichte Schreibstil der Autorin hat das Land mit seiner außergewöhnlichen Artenvielfalt wunderbar vor meinem inneren Auge entstehen lassen.

Die Geschichte wird in der dritten Person aus der Sicht von der Hauptfigur Sanya erzählt.
Dies ermöglicht dem Leser zwar nur einen direkten Einblick in Sanyas Gedanken- und Gefühlswelt, aber Jana Ulmer gelingt es dennoch uns auch die anderen Figuren nahe zu bringen und deren Persönlichkeit zu transportieren.

Wechselnde Schauplätze mit unterschiedlichem Charakter halten die Geschichte in Bewegung, ruhige und aktionsreiche Phasen wechseln sich ab und ich war immer gespannt darauf zu erfahren, was als nächstes passieren wird.
Ich habe gerne mit Sanya gelacht und geweint, gebangt und gehofft und mit ihr die romantischen Gefühle der ersten Liebe erlebt.

Diese Geschichte kann eigenständig gelesen werden, da sie ein in sich abgeschlossenes Ende hat.
Es sind jedoch noch nicht alle Feinde besiegt und somit freue ich mich auf eine spannende Fortsetzung.

Für diesen ersten magischen und fantasievollen Besuch in Tasyar vergebe ich gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 14.09.2019

Sieben Siegel und drei mutige Freunde zum Schutz der Welt !

Oliver Bain und die Siegel Merlins
0

"Oliver Bain und die Siegel Merlins" ist der zweite Teil der Carter& Bain Reihe.
Die ersten beiden Teile sind in sich abgeschlossen und können eigenständig gelesen werden.
Erst der dritte Band wird zum ...

"Oliver Bain und die Siegel Merlins" ist der zweite Teil der Carter& Bain Reihe.
Die ersten beiden Teile sind in sich abgeschlossen und können eigenständig gelesen werden.
Erst der dritte Band wird zum Bindeglied zwischen allen Teilen und setzt das Wissen aus den ersten beiden Büchern voraus.

Oliver verliert als Kind bei einem Autounfall seine Eltern und wächst als Waise in Pflegefamilien und Heimen auf.
Verschlossen und auf Abwehr programmiert hält er sich dennoch für einen recht normalen Jungen.
Kurz vor seinem sechzehnten Geburtstag wird Olivers Leben jedoch mit einem unglaublichen Ereignis völlig auf den Kopf gestellt.
Plötzlich sieht er sich mit Fabelwesen und gefährlichen Bestien konfrontiert und muß feststellen, dass sich in seiner Vergangenheit mehr Geheimnisse verbergen, als er je für möglich gehalten hätte.
Wir es Oliver und seinen Freunden gelingen die finsteren Mächte zu bannen und die Welt vor einer Zukunft in Chaos und Leid zu retten?

Bereits im ersten Teil hat mich der locker- leichte und humorvolle Schreibstil des Autors mitgerissen.
Auch in diesem Buch hat mich die erfrischende Art und die direkte Ansprache wieder überzeugt und mir oftmals das Gefühl gegeben, Oliver gegenüber zu sitzen und seinen spannenden Erzählungen zu lauschen.

Wechselnde Schauplätze, magische und aus der Mythologie bekannte Wesen und Geheimnisse, die sich aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart ziehen, halten den Spannungsbogen hoch.
Überraschende Wendungen und der Wechsel aus ruhigen und aktionsreichen Phasen haben mich stets neugierig weiterblättern lassen, um schnell zu erfahren, was als nächstes geschieht.

Ich habe Oliver, Caleb und Zoe sehr gerne bei ihrer gefährlichen Mission begleitet und verbleibe nach dem erschütternden Cliffhanger in gespannter Erwartung auf den finalen dritten Teil.
Für dieses mitreißende Fantasy- Jugendbuch vergebe ich gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.

Veröffentlicht am 25.08.2019

Achterbahn des Lebens !

An einem Sonntag im August
0

Nicki ist glücklich und zufrieden mit ihrem Leben.
Mit ihrer besten Freundin Suse und deren zwei Kindern hat sie einen, ihr sehr wichtigen, Familienersatz gefunden und ihre Arbeitsstelle in Suses Friseursalon ...

Nicki ist glücklich und zufrieden mit ihrem Leben.
Mit ihrer besten Freundin Suse und deren zwei Kindern hat sie einen, ihr sehr wichtigen, Familienersatz gefunden und ihre Arbeitsstelle in Suses Friseursalon „Schillers Locke“ rundet ihre glückliche Lebenssituation ab.
Doch dann wird Nikis Leben durch ein plötzliches Unglück völlig aus der Bahn geworfen.
Mit zwei Kindern, deren Vätern und einem Friseursalon sieht sie sich mit einer Verantwortung konfrontiert, der sie sich kaum gewachsen fühlt.
Ein chaotischer Familienalltag, eine neidische Konkurrentin, aber auch Hilfe von unerwarteter Seite führen Niki durch das Auf und Ab der Achterbahn ihres Lebens!

Der locker- leichte und sehr angenehme Schreibstil der Autorin hat mich von der ersten Seite an begeistert und ich habe das Buch in einem Schwung durchgelesen.
Die individuell und authentisch dargestellte Charaktere hat es mir sehr leicht gemacht mich in die Handlung einzufinden.
Jede Figur hat ihren besonderen Reiz und Platz im Buch.
>br>Besonders mit Niki hat Elli C. Carlsen eine zwar manchmal etwas chaotische, aber eben auch sehr sympathische und liebevolle Protagonistin geschaffen.
Ich habe mit Niki getrauert und gezweifelt, gelacht und gehofft und es hat Spaß gemacht sie und ihren Familienanhang einige Zeit zu begleiten.

Mit einer perfekten Mischung aus tiefgründigen und humorvollen Worten greift die Autorin Themen auf wie Verlust und Hoffnung, Freundschaft und Liebe und den Glauben daran, dass am Ende alles Gut wird.

Ich habe mit dieser mitreißenden Sommerlektüre meinen Alltag für Stunden hinter mir gelassen und vergebe für dieses sehr unterhaltsame Lesevergnügen gerne 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️.