Profilbild von Holto

Holto

Lesejury Profi
offline

Holto ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Holto über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.11.2020

Abwechslungsreich und schön gestaltet

Super fresh
1

Im Kochbuch "Super Fresh" von Donna Hay erwarten die Leser:innen sehr viele und abwechslungsreiche Rezepte. Unterteilt sind sie in die Kategorien: aus Pfanne und Ofen; Ruck-zuck Dinner; einfach ausgetauscht; ...

Im Kochbuch "Super Fresh" von Donna Hay erwarten die Leser:innen sehr viele und abwechslungsreiche Rezepte. Unterteilt sind sie in die Kategorien: aus Pfanne und Ofen; Ruck-zuck Dinner; einfach ausgetauscht; die Big Bowl; Quick fix; ab in den Tiefkühler und Süßes. Die Sortierung fand ich super, weil sie mal etwas anderes ist als die übliche Unterteilung in die Tageszeiten (Frühstück, Mittag, ...). Die Rezepte sind oft auch sehr außergewöhnlich, sodass ich viel Neues für mich entdeckt habe.

Sehr gefallen tut mir auch das Layout des Buches, sowie die wundervollen Fotografien. Es ist alles sehr modern gehalten und die Farben harmonieren sehr gut miteinander, sodass das Buch auch optisch ein Hingucker ist.

Die Rezepte sind übersichtlich, die Zutaten werden jeweils aufgelistet und darunter findet sich der Erklärungstext wieder. Unten finden sich meist noch Tipps oder Alternativen zu Zutaten des Rezeptes wieder, die einige Menschen evtl. nicht mögen könnten. So hat man immer eine tolle Alternative (z. B. statt Sardellen Kapern).

Mich konnte dieses wunderbare Rezeptbuch voll und ganz überzeugen, weshalb ich 4,5 Sterne vergebe und es allen, die Spaß am Kochen haben empfehlen kann!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.11.2020

Kreativ, aktuell und der typisch britische Charme

Ein weißer Schwan in Tabernacle Street
0

Ich muss vorab erwähnen, dass ich bisher nur Teil 1 der Peter Grant Reihe kenne und es bestimmt noch einmal viel mehr Spaß macht, wenn man alle Bände kennt. Dennoch hat mir das Buch sehr gefallen!

Wie ...

Ich muss vorab erwähnen, dass ich bisher nur Teil 1 der Peter Grant Reihe kenne und es bestimmt noch einmal viel mehr Spaß macht, wenn man alle Bände kennt. Dennoch hat mir das Buch sehr gefallen!

Wie auch in seinen anderen Romanen finde ich dieses Buch ist etwas für konzentrierte Leser:innen und kein Roman, den man Mal so eben nebenbei liest. Wenn man sich der Geschichte aber hingibt, bekommt man viel geboten :)

Sehr gefallen haben mir die verschiedenen Zeitebenen, die wir am Anfang des Buches kennenlernen. Das hat das ganze sehr spannend gemacht, weil man eben nicht nur lesen, sondern auch ein bisschen mitdenken und zuordnen muss.

Zu den Charakteren kann ich gar nicht viel sagen, ich finde Aaronovitch hat fantastische Hauptprotagonisten geschaffen und überrascht immer wieder mit neuen und teilweise abgedrehten Nebencharakteren. So auch in diesem Teil! Dazu bekommen wir noch eine ganz neue Perspektive, viel technisches und KI bezogenes.

Ich kann das Buch nur wärmstens weiterempfehlen, allerdings würde ich zumindest vorher Band 1 lesen, damit man die Charaktere schon kennt. Nachdem ich zwei Teile kenne, werde ich mir die anderen auch noch nach und nach zulegen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2023

Am Anfang etwas zäh, dann umso spannender

Lightlark
0

Mir hat das Buch recht gut gefallen mit dieser einzigartigen Welt, dem fesselnden Magiesystem und den überschwänglichen Charakteren konnte es bei mir definitiv punkten.

Die Hauptfigur Isla ist eine nahezu ...

Mir hat das Buch recht gut gefallen mit dieser einzigartigen Welt, dem fesselnden Magiesystem und den überschwänglichen Charakteren konnte es bei mir definitiv punkten.

Die Hauptfigur Isla ist eine nahezu perfekte Protagonistin, um die Leser durch die verschlungene Welt von Lightlark zu führen. Als 6 Herrscher verschiedener Reiche in die Hundertjahrfeier eintreten, um sie alle zu retten oder zu verdammen, muss einer sterben. Beziehungen verschwimmen und Herzen werden auf die Probe gestellt, während jeder Herrscher nicht nur um sein eigenes Überleben, sondern auch um das seiner Völker kämpft.

Einen etwas größeren Kritikpunkt habe ich allerdings: Ich wünschte, das Buch hätte im ersten Teil mehr Action gehabt. Für einen tödlichen Wettkampf gab es bis zu den letzten 25 % des Buches nur sehr wenig Kämpfe. Auch die Charaktere lernten wir nur oberflächlich kennen, ich hätte gerne mehr mit ihnen zu tun gehabt.

Das Ende hat mich wirklich schockiert und ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil! Ich kann das Buch Fans von Caraval oder ACOTAR empfehlen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2022

Tolle Rezepte fürs Wintergrillen

Weber's Wintergrillbibel
0

Wer sagt eigentlich, dass man nur im Sommer grillen kann? Weyer beweist mit seiner winterlichen Grillbibel, dass es auch in der kalten Jahreszeit eine tolle Ergänzung des Menüplans sein kann.

Neben den ...

Wer sagt eigentlich, dass man nur im Sommer grillen kann? Weyer beweist mit seiner winterlichen Grillbibel, dass es auch in der kalten Jahreszeit eine tolle Ergänzung des Menüplans sein kann.

Neben den verschiedensten Rezepten finden sich auch eine generelle Anleitung zum Grillen im Winter (von Pflege des Grilles, über passendes Kochgeschirr bis zu den Zutaten). Besonders viel Aufmerksamkeit wird auch der Herstellung von eigenen Würzmischungen, Saucen etc. gewidmet. Das finde ich sehr schön, da man so nicht immer zur fertigen Sauce mit vielen Zusatzstoffen greifen muss. Allerdings sollte man einen Mörser besitzen.

Die Rezepte sind sehr gut durch schöne Fotos veranschaulicht. Das Layout ist modern und übersichtlich und die Rezepte werden Step by Step gut erklärt. Zu jedem Rezept finden sich auch noch Zusatzinformationen wieder, wie z. B. welche Dinge man zusätzlich zu den Zutaten braucht.

Nicht ganz gelungen finde ich teilweise die Gliederung. Ich hätte mir zum Beispiel in der Übersicht eine Kennzeichnung der Veggie-Gerichte gewünscht und teilweise finde ich die Zuordnung in die einzelnen Kategorien generell nicht so intuitiv.

Insgesamt ist es aber ein schönes, winterliches Rezeptbuch für Grillliebhaber!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2022

Spannende und interessante Nacherzählung

Elektra, die hell Leuchtende
0

Da ich ein Fan der griechischen Mythologie bin, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Die Geschichte selbst war mir vertraut und dennoch hat mich die Geschichte von Anfang bis Ende gefesselt. Ich ...

Da ich ein Fan der griechischen Mythologie bin, habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Die Geschichte selbst war mir vertraut und dennoch hat mich die Geschichte von Anfang bis Ende gefesselt. Ich habe Klytämnestra immer als Opfer und Agamemnon als Ungeheuer gesehen, und so hat mich diese Version der Geschichte angesprochen. Ich möchte den Leser:innen, die mit der Geschichte nicht vertraut sind, nichts spoilern, aber ich habe mit allen Figuren mitgefühlt, mit so vielen Frauen, die als Spielfiguren in den Spielen der Männer und Götter benutzt wurden und darunter litten. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, vor allem wie eindrücklich und bildlich die Autorin schreibt. Das Buch wird aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt. Der Lesefluss war gut und es gab keine Abbrüche, wenn Saint von einem POV zum anderen wechselte, obwohl die fesselndsten Kapitel für mich diejenigen waren, die von Klytemnestra erzählt wurden.
Wenn man ein Fan der Mythologie oder von Nacherzählungen ist, kann ich das Buch weiterempfehlen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was sich Jennifer Saint als Nächstes einfallen lässt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere