Profilbild von Heyilovebooks

Heyilovebooks

Lesejury Profi
offline

Heyilovebooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Heyilovebooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2020

Wunderschönes Wohlfühlbuch

Hin und nicht weg
0

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Tierarzt Rob ist als Trauzeuge auf der Hochzeit seiner besten Freundin Kaya, in die er eigentlich selbst verliebt ist. Da kommt es ihm nicht ungelegen, ...

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Tierarzt Rob ist als Trauzeuge auf der Hochzeit seiner besten Freundin Kaya, in die er eigentlich selbst verliebt ist. Da kommt es ihm nicht ungelegen, dass ein verletztes Pferd seine Hilfe braucht und er vor den Feierlichkeiten flüchten kann. Anabel hat die Feier ihres Cousins Lasse als Gelegenheit genutzt, einem WG-Streit in Berlin aus dem Weg zu gehen. Allerdings fühlt sie sich mit ihren bunten Haaren auf der idyllischen Landhochzeit ziemlich fehl am Platz. Deshalb entschließt sie sich spontan, den unverschämt gutaussehenden Tierarzt auf seinen Noteinsatz zu begleiten.
Dass Anabel danach als Sprechstundenhilfe der Tierarztpraxis in Neuberg bleibt, sorgt nicht nur in der Chatgruppe "Stallgeflüster" für Wirbel. Gerade als aus den beiden ein echtes Team werden könnte, endet ein Ausflug zum Waldsee in einer Katastrophe. Ein Kälbchen namens Mitternacht und ein unerwartetes Geständnis von Kaya machen das Durcheinander schließlich perfekt. Denn Rob und Anabel mögen sich ein bisschen mehr als ursprünglich geplant.

Kommen wir erstmal zum Cover. Ich bin generell ein rettungsloser Cover-Käufer, und dieses Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen. Wunderschöne, pastellfarbene Aquarellfarben haben mir sofort ein tolles Sommerfeeling gegeben. Und genauso war auch dieses Buch. Man platzt mitten in das wundervolle, knallbunte Landleben, mit tausend verschiedenen Tieren, neugierigen Nachbarn und gemütlichen Cafes. Mit Anabel musste ich zu Anfang des Buches noch etwas warm werden, doch durch den flüssigen, aufgeweckten Schreibstil der Autorin ist auch sie mir im Laufe des Buches sehr ans Herz gewachsen. In Rob war ich schon ein klitzekleines Bisschen verschossen, als ich nur den Klappentext gelesen habe hihi. Denn er ist einfach charmant und süß, und auch sein Aussehen spielt vermutlich eine kleine Rolle. Ich fand es toll, das die beiden sich während des Buches nicht in ihren Persöhnlichkeiten verändert haben sondern sich selbst treu geblieben sind.
Auf jeden Fall bin ich nur so durch die Seiten geflogen und konnte es nicht weglegen. Auch der Titel bringt mich regelmäßig zum Schmunzeln, weil er einfach so passend ist. Man kann "Hin und nicht weg" auch lesen, ohne den ersten Band (Bleib doch wo ich bin) gelesen zu haben, da es eine eigenständige Geschichte ist, in der die Hauptcharaktere des 1. Bandes nur als Nebenrollen auftreten. Aber wenn man vorhat, beide Bücher zu lesen, würde ich trotzdem raten, mit "Bleib doch wo ich bin" zu beginnen.

Fazit: "Hin und nicht weg" ist ein wunderschönes Buch, mit dem man sich nur wohlfühlen kann. Ich lege es jedem ans Herz, der romantische, humorvolle Liebesgeschichten mit Happy End genauso liebt wie ich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Romantischer geht's nicht!!

Kiss Me Once
1

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Ich fuhr mir mit der Zunge über die Lippen und sah, wie Ryan der Bewegung sehnsüchtig folgte. Er schloss gequält die Augen. Ich sollte mich zusammenreißen. ...

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Ich fuhr mir mit der Zunge über die Lippen und sah, wie Ryan der Bewegung sehnsüchtig folgte. Er schloss gequält die Augen. Ich sollte mich zusammenreißen. Sollte das hier rechtzeitig abbrechen, doch es gelang mir nicht. Dafür war Ryan viel zu nah. Sein Körper viel zu warm und seine Augen viel zu grün.
Seine Finger umschlossen mein Handgelenk, während er scharf die Luft einsog. "Ich darf dich nicht küssen, Ivy. Wenn das herauskommt..."
"Und wenn es nicht herauskommt?" hörte ich mich selbst fragen. "Die Wahrscheinlichkeit ist erschreckend hoch, dass ich die Finger nicht mehr von dir lassen kann, wenn ich einmal damit anfange", gestand er und lehnte seine Stirn an meine. "Und spätestens, wenn mein Vater hier aufkreuzt, wird es brenzlig."
"Ryan?"
"Ja?"
"Küss mich bitte. Nur noch einmal."

Wer hat sich nicht schonmal eine romantische Geschichte vorgestellt, bei der sich ein reiches Mädchen in ihren Bodyguard verliebt? Ich habe mir das jedenfalls schon oft vorgestellt, und dieses Buch ist einfach exakt meine Vorstellung. Ich liebe beide Hauptfiguren, weil sie beide so warm und humorvoll sind und einfach starke Charaktere haben. Ryan verkörpert für mich einfach genau diesen Bodyguard, den man sich gerne vorstellt; harte Schale, weicher Kern. Und Ivy ist einfach überhaupt nicht so, wie man sich ein reiches Mädchen normalerweise vorstellt. Sie ist bodenständig, nett und kann aber auch wie man so schön sagt ihre Krallen ausfahren.
Ich habe "Kiss me once" innerhalb wenigen Stunden durchgelesen, da ich den Schreibstil von Stella Tack einfach nur liebe. Es gab keine einzige Stelle, bei der ich mich gelangweilt habe, weil die Autorin einfach exakt die richtige Länge gefunden hat.
Außerdem hatte ich mehrere kleine Lachflashs während dem Lesen, weil die kleinen Geplänkel zwischen Ivy und Ryan einfach zu goldig und lustig sind.
Ich habe jedes Wort dieses Buches tief in mir gefühlt. Und Leute, es gibt nur wenige Geschichten , die einen gleichzeitig so berühren, so einen Tiefgang haben und trotzdem humorvoll und fröhlich sind.

Dieses Buch empfehle ich jedem. Wirklich jedem. Ich habe bereits beim Schreiben dieser Rezension wieder Lust bekommen, "Kiss me once" nochmal zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Süß aber mit sehr viel Mathe

Can you help me find you?
0

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

"Denkst du, ich hätte Chancen bei ihr?", fragt Leo und reißt mich aus meinen Gedanken.
"Vielleicht", sage ich, obwohl die Antwort eigentlich nein lautet. ...

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

"Denkst du, ich hätte Chancen bei ihr?", fragt Leo und reißt mich aus meinen Gedanken.
"Vielleicht", sage ich, obwohl die Antwort eigentlich nein lautet. Bislang hat Evie absolut kein Verlangen nach Dates gezeigt und alle, die es bei ihr versucht haben, brutal effizient abgewiesen. Leo ist nicht der Erste, der mich bittet, ihm zu helfen, ihren Code zu knacken.
Aber ich habe kein Interesse daran, meinen Mitschülern technischen Support zu bieten. Irgendwie gefällt es mir, dabei zuzusehen, wie sie spektakulär scheitern. Denn seien wir ehrlich:
Ich bin total verliebt in Evie Beckham!

Als ich dieses Buch zum ersten Mal gesehen habe, haben mich das Cover und der Klappentext direkt angesprochen. Allerdings habe ich irgendwie übersehen, das es in diesem Buch sehr um Mathe geht... Ich fing an, "Can you help me find you" zu lesen und merkte schnell, Evies Leben sich hauptsächlich um Mathe dreht. Den Schreibstil der Autorin fand ich eigentlich gut, und ich glaube, wenn man genauso ein Mathefan wie Evie ist, kann dieses Buch auch sehr gut sein. Die Liebesgeschichte in dem Buch, war für mich auch ganz gut, wobei ich mir gewünscht hätte, das Caleb etwas mehr handelt und um Evie kämpft, anstatt zuzusehen, wie sie mit Leo zusammenkommt. Alles in allem war das Buch leider nicht so mein Fall, was aber wohl vor allem an meiner Abneigung zu Mathe liegt.

Fazit: Wer Mathe und Liebe gemischt mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.
Vielen Dank für Ihre Rezension.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Wundervoll. Einfach wundervoll.

The Light in Us
1

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, als ihr Leben zerbrach und die Musik in ihr verstummte. Mittlerweile hat sie die Hoffnung ...

Achtung: Diese Rezension kann Spoiler enthalten.

Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, als ihr Leben zerbrach und die Musik in ihr verstummte. Mittlerweile hat sie die Hoffnung schon fast aufgegeben, diesen Funken jemals wiederzuerwecken. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem schrecklichen Unfall verloren hat. Noah Lake war stets von Glück geküsst - Extremsportler, Journalist und Fotograf, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch, dem nächsten Kick, den spektakulärsten Bildern. All das hat ihm ein einziger, riskanter Sprung von den Klippen Acapulcos in nur einem Moment geraubt.
Traumatisiert von seinen Verletzungen, konfrontiert mit all seinen zerstörten Träumen und Hoffnungen, stößt er die Menschen um sich herum von sich. Doch Charlotte sieht hinter seine Fassade aus Zorn und Schmerz. Sie ist entschlossen, Noah zu zeigen, dass sein Leben nicht vorbei ist, dass es noch Freude geben kann und in ihm so viel mehr steckt als das, was sein altes Ich ausmachte. Mit jedem gescheitertem Versuch, Charlotte wie alle anderen zu vergraulen, schleicht sich die Musikerin weiter in Noahs Herz und reißt die Mauern ein, die er um sich errichtet hat. Doch ihre Liebe hat nur eine Chance, wenn auch Charlotte sich ihren Dämonen stellt, und dafür kämpft, die Flamme in sich wieder zu entfachen.

Wow. Einfach nur wow. Ich habe "The Light in us" erst als Hörbuch gehört (zwei mal) und mir dann auch noch als Buch gekauft. Und was soll ich sagen... Es war einfach nur wahnsinnig toll! Es war das erste Buch, das ich von Emma Scott gelesen habe, aber sie konnte mich sofort überzeugen. Sie nimmt uns in eine ganz andere Welt mit, in die Welt eines Blinden. Und ich hab e so sehr mit Noah mitgefühlt, als mir erst bewusst wurde, wie es sein muss, die Welt plötzlich nicht mehr zu sehen und völlig verloren in einem dunklen Nichts zu sein. Aber es war so schön, wie Charlotte Noah im Laufe der Geschichte geholfen hat, wieder an sich selbst zu glauben und einen Neuanfang zu wagen. Auch Charlotte hat mit mehreren Dingen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Aber zusammen helfen sie sich gegenseitig, das Licht in sich wiederzufinden.

Wirklich eine wundervolle, tiefgründige Geschichte, die einem sehr nahe geht, wenn man sie nur lässt. :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere