Profilbild von Hoernchen

Hoernchen

Lesejury Star
offline

Hoernchen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Hoernchen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.05.2021

Höcksel-Stöcksel, genauso genial wie seine Vorgänger!

Holly Himmelblau – Der Prinzessinnenraub
0

Inhalt:
Die Zwerge des Nachtschattenwaldes sind in heller Aufregung: Ihre Prinzessin ist spurlos verschwunden! Nur will das erst keiner so recht glauben, denn man weiß ja, dass Zwerge gern mal übertreiben. ...

Inhalt:
Die Zwerge des Nachtschattenwaldes sind in heller Aufregung: Ihre Prinzessin ist spurlos verschwunden! Nur will das erst keiner so recht glauben, denn man weiß ja, dass Zwerge gern mal übertreiben. Doch dann verkünden die Oberhexen und Magier, dass nicht nur die Prinzessin, sondern der ganze Wald von einem Unbekannten mit einem Fluch belegt wurde. Und zum Schutz aller ist ab sofort jegliches Zaubern strengstens untersagt! Will Holly ihren geliebten Zauberwald retten, muss sie jetzt zeigen, was sie beim großen Nisse Simsalaludwig gelernt hat …

Meinung:
Eigentlich könnte alles so schön sein. Denn nun weiß Hollys Familie endlich von ihrer Freundin dem Menschenmädchen Isa. Anstatt jedoch jetzt furchtbar viel Zeit mit Holly zu verbringen, wird Isa von den anderen Bewohnern des Nachtschattenwaldes ganz schön in Beschlag genommen. Das findet Holly natürlich alles andere als super.
Als dann jedoch Prinzessin Fentoscha spurlos verschwindet und die 17 1/2 Zwerge deswegen total durchdrehen, beschließen Holly, Isa, Chamäleon Kralle und Zweihorn Joshi die Prinzessin zu finden.

Wer meinen Blog etwas genauer verfolgt der weiß, dass ich die Bücher von Autorin Antje Szillat sehr schätze und immer wahnsinnig gerne lese. Denn Antje Szillat hat ein unglaubliches Talent für innovative und interessante Ideen.
Wer mich noch ein bisschen besser kennt der weiß, dass Holly Himmelblau quasi meine absolute Lieblingsreihe der Autorin ist. Daher habe ich mich riesig auf diesen dritten Band gefreut.

Wundervollerweise lagen mir zu dieser Geschichte sowohl die Buch- als auch die Hörbuchausgabe vor. So musste ich weder auf die tollen schwarz-blau Zeichnungen von Illustrator Jan Birck noch auf Annette Friers grandiose Vertonung verzichten.

Zu Beginn erfahren wir, dass Hollys Menschenfreundin Isa zwar nun von allen Nachtschattenbewohnern akzeptiert wird, sie jedoch nun gehörig von ihnen in Beschlag genommen wird. Als Leser/Hörer kann man sich daher sehr gut in Holly hineinversetzen, die doch des Öfteren von Eifersucht gepackt wird, wenn Isa mal wieder mit Zweihorn Joshi einen Ritt unternimmt, anstatt lieber die Zeit mit Holly zu verbringen. Doch Holly lernt in dieser Geschichte, dass teilen auch etwas sehr Schönes sein kann.

Der "Kriminalfall" rund um die verschwundene Prinzessin Fentoscha hält die ein oder andere kleine Überraschung parat und auch hier baut Antje Szillat in die Auflösung des Ganzen wieder eine wunderschöne Botschaft ein.
Mir persönlich hat es herrlich viel Spaß bereitet gemeinsam mit Holly, Isa, Kralle und Joshi dem Entführer auf die Spur zu kommen.

Zwar sind die einzelnen Geschichten der Reihe jeweils in sich abgeschlossen, ich würde jedoch empfehlen mit Band 1 von Holly Himmelblau zu starten. So ist man ab der ersten Seite bei dieser genialen Reihe mit dabei und erfährt wie Holly und Isa Freundinnen geworden sind.

Wie bereits erwähnt wurden die Bilder von Illustrator Jan Birck skizziert. Ich bin ein großer Fan von seinem Zeichenstil, da Jan Birck seinen Zeichnungen immer einen Hauch von Humor verleiht. So wird der ein oder andere Charakter gerne einmal ein wenig überspitzt dargestellt.
Das absolute Highlight ist jedoch die Farbgebung der Illustrationen. Immer wieder werden die eigentlich farblosen Illustrationen mit kleinen blauen Farbspritzern aufgewertet. Sie sind ein absoluter Hingucker.

Aber nicht nur mit den Bildern hat man das richtige Händchen bewiesen.
Ein genauso großes Lob gebührt dem Hörbuch Verlag, der mit Annette Frier einfach die perfekte Wahl für diese Reihe getroffen hat. Ich liebe es mit wie viel Leidenschaft, Witz und Wortgewandtheit sie Holly, Isa, Kralle und Co. zum Leben erwachen lässt.

Von daher ist auch dieser dritte Band wieder absolut beste Unterhaltung. Nur leider etwas zu kurz. Ich hätte gerne noch mindestens 100 Seiten mehr gehabt. Denn ich tauche nur äußerst ungern wieder aus der Welt von Holly Himmelblau auf. Ich hoffe daher sehr, dass die Reihe mit diesem dritten Band noch lange nicht beendet ist!

Fazit:
Höcksel-Stöcksel, was für ein Abenteuer!
Wie nicht anders zu erwarten hat mich auch dieser dritte Band von Holly Himmelblau auf ganzer Linie überzeugt. Ich liebe den Ideenreichtum, die lustigen Charaktere, das stimmungsvolle Setting des Nachtschattenwaldes, die genialen schwarz-blau Illustrationen und die stimmungsvolle Vertonung von Annette Frier.
Also eigentlich liebe ich alles an dieser Reihe und hoffe daher sehr, dass noch weitere Bände erscheinen werden.
Natürlich gibt es nichts anderes als 5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Höcksel-Stöcksel, genauso genial wie seine Vorgänger!

Holly Himmelblau und der Prinzessinnen-Raub (Teil 3)
0

Inhalt:
Die Zwerge des Nachtschattenwaldes sind in heller Aufregung: Ihre Prinzessin ist spurlos verschwunden! Nur will das erst keiner so recht glauben, denn man weiß ja, dass Zwerge gern mal übertreiben. ...

Inhalt:
Die Zwerge des Nachtschattenwaldes sind in heller Aufregung: Ihre Prinzessin ist spurlos verschwunden! Nur will das erst keiner so recht glauben, denn man weiß ja, dass Zwerge gern mal übertreiben. Doch dann verkünden die Oberhexen und Magier, dass nicht nur die Prinzessin, sondern der ganze Wald von einem Unbekannten mit einem Fluch belegt wurde. Und zum Schutz aller ist ab sofort jegliches Zaubern strengstens untersagt! Will Holly ihren geliebten Zauberwald retten, muss sie jetzt zeigen, was sie beim großen Nisse Simsalaludwig gelernt hat …

Meinung:
Eigentlich könnte alles so schön sein. Denn nun weiß Hollys Familie endlich von ihrer Freundin dem Menschenmädchen Isa. Anstatt jedoch jetzt furchtbar viel Zeit mit Holly zu verbringen, wird Isa von den anderen Bewohnern des Nachtschattenwaldes ganz schön in Beschlag genommen. Das findet Holly natürlich alles andere als super.
Als dann jedoch Prinzessin Fentoscha spurlos verschwindet und die 17 1/2 Zwerge deswegen total durchdrehen, beschließen Holly, Isa, Chamäleon Kralle und Zweihorn Joshi die Prinzessin zu finden.

Wer meinen Blog etwas genauer verfolgt der weiß, dass ich die Bücher von Autorin Antje Szillat sehr schätze und immer wahnsinnig gerne lese. Denn Antje Szillat hat ein unglaubliches Talent für innovative und interessante Ideen.
Wer mich noch ein bisschen besser kennt der weiß, dass Holly Himmelblau quasi meine absolute Lieblingsreihe der Autorin ist. Daher habe ich mich riesig auf diesen dritten Band gefreut.

Wundervollerweise lagen mir zu dieser Geschichte sowohl die Buch- als auch die Hörbuchausgabe vor. So musste ich weder auf die tollen schwarz-blau Zeichnungen von Illustrator Jan Birck noch auf Annette Friers grandiose Vertonung verzichten.

Zu Beginn erfahren wir, dass Hollys Menschenfreundin Isa zwar nun von allen Nachtschattenbewohnern akzeptiert wird, sie jedoch nun gehörig von ihnen in Beschlag genommen wird. Als Leser/Hörer kann man sich daher sehr gut in Holly hineinversetzen, die doch des Öfteren von Eifersucht gepackt wird, wenn Isa mal wieder mit Zweihorn Joshi einen Ritt unternimmt, anstatt lieber die Zeit mit Holly zu verbringen. Doch Holly lernt in dieser Geschichte, dass teilen auch etwas sehr Schönes sein kann.

Der "Kriminalfall" rund um die verschwundene Prinzessin Fentoscha hält die ein oder andere kleine Überraschung parat und auch hier baut Antje Szillat in die Auflösung des Ganzen wieder eine wunderschöne Botschaft ein.
Mir persönlich hat es herrlich viel Spaß bereitet gemeinsam mit Holly, Isa, Kralle und Joshi dem Entführer auf die Spur zu kommen.

Zwar sind die einzelnen Geschichten der Reihe jeweils in sich abgeschlossen, ich würde jedoch empfehlen mit Band 1 von Holly Himmelblau zu starten. So ist man ab der ersten Seite bei dieser genialen Reihe mit dabei und erfährt wie Holly und Isa Freundinnen geworden sind.

Wie bereits erwähnt wurden die Bilder von Illustrator Jan Birck skizziert. Ich bin ein großer Fan von seinem Zeichenstil, da Jan Birck seinen Zeichnungen immer einen Hauch von Humor verleiht. So wird der ein oder andere Charakter gerne einmal ein wenig überspitzt dargestellt.
Das absolute Highlight ist jedoch die Farbgebung der Illustrationen. Immer wieder werden die eigentlich farblosen Illustrationen mit kleinen blauen Farbspritzern aufgewertet. Sie sind ein absoluter Hingucker.

Aber nicht nur mit den Bildern hat man das richtige Händchen bewiesen.
Ein genauso großes Lob gebührt dem Hörbuch Verlag, der mit Annette Frier einfach die perfekte Wahl für diese Reihe getroffen hat. Ich liebe es mit wie viel Leidenschaft, Witz und Wortgewandtheit sie Holly, Isa, Kralle und Co. zum Leben erwachen lässt.

Von daher ist auch dieser dritte Band wieder absolut beste Unterhaltung. Nur leider etwas zu kurz. Ich hätte gerne noch mindestens 100 Seiten mehr gehabt. Denn ich tauche nur äußerst ungern wieder aus der Welt von Holly Himmelblau auf. Ich hoffe daher sehr, dass die Reihe mit diesem dritten Band noch lange nicht beendet ist!

Fazit:
Höcksel-Stöcksel, was für ein Abenteuer!
Wie nicht anders zu erwarten hat mich auch dieser dritte Band von Holly Himmelblau auf ganzer Linie überzeugt. Ich liebe den Ideenreichtum, die lustigen Charaktere, das stimmungsvolle Setting des Nachtschattenwaldes, die genialen schwarz-blau Illustrationen und die stimmungsvolle Vertonung von Annette Frier.
Also eigentlich liebe ich alles an dieser Reihe und hoffe daher sehr, dass noch weitere Bände erscheinen werden.
Natürlich gibt es nichts anderes als 5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Witzige Ideen, humorvolle Szenen und sympathische Charaktere

M.A.G.I.K. (1). Die Prinzessin ist los
0

Inhalt:
Noch nie hat Nele den Job ihres Vaters als Agent eines magischen Schutzprogramms so sehr gehasst wie an dem Tag, als auf einmal Romy bei ihnen auftaucht. Sie ist nervig, unausstehlich und – eine ...

Inhalt:
Noch nie hat Nele den Job ihres Vaters als Agent eines magischen Schutzprogramms so sehr gehasst wie an dem Tag, als auf einmal Romy bei ihnen auftaucht. Sie ist nervig, unausstehlich und – eine waschechte Prinzessin aus dem magischen Königreich Marabel. Wegen großer Unruhen dort, schwebt die Königsfamilie in Gefahr und Romy muss sich bei Nele und ihrem Vater verstecken. Aber P wie Prinzessin? Wohl eher P wie peinlich! Denn Romy, die sich in der Schule als Neles Cousine ausgeben muss, weiß überhaupt nicht, wie man sich normal verhält. Und dann ist da noch Romys magische Gabe, die Nele in einen Schlamassel nach dem nächsten stürzt. Doch plötzlich ist es Romy, die in Schwierigkeiten steckt und eine wahre Freundin braucht …

Meinung:
Neles Vater hat einen sehr außergewöhnlichen und äußerst geheimen Job. Er ist Agent eines magischen Schutzprogramms. Daher muss Nele oft auf ihren Vater verzichten, wenn dieser einmal für längere Zeit unterwegs ist, um magischen Geschöpfen zu helfen. Eines Tages taucht Neles Vater zu Hause mit Prinzessin Romina Cassandra Eleanor Wynter auf und erklärt Nele, dass Romy nun für einige Zeit bei den Beiden leben wird. Denn die Königsfamilie von Marabel, zu der Romy gehört, schwebt in großer Gefahr.
Nele ist alles andere als begeistert von diesem Vorschlag. Denn Romy ist super anstrengend und hat von unserer Welt mal so überhaupt keine Ahnung. Doch Romy soll als Neles Cousine nun auch auf deren Schule gehen und am Unterricht teilnehmen. Eine echte Herausforderung für Nele, denn die Geheimidentität von Romy darf beim besten Willen nicht auffliegen. Blöd nur, wenn Romy sich andauernd verplappert und von einem Fettnäpfchen ins Nächste springt.

Da ich die Bücher von Autorin Tanja Voosen immer wahnsinnig gerne lese und mir zuletzt ihre Reihe "Die Zuckermeister" großen Spaß bereitet hat, freute ich mich sehr auf das nächste magische Abenteuer aus ihrer Feder.

Und dieses Mal wird es ordentlich magisch. Denn Prinzessin Romy stammt aus dem magischen Land Marabel und ist daher in der Lage selbst ein klein wenig Magie zu wirken. Natürlich ist dies in unserer Welt strengstens untersagt. Denn schließlich soll niemand erfahren, dass Romy nicht von hier stammt.

Daher entfaltet sich schon nach kurzer Zeit ein unterhaltsames Abenteuer. Denn natürlich weiß Romy überhaupt nicht, wie sie sich in unserer nicht-magischen Welt zu verhalten hat. Daher bietet das Buch jede Menge lustige Szenen.

Dabei ist es für Nele zu Beginn nicht wirklich einfach mit Romy klarzukommen. Denn Romy ist mit ihrem Auftreten als Prinzessin oftmals sehr anstrengend, herrisch und zickig. Die beiden Mädchen müssen sich erst ein wenig aneinander gewöhnen. Dann entsteht jedoch eine tolle Bindung zwischen den Beiden.

Neben Nele gibt es noch ihren besten Freund Luis, der eigentlich nichts von dem Schutzprogramm wissen darf. Da Nele und Luis aber so eng miteinander befreundet sind, hat sie ihn längst in dieses Geheimnis eingeweiht. Und Luis ist Nele eine große Stütze dabei Romy möglichst unbeschadet durch den Schulalltag zu bringen.

Die Geschichte wird für Kinder ab 9 Jahren empfohlen und dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Die Geschichte lebt von den lustigen Momenten und Szenen, die durch Romys Auftreten entstehen. Ich habe mich mehr als einmal wirklich köstlich amüsiert. Dennoch war mir die Geschichte stellenweise ein wenig zu langatmig.
Gerade wenn ich diesen Reihenauftakt mit "Die Zuckermeister", die ebenfalls ab einem Lesealter von 9 Jahren empfohlen werden, vergleiche, sind "Die Zuckermeister" doch deutlich spannender als Neles und Romys Abenteuer. Natürlich kann man die beiden Reihen nichts zwangsläufig miteinander vergleichen, da das Setting jeweils ein komplett anderes ist. Dennoch fehlte mir hier einfach ein wenig das Tempo.

Nichtsdestotrotz wurde ich gut unterhalten. Für den Folgeband würde ich mir wünschen, dass wir noch ein wenig mehr über das Leben im magischen Land Marabel erfahren.
Ich bin mir jedoch sicher, dass auch der zweite Band wieder beste Unterhaltung in Form von spritzigen Dialogen und lustigen Szenen bieten wird.

Fazit:
Der Auftaktband der M.A.G.I.K-Reihe überzeugt mit einer witzigen Idee, humorvollen Szenen und sympathischen Charakteren. Es macht Spaß mitzuerleben wie aus Nele und der herrischen Prinzessin Romy langsam Freunde werden.
Dennoch fehlte mir ab und an ein wenig das Erzähltempo.
Von daher gibt es von mir 4 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Ich hoffe auf eine Fortsetzung!

Miss Merkel
0

Inhalt:
Vergesst Miss Marple, hier kommt Miss Merkel!
Angela ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Kleinfreudenstadt, gelegen am schönen Dumpfsee. ...

Inhalt:
Vergesst Miss Marple, hier kommt Miss Merkel!
Angela ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen, genauer gesagt nach Kleinfreudenstadt, gelegen am schönen Dumpfsee. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr jedoch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Nur zu backen und zu wandern, wird dann doch schnell langweilig.
Als jedoch der Freiherr Philip von Baugenwitz vergiftet und nur mit einer Ritterrüstung bekleidet in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann Achim und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder.

Meinung:
Angela Merkel, ehemalige Bundeskanzlerin von Deutschland, ist seit gut sechs Wochen in Rente und mit ihrem Mann Achim und Mops Putin in die Uckermark nach Klein-Freudenstadt gezogen. Angela fällt es schwer sich an das nun sehr beschauliche und ruhige Leben zu gewöhnen. Da kommt doch der Tod des Freiherrn Philip von Baugenwitz gerade richtig. Denn dieser ist nicht einfach nur gestorben, sondern wurde ermordet! Angela ist sofort Feuer und Flamme den Mörder zu finden. Endlich mal wieder ein wenig Action in ihrem Leben!

Tatsächlich war dies mein erstes Buch von Autor David Safier. Schon oft hatte ich von seiner humorvollen Art des Schreibens gehört. Daher wollte ich mir nun selbst ein Bild davon machen.

Gleich vorweg muss ich sagen, dass man mit den richtigen Erwartungen an diese Geschichte herangehen sollte. Denn natürlich legt Autor David Safier sehr viel Wert auf eine humoristische Geschichte. Daher sollten echte Krimifans wohl eher die Hände von dem Buch lassen. Denn realistisch sind hier einige Dinge sicherlich nicht. Vielmehr werden viele Dinge mit einem Augenzwinkern erzählt.

Ich persönlich wurde ab der ersten Hörminute königlich gut unterhalten! Es ist wirklich schon etwas länger her, dass ich so viel lachen musste bei einer Geschichte!

David Safier beleuchtet Angela Merkels neues Leben als Rentnerin auf lustige Art und Weise. Es gibt wahnsinnig viele Anspielungen auf wichtige Punkte in ihrer politischen Karriere und natürlich darf auch die ein oder andere Anspielung auf bekannte Politiker wie Donald Trump oder Wladimir Putin nicht fehlen.

Mit von der Partie ist Angelas Ehemann Achim. Auch hier hat der Autor ein tolles Gespür bewiesen und eine für mich durchaus nachvollziehbare Darstellung von Achim hingelegt. Besonders gut gefallen haben mir auch hier die kleinen Anekdoten aus der gemeinsamen Zeit von Achim und Angela.
So entspricht es beispielsweise der Wahrheit, dass Achim während des Gipfeltreffens des Europäischen Rats in Berlin zusammen mit den First Ladys speiste, während Angela mit den durchweg männlichen ausländischen Staats-und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten zu Mittag aß.

Neben Angela und Achim gibt es auch noch Personenschützer Mike, der mehr als nur einmal daran zweifelt, ob dieser neue Job die richtige Entscheidung war. Denn Angela macht es ihm nicht wirklich einfach seinen Job zu erledigen. Immer wieder schleicht sich die Rentnerin heimlich davon, um dem Mörder auf die Schliche zu kommen.

Auch die Bewohner von Klein-Freudenstadt und die Auflösung des Mords haben bei mir großen Anklang gefunden. Die Auflösung des Kriminalfalls war genau nach meinem Geschmack, da nicht sofort ersichtlich war wer der Mörder ist.

Hörbuchsprecherin Nana Spier vertont Angela Merkel einfach wunderbar. Sie imitiert die Bundeskanzlerin wirklich super. Dies macht die Geschichte noch authentischer und genialer als ohnehin schon.

Ich hoffe wirklich sehr, dass es noch einen weiteren Kriminalfall für Miss Merkel geben wird!

Fazit:
Dies war meine erste Geschichte von David Safier, aber ganz gewiss nicht meine Letzte. Dieses Hörbuch sprüht nur so voller lustiger Ideen, humorvollen Szenen, kleinen Anekdoten aus Angelas Leben als Bundeskanzlerin und einem interessanten Kriminalfall.
Ich kann diese Geschichte wirklich jedem empfehlen, der kein Problem damit hat, wenn das Thema Politik an der ein oder anderen Stelle mal gehörig auf die Schippe genommen wird.
Ich vergebe 5 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Viel Wissenswerteres über den Regenwald, die vielen Tiere und Einwohner des Waldes

Verborgene Welt des Regenwaldes
0

Inhalt:
Der Amazonasregenwald ist so riesig, dass man es sich kaum vorstellen kann. Das Buch entführt Kinder in die geheimnisvolle Welt dieses Dschungels. Die Leserinnen und Leser erleben Abenteuer aus ...

Inhalt:
Der Amazonasregenwald ist so riesig, dass man es sich kaum vorstellen kann. Das Buch entführt Kinder in die geheimnisvolle Welt dieses Dschungels. Die Leserinnen und Leser erleben Abenteuer aus Sicht eines Flussdelfins, Jaguars oder Faultiers, begleiten den großen Forscher Alexander von Humboldt auf seine berühmte Expedition, erleben die geschäftige Regenwaldmetropole Manaus oder erhalten Einblicke in den Alltag indigener Völker. Nicht zuletzt geht es auch um den Schutz der Regenwälder. Warum sind sie für unsere Erde so wichtig? Warum brennen immer wieder riesige Waldflächen ab? Und was können Kinder in ihrem Alltag dagegen tun?

Meinung:
Da mein Sohn und ich aus der Verborgene Welt-Reihe aus dem Sophie Verlag bereits das Dinosaurier Buch gelesen haben und sehr begeistert davon waren, haben wir uns sehr auf diese Ausgabe über den Regenwald gefreut.

Mein Sohn zählt mit seinen 5 Jahren noch nicht wirklich zur eigentlichen Zielgruppe von 8 Jahren. Doch es macht ihm bereits jetzt wahnsinnig viel Spaß durch die Bilder zu blättern und mich nach gewissen Dingen auf den Seiten zu fragen. Besonders die vielen verschiedenen, teilweise außergewöhnlichen, Tierarten haben ihn in seinen Bann gezogen.

Aber auch das Kapitel "Regenwald in Gefahr" beschäftigte ihn sehr. In diesem Kapitel geht es darum wie sehr der Mensch in die Natur des Regenwaldes eingreift und durch Abholzung, gewolltes Brände legen und das Erschaffen von Staudämmen den Regenwald immer mehr zerstört.

Auf knapp 100 Seiten wird der Regenwald aus vielen verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Das Buch beginnt mit der Fragestellung, was überhaupt der Regenwald ist und ob es dort immer nur regnet.
Weiter geht es mit dem Leben im Regenwald, sei es nun an Land oder im Fluss. Dabei werden nicht nur viele verschiedene Tierarten wie z. B. der Amazonas Flussdelfin, Piranhas, die Boa Constrictor, der Jaguar oder das Erdbeerfröschen ins Rampenlicht gerückt.
Auch die einheimischen Völker wie die Yanomami, die im Grenzgebiet zwischen Venezuela und Brasilien leben, erhalten ihren Platz. Die Yanomami sind z. B. mit etwa 35.000 Menschen die größte indigene Volksgruppe des Amazonasregenwaldes.

Auch die Regenwaldmetropole Manaus wird auf einer Doppelseite erwähnt. Besonders spannend ist hier, dass bei Manaus die zwei großen Flüsse, der Amazonas und der Rio Negro (auf Deutsch der schwarze Fluss), zusammenfließen und sich daraus ein ganz besonderes Farbspiel ergibt.

Daher ist auch dieses neue Buch der Verborgenen Welt Reihe wieder ein großer Buchschatz mit furchtbar viel interessantem Wissen. Hier lernen nicht nur Kinder viel über den Regenwald, auch als Erwachsener gibt es viele Dinge, die man seinem Wissensschatz neu hinzufügen kann.

Die Aufmachung des Buches ist ebenfalls absolut grandios. Viele echte Bilder rund um das Leben im Regenwald wechseln sich mit illustrierten Bildern ab. Zudem gibt es viele kurze Sätze und eingebaute Wissenskästchen, sodass die Informationen für die Leser leicht und flüssig zu verarbeiten sind.

Fazit:
"Verborgene Welt des Regenwaldes" hat uns sogar noch besser gefallen als sein Vorgänger über die Dinosaurier und das will bei meinem Sohn schon etwas heißen. Auf interessante Art und Weise wird viel Wissenswertes über den Regenwald, die vielen Tiere und Einwohner des Waldes vermittelt.
Ich hoffe sehr, dass die "Verborgene Welt"-Reihe noch lange weitergehen wird.
Wir vergeben 5 von 5 Junior-Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere